Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer Hart aufgesetzt

+A -A
Autor
Beitrag
toosh
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jan 2016, 09:28
Hallo zusammen,

gestern Begegnung der Dritten Art gehabt.

Wollte LP hören Lift war aber unten hatte ich nicht bemerkt,
naja als ich den Arm zur Einlaurille bewegt hatte wollte ich den Arm auf den Liftauleger setzen der war aber unten
so den Rest könnt Ihr euch vorstellen,
das Machiavelli Red hat dann eine Harte Bekanntschaft mit der LP gemacht................

Nun meine Frage an euch
wie kann ich einen Schaden erkennen Spanndraht usw.
würde sich das klanglich bemerkbar machen????

Grüße und frohes neues Jahr!
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2016, 11:51
Hallo,

bei einer Vertikalbewegung (plums) sollte bei einer einmaligen Unachtsamkeit nicht mit Schäden zu rechnen sein. Das würde man auch hören.
Bei einer gleichzeitigen Horizontalbewegung (ratsch) kann es dir den Nadelträger verbiegen oder abbrechen. Dann wäre Sense.

Gruß Evil
akem
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2016, 12:24
Wäre der Spanndraht gerissen würde der Nadelträger beim Aufsetzen auf die Platte erheblich einknicken. Wenn die Nadel genauso steht wie vorher auch brauchst Du Dir da keine Sorgen machen.
Bliebe noch der Diamant. Wäre der beschädigt würde man das klanglich auch schnell heraushören.
Mach Dir keinen Kopf. Tonabnehmer sind manchmal robuster, als man denkt...

Gruß
Andreas
toosh
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jan 2016, 12:32
Hallo zusammen,

danke erstmal für die Info!

Also Klanglich kann ich nichts negatives sagen,
d.h Diamant sieht intakt aus!

Nur dachte ich das ich geg. diesen Spanndraht oder ähnliches beschädigen könnte
mit so ne Aktion,
weil ich es nicht vorm Auge habe wie das System vorher über der Platte gestanden hatte.............

Würde man so einen Spanndraht defekt
auch Klanglich merken????

Grüße
akem
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2016, 12:59
Den Fall hatte ich zwar noch nie aber ich gehe mal schwer davon aus, daß man das auch hört. Im Extremfall sinkt die Nadel so stark ein, daß der Systemkörper aufsetzt und sich die Nadel gar nicht mehr bewegen kann. Aber auch wenn nicht: die Rückstellkräfte, die auf den Nadelträger wirken, wären gänzlich anders und das hört man bestimmt.

Gruß
Andreas
toosh
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jan 2016, 14:18
Hallo nochmals,

also die Bassimpulse sind voll da
bei den Höhen kann ich nix negatives feststellen bisher................

Ich bete das das so bleibt,
ansonsten Depris...........

Cheers.................
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mittelloch der LP zu klein - was tun?
Flipe am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  14 Beiträge
Linn Sondek LP 12 mit Rega RB 300 Arm wie einstellen?
garfilius am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  8 Beiträge
Plastikhalterung der Nadel schleift auf LP
delpjotre am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  5 Beiträge
Tonabnehmer Ortofon 2M red
lugliubo am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  25 Beiträge
Tonabnehmer/arm schief
dschamans am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  8 Beiträge
So nun brauch ich noch einen 1 Punkt Arm
highfreek am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  6 Beiträge
LP auf CD - Kopfhörerausgang
Tomacar am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  19 Beiträge
Von LP auf CD - welcher Spieler?
Brigitte am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.04.2005  –  11 Beiträge
LP-Sammlung auf CD
Eraser2 am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  17 Beiträge
Durchgehendes Schleifen bei Picture LP
Honigbaum am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHolzi77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.514
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.018