Plattenspieler Dual CS 505-3

+A -A
Autor
Beitrag
Franjo311
Neuling
#1 erstellt: 30. Okt 2016, 01:46
Hallo,

Ich höre seid ein zwei Jahren Vinyl und habe bisher immer einen alten Pioneer PL-640 benutzt.
Nun möchte ich mir einen neuen Plattenspieler zu legen. Ich habe mich hier im Forum und auf anderen Seiten ein wenig umgeschaut, jedoch gibt es so viele Möglichkeiten.

Ich habe nun bei eBay einen Dreher gefunden der mir optisch zusagt und vom Modell her meinen Recherchen nach als soliden Plattenspieler eingeordnet wird, den Dual Cs 505-3.

Die Beschreibung lautet wie folgt:

Sie bieten auf einen Dual CS 505-3 (Halbautomat). Diese Version wurde noch mit dem schweren Teller gefertigt und wurde original mit einem Ortofon DN165E (OM10) System ausgeliefert. Ich habe das Gerät mit einer neuen, original DN168E (OM 20, ganzer, elliptischer Stein) aufgerüstet. Er klingt damit ausgezeichnet. Das Tellerlager wurde neu geschmiert, es wurde ein nagelneuer Qualitätsriemen und zudem ein nagelneuer, originaler Pitch-Zahnriemen eingesetzt. Die alten Kunststoff-Cinchstecker wurden gegen neue, stabile Stecker getauscht. Das Gerät funktioniert einwandfrei und ist in einem optisch sehr schönen, sauberen, geruchsneutralen, wohnzimmertauglichen Zustand. Auch die Haube ist sehr gut erhalten, ohne Risse und Abbrüche. Es ist kein Rauchergerät und stammt aus einem tierfreien Haushalt.
Ich bin fairen Preisvorschlägen gegenüber offen, doch bitte ich zu beachten, welchen Wert allein eine OM20/DN168E Nadel sowie die neu erworbenen Verschleissteile darstellen.

Was haltet ihr davon?

Vielen Dank
Wuhduh
Gesperrt
#2 erstellt: 30. Okt 2016, 03:00
Moin !

Ist locker 25 Jahre alt. Nachfolgemodell 505-4 ab 1991 oder so.

Wenn es unbedingt ein Halbautomat in schwarz sein soll, dann mach' ein Preisgegengebot.

Alternativen , abweichend in Design und Farbton: Saba PSP 350 , Thorens TD146 oder Technics SL-1710 MKI .

MfG,
Erik
lini
Inventar
#3 erstellt: 30. Okt 2016, 10:10
franjo: Prinzipiell kein übles Gerät - käm halt drauf an, was der Verkäufer verlangt, sowie in dem Zusammenhang auch, wieviele Spielstunden die Aufrüstnadel denn inzwischen schon wieder auf dem Buckel hat.

Allerdings würd ich mir an Deiner Stelle erstmal überlegen, ob's tatsächlich ein 505-3 werden soll, denn ein 505-4 erster Generation wär ansonsten technisch gleichwertig, würde aber die praktischere, leicht wechselbare Headshell-Variante bieten, die auch der 505-2 schon hatte.

Grüße aus München!

Manfred / lini
akem
Inventar
#4 erstellt: 30. Okt 2016, 12:56
Wenn es ein Dual sein soll würde ich mir einen 1229 oder so suchen.
Vorteile: besserer weil universellerer Tonarm, Vollautomat, ein paar Nummern solider gebaut

Gruß
Andreas
Franjo311
Neuling
#5 erstellt: 30. Okt 2016, 14:50
Vielen dank für die schnellen Antworten.
Im Grunde habe ich mich auf kein Modell festgelegt ,fand den dual 505-3 bzw. den 505-4 optisch aber schon ganz nett.

Ich bin zwar ein Einsteiger möchte dennoch ein wenig Qualität. Wenn ich einen gebrauchten 505-4 kaufen würde, was wäre dann sinnvoll um ihn eventuell ein bisschen aufzurüsten?
akem
Inventar
#6 erstellt: 30. Okt 2016, 15:06
Ein besserer Plattenspieler...
Im Ernst: die 5xx waren bei Einführung die Einstiegsmodelle von Dual. Auch wenn das heute nominell als "Topmodell" rangiert heißt das noch lange nicht, daß sich der mit den Plattenspielern messen kann, mit denen Dual damals berühmt geworden ist...

Gruß
Andreas
tinnitusede
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Okt 2016, 15:21
was hat denn der Verkäufer für eine Preisvorstellung, vielleicht gibt´s da andere Dual Alternativen.

Hans
Franjo311
Neuling
#8 erstellt: 30. Okt 2016, 16:36
220 VB
tinnitusede
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Okt 2016, 18:24
ich hab´s geahnt, dass er verdammt gutes Geld kosten soll, dafür bekommst Du auch die Spitzenspieler 704/721

https://www.ebay-kle...r/543332878-172-1026

einen 504 oder 521 als Vollautomat gibt es schonmal für ein Viertel und ist ein ganz anderes Kaliber,

https://www.ebay-kle...p/536947749-172-8342

https://www.ebay-kle...r/525432196-172-3100

https://www.ebay-kle...d/525655018-172-7982

Hans
lini
Inventar
#10 erstellt: 30. Okt 2016, 21:17

Franjo311 (Beitrag #5) schrieb:
(...) Wenn ich einen gebrauchten 505-4 kaufen würde, was wäre dann sinnvoll um ihn eventuell ein bisschen aufzurüsten?


Wenn's tatsächlich ein 505-4 erster Generation wär, bestünde am Gerät selbst eigentlich kaum Aufrüstbedarf. Das serienmäßige Phono-Kabel könnte man gegebenenfalls tauschen, und theoretisch könnte man natürlich auch noch kucken, ob man mit zusätzlichen Dämpfungsmaßnahmen an der Zarge bzw. am Chassis noch a weng was rausholen könnte - aber wirklich nötig schiene mir beides nicht, respektive der Kabeltausch nur dann, wenn der Tonabnehmer eine niedrigere Lastkapazität "sehen" wollte oder das Originalkabel in schlechtem Zustand wär. Ansonsten braucht's eigentlich nur ein gutes und gut passendes Tonabnehmersystem mit halbwegs hochwertiger Nadel.

Allerdings würd ich zunächst noch gern wissen, was denn Deinem PL-640 eigentlich fehlt, denn zumindest vom Laufwerk her sollte der eigentlich schon eher besser sein als ein 505er Dual - und vom Arm her nicht signikant schlechter. Sprich, wenn der Pioneer noch gut dasteht, schiene es mir eigentlich sinnlos, auf einen anderen Spieler umzuschwenken, der im Wesentlichen eher nur etwas anders als wirklich deutlich besser wär - erst recht, wenn Du den Pioneer bislang Tonabnehmer/Nadel-seitig noch nicht einigermaßen voll ausgereizt haben solltest.


Hans: Ich wüsst jetzt nicht so recht, warum ein 504er im Vergleich zu einem 505er ein "ganz anderes Kaliber" darstellen sollte.


Andreas: Das scheinen nicht wenige Dual-Fans aber anders zu sehen, die bei vergleichbar guter System/Nadel-Bestückung keine signifikanten Klangunterschiede gegenüber in der Hierarchie höher angesiedelten Dual-Modellen wahrnehmen. Was mich auch nicht weiter verwundert, denn die 505er waren ja nun auch keine ausgesprochenen Billig-Modelle, sondern im Wesentlichen nur relativ spartanisch, was die Zusatz-Features angeht. Etwas problematisch wird's allerdings zugegebenmaßen allmählich bei der Tonabnehmer/Nadel-Auswahl für die ULM-Arme...


Grüße aus München!

Manfred / lini
Franjo311
Neuling
#11 erstellt: 03. Nov 2016, 00:12
Ansich fehlt dem Pioneer nichts, ich habe ihn damals von einem guten Freund bekommen.
Ab und an fährt der Tonarm zurück bevor ich ihn auflegen konnte, was jedoch nicht groß stört. Allerdings hat er mir optisch noch nie zugesagt und ich wollte mir nun mal einen neuen kaufen.

Ich hätte gerne einen sehr schlichten schwarzen Halb- oder Vollautomat. Da ich ehrlich gesagt ein wenig überfordert bin, da es so viele Möglichkeiten und Meinungen gibt, wäre ich sehr dankbar wenn ihr mir eventuell ein paar gute Modelle nennt, gerne auch passende Tonabnehmer und Nadeln und was eventuell sonst noch sinnvoll wäre.
Ich hätte insgesamt ein Budget von 400-500 €.

Grüße
Franjo
lini
Inventar
#12 erstellt: 04. Nov 2016, 02:02
Franjo: Ok, wenn Dir der Pioneer vom Anblick her nicht besonders zusagt... Hmja, also generell wär so ein 505-3 oder -4 erster Generation oder auch ein -2 DeLuxe keine so dumme Wahl, vor allem wenn's was sein soll, was mit so ziemlich geringstmöglichem Elektronik-Einsatz auskommt und auch einen langlebigen, gut wartbaren Motor hat. Andere für Dich interessante, visuell unaufdringliche Designs könnten z.B. ein Thorens TD280 oder sowas wie der Ariston Q-Deck sein...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DUAL CS 505-3 Plattenspieler
Historiker am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  9 Beiträge
Dual CS 505-3
Klier1913 am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  7 Beiträge
beratung DUAL CS 505-3
trecordings am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  4 Beiträge
Wert Dual CS 505-3 ?
vogstone am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2008  –  4 Beiträge
DUAL CS 505-3 HILFE !
cygore am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  3 Beiträge
Dual CS 505 defekt?
pinkrobot am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  3 Beiträge
HILFE! Plattenspieler dual CS 505-3 eiert
laufwunder am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  4 Beiträge
Dual CS 505 - Anlaufschwierigkeiten
zockie am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  7 Beiträge
Dual CS 505-4
HiFiMan am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  2 Beiträge
Dual CS 505-4
gusadu am 20.10.2017  –  Letzte Antwort am 27.10.2017  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.391 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedkuhnibert243
  • Gesamtzahl an Themen1.510.872
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.743.278

Hersteller in diesem Thread Widget schließen