Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Turntable oder Plattenspieler?

+A -A
Autor
Beitrag
daene
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Sep 2004, 20:27
Hi,
hab mich hier grad angemeldet und hab acuh gar kp von der Sache
Will mir aber trotz allem gern mal meine Musik auf Venyl anhören. Jetzt kommt bei mir die Frage hoch, Turntable oder Plattenspieler?

Ich brauche das Geärat nur zum Hören!

Unterscheiden sich Turntables von Plattenspielern im Klang?

Was würdet ihr empfehlen?


lg
nikolai
Splash_Drive
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Sep 2004, 20:34
Wenn du nur Musik hören willst dann brauchst du dir nur einen Plattenspieler kaufen, reicht dann für deine Zwecke, klanglich ist das schwer zu sagen, denn beide sind für einen anderen bereich!


MfG S.D.
daene
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Sep 2004, 20:54
OK, danke schonmal für die schnelle Antowrt... meinst du das mit dem "Bereich" auf den Musikgeschmack bezogen? Oder auf die Location, sprich Party etc...

Was könnt ihr so an Plattenspielern (z.B. bei ebay) empfehlen?
Gibts was zu beachten wie ob man einen Vorverstärker brauchst?


lg
nikolai
Passat
Moderator
#4 erstellt: 14. Sep 2004, 21:12
Turntable das englische Wort für Plattenspieler, es gibt daher keinen Unterschied, weder in der Gerätegattung noch im Einsatzbereich noch sonstwie.

Anglizismen scheinen ja leider die deutsche Sprache immer mehr in den Hintergrund zu drängen, so auch hier.

Grüsse
Roman
daene
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Sep 2004, 21:22
Oh das kann man natürlich so sagen ^^

Ich hab zu Turntable immer sowas wie DJ Equipment assoziiert!

Naja danke für den Denkanstoß...
Könnt ihr einen Dual 510 empfehlen?


lg
nikolai
hammermeister55
Stammgast
#6 erstellt: 14. Sep 2004, 21:25
Hallo Nikolai,

ob Plattenspieler oder Drehtisch, hängt auch vom Musikgeschmack und von den weiteren, Verwendungszwecken ab.

Willst du nur mal so ein paar LPs oder Singeles hören, Pop, Rock, Jazz oder Klassik würde ich dir einen Plattenspieler empfehlen,
stehst du mehr auf Techno Hause Hip-Hop oder ähnliches ist vielleicht ein Plattenauflegerdrehtisch(DJ Turntable) nicht schlecht.
Hat dein Verstärker einen Phonoeingang, sonst brauchst du natürlich einen Phonovorverstärker.
Wenn du auf Partys auflegen willst solttest du auch ein etwas besseren Drehtisch nehmen.
dj_ddt
Inventar
#7 erstellt: 14. Sep 2004, 21:26
ich hab den WEGA JPS 351 P und das ist ein super gerät. nur eines stört mich : bei manchen 7"-singles, die bis kurz vors label bespielt sind, also wo die auslaufrille nur sehr kurz ist, hebt der plattenarm schon vor ende des liedes ab, weil der plattenspieler denkt, die platte ist zu ende.


[Beitrag von dj_ddt am 14. Sep 2004, 21:27 bearbeitet]
Badhabits
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2004, 21:29
Hallo Daene

Es wär gut, wenn wir wüssten, was Dein Budget ist.
Dann könnten wir auch konkrete Empfehlungen abgeben.

Also einen Phono-Vorverstärker brauchst Du nur, wenn Dein Verstärker keinen eingebaut hat.

Hast Du schon eine HiFi-Anlage? Wenn Ja, welche?

Gruss Badhabits
Holger
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2004, 21:31
Dual 510 : Nein, hatte ich mal, zuviel Plastik, das ganze Teil wiegt keine 4,5 kg.

Wenn Dual, dann einen gescheiten Direkttriebler wie z. B. einen 721, das ist was Genaues.
Oder den 731 Q. Oder den 701.
Oder wenn's ein Riementriebler sein darf, auch den 601. Das sind sehr sehr gute Geräte.


[Beitrag von Holger am 14. Sep 2004, 21:31 bearbeitet]
daene
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Sep 2004, 21:38
Also Budget würd ich mal sagen von
0-120€ aber sehr gerne auch was gebrauchtes.

Worin unterscheidet sich denn ein Plattenspieler von einem DJ Turntable? Sound?

Ich hab nen alten, aber wie ich find sehr angenehmen Yamaha RX-300.

lg
nikolai


[Beitrag von daene am 14. Sep 2004, 21:39 bearbeitet]
dj_ddt
Inventar
#11 erstellt: 14. Sep 2004, 21:46
ein DJ-plattenspieler hat null automatik.
daene
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 14. Sep 2004, 21:53

Willst du nur mal so ein paar LPs oder Singeles hören, Pop, Rock, Jazz oder Klassik würde ich dir einen Plattenspieler empfehlen,
stehst du mehr auf Techno Hause Hip-Hop oder ähnliches ist vielleicht ein Plattenauflegerdrehtisch(DJ Turntable) nicht schlecht.


Also ich will eher Raggae drauf hören... Also dann doch leiber tendenziel ein DJ Turntable?


lg
nikolai


[Beitrag von daene am 14. Sep 2004, 21:53 bearbeitet]
Dennis_R.
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Sep 2004, 21:54
Hallo Daene,
der 510 ist nicht schlecht und im direkten Vergleich zum 721 schneidet er nicht undbedingt viel schlechter ab, ist zudem deutlich billiger zu bekommen.
Die Aussage das der 510 zuviel Plastik hat kann ich nicht ganz nachvollziehen - der hat nicht mehr oder weniger Plastik als der 721 auch hat...

Also ich spreche daher gutem Gewissens eine Kaufempfehlung für das Gerät aus!
Aber wenn du ein Budget von bis zu 120Euro angibst kannst du dir ohne Probleme auch gleich den 701/721/731 kaufen...

Bild 510

http://www.dual-board.de/thread.php?threadid=829


[Beitrag von Dennis_R. am 14. Sep 2004, 22:00 bearbeitet]
Badhabits
Inventar
#14 erstellt: 14. Sep 2004, 21:56
Hallo Daene

Auch wenn ich selber noch nie Platten aufgelegt habe, so unterscheiden sich "normale" Dreher von DJ-Spielern, dass diese ja auch zum "Scratchen" gebraucht werden. Sie sind etwas robuster gearbeitet und haben spezielle Scratch-Nadeln. Bei einem HiFi-Plattenspieler würde das wohl nicht lange gut gehen.

Für 0-120 Euro würd ich mich nach einem Gebrauchten umschauen. Für 120 Euro kriegst Du neu nichts Gescheites.

z.B. Lenco L75/L78 oder auch DUAL 12xx und 7xx Serie. Mit etwas Glück kriegst Du ev. einen Thorens z.B. einen 150-er oder einen 145-er auch die 160-er sind tolle Dreher.

Infos findest u.a. hier: http://www.vinyl-lebt.de/ oder auch hier http://www.theanalogdept.com/

Viel Glück bei der Suche. Schau aber dass Du ein gepflegtes Gerät kriegst. Tonarmlager und System/Nadel prüfen.

Gruss Badhabits
hammermeister55
Stammgast
#15 erstellt: 14. Sep 2004, 21:58
Hallo Nikolai,

der Unterschied im Sound liegt wohl mehr am System als am Turntable oder Plattenspieler mit dem entprechenden System kannst du auf dem Plattensieler "Disko Sound" hinbekommen oder mit einem DJ Turntable Hi-Fi Sound,
nur ist die Auswahl an Systemen eher nutzungsbezogen für den einen oder anderen Bereich grösser.
McSound
Stammgast
#16 erstellt: 14. Sep 2004, 22:21
Der Unterschied zwischen einem HiFi Plattenspieler und einem DJ Plattenspieler liegt darin, das der Antrieb bei einem DJ Plattenspieler ein Direktantrieb ist. D.h. er kann z.B. sofort gestoppt werden, man kann "Back cuing" machen, ect.
Arbeitsgeräte die gut sind:Technics 1210 fast in jeder Disco.
Die Vestax na ja, Nachbau..Gott aber bei Hip-Hop, Rap (das ist halt jetz meine Meinung) kommt es eh nicht so drauf an.

Auch mit einem Riemenantrieb kann man "scratchen" man braucht aber Matten die auf dem Plattenteller kommen. Das kann natürlich dann "klangverschlechternd" wirken, weil mehr "rumpeln" anfällt.

Wichtig natürlich bei DJ -Geräten die Nadeln; die müssen "back - cuing" fähig sein: z.B. Ortofon, Stanton, Shure.

Also jetzt meine Empfehlung: Wenn Du nur so hörst, kaufe einen
gebrauchten HiFi-Plattenspieler mit Riemenantrieb oder halt Rad, wie der Lenco L75 / L78. Dual war nur in den 60 und 70ern gut. Das was Du heute unter Dual bekommst wird warscheinlich in Korea gebaut. Thorens wäre natürlich
(leider ist das Budget von 120,--€ etwas klein) gut.
daene
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 15. Sep 2004, 05:14
Gut danke das hat mich alles ziemlich weitergebracht
Und Rap werd ich eh nid hören, das wollte ich doch gern nochmal alles richitgstellen =) *hilfe ^^

vielen lieben dank!
nikolai
hankblank
Neuling
#18 erstellt: 15. Sep 2004, 10:54


Dual war nur in den 60 und 70ern gut. Das was Du heute unter Dual bekommst wird warscheinlich in Korea gebaut.


Das ist falsch. Dual baut seit je her im Schwarzwald. Dual wurde vor einigen Jahren von der Firma Alfred Fehrenbacher (www.alfredfehrenbacher.de) geschluckt und wird heute von Schneider vertrieben. Dabei gibt es mehrere Modelle wovon der 505-4 ein gutes Mittelklasse-Modell ist (die anderen kann man in der Pfeife rauchen). Alles was unter der Marke Dual vertrieben wird und KEIN Plattenspieler ist hat mit Dual aber nichts, aber auch gar nichts zu tun - das ist die Hausmarke von Karstadt - die haben sich die Namensrechte in den 80ern gekauft, als DUAL finanzielle Probleme hatte. Dadurch wurde der Markennamen stark geschädigt.

Der 505 ist sehr solide, hat ein Subchassis und ist von der Qualität mit einem Thorens 160 vergleichbar. Der 505 wird seit Jahrzenten gebaut und es sollte eine Fülle an gebrauchten in deinem finanziellen Rahmen geben. Ich will dir jetzt keinen Dual "aufschwetzen" - mir persönlich gefallen die neuen Pro-Ject-Plattenspieler besser - aber da musst du schon tiefer in die Tasche greifen...

Gruß
Stefan
DrNice
Moderator
#19 erstellt: 15. Sep 2004, 12:43
Moin!

Der Unterschied zwischen einem HiFi Plattenspieler und einem DJ Plattenspieler liegt darin, das der Antrieb bei einem DJ Plattenspieler ein Direktantrieb ist.


Demnach sind alle Duals der 600er und 700er- Reihe (ausnahme: 601) DJ- Geräte und kein Hifi


das ist die Hausmarke von Karstadt - die haben sich die Namensrechte in den 80ern gekauft, als DUAL finanzielle Probleme hatte


Fast: es war Mitte der 90er

Letztendlich ist es egal, ob man einen Plattenspieler oder einen Turntable, einen Verstärker oder einen amp(lifier), Lautsprecher oder speaker hat - Englisch ist eben "cool". Wäre die Mode heutzutage, wie vor 500 Jahren, hätten wir alle amplificateurs und haute- parleurs zu Hause stehen.

Vor einigen Jahren hatte Dual übrigens noch eine eigene Internerpräsenz: www.dual-turntables.de
PPM
Stammgast
#20 erstellt: 15. Sep 2004, 12:54
Ja ja, die Anglizismen...
aber einen Rechner mit der "Weichware" von "Winzigweich" zu betreiben, wäre ja nicht so kühl, äh cool, ebenso wenig eine "Drehtafel" statt "turntable"...

Is ja gut, ich geh ja wieder
kampf-keks
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 15. Sep 2004, 13:29

aber einen Rechner mit der "Weichware" von "Winzigweich" zu betreiben


Sehr akkurat übersetzt

Gruss Thomas
butcho
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Sep 2004, 23:16
Moin Moin...

Ich bin neu hier und momentan auch auf der Suche nach einem "Abspielgerät" für Platten und bin so auf diesen Beitrag gestoßen.

Kann man also als Fazit sagen, das für jemanden der "nur" Musik hören will (unabhängig von der Richtung) eher ein HiFi Plattenspieler zu empfehlen ist. Und somit der Haupt-Unterschied zu einem DJ-Turntable die DJ-Funktionen sind???

Oder gibt es Klang Unterschiede wenn man z.B. Elektronische Musik wie House, Techno etc. hört?

Ich höre nämlich gerne House/Techno/Trance aber auch Rock,Klassik und Jazz...

Was könnt Ihr mir empfehlen?

Gruß
butcho
DrNice
Moderator
#23 erstellt: 16. Sep 2004, 23:28
Moin!

DJ-PLattenspieler haben einige Funktionen, die man in der Regel im "Hifi-Betreib" nicht benötigt - da wären zum Beispiel:

- der Direktantrieb mit extrem kurzer Hochlaufzeit - wird benötigt, damit die Platte nach dem Scratching wieder schnell auf Sollgeschwindigkeit kommt

- "Beleuchtete Nadel" zur exakten Bestimmung des Aufsetzpunktes

- wenn möglich ein ziemlich weiter Pitchbereich zur Angleichung zweier Lieder mir unterschiedlichen Tempi

Wenn Du also weder scratchen, noch überblenden (neudeutsch: "faden") willst, reicht ein guter Hifi-PLattenspieler.

Zur groben Orientierung wirfst Du am besten einen Blick in die Kaufberatungen für Thorens und Dual.
butcho
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 16. Sep 2004, 23:49
Nee scratchen oder überblenden möchte ich nicht... bin ja kein DJ. Tanze lieber

Wenn sich also House Scheiben auf einem HiFi-Plattenspieler auch gut anhören werde ich mich wohl nach einem Dual umschauen... Hab nämlich noch alte Dual CL 190 Boxen
DrNice
Moderator
#25 erstellt: 16. Sep 2004, 23:53
Naja, den Lautsprechern ist es herzlich Egal, welcher Plattenspieler die Musik zuspielt - aber grundätzlich keine schlechte Wahl
butcho
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 17. Sep 2004, 00:05
Das ist schon Klar ... Aber es ergibt ein Harmonisches Gesamtbild

Weisst Du in welcher Preislage die früher waren und welcher Klasse(Einsteiger, Oberklasse etc.) die sich befinden?

War keine "Wahl" sondern sind Erbstücke...
DrNice
Moderator
#27 erstellt: 17. Sep 2004, 00:07
Sorry, mit Dual-Lautsprechern habe ich mich bisher nicht beschäftigt. Intressiere mich mehr für die alten Grundigs. So lange die Lautsprecher für Dich gut klingen und Du damit zufrieden bist, sprich: Deinen Anforderungen genügen, sind sie absolut okay
butcho
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 17. Sep 2004, 00:13
Das tun Sie. War nur Neugierig...

Von Grundig habe ich dazu auch noch ein Paar "HiFI Box 600" dazubekommen. Von denen gefällt mir jedoch die Farbe nicht (Holzdekor). Wollte Sie mal Lackieren.

Weisst Du über diese mehr?
directdrive
Inventar
#29 erstellt: 17. Sep 2004, 06:27
Moin butcho;

Hab nämlich noch alte Dual CL 190 Boxen

Gratulation - das waren Duals größte so ca. 1976 - damals sicher "Spitzenklasse". Neupreis lt. Katalog waren DM 890,-, ich habe keine Ahnung ob pro Stück oder für's Paar, nehme aber an pro Box.

Die alten Duals, die ich kenne, neigen zu einer gewissen Überpräsenz, können gelegentlich dadurch etwas nerven, sind aber auch nach heutigen Maßstäben, ausgezeichnete Lautsprecher ohne ernsthafte Verfärbungen oder tonale Mängel.

Gönn' ihnen einen anständigen Verstärker und polier das Gehäuse (natürlich nur sofern Du keine Schleiflackversion besitzt...), bastel Dir anständige Kabel mit DIN-Steckern und spiel ein bißchen mit der Aufstellung herum.

Der Wunsch nach neuen Lautsprechern sollte nicht so schnell aufkommen - notfalls nehm' ich Dir dann aber gern die Duals ab
...wobei ich nicht wüßte, wie man die Dinger verschicken soll..

Viel Spaß mit den Klötzen wünscht

Brent
choegie
Stammgast
#30 erstellt: 17. Sep 2004, 07:30
per gls
13,50 oder so bis 30kg und max. gurtmaß...
directdrive
Inventar
#31 erstellt: 17. Sep 2004, 07:57
Hallo choegie,

Danke, Danke , aber woher kriegt man solche Kartons - die Dinger wiegen nicht nur knapp 25 kg, sondern sind auch richtige Standboxen...

Viele Grüße von

Brent
choegie
Stammgast
#32 erstellt: 17. Sep 2004, 08:27
die kartons mußte entweder selberbasteln, indem du mehrere große einfach zusammenklebst, oder du besorgst dir vom elektronikmarkt deines vertrauens schachteln von fernsehern.
ich persönlich bevorzuge die erste variante, bzw benutze die schachteln aus der zweiten für die erste...
alles klar?
directdrive
Inventar
#33 erstellt: 17. Sep 2004, 08:33
Alles klar!

Jetzt muß er sie mir nur noch abtreten...
sos
Neuling
#34 erstellt: 18. Sep 2004, 20:39
erkläre doch mal den Unterschied!

Plattenspieler ist deutsch, turntable nicht...
butcho
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 24. Sep 2004, 18:26

directdrive schrieb:
Alles klar!

Jetzt muß er sie mir nur noch abtreten...



-> wie gesagt sind das Erbstücke und die "darf" man natürlich nicht abtreten

Ich hab festgestellt das die Sicke vom Tieftöner schon total zerfallen ist. Und die 2 Mitteltöner sehen auch nicht mehr so gut aus.
Was muss ich beachten wenn ich den Tieftöner bzw. die Mitteltöner austauschen möchte?
(gleiche Leistung, Hersteller etc...?!?!)
Murray
Inventar
#36 erstellt: 24. Sep 2004, 18:41
Sicken erneuern lassen, ansonsten die gleichen Chassis verwenden! Alles andere führt zu nix!

Murray
butcho
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 24. Sep 2004, 18:48
Also ich hoffe ich hab der Begriff richtig verstanden und benutzt:
Sicken sind doch bei einem Lausprecher die meist aus Gummi bestehende "Halterung bzw. Verindung" die aussen rum den Laustsprecher in Schwingung hält... oder?

Die kann man erneuern lassen???
Und was ist mit Chassis gemeint?
Murray
Inventar
#38 erstellt: 24. Sep 2004, 18:52
Chassis ist der Hochtöner bzw. tieftöner bzw. Mitteltöner in seiner Gesamtheit! Die Sicken sind die Teile, die du beschrieben hast, bestehen meistens aus Gummi oder Schaumstoff und ja: Man kann sie erneuren lassen, kostet allerdings nicht wenig! Einfach mal hier im forum gucken, da findest du auch gute Adressen!

Murray
butcho
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 24. Sep 2004, 18:56
danke für den tip...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler ??
Lionell am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  30 Beiträge
Plattenspieler
Luebbe am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  15 Beiträge
Einbauen von riemen ins turntable!
pitti07 am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  3 Beiträge
Plattenspieler Klang
Jester's_tear am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  44 Beiträge
Plattenspieler zum reinen Hören!
-/linda am 16.10.2012  –  Letzte Antwort am 31.10.2012  –  24 Beiträge
Welchen Plattenspieler zum Musik hören?
abq23 am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  9 Beiträge
pioneer turntable zischt bei S-Lauten
lessblood am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  4 Beiträge
Ortofon Systeme - oder Saschas' never ending turntable story
Spooky am 30.11.2002  –  Letzte Antwort am 30.11.2002  –  3 Beiträge
Brummen auch ohne Turntable
fox18 am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedAaron_Bönisch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.413
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.004