Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Android-App: Turntable Speedometer

+A -A
Autor
Beitrag
EddyTheGlanz
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Apr 2011, 19:13
Hallo Leute,

vor einiger Zeit hatte ich das Problem, dass mein damals aktueller Plattenspieler scheinbar zu langsam lief.
Da mir grade nichts besseres eingefallen ist, habe ich mir zur Geschwindigkeitsmessung eine App(lication) für mein Android-Mobiltelefon geschrieben, die mir die genaue Umdrehungszahl angeben sollte.

Nach ein paar Verfeinerungen befindet sich diese gerade in einem Beta-Status, so dass ich sie nicht für mich behalten wollte.

http://sourceforge.net/projects/turntablespeed/

Hier befindet sich die aktuelle Version inklusive Quellcode. Alles frei verfügbar.

Sollte hier jemand Interesse daran haben, so würde es mich freuen, Rückmeldung zur Software und Verbesserungsvorschläge zu erhalten.

Vorraussetzung ist:
Man braucht ein Mobiles Gerät mit dem Handybetriebssystem Android (Die Version müsste egal sein), welches über einen Orientierungssensor verfügt.

Nach dem Starten der App:
Legt das Handy auf den Plattenteller, drückt auf "Start", schaltet den Plattenspieler an und die Messung beginnt.


An die Moderatoren:
Ich hoffe, ich habe nicht das falsche Forum erwischt, sonst verlegt den Thread bitte.

BITTE VERSTEHT DIESEN BEITRAG NICHT ALS WERBUNG, SONDERN ALS BEITRAG ZUR COMMUNITY. DIESES SOFTWAREPROJEKT IST EINE REINE FREIZEITVERSCHWENDUNG MEINERSEITS.
Murray
Inventar
#2 erstellt: 13. Apr 2011, 19:18
Moin,

wenns Open source bleibt:

Harry
paga58
Inventar
#3 erstellt: 14. Apr 2011, 00:09
Tackerst Du das Ding fest?

Normalerweise bleiben Gegenstände nicht lange auf Plattentellern liegen, wenn der Teller zügig hoch läuft...


Gruß
Touringini
Inventar
#4 erstellt: 14. Apr 2011, 00:46
Goil wenn das funzt!

LG
Dieter
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 14. Apr 2011, 05:22
Schöne Idee!
EddyTheGlanz
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 14. Apr 2011, 06:46

paga58 schrieb:
Tackerst Du das Ding fest?

Normalerweise bleiben Gegenstände nicht lange auf Plattentellern liegen, wenn der Teller zügig hoch läuft...


Also bei meinen bisherigen Versuchen hat sich mein Telefon auf meinen Plattenspielern, die alle eine Gummimatte drauf haben, ziemlich gut gehalten. Sowohl bei 33, als auch bei 45 RPM.
Allerdings beschleunigen die auch nicht so stark.
Habe noch gar nicht darüber nachgedacht, dass es da auch etwas stärkere Kollegen gibt.

Da könnte es vielleicht schon wegrutschen. Kommt natürlich auf die Matte, das Handy und halt auf die Beschleunigung an.
juergen1
Inventar
#7 erstellt: 14. Apr 2011, 13:15
Ob das Gerät nicht eine Unwucht verursacht, welche die Umdrehungsgeschwindigkeit verändert?
EddyTheGlanz
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Apr 2011, 17:06

juergen1 schrieb:
Ob das Gerät nicht eine Unwucht verursacht, welche die Umdrehungsgeschwindigkeit verändert?


Ja, daran habe ich auch schon öfter gedacht.
Es funktioniert allerdings genauso, würde man versuchen, es genau mittig auf den Teller zu legen. Da müsste man nur irgendwas um den Pin in der Mitte herumlegen, damit das Handy dort auch liegen kann;-)
Magister_Verbae
Inventar
#9 erstellt: 14. Apr 2011, 17:53
Müsste doch auf einem "normalen" Single-Puck gut zum liegen kommen.
Ansonten: Tolle Idee, kann's leider wegen fehlendem Androidphone nicht ausprobieren.

LG

M.
lunatic303
Stammgast
#10 erstellt: 14. Apr 2011, 19:24
Hi,

und Gratulation zur App - funktioniert einwandfrei. Sowohl bei 33 1/3 als auch bei 45 RPM ist die Anzeige nachkommastellengenau

Getestet auf einem SL-1600 MK2, der schon recht schnell hochdreht - dank rutschfester Gummimatte zeigte das Phone aber keinen Fluchreflex, hier kann man wohl Entwarnung geben..

Fürs Protokoll: Der Androide ist ein HTC Desire HD mit Android 2.2.1 - irgendwie komisch solch ketzerisch digitalen Kram im Analogbereich zu posten

Grüße,

Patrick
Drowned_In_Trance
Stammgast
#11 erstellt: 14. Apr 2011, 20:06

Fürs Protokoll: Der Androide ist ein HTC Desire HD mit Android 2.2.1 - irgendwie komisch solch ketzerisch digitalen Kram im Analogbereich zu posten


Wie du hast kein Röhrenhandy?? Schäm dich mal!
lunatic303
Stammgast
#12 erstellt: 14. Apr 2011, 21:37
Nee, mein Mainphone ist natürlich reiner Steampunk
Archivo
Inventar
#13 erstellt: 15. Apr 2011, 07:22

lunatic303 schrieb:
...dank rutschfester Gummimatte zeigte das Phone aber keinen Fluchreflex...


Offenbar hast Du bei der Wahl Deines Mobiltelefons ein ungewöhnlich höfliches und wohlerzogenes Gerät ergattert

LG, Ivo


[Beitrag von Archivo am 15. Apr 2011, 07:23 bearbeitet]
EddyTheGlanz
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 18. Apr 2011, 06:10
Hi lunatic303,

cool, dass Du sie mal getestet hast.
Ich besitze leider nur ein Vodafone 845, welches grenzwertig langsam ist.
Hier ist der Messwert meist erst nach etwas längerer Zeit halbwegs stabil.
Die Genauigkeit konnte ich nie testen, da mir die Möglichkeit zur Referenzmessung fehlt.

Was ich als nächstes implementieren werde:
- Wahlmöglichkeit verschiedener Messstrategien (Rundenbasiert, Weg-/Zeit-Inkremente)
- Wahlmöglichkeit verschiedener Messwertmittelungsverfahren (Median, Arithmetisches Mittel)
- Speicheroption für die Messwerte

Wenn das getan ist, werde ich mich wieder melden.

Beste Grüße,
Lars
juergen1
Inventar
#15 erstellt: 18. Apr 2011, 10:50

EddyTheGlanz schrieb:

Die Genauigkeit konnte ich nie testen, da mir die Möglichkeit zur Referenzmessung fehlt.

Hallo Lars,
da könntest Du einfach möglichst viele Umderehungen zählen und mit einer Quartzuhr die Zeit stoppen.
Die Genauigkeit kann hierbei fast ins Unendliche gesteigert werden und entspricht irgendwann der Ganggenauigkeit Deiner Quartzuhr.

Eigentlich müßte auch die Genauigkeit Deines Programms der Genauigkeit der eingebauten Uhr entsprechen.(Falls es darauf basiert, die Umdrehungen zu zählen, wie ich vermute...?)

Gruß
Jürgen


[Beitrag von juergen1 am 18. Apr 2011, 10:52 bearbeitet]
EddyTheGlanz
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 19. Apr 2011, 06:16

juergen1 schrieb:
Eigentlich müßte auch die Genauigkeit Deines Programms der Genauigkeit der eingebauten Uhr entsprechen.(Falls es darauf basiert, die Umdrehungen zu zählen, wie ich vermute...?)


Ja, so ähnlich funktioniert das Programm.
Allerdings werden Momentan Rundenzeiten gemessen und aus diesen Zeiten der Median gebildet.
Mittelung über alle Werte ist auch eine Möglichkeit, aber leider sehr ausreißerempfindlich.

Ich habe die App geschrieben, da ich einfach irgendwann keinen Bock mehr aufs Zählen hatte;-)

Damit könnte ich die Genauigkeit natürlich auch verifizieren.
Aber ich habe mich einfach auf die Richtigkeit des Codes und auf die Genauigkeit der internen Zeitmessung verlassen.

Beste Grüße,
Lars
juergen1
Inventar
#17 erstellt: 19. Apr 2011, 12:53

EddyTheGlanz schrieb:

juergen1 schrieb:
Eigentlich müßte auch die Genauigkeit Deines Programms der Genauigkeit der eingebauten Uhr entsprechen.(Falls es darauf basiert, die Umdrehungen zu zählen, wie ich vermute...?)


Ja, so ähnlich funktioniert das Programm.
Allerdings werden Momentan Rundenzeiten gemessen und aus diesen Zeiten der Median gebildet.
Mittelung über alle Werte ist auch eine Möglichkeit, aber leider sehr ausreißerempfindlich.

Ich habe die App geschrieben, da ich einfach irgendwann keinen Bock mehr aufs Zählen hatte;-)

Mathematik ist die Kunst, faul zu sein


Ich hätte da noch eine Idee zur Perfektionierung:
Die Genauigkeit des ermittelten Durchschnittswertes steigt ja mit der Anzahl der Umdrehungen;
da könnte man doch sicherlich noch eine statistische Funktion einbauen, die bei Erreichen einer voreingestellten, gewünschten Genauigkeit einen Signalton von sich gibt..?
Bin leider in Statistik nicht besonders beschlagen, aber vielleicht hat es was zu tun mit dem Konfidenzbereich?

Gruß
Jürgen
EddyTheGlanz
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 19. Apr 2011, 14:24

juergen1 schrieb:
Ich hätte da noch eine Idee zur Perfektionierung:
Die Genauigkeit des ermittelten Durchschnittswertes steigt ja mit der Anzahl der Umdrehungen;
da könnte man doch sicherlich noch eine statistische Funktion einbauen, die bei Erreichen einer voreingestellten, gewünschten Genauigkeit einen Signalton von sich gibt..?
Bin leider in Statistik nicht besonders beschlagen, aber vielleicht hat es was zu tun mit dem Konfidenzbereich?


Hi Jürgen,

die Idee finde ich ziemlich cool.
Da muss ich wohl nochmal meine Mathe-Bücher rausholen;-)

Werde mal sehen, ob ich das hinbekomme.

Beste Grüße,
Lars
juergen1
Inventar
#19 erstellt: 19. Apr 2011, 15:01
Bei Wiki findet man was über das "Konfidenzintervall" und mit Excel bzw. Openoffice kann man schön herumexperimentieren. Da gibts ja jede Menge statistische Funktionen...
Gruß
Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Turntable für Anfänger
SichtExot am 06.12.2016  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  18 Beiträge
Mein Plattenspieler spielt zu langsam ab
Crankers am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  18 Beiträge
Was ist das für ein FISHER Plattenspieler ?
schlagerbummel am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  3 Beiträge
Genaue Bezeichnung für Tonbandspulen gesucht.
kempi am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  6 Beiträge
Welchen PLattenspieler habe ich nun ???
lapje am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  16 Beiträge
Mein erster Plattenspieler für die Liebe zur Musik
peppr am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  94 Beiträge
Plattenspieler dreht sich zu langsam
Jasboso am 09.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  13 Beiträge
Dual CS 505-1 behalten oder nicht?
dslr-fan am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung: Mein "erster" Plattenspieler
fuzzy3000 am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  9 Beiträge
Plattenspieler für Nicht-DJ gesucht
vinyler am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  48 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.030