Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entmagnetisieren-wie oft?

+A -A
Autor
Beitrag
baltasar
Stammgast
#1 erstellt: 23. Aug 2004, 10:29
hallo liebe casetten-oder bandfans,
wie oft ,also nach wieviel betriebsstunden, sollte der tonkopf eines kassettendecks entmagnetisiert werden?
mit antworten mit dem tenor "verzichte auf tapes,nimm lieber MD" oder ähnlichem kann ich überhaupt nichts anfangen.
vielen dank im voraus!
wolfi
Inventar
#2 erstellt: 23. Aug 2004, 14:02
Hallo,
die Auffassungen sind unterschiedlich, aber alle 40 bis 50 Betriebsstunden ist sicher machbar.
selfmadehifi
Stammgast
#3 erstellt: 25. Aug 2004, 19:54
ich habe das höchstens einmal im Jahr gemacht...
oder noch seltener, meist erst, wenn man wirklich
erahnen konnte, dass der Klang etwas nachgelassen hat.
baltasar
Stammgast
#4 erstellt: 26. Aug 2004, 05:49
aber wenn man merkt,dass der klang nachgelassen hat,ist es dann nicht schon zu spät?meines wissens werden durch magnetisierte tonköpfe die höheren töne unwiederbringlich abgelöscht (nach und nach),entmagneisieren bringt dann auch nichts mehr.ich will mir durch diese massnahme ja die tapes erhalten!
Wolfgang_K.
Inventar
#5 erstellt: 26. Aug 2004, 07:57
Ich habe noch ein Onkyo Deck Ta 2570 (seit etwa 13 Jahren im Betrieb), habe die Köpfe nur ein einziges Mal entmagnetisiert. Und bei meiner ReVox-Maschine habe ich mir das ohnehin gespart. Wenn jemand versehentlich beim Tonkopfreinigen den Köpfen mit magnetischen Gegenständen zu nahe kommt, kann eine Entmagnetisierdrossel viel Geld sparen, aber ansonsten?
Aus eigener Erfahrung gesprochen ist das regelmößige Entmagnetisieren nicht unbedingt erforderlich, es sei denn ich habe goldene Ohren und höre Frequenzen bis 30 Khz.

Gruß Wolfgang
baltasar
Stammgast
#6 erstellt: 26. Aug 2004, 08:16
uups,das wird knapp (30khz) bei einer kompaktcassette
Marc_L.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Aug 2004, 09:13
Hallo,
ich entmagnetisiere die Tonköpfe meiner Bandmaschinen und Cassetten-Decks vor wertvollen Aufnahmen, nach Reparaturen oder wenn ich meine, es sei mal wieder an der Zeit. Das kann eine knappe Woche, aber auch 10000 Jahre dauern
Viel Spaß
Marc
baltasar
Stammgast
#8 erstellt: 26. Aug 2004, 09:18
also sind hier niemandem richtlinien für entmagnetisierintervalle bekannt?es müsste sich doch nach einer gewissen laufzeit x eine gewisse magnetisierung nachweisen lassen,die,sobald sie einen grenzwert übersteigt,eliminiert werden sollte.
am besten ich setzte mir selbst einen intervall,zb.ale 10 std,bis ich es besser weiss.
RealHendrik
Inventar
#9 erstellt: 26. Aug 2004, 09:30
Richtlinien wurden doch hier genannt? Ich halte ein Entmagnetisierintervall von 50 Stunden für allemal ausreichend, damit steht man immer auf der sicheren Seite. Im gleichen Rhythmus wäre auch die grundsätzliche Tonkopfreinigung zu empfehlen. Bei wenig genutzten Maschinen sollte man es halten wie der Ölwechsel beim Auto: Alle xxx Kilometer (oder hier xxx Stunden) ODER nach einem Jahr, je nachdem, was früher eintritt...

Ansonsten: Vor wichtigen Aufnahmen (oder z.B. vor dem Transfer einer wichtigen Aufnahme auf andere Tonträger), nach einer Reparatur, kann nicht schaden.

Schaden kann Entmagnetisieren sowieso nicht, wenn man es richtig macht. Also auf einmal mehr kommt es sicher nicht an.

Gruss, Hendrik
Marc_L.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Aug 2004, 09:31
Hallo Baltasar,
wie Wolfi schon anmerkte, die Meinungen gehen stark auseinander. Ein Intervall irgendwo zwischen 10 und 50 Betriebsstunden halte ich für realistisch. Wer sich so intensiv mit seiner Maschine beschäftigt, daß er überhaupt ein Entmagnetisierungs-Gerät besitzt, ist sowieso auf der sicheren Seite. Also: Entspannt zurücklehnen und Musik hören
Viele Grüße
Marc
baltasar
Stammgast
#11 erstellt: 26. Aug 2004, 10:04
ich denke,mit diesen aussagen kann ich leben.
alon_swiss
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Aug 2004, 22:07
tonkoepfe sollte man mindestens nach jedem frischen einschalten der maschine entmagnetisieren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MC Systeme 'entmagnetisieren'?
jopetz am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  24 Beiträge
Wie oft System/Nadel am Plattenspieler tauschen?
wameniak am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2014  –  20 Beiträge
MC Tonkopf mit Balance Problemen
Duke64 am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  3 Beiträge
Reinigung der Tonköfpe---aber wie???
STTommes am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  12 Beiträge
Montage Tonkopf Thorens TD160
hansstuck am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2015  –  2 Beiträge
Messung von Ultraschallschwingungen mit einem Tonkopf
JFK81 am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  6 Beiträge
Tonköpfe entmagnetisieren (doch falsch gemacht ? )
CookieClassiC am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  4 Beiträge
Akai GX 210 D - Tonkopf
Torsten4 am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  4 Beiträge
Tonkopf justieren Blaupunkt RC 1950 ???
bluepoint am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  5 Beiträge
td 124, magnetischer Sub-Plattenteller, Tonkopf
musicus_ch am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.559