Altes reparieren oder neu?

+A -A
Autor
Beitrag
Milling87
Neuling
#1 erstellt: 23. Jul 2017, 16:51
Hallo zusammen,

wir (meine Frau und ich) haben die letzten Tage damit verbracht, uns in viele Threads einzulesen und wir hoffen das unsere letzten Fragen durch euch geklärt werden können :-)

Wir haben von meinem Vater einen alten Ziphonia Rubin 523 und einen Teil der Plattensammlung bekommen. Wir sind dann auch prompt hingegangen und haben uns zusätzlich eine neue Vinyl bestellt (Rammstein live in Paris). Leider war die Nadel defekt, sodass wir leider noch nicht in den Genuss kommen konnten...

Nun stellt sich uns die Frage, was machen wir

In vielen Beiträgen haben wir gelesen, das dieser Plattenspieler eher als Plattenvernichter gilt... Lohnt sich das "reparieren"?

Eigentlich würden wir gerne den Plattenspieler als "Hingucker" im Wohnzimmer platzieren und via Bluetooth mit dem vorhandenen Yamaha Verstärker verbinden. An diesem hängt bereits ein Bluetooth Empfänger von Logitech (haben diesen bisher für Amazon Alexa genutzt), der in einen Cinch Eingang geht. Ein Verkabeln ist leider nicht möglich.

Wenn es darauf hinaus läuft, das wir einen neuen Plattenspieler kaufen, liegt unser Budget bei +- 200€. Was würdet ihr empfehlen?

Wir sind über das Forum auf diese Seite gestoßen https://www.analogrevival.de/plattenspieler/0-200/

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe
Hörbert
Inventar
#2 erstellt: 23. Jul 2017, 17:39
Hallo!


.........Eigentlich würden wir gerne den Plattenspieler als "Hingucker" im Wohnzimmer platzieren und via Bluetooth mit dem vorhandenen Yamaha Verstärker verbinden. ..........


Das ist natürlich grundsätzlich möglich aber nicht ganz so einfach.

Hier würde ich den 30 Jahre alten Ziphonia Rubin 523 in Rente schicken, -falls euch noch etwas daran liegt könnt ihr ihm ja einen Vitrinenplatz gönnen-, und mir ein anderes Gerät zulegen, -denn selbst nach einer recht aufwendigen Restauration wird der alte Ziphonia Rubin 523 nur ein bescheidenes Ergebis abliefern können-.

Bessere Plattenspieler haben -bis auf einige Sonderfälle-, allerdings keinen eigenen Entzerrer-Verstärker und erst recht keine Klangregler verbaut wie euer alter Ziphonia Rubin 523, deswegen muß für den Bluetooth-Einsatz noch ein Externer Entzerrer neben dem Bluetooth-Transmitter angeschafft werden.

MFG Günther
Milling87
Neuling
#3 erstellt: 23. Jul 2017, 17:45
Nicht falsch verstehen... Wir würden gerne den Alten und die Lautsprecher behalten, zumal ich bereits angefangen habe, das Gehäuse zu lackieren. Wie bereits geschrieben, wird aber eher davon abgeraten...Und ich finde keinen Ersatz für die defekte Nadel.

Aus diesem Grund denken wir über einen neuen Plattenspieler nach, dann aber via Bluetooth.
Hörbert
Inventar
#4 erstellt: 23. Jul 2017, 18:06
Hallo!

Ich denke nicht das ich etwas falsch verstanden habe.

Ihr braucht also:

Einen zweiten Logitech Bluetooth Audio Adapter,

Einen Plattenspieler inclusive Abtastsystem

und einen Externen Phono-Entzerrer-Vorverstärker.

Da ich weder eure Preisvorstellungen noch eueren inviduellen Geschmack bezüglich Möbel/Geräte kenne kann ich euch auch leider keine konkreten Vorschläge machen.

Also, was wollt ihr dafür ausgeben (und jetzt nennt doch bitte eine konkrete Summe und schreibt keine so witzigen Sätze wie "So wenig wie möglich." o.ä.) und wie soll das Gerät aussehen?

MFG Günther
akem
Inventar
#5 erstellt: 23. Jul 2017, 18:22
Budget stand doch oben: ca. 200€.
Vielleicht bei Analog-Revival den Saba PSP 350 für 169,-? Der TA scheint von der Nadelform her ein Verwandter des Audio Technika AT95 zu sein (auch wenn mir da eigentlich keiner bekannt ist). Notfall ein neues AT95 für den Anfang spendieren wenn das montierte System entgegen der Aussage doch nicht mehr "einwandfrei" spielt...
Dazu noch nen ART DJ Pre (kostet glaub ich so um die 50€ rum). Was das Blauzahn-Zeug kostet weiß ich nicht... Aber Vinyl und Blauzahn ist eh irgendwie genauso stilecht wie ein Ferrari mit Dieselmotor...

Gruß
Andreas
Hörbert
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2017, 18:40
Hallo!

@Andreas


....... ca. 200€.......


Ja, das ist der Betrag für den Plattenspieler aber damit ist es ja nicht getan.


.........Aber Vinyl und Blauzahn ist eh irgendwie genauso stilecht wie ein Ferrari mit Dieselmotor............


Warum sollte man uralte Technik wie Plattenspieler nicht mit Zeitgemäßer Technik koppeln? Im Grunde ist doch der gesamte analog-Hype mit den gesamten Neugeräten, externen Entzerrern und neugepressten Schallplatten nichts weiter als eine der zur Zeit so beliebten Stilkopien.

Bei der üblichen Qualität der alten analogen Technik braucht man sich bezüglich einer Bluetooth-Übertragung wenigstens keinerlei Gedanken darüber machen ob Aptx ausreicht oder ob der Transmitter Aptx-E beherrschen sollte.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 23. Jul 2017, 19:20 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 23. Jul 2017, 18:48
Hallo,

bei mir wird alles geblauzahnt. Will ich eine LP auf der Terrasse hören gehts nur so.

Ich zieh mir auch keine Jeans mit Schlag an um ein Album der 70ers zu hören.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 23. Jul 2017, 18:50 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2017, 18:51
Hi,


Milling87 (Beitrag #1) schrieb:
Lohnt sich das "reparieren"?
...
via Bluetooth mit dem vorhandenen Yamaha Verstärker verbinden.


nein
...
kein alter Plattenspieler hat bluetooth, logischerweise
wenn du das unbedingt willst, dann müsstest du das irgendwie nachrüsten

analog-revival ist eine gute Adresse
schau dir mal den Technics SL 23 A dort an, ein gutes Gerät


[Beitrag von .JC. am 23. Jul 2017, 18:52 bearbeitet]
Vogone
Inventar
#9 erstellt: 23. Jul 2017, 19:13
Hi,

oft lohnt es sich, alte Geräte wieder gangbar zu machen. Aber ich würde wie die Kollegen weiter oben, in den Ziphonia Rubin 523 keine Geld/Arbeit reinstecken.
Lohnt sich in dem Fall echt nicht.
Aber warum BT? Den Plattenspieler anwerfen und dann hat man Beschallung auf dem Balkon?

VG


[Beitrag von Vogone am 23. Jul 2017, 19:20 bearbeitet]
Hörbert
Inventar
#10 erstellt: 23. Jul 2017, 19:24
Hallo!

Sollte der obenstehende Betrag für alles ausreichen wird das sehr, sehr eng und selbst ein Bluetooth-Transmitter mit einfachem Aptx wird da ein deutlicher Einschnitt sein, -der unbedingt notendige externe Entzerrer ein weiterer-.

Hier noch eine halbwegs vernüftige Lösung zu finden halte ich zwar nicht für ausgeschlossen aber zumindest Neuware fällt hier wohl weg.

MFG Günther
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 23. Jul 2017, 19:54
Hallo,

habe einen BT-Transmitter am Verstärker angeschlossen und so kann ich meine BT-Krawallmacher auf der Terrasse zum Schallplattenhören verbinden.

Sonst wird meist Mucke über Tablet oder Handy vom Server gehört oder aussm I-Net Radio.

Möchte die Sache nicht missen, denn viele Dinge hab ich eben auf Schallplatte.

Peter
Wuhduh
Gesperrt
#12 erstellt: 23. Jul 2017, 21:38
Nabend !

Ziphona und sonstiges DDR-Analog-Zeugs -> Tonne.

Zu den wiederholten Links zu irgendwelchen Händlern, die anscheinend nicht mehr als eine schigge Galerie von Glubschbonbons zu diversen Fräsen oder Geräten im allgemeinen haben:

Wenn die angebotenen Geräte " so der Hit " wären und die Preis-Gegenwert-Relation stimmen würde ... ja dann würden die Geräte nicht mehr angeboten werden, weil sie bereits erfolgreich verkauft wurden ! Kein Lagerbestand = keine Kapitalbindung !

" Erfolgreich " verkauft definiere ich so: Es erfolgte keine Rückgabe und das Gerät wurde nicht zum Wanderpokal.

MfG,
Erik
Milling87
Neuling
#13 erstellt: 24. Jul 2017, 10:08
Hallo zusammen und erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Frage Nr. 1 ist also geklärt, es macht wenig Sinn den alten Spieler wieder fit zu machen. Werden ihn also einmotten und als Andenken aufheben.

Nun zur 2. Fragen.
Wie ich bereits schrieb, liegt unser Budget bei ca. 200€ +- 50€
Per Bluetooth zu verbinden, wäre für uns die charmanteste Lösung, wenn es denn geht...
Es ist aber auch möglich zwei Lautsprecher neben den Plattenspieler zu stellen und diese direkt zu verbinden.
Wir sind keine Musikexperten. Es soll sich ordentlich anhören, aber ich brauche kein Wunder-Klang-Erlebnis.

Also nochmal die Fragen: Was könnt ihr empfehlen? Wie könnte man es umsetzen?

Vielen Dank und viele Grüße
Christian
8erberg
Inventar
#14 erstellt: 24. Jul 2017, 11:15
Hallo,

das wird nicht so einfach.... ein wenig mehr wirds schon:

Die einfachste Lösung wäre z.B. ein

https://www.amazon.d...chwarz/dp/B001RUI1YO

dazu damit es Plattenschonender ist eine Nadel https://www.amazon.d...r-Dual/dp/B005FWBLW4

und Boxen, die ebenfalls Bluetooth-Eingang haben (damit man auch z.B Mucke vom Tablet, Handy usw. hören kann)

https://www.amazon.d...0887677&sr=8-2-fkmr0

Peter
Milling87
Neuling
#15 erstellt: 24. Jul 2017, 11:55
Hey Peter,

das sieht doch schon mal ganz gut aus. An den Plattenspieler könnte ich doch jetzt einen Sender hängen und damit an meinen Verstärker gehen. Laut Datenblatt kann ich zwischen Phono und Line. Somit bräuchte ich keinen Vorverstärker, wenn ich es richtig verstanden habe?!
8erberg
Inventar
#16 erstellt: 24. Jul 2017, 13:04
Hallo,

richtig, stimmt, das ist ein (nicht mal schlechter) Phono-Vorverstärker verbaut. Aus dem kannst Du auch direkt in einen Bluetooth-Transmitter gehen.

Ich hab den "Umweg" über Verstärker weil mein Plattenspieler kein Phonopre verbaut hat (also hängt der Transmitter am "Tape out".

Peter
Milling87
Neuling
#17 erstellt: 24. Jul 2017, 14:24
Welchen Transmitter nutzt du?

Wegen der Nadel. Ich tausche den kompletten Tonabnehmer oder wie muss ich das verstehen?
Ich hatte gelesen das dieser für den Dual konzipiert ist. Passt der denn auch bei dem Omnitronik?


[Beitrag von Milling87 am 24. Jul 2017, 14:25 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#18 erstellt: 24. Jul 2017, 14:55

Milling87 (Beitrag #17) schrieb:
Welchen Transmitter nutzt du?

Vielleicht dazu...: ich habe an meiner Anlage diesen Transmitter angeschlossen. Der beherrscht aptX, kann sowohl als Transmitter als auch als Receiver eingesetzt werden, hat einen digitalen und einen analogen Eingang, und - wichtig - koppelt automatisch ein bekanntes Gerät, sobald es in Reichweite kommt.

Parrot
8erberg
Inventar
#19 erstellt: 24. Jul 2017, 16:26
Hallo,

der verlinkte Transmitter ist genau der Richtige.

Es wird nur die Nadel getauscht, das System ist ein AT 3600, da passen auch die Nadeln für die ganze AT 91/94 Familie, u.a. die EPO.

Peter
Milling87
Neuling
#20 erstellt: 24. Jul 2017, 17:35
Ok....Das Wechseln der Nadel ist einfach und das bekommt auch ein Laie hin?
.JC.
Inventar
#21 erstellt: 24. Jul 2017, 18:03
Hi,

sehr wahrscheinlich, das geht ganz einfach

wenn du die alte Nadel nach vorne abziehst, dann hast du den Nadelträger in der Hand
und das ist das Teil das du kaufen musst .. AT 91

aber dir ist vermutlich klar, dass es auch besser geht, als für 11 €


[Beitrag von .JC. am 24. Jul 2017, 18:14 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#22 erstellt: 24. Jul 2017, 18:51
Hallo,

daher hab ich auch die elliptische EPO empfohlen, damit ist das AT wirklich nicht übel - auf jeden Fall besser als ein 2m red oder OM10.

Peter
cnorholz
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 24. Jul 2017, 19:20
hallo

eine nadel für den PS gibt es noch unter https://www.amazon.d...iphona/dp/B00J6ATIXK
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lenco L85 reparieren oder neu?
Morris am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  12 Beiträge
Altes erhalten, oder neu kaufen?
*higgens308* am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  17 Beiträge
Sony PS-X7 reparieren oder neu kaufen?
Honig-Melone am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  23 Beiträge
Altes Thema: Antiskating. neu aufgewärmt
uweloe am 18.02.2019  –  Letzte Antwort am 18.02.2019  –  11 Beiträge
JVC KD-D55 reparieren oder neues kaufen?
Marvin93 am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  4 Beiträge
Grundig TK 147 reparieren
-Christian- am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  2 Beiträge
Plattenspieler reparieren?
thermalpaste am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  5 Beiträge
Schallplatten reparieren
Shadow_in_your_room am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  11 Beiträge
Plattenspieler Reparieren.
Catwysel8223 am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  4 Beiträge
Reparieren oder nicht?(Dual CS5000)
Sayer am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.577 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedrobs007
  • Gesamtzahl an Themen1.509.128
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.708.896

Hersteller in diesem Thread Widget schließen