Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nordmende RP 1000 - Sony PS-LX231 - Dual CS455

+A -A
Autor
Beitrag
RamyNili
Inventar
#1 erstellt: 19. Sep 2016, 18:29
Hi, habe oben genannten Plattenspieler bekommen. Jetzt ist an dem Teil der Riemen defekt und mein AV Reseiver (Onkyo TX-SR307) hat leider keinen Phono Eingang. Ergo ich müsste mir nen neuen Riemen besorgen (kostet bei Amazon 12€) und nen Phono Vorverstärker.

Jetzt zu meiner Frage. Lohnt sich die Ausgabe von ca. zusätzlichen 40€ für den Teller? Sonst scheint er in nem guten Zustand zu sein. Deckel ist ganz und alles funktioniert soweit. Kaum Kratzer vorhanden. Würde ihm ne Zwei geben.

Falls ihr meine Frage mit ja beantwortet, kann man diesen nutzen?

VG, Ingmar
akem
Inventar
#2 erstellt: 20. Sep 2016, 07:20
Scheint ein solider Dreher zu sein. Nix Dolles aber auch kein Schrott.
Der Klang steht und fällt mit dem Tonabnehmer (insbesondere der Nadel), der mechanischen Passung des Tonabnehmers mit dem Tonarm (Zusammenspiel Compliance der Nadel und effektive Masse des Arms) und der elektrischen Passung des Tonabnehmers mit der Phonostufe sowie der Qualität derselben.
Welchen Tonabnehmer hast Du denn montiert? Es gibt TAs, die ralativ gutmütig sind was die Phonostufe angeht, und es gibt auch echte Zicken...

Gruß
Andreas
evilknievel
Inventar
#3 erstellt: 20. Sep 2016, 07:59
Moin,

meine Empfehlung:

https://www.thomann....e5nc8CFYQcGwodcUULmw
Für den anspruchslosen Gelegenheitshörer tut es auch der Behringer.

https://www.thakker....-1000-riemen/a-3231/
Bei Thakker bekommst du auch Nadeln für den Tonabnehmer.
Zur Identifizierung des Tonabnehmers bitte ein Bld von vorne und von der Seite posten. Dann bekommst du eine Qualitätseinschätzung.
Bei gebraucht erstandenen Drehern ist immer eine neue Nadel einzukalkulieren.

Gruß Evil
RamyNili
Inventar
#4 erstellt: 20. Sep 2016, 10:41
Danke für eure Antwort

Hier die Bilder:

sdfghjklö

sdfghjklö
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 20. Sep 2016, 12:08
Hallo,

da hat aber jemand ein anderes System eingebaut, ab Werk saß da ein JVC Z-S1.

Das sieht aus wie ein Keramik-System von Philips, schraub mal die Headshell ab und gugg Dir das von "unten" an:

https://www.topkaufmunich.com/mobile/smartphone/images/gp814.jpg

Peter
RamyNili
Inventar
#6 erstellt: 20. Sep 2016, 15:35
mnbv

ist der jetzt gut, oder eher nicht?
akem
Inventar
#7 erstellt: 20. Sep 2016, 17:15
Der platt gedrückte Nadelträger sieht schon mal nicht sonderlich vertrauenserweckend aus. Ist das überhaupt ein MM? Was passiert denn, wenn Du den an einen normalen Line-Input des Verstärkers hängst? Also z.B. Tape oder AUX. Wenn dann die Lautstärke halbwegs normal ist, dann ist es ein Keramik- oder Kristallsystem. Dann ab damit in die Tonne, das wäre dann das Sinnvollste, was Du damit machen könntest... Aber auch so ist es sicher kein Luxus, ein neues System zu kaufen. Je nach Budget ein Audio Technika AT95 als unterstes vertretbarstes Level (kostet so um die 25-30€). Oder mein neuester "Geheimtipp", den ich hier schon publiziert habe, das Excel QD-700E von www.thakker.eu (http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-22157.html) für schmale 59,50€. Damit kann man dann schon richtig ernsthaft Musik hören...

Gruß
Andreas
sandmann319
Inventar
#8 erstellt: 20. Sep 2016, 17:56
und gleich ein neues Headshell dazu, 10-12,-€
wenn ich mir die Lötstellen ansehe, kein vertrauen.
evilknievel
Inventar
#9 erstellt: 20. Sep 2016, 18:37
@sandmann:
mal ganz blöd nachgefragt: "Was für Lötstellen?"
Der Bügel ist genietet, falls du das meinst.

Für mich macht das Headshell einen guten Einduck.

Gruß Evil
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 20. Sep 2016, 19:17
Nabend !

@ Ingmar:

Keramik-TA bitte in die Tonne.

Das JVC Z1-S ( Schreipfehler bei Radiomuseum ) ist ein Primitiv-TA und der Kauf einer neuen Nadel ist Geldverschwendung.

Eher ein AT-91, AT-95E, AT-71E oder das Thakker Epo.

MfG,
Erik
sandmann319
Inventar
#11 erstellt: 20. Sep 2016, 20:17
Hab mich vertan, meinte die Kabel zwischen System und Headshell.

Zum System das Thakker Epo würde ich auch vorschlagen.
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 21. Sep 2016, 05:41
Hallo,

eindeutig die beste Wahl für das Geld.

BTW hatte dann lustigerweise Nordmende den gleichen Tüppfeller drin: http://www.stylusplus.co.uk/jvc-dt-z1s-stylus-3064-p.asp
http://nordmende.pytalhost.com/1980-81/nordmende17.jpg

Peter


[Beitrag von 8erberg am 21. Sep 2016, 05:45 bearbeitet]
Webdiver
Stammgast
#13 erstellt: 21. Sep 2016, 10:28
Also mal abgesehen davon, dass viel Lötzinn nicht zwingend Kurzschluss und/oder kalte Lötstelle bedeutet, warum nicht einfach nachlöten? Dauert vier Minuten und spart 10-20€. Besser ne Platte kaufen
RamyNili
Inventar
#14 erstellt: 24. Sep 2016, 22:38
Hi,

sry dass ich mich länger nicht gemeldet habe.
Bin leider bis dato nicht dazu gekommen.
Hatte vorhin ein bisschen Zeit mich um den Plattenspieler zu kümmern.

Habe den bestellten Riemen eingebaut und den Plattenspieler gleich innen und außen sauber gemacht und siehe da...er funktioniert tadellos.
Habe auch ein youtube Video gemacht aber habe nicht daran gedacht, dass die ja nen Problem mit den Urheberrecht haben.
Daher leider ohne Ton aber man kann mir glauben es funktioniert.

Habe ihn an nem RFT SV210 angeschlossen. Am AV Receiver funktioniert es ja leider nicht.
Werde es morgen nochmal testen und falls wirklich notwendig den ART DJ Pre II kaufen.
Vielleicht hat ja auch noch einer nen günstigeren Geheimtipp?

Als AT werde ich entweder den AUDIO TECH AT91 oder den Thakker Epo nehmen.
Falls ich den Thakker nehme...Soll ich da den Epo S oder den Epo E nehmen?

VG und einen schönen Sonntag, Ingmar
8erberg
Inventar
#15 erstellt: 24. Sep 2016, 22:41
Hallo,

Natürlich das E mit elliptischer Nadel.

Peter
RamyNili
Inventar
#16 erstellt: 24. Sep 2016, 22:43

8erberg (Beitrag #15) schrieb:
Hallo,

Natürlich das E mit elliptischer Nadel.

Peter


Okay, danke

Warum aber eigentlich "natürlich" elliptisch?
Der AT91 ist zum Beispiel spärisch.


[Beitrag von RamyNili am 24. Sep 2016, 23:09 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 25. Sep 2016, 06:44
Hallo,

weil die Abtastqualität mit der Schärfe des Schliffs, dem damit verbundenen Preis und der Haltbarkeit der Nadel (wegen der größeren Kontaktfläche) steigt. Z.B. hat die Nadel des AT 440 schon einen sehr guten Schliff.

Hier sind einige Nadelschliffe schematisch dargestellt:

http://www.audio-cre...ds/nadelschliffe.jpg

Allerdings ist der Alu-Nadelträger des AT 440 noch recht einfach, der die Auslenkungen in den Generator weiterleitet wo mit den Bewegungen des Abtasters Strom erzeugt wird der dann zum Phono-Entzerrer-Vorverstärker geleitet wird, der elektrisch zum Generator und zur Verkabelung passen muss.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Sep 2016, 06:47 bearbeitet]
RamyNili
Inventar
#18 erstellt: 17. Nov 2016, 19:32
Hi, zuerst nochmal vielen Dank für die schnelle und ausführliche Hilfe. Bin sehr zufrieden mit meinem Nordmende. Nen schöner Teller. Habe zZ immer noch den alten Tonabnehmer drin aber werden mir jetzt bald einen besseren zulegen. Das Plattenspielerfieber hat mich auf jeden Fall erwischt und weckt auch immer positives Feedback bei Besuch.

Habe heute durch dummen Zufall zwei andere Plattenspieler bekommen. Einen Sony PS-LX231 mit Sony VL42G Tonabnehmer in nem guten Zustand. Würde Ihn eine 2+ geben. Ebenso einen Dual CS455 mit Dual DN251E Tonabnehmer. Auch in nem guten optischen Zustand. Hier sogar eine 1- (m.M.n). Funktion vom Dual konnte ich noch nicht testen weil mir das Netzteil fehlt und nen neuer Riemen. Dieser ist zwar noch da aber wohl ausgeleiert. Sind wohl beides Plattenspieler im unteren Preissegment.

Sehe ich das richtig?

Einer von beiden soll bei meiner Freundin einziehen. Welcher ist der Bessere?

Könnt ihr mir nen günstig und guten Tonabnehmer für den uns empfohlenen empfehlen?

Was sind die beiden Teller ungefähr wert?

VG, Ingmar
8erberg
Inventar
#19 erstellt: 17. Nov 2016, 20:17
Hallo,

beim Dual ist lustigerweise ein baugleiches System verbaut was wir oben empfohlen haben. Das DMS 251E ist quasi das Thakker Epo E. Die gleiche Nadel passt auch beim Sony, das System ist ebenfalls aus der gleichen AT-Familie...

Sonst: tja, beides sind Budget Modelle, der Glanz der alten Zeiten war da schon vorbei.
Der Dual hat den besseren Tonarm, der kann auch anderes tragen.

Beim Dual achte beim Netzteil auf korrekte Polung Mitte ist "plus", Rand ist "Minus" ! Bei falscher Polung ist sofort die Motorelektronik kaputt.

Anleitung vom Dual: http://dual.pytalhost.eu/455/
der 455-1 hat im Unterschied noch nen Schalter für 78 UpM.

Peter
evilknievel
Inventar
#20 erstellt: 17. Nov 2016, 20:21
Naja,

das Sony ist ein AT91 Derivat. Auch hier gilt Epo-E als Upgrademöglichkeit. Mehr geht eh nicht, da der TA fest verbaut ist.
Tonabnehmermäßig gilt für den Dual gleiches, der aber schon mit der E Nadel ausgestattet ist, also quasi dem Epo-E entspricht.
Da der Tonarm des Dual vernünftig ist, kann man dort auch ein besseres System anschrauben, ohne den Arm an seine Grenzen zu bringen.

Der Sony ist eine unterklassige Einstiegsfräse, der man nicht viel Beachtung schenken sollte.

Gruß Evil


[Beitrag von evilknievel am 17. Nov 2016, 20:23 bearbeitet]
RamyNili
Inventar
#21 erstellt: 17. Nov 2016, 20:24

8erberg (Beitrag #19) schrieb:
Das DMS 251E ist quasi das Thakker Epo E. Die gleiche Nadel passt auch beim Sony, das System ist ebenfalls aus der gleichen AT-Familie...


Also ist der Dual in Sachen Nadel gut ausgerüstet?

Passen dann quasi alle Nadeln von meinen drei Spielern jeweils an alle Spieler?


8erberg (Beitrag #19) schrieb:
Beim Dual achte beim Netzteil auf korrekte Polung Mitte ist "plus", Rand ist "Minus" ! Bei falscher Polung ist sofort die Motorelektronik kaputt.


Danke für den Hinweis.

VG
RamyNili
Inventar
#22 erstellt: 17. Nov 2016, 20:27

evilknievel (Beitrag #20) schrieb:

Da der Tonarm des Dual vernünftig ist, kann man dort auch ein besseres System anschrauben, ohne den Arm an seine Grenzen zu bringen


Zum Beispiel?

Ist der Dual besser als mein Nordmende? Dann stell ich ihn zu mir.
akem
Inventar
#23 erstellt: 17. Nov 2016, 20:47

RamyNili (Beitrag #22) schrieb:
Ist der Dual besser als mein Nordmende?

Ganz sicher nicht, der Dual dürfte zwei bis drei Klassen schlechter sein...

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#24 erstellt: 17. Nov 2016, 21:21
Hallo,

sagen wir mal so: Antriebstechnisch ja, da ist der Beltdrive von Dual wie auch beim Sony eher billichkonstruktion
.
Der Teller vom 455 ohne Strich 1 wiegt aber noch was dank Beschwerungsring, der damals auch noch aus Metall eingelegt war..

Tonarmtechnisch ist der 455 wirklich nicht übel.

Du kannst tatsächlich mit dem Thakker EPO die gleiche Nadel an allen 3 Drehern verwenden...

Hätte Dual den Drehern einen gescheiten Teller gegönnt und den Motor in die Zarge eingelassen (wie sie es beim 503 gemacht haben) dann wäre das Ding um Klassen besser als ein Großteil von dem Zeuchs was heute in dem Preisbereich angeboten wird.

Aber irgendwie sind die in St. Georgen etwas beratungsresistent.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 17. Nov 2016, 21:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS455-I
baerchen.aus.hl am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  9 Beiträge
Dual CS455-1M Vorverstärker ?
tauberspatz am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  4 Beiträge
Nordmende RP 1200 Linear
fox18 am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  5 Beiträge
Nordmende RP 1400
Tobias_Gl am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  37 Beiträge
Nordmende RP 1100 Trafo?
demor1988 am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  8 Beiträge
dual cs455 Störgeräusche nach Kabeltausch
sabog123 am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  13 Beiträge
Anderer Tonabnehmer Nordmende RP 1261
Mario_BS am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  2 Beiträge
suche nordmende rp 1010 schaltplan
boegli am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  5 Beiträge
Sony PS 2250 vs Dual 1019 ?
50EuroKompaktanlage am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  9 Beiträge
Dual CS455 Rauschen/verzerrungen in den Höhen
Quotengrote am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Stax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 85 )
  • Neuestes Mitgliedohww
  • Gesamtzahl an Themen1.345.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.194