Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ortofon Concorde DJ E für Hifi ?

+A -A
Autor
Beitrag
Beatrice
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Apr 2016, 13:43
Hallo Zusammen

Habe mir ein Plattenspieler Technics SL-1210 MK2 von einem DJ gekauft.
Dieser Technics SL-1210 MK2 ist ausgestattet mit einem "Ortofon Concorde DJ E"

Ich möchte gerne den Technics Plattenspieler an meiner NAD Hifi-Anlage mit Rowen R2 Lautsprecher betreiben. "NAD Phono Vorverstärker vorhanden".

Nun möchte ich gerne den Concorde DJ E gegen ein anderen austauschen.

Folgenes möche ich verbessern:
- Einen noch besseren Klang
- Einen Satten Bass
- Eine minimale Abnutzung der Schallplatten und Nadel.

Wer kennt sich mit der Materie aus, wer kann mir was besseres oder gar viel besseres für den Hifi Bereich empfehlen.

Kosten dürfte das ganze ca. Euro 200.00
HiFi_Sepp
Stammgast
#2 erstellt: 24. Apr 2016, 14:00
Da würde z.B ein Sumiko Pearl oder ein Audio Technica AT 440 MLb gut dazu passen.
Mit dem satten Bass ist das aber so eine Sache, denn das können die Concordesysteme nämlich ganz gut. In Sachen Auflösung sind meine oben genannten aber auf alle Fälle vorne.
Den Plattenverschleiß würde ich mal vernachlässigen. Den kann man eh nicht messen.

Wichtiger wäre die Platten, die du schon hast mit einer gefütterten Innenhülle auszustatten. Die Standardpapierhüllen verschleißen beim herausziehen eine Platte viel mehr, als das eine Nadel kann.
Ich hab jahrelang mit der Ortofon Concorde Broadcast musik gehört. Das war ganz ok, aber gegen ein Goldring Eroica LX hörte sich das Broadcast doch "grausam" an
Das Broadcast war aber auch deutlich besser klingender, als das DJ E System.


[Beitrag von HiFi_Sepp am 24. Apr 2016, 14:09 bearbeitet]
Beatrice
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Apr 2016, 14:26
Vom dem ich den Technics SL-1210 MK2 gekauft habe hat mir unter anderem gesagt das ich die Ortofon Concorde DJ E wechseln soll da die Ortofon Concorde DJ E für DJ gedacht ist und für den Hifi Bereich besseres gibt mit einem sateren Bass.

Man schreibt ja gutes über die Ortofon Concorde Broadcast E aber die gibt es ja mittlerweile nicht mehr.
Weis jemand was der nachfolger Tonarm von der Ortofon Concorde Broadcast E ist.

Was gibt es noch von Ortofon das besser ist als die Concorde DJ E im Hifi Bereich?
HiFi_Sepp
Stammgast
#4 erstellt: 24. Apr 2016, 14:35
Wenn du guten Klang möchtest, lässt du die Finger von DJ Systemen.
Ein Hifisystem ist diesen DJ Systemen klanglich überlegen, da sie detailierter und feinauflösender die Musik wiedergeben können. Das gilt auch für den Bass, allerdings sind Hifisyteme nicht so laut, da sie eine geringere Ausgangsspannung haben als z.B die Concorde Systeme. Dein System hat z.B 6mV Ausgangsspannung, das AT 440 MLB nur 4mV.

Andere User können Dir das vielleicht besser erklären....


[Beitrag von HiFi_Sepp am 24. Apr 2016, 14:40 bearbeitet]
akem
Inventar
#5 erstellt: 24. Apr 2016, 14:46
Einen "satten Baß" wirst Du für 200€ nicht kriegen... Eher (deutlich) weniger als bei den Concordes.
Tonabnehmer in diesem Preisbereich sind eher neutral bis schlank. MMs mit satten Baß gibt's eh sehr wenige und die kosten alle >500€ (Ortofon 2M Black, Reson Reca). Auch MCs mit sattem Baß sind nicht viel billiger (Audio Technika AT33PTG).

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 24. Apr 2016, 14:54
Hallo,

auf die Ortofon-DJ-Nasen passt auch eine OM-Hifi-Nadel. Vorteile: niedrigere Auflagekraft (ok, dadurch wirds auch "leiser"), bessere Auflösung.

Alles > 10 bietet schon eine Verbesserung, also Nadel 20 (nackige Ellipse) oder Nadel 40 (FG II-Schliff). Die 30er ist mein Fall nicht.

Peter
HiFi_Sepp
Stammgast
#7 erstellt: 24. Apr 2016, 15:06
Lieber Peter,

Die OM 40 Nadel sprengt aber das Budget der Themenstellers schon gewaltig
Aber die Idee finde ich sehr gut. Allerdings weiß ich nicht, ob das bei dem Generator nicht schon mit Kanonen auf Spatzen schießen ist


Gruß
Sepp
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 24. Apr 2016, 15:42
Hallo,

Ortofon beherrscht die Kunst des Badge-Engineering wie kein anderer Laden (ok, Clearaudio ) in der Branche...

Passt und klingt. Und ne 20er Nadel ist für den Anfang auch schon nicht wirklich übel wenn ich das mit den DJ-Eisen vergleiche....

Peter
Albus
Inventar
#9 erstellt: 24. Apr 2016, 15:58
Tag,

Herrje - halte zu Gnaden - selbstverständlich gibt es "satten Bass" (punchy bass) von HiFi-Systemen, und ob. - Da ist das Shure M70BX (Abschluss 250-300 pF), tja, welches man suchen muss um ein Exemplar zu finden; dann, aber überall zu finden: das Shure M44G (400-500 pF), ja es handelt sich um einen Tonabnehmer, welcher als HiFi-System konstruiert worden war. Nicht zu verwechseln mit dem DJ-Bankhalter des M44-7.
Für das M44G gibt es gute elliptische Nadeln, welche den Klangcharakter "Akkordbasis auf Bassfundament und Grundton bei guter Durchhörbarkeit in den oberen Lagen" beibehalten, N44E bzw. N55E (der Nadeleinschub des Shure M55E).
Und auch das Shure M35X (200-300 pF) liefert eine markante Bassbasis, die Hochtonregion kann bei gewissen Abschlussbedingungen (des Phono-Einganges) etwas zu prominent geraten.
Und dann das Shure M97xE (200-300 pF) - die verfeinerte Version des M70BX, immer noch mit markanter Bassbasis, in den Mittenlagen etwas zurückhaltender.
Also, kein Mangel an besserem Material.
Das Zeug dann an einen Technics SL1210 II mit Kabelkapazität von 125 pF oder 325 pF an einem NAD Phono-Vorverstärker (welcher?, es gibt ja einige davon) mit weiteren 200 pF oder 180 pF (insgesamt also irgend zwischen 325 pF und gut 500 pF) - und los geht es mit den Empfehlungen. Sacra.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 24. Apr 2016, 17:48 bearbeitet]
Beatrice
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Apr 2016, 17:02
Also das Ortofon OM 20 findet man in der Schweiz nirgens.

Habe nochmals bei Ortofon geschaut was haltet ihr von der Ortofon 2M Blue PnP für Euro 270.00 ?
Hatt die jemand, oder schon mal irgendwo gehöhrt?

Technische Daten Ortofon 2M Blue:

Output voltage at 1000 Hz, 5cm/sec. - 5,5 mV
Channel balance at 1 kHz - 1,5 dB
Channel separation at 1 kHz - 25 dB
Channel separation at 15 kHz - 15 dB
Frequency range at - 3dB - 20-25.000 Hz
Frequency response - 20-20.000 Hz + 2 / - 1 dB
Tracking ability at 315Hz at recommended tracking force - 80 µm
Compliance, dynamic, lateral - 20 µm/mN
Stylus type - Nude Elliptical
Stylus tip radius - r/R 8/18 µm
Tracking force range - 1,6-2,0g (16-20 mN)
Tracking force, recommended - 1,8 g (18 mN
Tracking angle - 20°
Internal impedance, DC resistance - 1,3 kOhm
Internal inductance - 700 mH
Recommended load resistance - 47 kOhm
Recommended load capacitance - 150-300 pF
Cartridge colour, body/stylus - Black/Blue
Cartridge weight - 7,2 g


Technische Daten Ortofon Concorde DJ E:

Output voltage at 1000Hz, 5cm/sec. - 6 mV
Channel balance at 1kHz - 2 dB
Channel separation at 1kHz - 23 dB
Channel separation at 15 kHz - 15 dB
Frequency range at -3dB - 20-22.000 Hz
Frequency response - 20-20.000 Hz +/-2 dB
Tracking ability at 315 Hz at recommmende tracking force - 80 μm
Compliance, dynamic lateral - 9 μm/m N
Stylus type - Special Elliptical
Stylus tip radius - r/R 13/25 μm
Tracking force range - 2,0-4,0 g (20-40 mN)
Tracking force recommended - 3,0 g (30 mN)
Tracking angle - 20°
Internal impedance, DC resistance - 750 Ohm
Internal inductance - 450 mH
Recommended load resistance - 47 kOhm
Recommended load capacitance - 200-600 pF
Cartridge weight - 18,5 g
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 24. Apr 2016, 17:21
Hallo,

Du brauchst kein OM20, nur die 20er Nadel, auf die Nase druff, neu einstellen - fertig.

Das 2m blue ist das Gleiche wie ein OM20 nur in einem anderen Gehäuse.... badge engineering halt.

Peter
boogs
Neuling
#12 erstellt: 24. Apr 2016, 22:29
Das DJ E ist die selbe Nadel wie das Arkiv, nur andere Farbe. Klanglich ist es ganz OK, aber etwas basslastiger wie jetzt z.B. ein Stanton 681EEE oder Pickering XV15. Kommt auch auf die Musik an, die du hörst. Für Elektronisches, Rap und andere basslastige Musik ist es nicht die schlechteste Wahl finde ich.


[Beitrag von boogs am 24. Apr 2016, 22:30 bearbeitet]
dobro
Inventar
#13 erstellt: 25. Apr 2016, 05:20
Hallo,

ich habe an meinem Technics SLQ3 ein Concord Broadcast E-System mit einer Digitrac-Nadel:

https://www.thakker....se-cartridge/a-4958/

Die klingt um einiges besser als die "normalen" Concord-Nadeln (z.B. die eines Arkiv). 8erberg hat dir aber eigentlich schon alles gesagt.

Gruß
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DJ-Tonabnehmer für Hifi?
Nordstrøm am 29.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  16 Beiträge
Hifi-Ersatz für Ortofon Concorde Pro (bis ca. 100 EUR)
flaminglips am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  10 Beiträge
Welches Ortofon Concorde System ist am besten für Hifi-Betrieb
Markus_R. am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  21 Beiträge
Ersatz für Ortofon Concorde Broadcast E
Cumarin_02 am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  3 Beiträge
Ortofon Concorde 10 Zusatzgewicht
Teasy40 am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  16 Beiträge
Wer hat Erfahrungen mit Concorde Broadcast E?
Vinylfan68 am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  33 Beiträge
Ortofon Concorde/andere Nadel möglich?
Motorpsycho am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  11 Beiträge
Welche Nadel für das Ortofon-Concorde?
doppeldietergti am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  14 Beiträge
Ortofon Concorde Pro - welche Nadel für Klassik?
Helge_W am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  10 Beiträge
Ortofon Concorde Broadcast E Aufwertung
Olivinyl am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedsharequest
  • Gesamtzahl an Themen1.345.645
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.114