Ortofon Concorde DJ S MM oder MC

+A -A
Autor
Beitrag
theUgly
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mai 2010, 14:14
Hallo,

ich habe an meinen 1210er ein Ortofon Concorde DJ S.
Muss ich bei meinem Vorverstärker MM oder MC wählen?
MC_Shimmy
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2010, 15:47
MM!

Mit einer falscher Einstellung machst Du aber auch nichts kaputt. Klingt nur komisch.

Gruß
Martin
theUgly
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Mai 2010, 15:48
Danke
germi1982
Moderator
#4 erstellt: 29. Mai 2010, 14:57
Das ist ein Moving Magnet-System..also Einstellung MM


[Beitrag von germi1982 am 29. Mai 2010, 14:58 bearbeitet]
theUgly
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Mai 2010, 18:08
Gibt es eventuell eine Seite die beide Systeme näher erklärt?
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 29. Mai 2010, 19:35
Bei Moving Magnet hast du große feste Spulen, am Nadelträger ist ein kleiner Magnet befestigt der sich durch die Auslenkung der Rille der Schallplatte bewegt. Dadurch entsteht eine Induktionsspannung.

Bei Moving Coil hat man einen großen statischen Magneten, am Nadelträger hat man kleine Spulen angebracht. Auch hier entsteht eine Induktionsspannung, aber wesentlich weniger als bei Moving Magnet. Nachteil ist man hat ein geringeres Signal und deswegen mehr Aufwand bei der Verstärkung. Vorteil ist, dass weniger Masse bewegt wird denn die Spulen sind leichter als die Magnete.

Und dann gibts es noch einen Zwitter, das ist das High Output-Moving Coil. Es hat größere Spulen, das relativiert den Vorteil der geringeren bewegten Masse etwas, aber es produziert in etwa ein Signal in der Größenordnung eines Moving Magnet-Systems und wird auch wie ein solches angeschlossen, also Stellung MM.

Dann gibt es noch Moving Iron, das ist wie Moving Magnet, nur magnetisiertes Metall statt einem normalen Magneten. Vom Anschluss her kein Unterschied zum Moving Magnet. Es ist nur nicht so empfindlich was die Kapazität des Anschlusses und des Kabels angeht.

Dann gibt es noch die Kristall- und Keramiksysteme. Die findet man heute aber nur noch in den billigsten Modellen, und auch in Jukeboxen. Diese erfordern einen Hochpegelanschluss (wo man z.B. einen CD-Player anschließt), allerdings muss der hochohmig sein und mindestens 470 kOhm haben. Und das haben Cinch-Anschlüsse in der Regel nicht, nur DIN-Hochpegel hat so viel...wenn der Anschluss zu niedrigohmig ist ist der Frequenzgang verbogen. Es klingt nicht mehr stimmig, zu wenig Bässe und agressive aufdringliche Höhen.

Und zu guter Letzt elektrostatische Systeme, da brauchts ein Zusatzgerät für. Die gibts heute allerdings nicht mehr neu zu kaufen. Das war in den 70ern mal so eine Randerscheinung und hat sich nie durchgesetzt im großen Stil.
Passat
Moderator
#7 erstellt: 29. Mai 2010, 20:38
Bzgl. MI:

Das hat feste große Spulen und feste Magnete.
Am Nadelträger befindet sich ein Metallplättchen, das sich zwischen Spulen und Magnet bewegt.
Dadurch ändern sich die Feldlinien des Magneten und es wird in die Spulen eine Spannung induziert.

Es gab neben den elektrostatischen Systemen auch noch kapazitive Systeme. Aber auch die waren nur eine Randerscheinung.

Nicht vergessen sollte man auch die Laserabtastung.
Aber dazu brauchts einen kompletten Plattenspieler, den ELP.
Tonabnehmer zur Montage auf einem beliebigen Plattenspieler gibts da nicht.

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon Concorde DJ E für Hifi ?
Beatrice am 24.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  13 Beiträge
Woher weiß ich ob mm oder mc?
l_schneepfoten_l am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  13 Beiträge
VTA von Ortofon Concorde
Julian33 am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 15.04.2017  –  19 Beiträge
Ortofon Concorde Gold Tonabnehmer
Junger_Römer am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  2 Beiträge
Störrisches Ortofon Concorde Arkiv
TheTekk am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  5 Beiträge
Ortofon Concorde/andere Nadel möglich?
Motorpsycho am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  11 Beiträge
Ortofon MM
yamaha_cx_1000 am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  4 Beiträge
Welches Ortofon Concorde System?
aflockofseagulls24 am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  11 Beiträge
Ortofon Concorde Pro empfehlenswert?
vinyler am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  2 Beiträge
Ortofon Concorde und Azimut
DOSORDIE am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.217 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedOvicc12
  • Gesamtzahl an Themen1.404.125
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.739.375

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen