Ortofon: Limitiertes Concorde zum Geburtstag.

+A -A
Autor
Beitrag
U87ai
Stammgast
#1 erstellt: 02. Mai 2018, 15:52
Annlässlich seines 100. Geburtstages gibt es von Ortofon ein auf 1000 Stück limitiertes "Hifi"-Concorde: "Concorde Century".

Laut dem Datenblatt soll es einen Fine Line-Schliff haben.
Preis wird noch bekannt gegeben.
Ich seh die Nadel schon auf zig OM / OMB / SuperOM und DJ-Concode-Generatoren stecken, und zig "DJs" die das dann mit mindestens 5 Gramm Auflagekraft fahren
.JC.
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2018, 15:59
cooles Teil
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 02. Mai 2018, 17:33
Nabend !

Ein Naseweis möge bitte bei Ortofon.dk anfragen, wieviel Ersatznadeln produziert werden.

Ansonsten braucht man hier kein Sammelbestellthread eröffnen.

Ich bin sehr zuversichtlich, daß sich sowieso noch einige über die Nadelnachgiebigkeit und die max. 300 pf auslassen werden.

Die hiesigen analogen Senfautomaten funktionieren imho ganz ordentlich und reagieren prompt auf Reizwörter.

,
Erik
Dan_Seweri
Inventar
#4 erstellt: 02. Mai 2018, 21:25
Dat Dingens hat offensichtlich den Generator der 2M Serie (1200 Ohm und 630 mH). Die Compliance erscheint auch völlig praxisgerecht, wenn man die Masse des Concordes bedenkt.. Sozusagen quasi ein 2M Bronze im glänzenden Concorde-Kleidchen. Gefällt mir. Dürfte leider nicht billig werden. Kennt schon jemand den Preis?
.JC.
Inventar
#5 erstellt: 02. Mai 2018, 21:33
Zielgruppe dürften die Besitzer der neuen Technics 1200 G.. sein.
Mich erinnert es an mein erstes Concorde STD um 1982
werde es mir aber, auch aus Nostalgiegründen, nicht kaufen.
thommydagun
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Mai 2018, 18:07
Habe heute bei meinem HiFi Händler angefragt, bekomme morgen die Info ob und für wieviel verfügbar.

Macht sich bestimmt gut an meinem 1200G
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 07. Mai 2018, 20:01
Dieser scheint kein authorisierter Ortofon-Händler zu sein. Ansonsten wäre eine prompte Antwort zu erwarten gewesen.

MfG, Erik
thommydagun
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Mai 2018, 20:38
Es ist ein autorisierter Händler, da er bei Ortofon als Händler gelistet ist.

Das Teil soll laut Ortofon auch erst nach der Munich HiFi verfügbar sein....
Passat
Moderator
#9 erstellt: 08. Mai 2018, 11:19
Die UVP ist doch auf der Ortofon-Seite drauf: 599,- €.

Und wenn es einmal die Nadel nicht mehr geben sollte, kann man ja die Nadel 30 nehmen.
Der einzige Unterschied zwischen Nadel 30 und der Concorde-Nadel ist die Farbe (schwarz zu Chrom) und die Nadelnachgiebigkeit.
Und klanglich könnte man sich sogar mit der Nadel 40 noch etwas steigern.

Einzig die Optik würde mit der Nadel 30/40 leiden.

Grüße
Roman
Dan_Seweri
Inventar
#10 erstellt: 08. Mai 2018, 11:35

Passat (Beitrag #9) schrieb:
Die UVP ist doch auf der Ortofon-Seite drauf: 599,- €.

Vor einigen Tagen stand dort noch kein Preis. Vielen Dank für die Info. Aber: 599 €??? Was hat sich das Produktmanagement dabei gedacht? In unserer Gegend gibt es einen treffenden Spruch: "Die müssen früher geboxt haben."
HiFi_Sepp
Inventar
#11 erstellt: 08. Mai 2018, 15:10
Es kommt ja darauf an, wie das System klingt.
Dann kann man entscheiden, ob das System zu teuer ist oder nicht. Außerdem ist das immer so eine Sache mit der UVP.
Interessant wird der reale Preis sein.
Bei Weltweit 1000 Stück gehe ich aber davon aus, daß es dieses System nicht allzu lange zu kaufen geben wird.
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 08. Mai 2018, 15:26
Hallo,


Es kommt ja darauf an, wie das System klingt.


interessant - wenn ein AT-91 mit einer etwas besseren Nadel im besonderen Look in einer Stückzahl von 1000 "individuell gut klingt" dann darf es auch 599 Euro kosten?

Die Schwurbelhändler werden solch eine generöse oder auch dumme Sichweise sicherlich gut finden.

Ein Gerät sollte aus Käufersicht einem zum Nutzen passenden Preis haben und nicht Fantasiepreise kosten die in keinem Zusammenhang mit dem Nutzen/Wert der Ware stehen.

So ein .... "Ding" kann mit Blick auf den Abtaster sicherlich 200 Euro kosten ... die 599 klingen für mich nach strafwürdigem Wucher.

Ich habe allerdings mit solchen inzwischen üblichen Mondpreisen für Narren gerechnet. Allerdings habe ich dabei an etwa 400 Euro gedacht.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Mai 2018, 15:29 bearbeitet]
Passat
Moderator
#13 erstellt: 08. Mai 2018, 15:27
Der Preis eines Produktes wird nicht ausschließlich anhand der Produktionskosten (inkl. aller Nebenkosten) festgelegt, sondern auch anhand des Marktumfeldes und der Erwartung, was ein Käufer für das Produkt breit ist, zu zahlen.

Dazu ein Beispiel:
Ein Hersteller hatte ein qualitativ gutes Produkt, das sich aber nicht sehr gut verkaufte.
Der Hersteller dachte sich dann: Evtl. ist der Preis ja zu hoch, also senken wir den Preis.
Das hat der Hersteller dann auch getan.
Der erhoffte Erfolg stellte sich aber nicht ein, im Gegenteil, das Produkt verkaufte sich noch schlechter.
Dann ist der Hersteller den genau entgegengesetzten Weg gegangen und hat den Preis des Produktes gegenüber dem Ursprungspreis deutlich erhöht.
Und plötzlich verkaufte sich das Produkt ziemlich gut.

Dahinter steckt Psychologie:
Bei der Preissenkung dachte die Kundschaft "Ein so gutes Produkt für einen so niedrigen Preis, da muß irgendwo ein versteckter Mangel drin stecken. Also kaufe ich es nicht".

Nach der Preiserhöhung stimmte in Kundensicht die Relation zwischen Qualität und Preis, ergo hat der Kunde zugeschlagen.

Grüße
Roman
HiFi_Sepp
Inventar
#14 erstellt: 08. Mai 2018, 16:00
@ Tywin

Weiß du mehr als ich?
Wenn das Teil klingt wie ein OM 40, dann darf es wegen mir diese UVP haben.
Klingt es wie ein OM 10, ist das Wucher.
Ich bin mir aber ziemlich sicher, daß diese TA`s schnell verkauft sein werden.
Genauso wie der Technics GAE. Der wurde auch als Wucher bezeichnet und während sich das HF Forum über den Preis ausheulte, war der Plattenspieler schon längst ausverkauft.
ich gehe allerdings davon aus, daß man da schon stark für die Limitierung bezahlen wird, obwohl die Daten schon auf ein "besseres" Hifisystem hindeuten.

@Passat

deswegen schrieb ich auch, wie der reale Preis wohl sein wird. Ich denke der wird unter 500 Euro liegen.


[Beitrag von HiFi_Sepp am 08. Mai 2018, 16:14 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 08. Mai 2018, 16:37
Hallo,

das "Sondermodell" hat einen Abtaster (nude FineLine Alu) welcher z.B. in einem OM-30/2M Bronze/VM-blue/MC-3 Turbo Nadeleinschub zu finden ist.

Keine Ahnung was Du von diesem überteuerten Ding erwartest, mehr als von den o.g. bereits überteuerten Tonabnehmern brauchst Du auch von diesem Gerät nicht erwarten.

VG Tywin
HiFi_Sepp
Inventar
#16 erstellt: 08. Mai 2018, 16:51
Ich erwarte davon gar nichts, weil ich das Ding nicht kaufen werde. (Glaub ich zumindest heute)
Aber hören würde ich das Teil doch mal gerne.

Im übrigen erinnere ich mal an das Sondermodell Denon DL-103SA. Da kostete das Sondermodell mit lumpiger Rundnadel UVP 699 Euro.
Davon wurden übrigens 2000 Stück gefertigt, die alle verkauft wurden.
So überrascht braucht man wegen des Preises des Ortofon Ta´s nicht sein.


[Beitrag von HiFi_Sepp am 08. Mai 2018, 16:52 bearbeitet]
Dan_Seweri
Inventar
#17 erstellt: 08. Mai 2018, 19:24
Das Ding wird wie ein 2M Bronze klingen. Was sollte man auch anderes erwarten, wenn dieser Tonabnehmer quasi die identischen technischen Daten besitzt? 599 Euro ist dafür einfach ein sehr ambitionierter Preis. Natürlich werden manche Leute es trotzdem kaufen. Aber man muss dieses Spiel ja selbst nicht mitmachen.


[Beitrag von Dan_Seweri am 08. Mai 2018, 19:28 bearbeitet]
thommydagun
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Mai 2018, 20:23
Ich kann mir sogar vorstellen das es unabhängig von seinen klangeigenschaften für 700€ oder mehr im Netz vertickert wird.....

Alleine schon weil es auf 1000 Stück limitiert ist
thommydagun
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Mai 2018, 20:26
Abgesehen davon bin ich mit meinem 2m Bronze sehr zufrieden
ad-mh
Inventar
#20 erstellt: 08. Mai 2018, 20:48
Wenn man bedenkt, dass eine Nadel 320 ebenfalls eine Fineline (allerdings nur getipped) ist und ich den Unterschied zwischen dieser Nadel und einer OM 30 nicht heraushöre, dann frage ich mich, was das soll.

Ein bischen Bling-Bling für ein paar Hunderter.
Das Ganze erinnert mich an Yps mit Gimmick.
sliceofhogan
Stammgast
#21 erstellt: 09. Mai 2018, 06:46
Es gibt mehr neues: anniversary products

Das blue ist auch preislich interessant
.JC.
Inventar
#22 erstellt: 09. Mai 2018, 07:21
Komisch dass unsere nördlichen Nachbarn diese Angebote nicht in deutsch präsentieren.
Dan_Seweri
Inventar
#23 erstellt: 09. Mai 2018, 07:45
Ich habe bislang nicht verstanden, was an dem "2M Blue Anniversary" Nadeleinschub besonders ist. Die einzigen Unterschiede, die ich finden konnte, sind der Aufdruck "100" und ein um 20 Euro niedrigerer Listenpreis. Dieser Listenpreis ist meines Erachtens aber völlig bedeutungslos, da der Straßenpreis für die Blue Nadel in Standardausführung und in der Anniversary-Ausführung bei jeweils 132,50 Euro liegt.
Deep_Groove
Stammgast
#24 erstellt: 09. Mai 2018, 13:08
Die UVP von 599.- ist völlig überzogen und passt auch nicht im geringsten in das bisherige Preisgefüge der OM- und Concorde-Serie.
Der einzige Mehrwert ist, dass das Concorde Anniversary eine niedrigere, an das Concorde-System angepasste Compliance (16 statt 25) hat. Ansonsten hat man nicht mehr als einen Concorde-Body mit OM30-Nadeleinschub. Und ob das einen bedeutenden Unterschied zum Nightclub, optische Aspekte mal außen vor gelassen, macht kann sicherlich bezweifeln.
Passat
Moderator
#25 erstellt: 09. Mai 2018, 13:48
Naja, alleine die Nadel 30 ha ja schon eine UVP von satten 269,- €.
Eine Nadel 40 liegt sogar bei 350,- €.
Eine der Nadel 30 entsprechende 2M Bronze kostet UVP 270,- €, das gesamte System 360,- € bzw. als PnP 410,- €.

Das Concorde erfordert mehr Aufwand durch die Chromoberfläche und dann kommt noch der Jubiläums- und Limitierungsaufschlag hinzu.

Grüße
Roman
Deep_Groove
Stammgast
#26 erstellt: 09. Mai 2018, 15:06
Wobei man auch berücksichtigen sollte, dass die Fine Line des OM und 2M auch schon überteuert, da näher an der Ellipse der 20er als am FG der 40er, ist.

Letztendlich ist es ja immer eine sehr individuelle Entscheidung was preiswert ist oder nicht.
.JC.
Inventar
#27 erstellt: 10. Mai 2018, 07:04
Moin,

die 40er Nadel kostet 279 €, ist aber eben nur in schwarz erhältlich.
thommydagun
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Mai 2018, 07:17
Also mein HiFi Händler hat mich gestern angerufen, der Kollege der auf der HiFi Messe ist und mit dem Ortofon Vertreter gesprochen hat.....

Es ist für 599€ erhältlich, lieferbar ende Juli.......
13mart
Inventar
#29 erstellt: 10. Mai 2018, 07:28
Wir reden über ein Produkt, das niemand braucht aber
sicher 1000 Leute haben wollen. Purer Luxus. Da haben
Preisdebatten etwas Lächerliches.

Gruß Mart
Dan_Seweri
Inventar
#30 erstellt: 10. Mai 2018, 07:49
Warum musst Du dann zur Preisdebatte einen Kommentar abgeben, wenn sie so lächerlich ist?

Für mich gehört das Concorde Century auf jeden Fall in die Kategorie Prahlhans-Hifi bzw. Oligarchen-Hifi. Leider nimmt der Produktbereich der Hifi-Statussymbole am Markt immer mehr Raum ein. Ich finde dies schade. Ich fand die Ära besser, als Hifi vor allem noch ein Wettstreit der Ingenieure war.
Holger
Inventar
#31 erstellt: 10. Mai 2018, 10:14
.JC.
Inventar
#32 erstellt: 10. Mai 2018, 12:24
Man muss ja auch den Oligarchen etwas bieten können.
Das ist dann für den neuen SL 1000 R
holger63
Inventar
#33 erstellt: 10. Mai 2018, 14:55
Ich finde so eine Preisdebatte auch Unsinn. Darum gebe ich auch keinen Kommentar ab.

13mart
Inventar
#34 erstellt: 10. Mai 2018, 20:02

Dan_Seweri (Beitrag #30) schrieb:
Warum musst Du dann zur Preisdebatte einen Kommentar abgeben, wenn sie so lächerlich ist?


Ich habe den Eindruck, einige Kommentare beklagen sich ERNSTHAFT
über die Preisgestaltung eines luxuriösen Produktes. Das hat einfach was
Lächerliches. Wer es meint zu brauchen, zahlt. Das ist eine freiwillige Lei-
stung. Ich selbst würde mein Geld anderswo verheizen, ist auch ein Luxus.

Gruß Mart
Marsilio
Inventar
#35 erstellt: 10. Mai 2018, 20:14
Mal ganz abgesehen vom Preis - mich verwundert da, dass Ortofon nur die 30er-Nadel (Fineline) und nicht wenigstens die 40er-Nadel (Gyger) oder eine Shibata genommen hat...

LG
Manuel
holger63
Inventar
#36 erstellt: 10. Mai 2018, 20:49
Und wie sollten sie dann eine MK2 Variante machen?
Marsilio
Inventar
#37 erstellt: 11. Mai 2018, 08:22
Fürs Mk II werden sie dann nur noch eine gebondete Fineline nehmen, irgendwie müssen sie ja ihre Altbestände der 320er-Nadeln aufbrauchen...

LG
Manuel
Dan_Seweri
Inventar
#38 erstellt: 11. Mai 2018, 08:58
Früher haben Firmen zum Firmenjubiläum besonders gut ausgestattete Artikel zum besonders attraktiven Preis auf den Markt gebracht (vgl. Elac 796 HSp Jubiläum). Ich finde es enttäuschend, dass Ortofon beides nun genau umgekehrt handhabt. Weiter finde ich es kritikwürdig, dass Ortofon mit solchen Modellen nun den Schritt weg vom Produzenten technischer Geräte hin zum Lifestyleartikel-Anbieter vollzieht.
Marsilio
Inventar
#39 erstellt: 11. Mai 2018, 09:21
Nun gut, diese Entwicklung hat sich ja schon mit der 2M-Serie angedeutet - im Prinzip grundehrliche Technik schick verpackt, aber deutlich teurer als die auf den gleichen Fundamenten ruhenden Vorgängermodelle der OM-Reihe. Mir persönlich waren die 500 Euro, die man fürs Black aufruft, immer zu teuer. Wobei man sich da ja mittlerweile in guter Gesellschaft befindet. Nagaoka MP-300 und v.a. MP-500 bewegen sich ja mittlerweile in Preisgefilden... Nun ja, das muss jeder selber wissen.

Ich hole mir angesichts dieser Entwicklung lieber eines der alten Systeme aus meiner Grabbelkiste hervor, kaufe mir eine hochwertige Nachbaunadel oder lasse sie von einem Fachmann mit einer hochwertigen Nadel retippen.

LG
Manuel
.JC.
Inventar
#40 erstellt: 11. Mai 2018, 09:25
Hi,


Dan_Seweri (Beitrag #38) schrieb:
dass Ortofon mit solchen Modellen nun den Schritt weg vom Produzenten technischer Geräte hin zum Lifestyleartikel-Anbieter vollzieht.


Ortofon verkauft doch schon seit langem über das Design (siehe 2 M Serie).
HiFi_Sepp
Inventar
#41 erstellt: 11. Mai 2018, 10:22
Das Preisgefüge bei neuen TA`s ist seit Jahren schon unter Aller Sau. Das gilt aber für sehr viele Hersteller
Ich hab das Nagaoka MP-500 2010 oder 11 auch noch für 500 Euro gekauft.
Schau mal, was die jetzt dafür verlangen.
Das Gleiche gilt für Sumiko. Das Blue Point II gab es zu der Zeit aus UK für knapp unter 200 Euro und heute für über 300 Euro.
Passat
Moderator
#42 erstellt: 11. Mai 2018, 11:49
Wer ein günstiges HiFi-Concorde will, der greife zum Pro-Ject Pick-It S2.
Das hat zwar nur eine einfache elliptische Nadel, kostet dafür auch nur 159,- € UVP.
Pro-Ject schreibt im Prospekt sogar:

You can exchange or upgrade the needle if needed, even for a higher grade one (like OM20/30).


Grüße
Roman
Dan_Seweri
Inventar
#43 erstellt: 11. Mai 2018, 12:30

Passat (Beitrag #42) schrieb:
Wer ein günstiges HiFi-Concorde will, der greife zum Pro-Ject Pick-It S2.
Das hat zwar nur eine einfache elliptische Nadel, kostet dafür auch nur 159,- € UVP

Nun ja, dies ist gemäß der technischen Daten ein Nightclub MK2 in silbernem Project-Gewand: http://project-audio...t=cartridges&lang=en

Sowas gibt es in auch noch etwas günstiger für 119 Euro im schwarz-roten Reloop-Gewand: http://www.reloop.com/reloop-concorde-vibe

Sieht also ganz so aus, aus müsste man zu (auf Project oder Reloop) umgelabelten Concordes greifen, wenn man aktuell zu vertretbarem Tarif Concordes in der bisherigen Gehäuseform neu kaufen möchte.


[Beitrag von Dan_Seweri am 11. Mai 2018, 12:34 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#44 erstellt: 12. Mai 2018, 06:17
Hi,

dann würde ich silberne Concordes nehmen und die mit der 40er Nadel aufrüsten.
(bzw. das Eine mit 40er Nadel, das Andere so lassen)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches Ortofon Concorde zum Hören?
DOSORDIE am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  83 Beiträge
Ortofon Concorde Gold Tonabnehmer
Junger_Römer am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  2 Beiträge
Welches Ortofon Concorde System?
aflockofseagulls24 am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  11 Beiträge
Ortofon Concorde Pro empfehlenswert?
vinyler am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  2 Beiträge
Störrisches Ortofon Concorde Arkiv
TheTekk am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  5 Beiträge
Ortofon Concorde und Azimut
DOSORDIE am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  5 Beiträge
Ortofon Concorde 10 Zusatzgewicht
Teasy40 am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  16 Beiträge
VTA von Ortofon Concorde
Julian33 am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 15.04.2017  –  19 Beiträge
Neues Ortofon Concorde
Deep_Groove am 08.05.2018  –  Letzte Antwort am 09.05.2018  –  3 Beiträge
Ortofon Concorde HiFi
bielefeldgibtsnicht am 09.05.2018  –  Letzte Antwort am 09.05.2018  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.919 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAverydal
  • Gesamtzahl an Themen1.496.407
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.450.231

Hersteller in diesem Thread Widget schließen