Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


dd-turntable. mitteklasse.

+A -A
Autor
Beitrag
ctts
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Sep 2011, 13:27
moin zusammen,

möchte mir einen direktangetriebenen gebrauchten plattenspieler zulegen.
budget so bis 300,- (denke ich, muss aber nicht zwingend ausgereizt werden)
stehe nicht so auf diese dj-teile. sollte schon holz meets aluminium sein. klassisch halt.

bisher habe ich mir so angeguckt:
zb
- dual 721
- sony 2250
- kenwood ab 700er serie

gefallen mir (in erster linie mal optisch) sehr gut. hab schon zu allen drehern bisschen rumgeschmökert natürlich. scheinen nicht totaler mist zu sein.

mir wurden japaner (mit s-arm) aus den späten 70ern/80er an herz gelegt, ohne aber dabei genaue modelle zu nennen.


was gibts noch in der liga? bin für jede marke offen.
worauf muss ich denn besonderes augenmerk legen? taugen die oben genannten überhaupt was? ich bin sicherlich weit entfernt von audiophil, höre überwiegend punk/hc platten (dynamik fehlanzeige haha), und auch die restlichen komponenten der anlage müssen erst später mal durch anstänige bauteile ersetzt werden. derzeit einfach(st)er technics verstärker (a600 mk iii) und irgendwelche älteren pioneer boxen.

hoffe bin hier richtig, sonst bitte ggf verschieben. war mir nicht sicher ob das nun bei hifi raritäten rein muss, oder hier. man möge mir verzeihen.
ctts
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 09. Sep 2011, 18:34
..nicht alle auf einmal

habe die möglichkeit einen kd 5077 zu erwerben. hab noch keine bilder gesehen und kann daher nichts zum zustand sagen, aber was erwartet mich da preislich ca? system ist wohl ein der verkäuferIn unbekanntes verbaut.

beobachte außerdem bei ebay einen sony 2250, kd 750 und kd 700
leider finde ich zu den kenwood playern allgemein sehr wenig im netz (wenn forumeintrag, dann hat jemand ne frage, die nciht beantwortet wird..)
vllt schlage ich einfach blind bei einem davon zu, wenn kein feedback kommt *hint*
germi1982
Moderator
#3 erstellt: 09. Sep 2011, 18:44
Schau dir auch mal den 704 an, das ist der halbautomatische Bruder des 721. Oder die kleineren Modelle 621 bzw. 604. Sind zwar kleiner, aber stehen ihren größeren Brüdern kaum nach.
ctts
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 09. Sep 2011, 18:51
das auge isst mit, und ich muss gestehn, gefallen mir rein optisch überhaupt nicht. bin mir auch beim 72 nicht mehr so sicher.
klar, sicher nicht das nr 1 kriterium beim plattenspielerkauf, aber für mehr als nur drei groschen, hätte ich gern auch was meinem "geschmack" entspricht.

der geht eindeutig richtig alte kenwood
germi1982
Moderator
#5 erstellt: 09. Sep 2011, 19:58
Du meinst deinem optischen Geschmack...

Ich sage es mal so, der 721 wäre ein Laufwerk das schon damals als Spitzenklasse anzusehen war. Heute bekommt man sowas gar nicht mehr...

Aber ok, ich werfe mal Denon ein, ab DP-37F aufwärts:

http://wegavision.pytalhost.com/denon86/

Die Sache ist auch die, bei den größeren kommst du evt. mit dem Budget nicht mehr hin...und vor allem sind diese Japaner auch oft mehr schein als sein, vor allem beim Tonarm können die oft nicht gegen Dual nicht anstinken. Dual hatte sowohl eine bessere Lagerung des Tonarmes und vor allen Dingen wird die Auflagekraft auch dynamisch mittels Feder erzeugt. Daher muss der auch nicht hundertprozentig "im Wasser" stehen. Normal muss ein Plattenspieler hundertprozentig gerade stehen, am besten mit Wasserwaage nachprüfen. Deswegen gibts für Plattenspieler auch so Libellen zum Aufkleben. Und damit meine ich nicht das Insekt, sondern die Libelle hier:

http://upload.wikime.../Dosenlibelle_01.jpg

Mit 300€ wird das wirklich eng...zumal du bei Gebrauchten auch noch immer davon ausgehen musst, dass eine neue Nadel fällig wird. Vor allem bei solchen alten Geräten.


[Beitrag von germi1982 am 09. Sep 2011, 20:03 bearbeitet]
ctts
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 09. Sep 2011, 20:16
ja klar, MEIN PERSÖNLICHER optischer geschmack. wollte niemandem auf die füße treten. im gegenteil, mir wurde schon selbst attestiert, kein sinn fürs "schöne" zu haben, nachdem ich freunden gesagt hatte: "lieber marantz 6300 als 1210er" (rein optisch versteht sich)

hab 300,- jetzt einfach mal so in den raum geworfen, um nicht hunderte von vorschlägen (auf eni zehntel davon hatte ich gehofft) "abarbeiten" zu müssen. wenn mir das gesamtbild (klang, verarbeitung, zustand,..., optik) passt, dann kostet es halt was es kostet.

das mit dem wasser versteht sich, denke ich, von selbst, um bei einer drehenden bewegung das optimum zu errreichen.

mit denon hab ich mich noch gar nicht auseinandergesetzt. danke für den tipp.
ctts
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Sep 2011, 20:18
der arm vom dp37 erinnert mich an fisher price meets playmobil
boozeman1001
Inventar
#8 erstellt: 09. Sep 2011, 20:24
Also ganz ehrlich, den DP 37F finde ich eine extreme Plastikbude.
Ich habe neulich einen geschlachtet (Automatik defekt).
Außen hui, innen pfui. Alles Plastik, schlecht gedämpft... Naja, ich würde ab DP 47F aufwärts anfangen. Nur die sind halt auch schon recht teuer.

Gruß,
Kai


[Beitrag von boozeman1001 am 09. Sep 2011, 20:25 bearbeitet]
ctts
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Sep 2011, 20:36

boozeman1001 schrieb:
Also ganz ehrlich, den DP 37F finde ich eine extreme Plastikbude.

das wollte ich mit meinem vergleich andeuten
directdrive
Inventar
#10 erstellt: 09. Sep 2011, 21:20
Moin ctts,

die Idee mit dem direktgetriebenen Plattenspieler kann ich nur begrüßen, die von Dir genannten Geräte sind eine gute Wahl. Für 300,- wird's bei Kenwood und Sony aber schon knapp, besonders der KD-750 kann teuer werden. Dual 704/721 liegen locker im Budget, den KD-5077 kenne ich leider nicht.

Punk und HC höre ich selbst vorwiegend, aber von fehlender Dynamik kann ich eigentlich nicht berichten. Vielleicht solltest Du lieber zuerst in einen neuen Verstärker und vor allem neue Boxen investieren?

Zum bisher gesagten habe ich ein paar Einwände.


germi1982 schrieb:
und vor allem sind diese Japaner auch oft mehr schein als sein, vor allem beim Tonarm können die oft nicht gegen Dual nicht anstinken. Dual hatte sowohl eine bessere Lagerung des Tonarmes und vor allen Dingen wird die Auflagekraft auch dynamisch mittels Feder erzeugt. Daher muss der auch nicht hundertprozentig "im Wasser" stehen.


Im Falle der genannten Modelle, also Kenwood KD-7irgendwas und Sony PS-2250 kann man Zweifel an der Lagerqualität getrost vergessen. Und wenn ich gut hören will, mache ich mir auch die Mühe, meinen Plattenspieler gerade aufzustellen.



boozeman1001 schrieb:
Also ganz ehrlich, den DP 37F finde ich eine extreme Plastikbude.
Ich habe neulich einen geschlachtet (Automatik defekt).
Außen hui, innen pfui. Alles Plastik, schlecht gedämpft... Naja, ich würde ab DP 47F aufwärts anfangen.


Ich bin auch kein Fan des DP-37, aber Kunststoff und Faserplatte sind schon sehr resonanzarme Materialien, eigentlich gibt's da nicht viel zu meckern. Der DP-47 unterscheidet sich von der Machart kaum, ist vor allem größer. Klanglich kann man beiden nichts negatives nachsagen.

Grüße, Brent
ctts
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Sep 2011, 11:32
Gerade einen sehr bald ablaufenden Kenwood KD 2055 bei ebay entdeckt, der mir trotz fehlender Holzoptik erstaunlich gut gefällt. kann da jemand was positives/negatives zu sagen? mit entsprechendem System? Welches zb?

Fehlende Dynamik meinte ich 'master auf 10'. Im Rockbereich allgemein gibt doch schon länger nichts anderes mehr..
ctts
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Sep 2011, 11:36
Sehe gerade, dass niemand auf den 2055 bietet, trotz angeblichen Topzustands. Ist der mit 130 zu teuer?
directdrive
Inventar
#13 erstellt: 10. Sep 2011, 13:45
Moin,

der 2055 ist zwar ein ordentliches Gerät, der Antrieb fällt allerdings sehr einfach aus - vierpoliger Synchronmotor, Flachriemen, leichter Teller - gleicht in dieser Hinsicht dem damals kleinsten Kenwood, dem KD-1033. 130,- mögen für ein gepflegtes Gerät in Ordnung gehen, viel mehr gibt es für die Kenwoods nur selten.

Bei eBay gibt's aktuell auch einen KD-750 zum Festpreis von 349,-, es fehlt hier leider die Haube, außerdem ist das Gerät umgebaut, der Tonarm stammt vom bauähnlichen KD-650. Trotzdem könnte das ein guter Deal sein, sprengt allerdings Dein Budget.

Grüße, Brent
lunatic303
Stammgast
#14 erstellt: 10. Sep 2011, 17:10
Hi,

bei analogrevival.de steht gerade ein Sony PS-X50 drin, der würde ins Budget passen und Du würdest Dir die Versandlotterie per eBay ersparen. Mit Holz kann der zwar nicht aufwarten, aber meines Erachtens trotzdem ein schöner Dreher. Ob der dort aufgerufene Preis realistisch ist, fragst Du besser Brent, kenne mich nicht so aus mit den Sonys. Ansonsten gibt es beim gleichen Händler auch noch einen sehr schönen Micro Seiki, allerdings ein gutes Stück teurer und ohne Tonarm - der dürfte aber optisch Deinen Anforderungen entsprechen. Ist außerdem ein Hersteller, den Du generell vielleicht auch in Dein Suchraster aufnehmen könntest, sehr schöne und gute Dreher, leider meist nicht besonders günstig..

Grüße,

Patrick
ctts
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 10. Sep 2011, 19:22
chaos-editier-beitrag:
Wow, der Micro Seiki ist ja megaschön. Marke sagt mir leider gar nichts. Noch nicht.
Was käme denn an Kosten dazu für Arm (bin ich blind? ich meinen einen arm zu sehen. wir reden schon vom dd31?) und kriegt man so Teile einigermaßen easy? Geht ja sicher nicht jeder zweite....
Und wie schwierig/kompliziert ist so ne Montage?
bekommt man ersatzhauben (wäre schon wichtig, weil 2 katzen im haus), wenn ja, für wie viel, wie häufig.., wo..?
und was bedeutet "fehlender fingerlift"? fragen...
dazu kämen dann noch die kosten für einen passenden tonabnehmer. welchen? noch mehr fragen...

jetzt gemerkt, dass es wohl um den bl51 ging?! der ist mir glaub ich zu teuer.



einen spieler vom händler holen, ist mir tatsächlich noch gar nicht in den sinn gekommen. könnt ihr mich mit mehr adressen a la analogrevival.de versorgen?
vor der versendung durch einen unbedarften habe ich tatsächlich ein wenig angst.


[Beitrag von ctts am 10. Sep 2011, 21:13 bearbeitet]
ctts
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 10. Sep 2011, 19:59
der ps x50 sagt mir in der tat optisch überhaupt nicht zu. zu schwarz
lunatic303
Stammgast
#17 erstellt: 10. Sep 2011, 22:29
Hi,

ich meinte in der Tat den BL-51, aber Du hast natürlich Recht, ziemlich teuer und aufwendig, wenn man bedenkt, dass der Tonarm noch gekauft und montiert werden müsste..

Es gibt auch auf ebay Händler, die Garantie bieten. Dieser Micro macht z.B. einen guten Eindruck, wobei ich das Gerät nicht aus eigener Erfahrung kenne:

http://www.ebay.de/i...&hash=item19c5d16f0f

Ist auch etwas über Deinem ursprünglichen Budget, dafür gibt es Funktionsgarantie und der Anbieter sollte wissen, wie man einen Dreher verpackt.

Grüße,

Patrick
ctts
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 11. Sep 2011, 19:59
gerade darauf aufmerksam gemacht worden, einen ms-dd 33 bei ebay verpasst zu haben. fail.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 721 richtig einstellen
dawei am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  15 Beiträge
Kaufempfehlung Dual / PE Plattenspieler
bmw-bogser am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  14 Beiträge
Erster Plattenspieler bis 300?
JackWhiteIII am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  20 Beiträge
totaler vinyl neuling, der den plattenspieler nicht zum laufen bekommt
devilzduck am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2012  –  10 Beiträge
Gleichlaufprobleme Dual 721
harold71 am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  116 Beiträge
Plattenspieler bis 300?
yChefKoch am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 15.07.2016  –  8 Beiträge
Plattenspieler bis ca. 300 Eur
tormentor_666 am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  6 Beiträge
Erster Plattenspieler muss her (studenten budget ;)
Knup am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  5 Beiträge
Dj Turntable an 2.1 Soundsystem?
yokota am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  17 Beiträge
Plattenspieler für Nicht-DJ gesucht
vinyler am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  48 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rapoo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitgliedbugsbunny415de
  • Gesamtzahl an Themen1.345.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.232