Tonabnehmer höhe wie messen ?

+A -A
Autor
Beitrag
ratzemen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mai 2018, 06:50
Hallo...Ja , ich habe die Suchfunktion schon benutzt , aber nicht brauchbares gefunden.... Habe nun mein Stanton 500 gegen das Audio Technica AT 120 Eb getauscht.JustierungÜberhang , Gewicht usw alles eingestellt... Nun die Frage : an dem Stanton waren 2 Unterlegplätchen , ( 2 mm + 1.5 mm) , also 3.5 mm Distanzplätchen ? Müssen die auch wieder unter das AT 120?? habe im moment 1,5 mm unterfüttert.... hört sich auch alles Super an , bin mir aber nicht sicher , ob das auf Dauer ok ist? Wie kann mann die höhe überprüfen ?? Gibt es irgendwo eine Anleitung???
.JC.
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2018, 07:03
Moin,


ratzemen (Beitrag #1) schrieb:
Wie kann mann die höhe überprüfen ?


der Tonarm soll parallel zur Platte sein, also waagerecht.
Fertig.
raindancer
Inventar
#3 erstellt: 11. Mai 2018, 08:43
Wenn du uns verräts um welchen Plattenspieler und welchen Tonarm es sich handelt können wir gezielt beraten - es gibt Ausnahmen von JCs Statement.

aloa raindancer
ratzemen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Mai 2018, 09:00
Hallo.... Plattenspieler Thorens TD 280 MK IV ( Tonarm TP 35)...Gruss


[Beitrag von ratzemen am 11. Mai 2018, 09:00 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#5 erstellt: 11. Mai 2018, 09:09
Für andere Thorens-Tonarme gibts eine (empfehlenswerte) Justagelehre, damit wird die Dicke der Unterlegblättchen bestimmt, hab aber auf die Schnelle nix für den TP35 gefunden, schau mal in die Bedienungsanleitung.

aloa raindancer
ratzemen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Mai 2018, 13:38
Da steht nur alles über ausrichtung , Antiskating , auflagekraft , nix von der höhe.... werde heute nach feierabend mal den rat von JC folgen.....habe hier noch eine Maschinenwasserwaage..wiegt ca. 2 kilo...mal drauflegen
Albus
Inventar
#7 erstellt: 11. Mai 2018, 15:54
Tag,

die Thorens sind auf die maximale Bauhöhe unter Auflagekraft nach DIN 45539 von 20,0 mm hin angelegt. Die jeweiligen Tonabnehmer, hier Stanton mit Bauhöhe 16,5 mm bzw. AT mit 17,3 mm, profitieren dann von den zugehörigen Zubehör-Unterlagplättchen, darunter 3,5 mm, auch 2,5 mm.
Die Verwendungshinweise stehen noch in der BDA für den Mk II, beim 280 Mk IV nicht mehr (Thorens eben).
Auf Millimeterbruchteile kommt es dabei nicht unbedingt an.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 11. Mai 2018, 15:55 bearbeitet]
ratzemen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Mai 2018, 17:09
Hallo...habe mal eben nachgemessen...habe jetzt 1,5 drunter ....aber ich tippe mal das ich noch locker 2.5 drunterpacken muss...steht extrem schräg runter... (zum tonabnehmer)...

danke für die hilfe....da habe ich heute abend wieder was zum basteln
wendy-t
Stammgast
#9 erstellt: 11. Mai 2018, 17:34
Hallo Albus!

Gilt das für alle Thorens-Plattenspieler, dass die maximale Höhe für 20,0mm ausgerichtet ist?
Auch für die 16Xer und 147er? Und weißt du zufälligerweise auch, wie es mit den TP 90 Tonarmen ist?

Viele Grüße
Philip
ratzemen
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Mai 2018, 18:16
So...2,5 mm mehr ...also jetzt 4mm drunter...Arm steht jetzt sehr gerade zur platte ...super klarer Klang!!!

Also zum Stanton 500 MK3 ...ein Quantensprung. Die Investition von ca. 125 euro für das at 120 EB hat sich gelohnt.... bin begeistert !!!

Danke für die hilfe..... Gruss Thomas
Albus
Inventar
#11 erstellt: 12. Mai 2018, 12:00
Tag,
und Tag Philip,

da bin ich nicht mehr im Bilde - müsste man in den Unterlagen der Library der Vinylengine nachsehen. - In den Fällen 'Arm ohne Höhenanpassung' ginge ich allerdings von der DIN-Vorgabe aus.

Freundlich
Albert
wendy-t
Stammgast
#12 erstellt: 12. Mai 2018, 12:11
Hallo Albert!

Danke für deine Antwort. Dann weiß ich es ja schon mal für meinen TD 147.
In der BDAs des TP 90 oder eines der Plattenspieler mit dem Arm steht es leider nicht drin. Es ist für mich jetzt auch nicht soooooo wichtig - ich war eher neugierig.

Viele Grüße
Philip


[Beitrag von wendy-t am 12. Mai 2018, 12:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer Messen.
peterpantau am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  2 Beiträge
SL1210 Tonarmhöhe messen/einstellen
entsawle am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  14 Beiträge
Tonabnemer - Ausgangsspannung messen, wie?
U87ai am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  9 Beiträge
Geschwindigkeit messen
Dietbert am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  213 Beiträge
Kapazität richtig messen
thebosswas am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  7 Beiträge
Messen ob MM oder MC
rs232 am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  6 Beiträge
TA : Höhe korrigieren aber wie?
Funkster am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  16 Beiträge
Tonabnehmer
HiFiMan am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  3 Beiträge
Neuen Tonabnehmer richtig einstellen
fenriz_ff7_kls am 28.07.2017  –  Letzte Antwort am 14.11.2018  –  46 Beiträge
Technische Daten vom Tonabnehmer ermitteln
najaja am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.017 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedAlexFeil
  • Gesamtzahl an Themen1.451.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.625.042

Hersteller in diesem Thread Widget schließen