Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 145 MKII dreht zu langsam

+A -A
Autor
Beitrag
mr.eve
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Okt 2010, 19:23
hallo zusammen,
seit gestern dreht sich mein vor einiger zeit auf ebay ersteigerter plattenspieler zu langsam; da er nach dem kauf ohne probleme für einige monate lief und sich die platten jetzt anders anhören als beim kauf besteht kein zweifel, dass er zu langsam dreht.

woran liegts? was kann man dagegen tun?
hab jetzt hier schon im forum von ähnlichen fällen gelesen, bei denen am potentiometer rumgeschraubt werden musste; wie funktioniert das speziell bei meinem modell (Thorens TD 145 MKII)? wie kann es dazu kommen, das plötzlich die spannung nicht mehr ausreicht, bzw. dass sie so deutlich zurückgegangen ist ...

vielen dank schonmal!
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2010, 19:34
Hi, das könnte u.a. daran liegen, dass der Riemen ausgeleiert ist. Besorg Dir doch erstmal eine Stroboskopscheibe, damit Du sehen kannst, ob es wirklich zu langsam dreht.

Beste Grüße

Konrad
juergen1
Inventar
#3 erstellt: 04. Okt 2010, 20:11
Wenn der Riemen ausgeleiert wäre, müßte man eigentlich ein Schleifgeräusch vom Durchrutschen hören.

Einfachste Kontrolle der Drehzahl wäre die Umdrehungen zu zählen und mit der Armbanduhr die Zeit zu stoppen.
Gruß
Jürgen
mr.eve
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Okt 2010, 20:54
vielen dank schon mal!! werde beides so schnell wie möglich prüfen
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 04. Okt 2010, 23:44
Hallo!

Dein Thorens hat einen Wechselstrom-Syncronmotor der durch den Netzsinus gesteuert wird und den man nicht mit einem Potentiometer o.ä. regeln oder einstellen kann.

Dein Motor kann also nicht zu schnell oder zu langsam laufen, die Ursache muß woanders liegen.

Eine wahrscheinliche Möglichkeit wäre ein trockenes Tellerlager, hier solltest du nachschauen ob noch Öl im Lager ist, wenn nicht mußt du welches einfüllen. !0W-40 Motorenöl eignet sich dafür recht gut. Noch besser wäre eine von Joels Ölmischungen.

Eine andere mögliche Ursache hat ja silberfux schon genannt.

MFG Günther
mr.eve
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Okt 2010, 15:51
so jetzt wieder ich:
drehzahl gemessen, diese stimmte bei 33 rpm, bei 45 wich sie um 3 rpm ab; aber nach mehrmaligen testen ... funktionierts auf einmal wieder so wies sein soll! wie kann das sein? gestern lief er noch so langsam dass eine weibliche stimme !hörbar! tief klang ...

verstehs nicht ... kann sowas vorkommen, dass der riemen "einrostet" sprich erst nach einiger (langer) spielzeit die volle geschwindigkeit fährt? was mir dennoch auffällt, dass die zeit bis die volle geschwindigkeit erreicht ist spürbar länger ist als vor einigen monaten, als ich ihn gekauft habe... vielleicht doch riemen abnutzungsanzeichen ?

sry nochmal für den ganzen aufstand ... wie gesagt versteh selber nicht warum er jetzt wieder so gut läuft ...
juergen1
Inventar
#7 erstellt: 05. Okt 2010, 18:10

mr.eve schrieb:
gestern lief er noch so langsam dass eine weibliche stimme !hörbar! tief klang ...

Vielleicht haben ja tatsächlich nur die Höhen gefehlt? Aus einem sonstigen technischen Grund?

Riemen und Laufflächen würd ich mal gründlich entfetten.
Und dann mal den Plattenteller bei abgenommenem Riemen in Schwung versetzen. So ca eine gute Minute müßte er nachlaufen.
Und natürlich nachschauen, ob das Lager noch Öl hat.
Gruß
Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 145 MKII
kuni0307 am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  22 Beiträge
thorens TD 145 MKII
radler54 am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  23 Beiträge
leicht verzerrte höhen bei Thorens TD 145 MKII
beric18 am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  22 Beiträge
Thorens TD 145 MK II dreht durch
radler54 am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  4 Beiträge
Thorens TD 145 Elektronikproblem
contadinus am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  9 Beiträge
Plattenspieler Thorens TD 145 ohne MKII
Shinowak am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  2 Beiträge
Abmessungen Thorens 145 MKII
volund am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  3 Beiträge
Thorens TD 320 MKII Drehzahl Probleme
dirty_rotten am 17.07.2013  –  Letzte Antwort am 20.07.2013  –  26 Beiträge
Thorens TD 145 MkII + Ortofon 510 Mk II
LuCz93 am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  33 Beiträge
Neue Nadel für Thorens TD 145 MKII
uncl3t0m am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.556