Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatznadel für Shure M75 EDM Type 2

+A -A
Autor
Beitrag
Califax3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Okt 2015, 18:41
Da ich gerade beim TA durchprobieren bin und dazu auch mal meinen kleinen Fundus aufgeräumt habe, ist meir ein Shure M75 EDM Type 2 Body mit abgebrochener Nadel in die Hände gekommen.
Ich habe jetzt mal geschaut, was eine Ersatznadel kostet und bin etwas verwirrt.
Beim Thakker gibt es 2 verschiedene Original Ersatznadeln (Shure N 75 ED Type II).
Einmal mit gebondetem Diamant, einmal mit nacktem Diamant.
Preis 99,50 / 149,50 !!!

Fragen:
1. Gibt (gab) es die Originalnadel wirklich in diesen 2 verschiedenen Ausführungen?

2. Der Preis ist recht heftig, deshalb würde ich gern wissen, ob sich der Kauf im Vergleich zu meinen vorhandenen TA`s lohnen würde (müsste schon deutlich nach vorne gehen).
Das wären "ACUTEX 412 STR", "Shure V15III", "Shure M97xE", "Ortofon Broadcast E".
Alle TA`s laufen bei mir mit original Nadeln.
Nachbauten möchte ich nicht so gerne, wenn es nicht gerade Shibata ist, aber da ist dann auch wieder der Preisfaktor.....

Anmerken möchte ich dazu noch; Fehlen tut mir nichts. Ich bin mit dem Klang (im Moment ACUTEX) total zufrieden.
Was reizt ist der Spieltrieb

Gruß
Thomas
muggelmuggel
Stammgast
#2 erstellt: 17. Okt 2015, 08:16
Moin Thomas,

mal ne Teilantwort; für das 75 er..würde ich persönlich eine SAS Nadel ordern.
Da hätten wir zwar eine ähnliche Preislage wie beim Thakker, aber neu und offenbar auch am Shure 75 sehr gut.
Evtl. ist das ja eine Überlegung Wert?!

Gruß
Peter
Papa_San
Stammgast
#3 erstellt: 17. Okt 2015, 08:29
Ja,SAS klingt fantastisch am M75ED! Ich habe beides gemacht: Erst die teure Nadel von Thakker und die ist schon gut. Vor kurzem habe ich dann noch eine SAS in Japan bestellt: Grundcharakter,also eher warm bleibt erhalten + feinste Auflösung und etwas weniger Grundton. Der war mir beim Original zu heftig. Das System klingt übrigens sehr dynamisch. Mit der gebondeten Nadel musst du da Abstriche machen.

Gruß
Siggi
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 17. Okt 2015, 08:31
Hallo!

Vermutlich weiß heute niemand mehr ganz genau welche unterschiedlichen Nadeln es für das M-75 in allen seinen Variationen jemals gab. Ich selbst nutze zuweilen noch eines der M-75-Modelle mit einer HJE-NOS-Nadel.

Immerhin war vor den "V"-Typen das M-75 eines der Spitzensysteme von Shure und es gibt wahrscheinlich Nadeleinschübe in jeder denbaren ausführung. Es würde mich nicht einmal wundern wenn irgendwo auf dem Netz eine NOS-Nadel mit MR-Schliff auftauchen würde obwohlk es diese offiziell zumindestens in Europa gar nicht gab.

Auf jeden Fall würde ich mir an deiner Stelle hier eine NOS-Nadel mit möglichst scharfem Schliff und ganzem Stein zu besorgen falls ich das Systenm einsetzen würde, für 150 Euro gibt es auch kein aktuelles System das mehr leisten würde als ein M-75 mit ED-Nadel und nacktem ganzen Stein. Allerdings sollte man den Shure-Sound mögen sonst wird das nix. Eines ist das M-75 ganz sicher nicht, -ein neutral abgestimmtes Abtastsystem-.

MFG Günther
Marsilio
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2015, 08:31
Das M75 mt der SAS-Nadel wäre klanglich fast auf dem gleichen Level wie das V15III. Wobei letzteres noch ein kleines bisschen besser sein dürfte.

Die SAS-Nadel kann imo im Vergleich zum Acutex noch etwas homogener auflösen (ich kann das schwierig beschreiben), mir kommt der Klang in jenen Bereichen, in denen das Acutex vielleicht etwas spitz klingt, harmonischer rüber.

LG
Manuel
Papa_San
Stammgast
#6 erstellt: 17. Okt 2015, 09:46
Moin
es gab viel Shure M75 aber nur ein M75ED Type2. Allerdings gibt es dazu 2 Einschübe,wie übrigens bei einigen Shure-Systemen. Ab Anfang-Mitte der 80er begann Shure kostengünstig in Mexico zu produzieren. Die System wurden erheblich billiger,leider auf Kosten der Qualität. Gebondete Nadeln gehören mit zu den Sparmassnahmen.

Der (USA) Nadeleinschub von Thakker ist eine Empfehlung,klingt aber recht warm,wie @Günther schon erwähnte. Der Jico-SAS ist homogener und da gebe ich @Manuel recht.
Schönes Teil,ich höre den gerade.

Gruß
Siggi


[Beitrag von Papa_San am 17. Okt 2015, 09:47 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 17. Okt 2015, 13:15
Hallo!

@Papa_San


....... Der Jico-SAS ist homogener .......


Im Ernst? Das ist eigentlich einer der (wenigen) Kritikpunkte die ich generell bei allen Shure- (und Grado-, nebenbei bemertk) Systemen anbringen könnte, -sie sind mir schon fast zu homogen.

Ansonsten, -wenn man den Sound mag-, gibt es kaum etwas an dem M-75 auszusetzen und ich trage mich schon länger mit dem Gedanken mir einen Shibata-Retipp für einen der hier noch vorhandenen M-75 Korpusse anfertigen zu lassen und mir die ED-Nadel von Takker als Reserve zu holen. Für ältere Jazzplatten sowie Rock-Pop-Schallplatten von vor 1975 gibt es kaum etwas besseres auf dem heutigen Markt wenn es nicht um den letzten Pfitzel an Auflösung geht sondern darum daß das Equipment "Stimmung" machen soll.

Insbesondere bei alten "CBS-" und "Epic-"Scheiben die nicht so gut gepresst sind machen die alten M-75 mit guter Nadel etwas her.

MFG Günther
Papa_San
Stammgast
#8 erstellt: 17. Okt 2015, 14:00
Ich bezog mich auf @Manuels Aussage,tonal ausgewogener wäre vielleicht richtiger? Aber homogen bleibt schon. Ich mag´s und wenn ich was Anspringendes haben will,steige ich um auf Ortofon MC.

Ja,die Shure sind echte Rocker!

Gruß
Siggi
Marsilio
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2015, 14:29
Langer Rede kurzer Sinn: Die Uralt-Shure M75, die noch an so manchem Flohmarkt-Dreher hängen, sind unkomplizierte (!), äusserst solide Tonabnehmer, die es sich lohnt, mit guten Nachbaunadeln wieder zu beleben. Ich selber habe an meinem Drittdreher immer noch ein altes M75MB Typ II, bei dem der Ersatz der alten (guten!) hyperelliptischen Originalnadel langsam aber sicher absehbar wird.

Ich finde folgende beiden Varianten interessant:
a) Thakker bietet seit einer Weile hyperelliptische Nachbaunadeln von Jico an - wenn die ungefähr der alten HE-Originalnadel entsprechen würde wäre die imo die passendste Partie fürs M75: https://www.thakker....e-ii-nachbau/a-5543/
b) Jico bietet auch für diese Oldies SAS-Nadeln an. Hier frage ich mich, ob das nicht schon fast ein bisschen zu viel des Guten ist: https://www.thakker....e-ii-nachbau/a-5543/

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 17. Okt 2015, 14:31 bearbeitet]
Papa_San
Stammgast
#10 erstellt: 17. Okt 2015, 14:37
Die HE-Nadel von Jico ist gebondet und hat einen einfachen Alu-Nadelträger.

Gruß
Siggi


[Beitrag von Papa_San am 17. Okt 2015, 14:37 bearbeitet]
Califax3
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Okt 2015, 07:40
Wenn ich das jetzt mal zusammenfasse sieht das Ergebnis für mich so aus:

Das M75ED Type 2 ist mit der richtigen Nadel ein sehr gutes System (in seiner Preislage).
Im Vergleich zu den vorhandenen Systemen (V15III und Acutex) ergibt sich aber nicht zwangsläufig der Aha-Effekt.
Wenn widerbeleben dann unbedingt mit der teureren Originalnadel (nackter Diamant) oder einer SAS Nadel.
Für mich bedeutet das, eine Neue Nadel ist ein "Nice to have", aber kein "Must have".
Also etwas für die Weihnachtswunschliste, falls mir jemand etwas gutes tun will

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen

Gruß
Thomas
Holger
Inventar
#12 erstellt: 19. Okt 2015, 12:26
Hi Thomas,

So eine >>> http://img.canuckaud...e_n75edt2_stylus.jpg (Beispielbild)
könnte ich dir anbieten.
Sehr guter Zustand, aber nicht neu, sondern wenig gebraucht. Dafür 1/3 günstiger als die Neuware bei Thakker...
Califax3
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Okt 2015, 13:51
Hallo Holger,

hast eine PM.

Gruß
Thomas
Holger
Inventar
#14 erstellt: 19. Okt 2015, 14:13
Sorry, bis jetzt nicht...
Califax3
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Okt 2015, 14:19
Bin ich vielleicht zu dumm zu, sorry

Schick mir doch bitte eine PM mit deiner Preisvorstellung.
Vielleich kann ich dann wenigstens antworten.

Viele Grüße
Thomas
Holger
Inventar
#16 erstellt: 19. Okt 2015, 15:00
Ist raus.
Califax3
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Nov 2015, 19:41
Um das Thema noch zu Ende zu bringen:

Holger hat mir ja eine M75ED Type 2 Nadel zukommen lassen und ich bin damit absolut glücklich.
Ich kann nicht sagen ob das M75ED Type 2 jetzt besser oder schlechter klingt als die vorhandenen TA`s, auf jeden Fall trifft es 100% meinen Geschmack.
Wahrscheinlich liebe ich den typischen Shure Sound, wenn es ihn denn gibt.
Das System spielt absolut verzerrungsfrei bis in die letzte Rille, hat die gewisse "Shure-Wärme" und läd mich stundenlang zum entspannten hören ein.

Jedenfalls habe ich jetzt für die nächsten Jahre genug TA`s zum ausgiebigen hören.
Das von mir bis jetzt favorisierte Goldring G1042 bleibt wohl beim Händler, zumal die Preise dafür im letzten Jahr wohl schon wieder kräftig angezogen haben.

Danke Holger

Gruß
Thomas
Holger
Inventar
#18 erstellt: 11. Nov 2015, 09:07
thumbs_up_smiley
Papa_San
Stammgast
#19 erstellt: 11. Nov 2015, 13:36
Moin
es müssen nicht immer die Spitzensysteme der Hersteller sein. Auch die gehoben Mittelklasse wie das M75ED T2 bringen einen tollen Sound. Viel wichtiger ist die eine geringe Empfindlichkeit gegenüber hohen Kapazitäten. Das hat die Shure-Systeme aber auch die von Ortofon schon immer ausgezeichnet.

Gruß
Siggi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatznadel?
hachri am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  4 Beiträge
Ersatznadel
wowo.schmidt am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  3 Beiträge
Ersatznadel für Shure M95
ForgottenSon am 04.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  13 Beiträge
Ersatznadel für Tonabnehmersystem SHURE V-15 TYPE III gesucht!
chamaelion am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  11 Beiträge
Ersatznadel für Tonabnehmer Shure V 15 Type 4
bmwboxer am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  2 Beiträge
Ersatznadel für Shure V15V-B
blueplay am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  3 Beiträge
Shure M75 ED und welche Ersatznadel?
Pratt am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2016  –  14 Beiträge
Nachbaunadel für Shure M75
Marsilio am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  2 Beiträge
Ersatznadel ? welche und woher?
Django8 am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  14 Beiträge
Shure M75B Type 2...?
Dipak am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkeinefarben
  • Gesamtzahl an Themen1.344.822
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.506