DJ System mit HiFí Qualitäten gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Jun 2018, 22:57
Moin,

der Titel sagt eigentlich schon alles. Ich suche ein bezahlbares system ( max. 200€) zum Auflegen.
Dreher ist ein Technics mit Technics-arm. Ich lege Disco, House und Techno auf. Also kein großes Gescratche; Gute Spurtreue fürs back cueing sollte es trotzdem haben. Außerdem wäre eine hohe Ausgangsspannung (Um 5mV) von Vorteil.

Meine Überlegungen gingen in Richtung Ortofon 2m Red oder Blue. Allerdings habe ich keine Erfahrung wie stabil solche Systeme mit nacktem Diamanten sind und wie gut sie sich zum Auflegen eignen. Würde sie gerne auch im Club-betrieb einsetzen und da gehts doch ab und zu etwas unsafter her.

Und wie verhält sich das mit dem elliptischen Schliff. Werden die Platten bei längerer Nutzung damit beim back cueing beschädigt?

Ich freue mich auf eure Tips und Empfehlungen!


[Beitrag von jemabaris am 22. Jun 2018, 23:16 bearbeitet]
Dan_Seweri
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2018, 23:09
Für Deine Anforderungen empfiehlt sich das Ortofon Nightlub Mk2. Die serienmäßige elliptische Nadel taugt zum Auflegen im Club-Betrieb. Die Ellipse ist relativ stumpf und fügt beim Backcueing den Plattten keinen größeren Schaden zu als eine Rundnadel. Für den Hifi-Betrieb kannst Du Dir zusätzlich eine Nadel 20 zulegen und bist damit auf dem Klangniveau eines 2M Blue bzw. OM Super 20.

Das Nightclub Mk2 wird auch noch unter dem Namen Reloop Concorde Vibe angeboten, welches sich für Freunde des schlichten Designs anbietet.


[Beitrag von Dan_Seweri am 22. Jun 2018, 23:11 bearbeitet]
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Jun 2018, 23:11
Ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass ich kein Banana System möchte. Das Nightclub finde ich klanglich in Ordnung, aber ich hätte gerne etwas das noch ein bisschen besser klingt wenn möglich.

Zum HiFi hören hab ich einen anderen Spieler mit einem Ortofon Black.
Dan_Seweri
Inventar
#4 erstellt: 22. Jun 2018, 23:19
Dann dreh die Sache doch einfach um: Kauf Dir ein OM Super 20 für den Hifi-Betrieb und zusätzlich eine Nadel vom Nightflub MK2 bzw. eine Reloop Vibe Nadel fürs Auflegen.

Oder mach es wie die ganz cleveren und gleichzeitig sparsamen Leute: Kauf einen nackten OM Generator ohne Nadel (hier für kleines Geld: https://www.thakker....bnehmer-body/a-8157/ ) und dazu die Nightclub- / Vibe-Nadel.

Mit einer Nadel 20 klingt die Concorde-Banane übrigens auch nicht anders als ein 2M Blue. Aus klanglichen Gründen spricht also eigentlich nichts gegen eine Banane. Die Nadel macht den Klang. Der Generator spielt eine nachrangige Rolle.


[Beitrag von Dan_Seweri am 22. Jun 2018, 23:27 bearbeitet]
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Jun 2018, 23:24
Ich finde das OM 20 vereint Design-technisch das schlimmste aus beiden Welten, ist weder ein richtiges Banana, noch ein schönes Headshell System. Und klangtechnisch komm ich ja dann immer noch nicht über das Nightclub hinaus.

Ich formuliere meine Frage mal um;

Gibt es ein besser klingendes DJ-System / System das man zum Auflegen zweckentfremden kann als das Nightclub?


Dieses heißt mittlerweile übrigens nur noch Club und hat ein paar kleine Neuerungen erfahren.
Das Reloop System von dem du gesprochen hast ist meines Wissens übrigens nicht baugleich zum Ortofon, wohl aber sehr ähnlich.
Dan_Seweri
Inventar
#6 erstellt: 22. Jun 2018, 23:29
Die Reloop Systeme werden von Ortofon produziert und sind zu 100% identisch bzw. kompatibel zur bisherigen alten Concorde-Serie.


[Beitrag von Dan_Seweri am 22. Jun 2018, 23:30 bearbeitet]
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Jun 2018, 23:30
Bei dem OM Generator würde ich außerdem Probleme mit der Ausgangsspannung bekommen. Dieser ist mit 4mV angegeben. Aktuell verwende ich Concorde Pro und die kommen mit ihren 5mV bei den teils absurd leise gepressten Platten schon regelmäßig an ihre Grenzen.
Dan_Seweri
Inventar
#8 erstellt: 22. Jun 2018, 23:31
Die Nightclub-Nadel hat einen stärkeren Magneten und erzeugt auch an den OM-Generatoren eine Spannung weit über 5 mV.
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 22. Jun 2018, 23:32
Alles klar, danke für den Hinweis!
Wuhduh
Gesperrt
#10 erstellt: 22. Jun 2018, 23:33
Ist völlig Würstchen , wie das System für den DJ aussieht. Design folgt Funktion. Oder würdeste jedesmal im Halbdunkeln einen Brechreiz beim Anblick eine Ortofon OM bekommen ?

Ein Shure M44-7 mit Alternativnadel ?

Ein System der alten Stanton 68x-Familie ?

MfG,
Erik
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Jun 2018, 23:38
Das ist dann wohl Typsache ob man übers Design hinwegsehen kann. Ich kann es leider nicht zumal ich mir die Teile ja nicht nur im dunklen Club ansehen muss sondern auch jeden Tag in meinem Wohnzimmer.

Die Shure werden ja nicht mehr hergestellt, daher hab ich die nicht weiter in Betracht gezogen. Was wäre denn so eine alternativ Nadel an die du dachtest?
Ich kenne das System nur mit Original Nadel und kann da nur sagen, dass ich das Nightclub da klanglich vorziehen würde.

Und zu den Stantons, die wären mir jetzt noch nie im Zusammenhang mit ihren Hifi Qualitäten aufgefallen. Habe nur öfter gelesen, dass das Tracking wohl sehr gut sei.
Wuhduh
Gesperrt
#12 erstellt: 22. Jun 2018, 23:44
Jo, Optik = Geschmackssache ! Ich sehe das halt eher zweckorientiert.

Das Shure gab es schon 1965. Habe ich in einer Tabelle gesehen.

Albus hatte in einem anderen Thread auf eine elliptische Nadel hingewiesen, die es evtl. bei Thomann gibt.

Meine, daß auch in Amerika etliche 1210er mit Pickering's gut liefen, noch bevor Ortofon die Banana-Modelle richtig forcierte.

Grade gesichtet: Grado DJ200i und das neue Audio-Technica AT-XP7

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 22. Jun 2018, 23:55 bearbeitet]
funny001
Stammgast
#13 erstellt: 23. Jun 2018, 00:13
Das einzige System das mir dazu einfällt , ist das Stanton 680 , das gibt es mit der HP Nadel , die meines Erachtens schon besser ist als das Nightclub mk2 und wenn man es noch besser haben möchte das EL ,zur not könnte man auch noch ein EE oder EEE installieren.
Recht dicke Nadel Träger, die auch mal was ab können.
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 23. Jun 2018, 01:09
Hab mir nochmal Gedanken gemacht und denke ich werde es einfach mal mit dem Ortofon Stylus 20 oder vlt 30 auf meinem Concorde Pro Generator probieren. Weiß jemand ob das funktioniert und mit was für einem Output ich ungefähr rechnen kann?

Ich weiß, dass es mit den Nightclub Generatoren funktioniert. Sollte es technisch möglich sein, würde ich dann mit den einfachen Concorde Pro Generatoren trotzdem klanglich profitieren?
U87ai
Stammgast
#15 erstellt: 23. Jun 2018, 13:16
Du willst jetzt aber nicht wirklich mit den Nadeln 20 / 30 Auflegen?
Das sind HiFi-Nadeln zum Hören und nicht für DJing.
Du kannst diese gern auf einen Dj-Concorde/OM-Body stecken (funktioniert auch), allerdings werden diese dann max 4mV Ausgangsspannung liefern (Dj-Concordes/OMs 5 - 10mV), zudem vertragen diese max 1,75 Gramm Auflagekraft. Die Dj-Nadeln gehen liegen hier bei 2,5 - 4 Gramm.
Lass' das mal besser, die HiFi-Nadeln sind zu schade für Backcueing und all die Scherze.
Wenn Du ein Dj-System mit brauchbaren Klang brauchst...tja, das Broadcast E und dessen Nachfolger Arkiv gibt es nur noch gebraucht.
Das Nightclub Mk2 klingt etwas Höhenbetont, das Concorde Gold eher neutral (auch nicht mehr erhältlich)
Die neuen Concordes MK2 habe ich noch nicht gehört.
Also, ich habe zum Auflegen meist das NC Mk2 oder das Concorde Gold im Einsatz, klappt alles ganz gut mit diesen und klingt brauchbar.

gruß
Tom
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 23. Jun 2018, 14:36
Doch, genau das hatte ich vor. Warum sollten sie denn nicht zum DJing geeignet sein? Werden halt nicht als solche vermarktet. Und die geringe Auflagekraft kommt mir auch sehr entgegen. Ich finde 4 Gramm ist schon ziemlich heftig. Und die Nightclub haben auch einen elliptischen Schliff und werden zum back cueing genutzt.
Dan_Seweri
Inventar
#17 erstellt: 23. Jun 2018, 14:42
Die geringe Auflagekraft eines OM20 könnte allerdings beim Backcueing ein Problem sein. Das hohe Auflagegewicht hält nämlich normalerweise dabei die Nadel in der Rille.
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Jun 2018, 14:44
Ich habe Shure M44-7 schon mit 2g ohne probleme im club laufen lassen. Muss man halt ein bisschen feilfühliger back cuen.


[Beitrag von jemabaris am 23. Jun 2018, 14:50 bearbeitet]
akem
Inventar
#19 erstellt: 23. Jun 2018, 15:35
Auflegen kannst Du mit JEDEM Hifi-System - allerdings nicht scratchen!! Das Problem dabei ist weniger der Nadelschliff sondern der Nadelträger. Der wird dann nämlich plötzlich nicht mehr nur auf Zug belastet sondern auf Druck und das halten nur DJ-Systeme bzw. -Nadeln aus. Bei einem Hifi-System wird Dir der Nadelträger brechen oder bzw. und die Aufhängung des Nadelträgers kaputt gehen!

Gruß
Andreas
Wuhduh
Gesperrt
#20 erstellt: 23. Jun 2018, 20:31
Nabend !

Ja, das Risiko mit einer beschädigten Nadelaufhängung ist mir auch gerade eingefallen.

@ jemabaris:

Warum fährst Du ein Shure M44-7 mit so einer geringen Auflagekraft unter dem Risiko, daß das Backcueing schwierig wird und die Abtastsicherheit der hohen Pegel nicht gewährleistet ist ?

Bei einer schlechten Abtastung kann die Nadel die Rille beschädigen oder sogar ruinieren. Macht also überhaupt keinen Sinn. Ebensowenig Fineline-Nadeln oder bessere im DJ-Bereich.

MfG,
Erik
8erberg
Inventar
#21 erstellt: 23. Jun 2018, 20:50
Hallo,

die Nadelträger und vor allen Dingen die Nadelträgeraufhängung in Hifi-Nadeln ist nicht dafür gebaut.

Aber: ist nicht mein Zeuchs... mach wenn Du meinst - Deine Kohle - Deine Regeln

Peter
MacPhantom
Inventar
#22 erstellt: 23. Jun 2018, 20:55
Ich werfe mal das Technics EPC-U1200 ins Rennen – gemacht für das Auflegen, trotzdem auch für das "normale" Hören geeignet und mit 6mV Ausgangsspannung. Gibt's zwar nicht mehr neu, aber man kriegt's für 200 Euro z.B. in den Kleinanzeigen der Bucht.
WBC
Inventar
#23 erstellt: 24. Jun 2018, 02:35
Idiotie... mehr fällt mir dazu nicht ein.

Aber auch hier: jeder so, wie er mag...

MacPhantom
Inventar
#24 erstellt: 24. Jun 2018, 09:33
Was genau ist hier "Idiotie"?
WBC
Inventar
#25 erstellt: 24. Jun 2018, 09:47
Mit einem Hifi- System auflegen und scratchen zu wollen ist Idiotie für mich.
Aber nochmal: jeder so, wie er mag.
Dan_Seweri
Inventar
#26 erstellt: 24. Jun 2018, 10:22
In Suchmuster würde übrigens auch noch das Tonar Diabolic E passen. Dafür gibt es DJ Nadeln und auch kompatible Hifi-Nadeln von gebondeten Nadeln bis hin zu SAS-Nadeln von Jico. Jeder Nadeleinschub, der ins Technics EPC 270 passt, sollte auch hier passen.
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 24. Jun 2018, 10:58
Das ist natürlich idiotisch ein DJ System zu suchen, welches gut klingt!

In erster Linie ging es mir nur darum ein besser klingendes System als das Nightclub zum Auflegen zu finden. Ich habe auch schon des öfteren gesehen, dass Leute mit HiFi Systemen auflegen. Sollten dies auf Grund der Nadelaufhängung und anderer Faktoren welche hier genannt wurden tatsächlich nicht dazu geeignet sein, lass ich mich gern eines besseren belehren.

Achja, der nette Foren-ton


[Beitrag von jemabaris am 24. Jun 2018, 11:02 bearbeitet]
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 24. Jun 2018, 11:01
Hier wird zum Beispiel mit einem Red aufgelegt



https://www.youtube.com/watch?v=mitqU8Mc20c
Dan_Seweri
Inventar
#29 erstellt: 24. Jun 2018, 11:10
Du solltest Dir beim Thema "Was macht den Klang aus eines Tonabnehmers aus?" einfach vor Augen führen, dass der Klang vor allem vom Schliff und von der Nadelaufhängung abhängt und weniger vom Generator. Beleg dieser These ist schon allein die 2M-Serie von Ortofon: Red, Blue, Bronze und Black teilen sich mehr oder weniger denselben Generator, erzielen aber durch andere Nadeln eine unterschiedliche Klangqualität.

In anderen Worten: Eigentlich ist es egal, welchen Generator Du verwendest - Du solltest Dein Augenmerk lieber auf die Nadel legen. Ein guter Kompromiss aus Klangeigenschaften und aus Haltbarkeit / Stabilität der Nadel ist gefragt.

Statt eines 2M Red könntest Du einfach eine Nadel 10 auf Dein Concorde stecken und hättest ein vergleichbar gutes System. Ich persönlich fände nämlich eine Nadel 20 zum Auflegen schon fast zu schade.
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 24. Jun 2018, 11:18
Hatte mir überlegt mal diese Nadeln zu probieren.


https://www.amazon.d...=8-14&keywords=om+20


Gibt es damit Erfahrungen und würden die es von der Aufhängung einigermaßen aushalten?
Marsilio
Inventar
#31 erstellt: 24. Jun 2018, 11:46
"elliptischer nakter Diamant" - ich fress' einen Besen wenn die Nadel für 25- einen nackten Diamanten hat...

Das wird gebondete Billigware sein.

LG
Manuel
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 24. Jun 2018, 11:48
Wie in den Rezensionen zu lesen hat ein Käufer die Nadel unter dem Mikroskop untersucht und ja, sie ist gebondet, klingt aber laut dem Käufer nicht schlecht und für das Geld...
Marsilio
Inventar
#33 erstellt: 24. Jun 2018, 11:50
In dem Fall: ausprobieren! Im schlimmsten Fall sind halt 25.- versenkt. Immer noch weniger tragisch als z.B. eine originale 30er-Nadel mit Fineline-Schliff für 225.- zu ruinieren.

LG
Manuel
Dan_Seweri
Inventar
#34 erstellt: 24. Jun 2018, 11:51
Kann mir kaum vorstellen, dass es für 25 Euro einen nackten Stein gibt.
WBC
Inventar
#35 erstellt: 24. Jun 2018, 12:26

jemabaris (Beitrag #27) schrieb:
Ich habe auch schon des öfteren gesehen, dass Leute mit HiFi Systemen auflegen. Sollten dies auf Grund der Nadelaufhängung und anderer Faktoren welche hier genannt wurden tatsächlich nicht dazu geeignet sein, lass ich mich gern eines besseren belehren.


Man vergleiche einfach mal eine (filigrane) Hifi -Nadel mit einem exotischen (vielleicht Bor-) Nadelträger mit einem DJ System unter rein "haptischen" Gesichtspunkten.
Dann sollte sofort klar sein, warum ich dieses Ansinnen - scratching betreffend - als Idiotie bezeichnet habe...

Eine so filigrane Nadel wie z.B. ein AT 150 MLX gegen seine konstruktiv vorgesehene Laufrichtung mit Schwung durch eine Plattenrille schieben zu wollen, kann ich mit keinem anderen Ausdruck bezeichnen, sorry...



[Beitrag von WBC am 24. Jun 2018, 12:28 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#36 erstellt: 24. Jun 2018, 13:17
Ich kann die Aussagen meiner Vorschreiber nur unterstreichen. Mit einer klassischen Hifi-Nadel würde ich NIE auflegen!

LG
Manuel
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 24. Jun 2018, 13:19
Also ein Paar Nightclubs kaufen und gut ist? mhm mhm...
HiFi_Sepp
Inventar
#38 erstellt: 24. Jun 2018, 14:37
Das Shure Whitelabel war in Sachen Klang den Concordes immer etwas überlegen, auch dem Concorde Broadcast,
daß ich als klanglich Bestes System aus der Concorde Serie bezeichnen würde.
Dagegen klangen das Pro, DJ oder Banana wie ein Sack Nüsse.

Allerdings kommt das Whitelabel auch nicht an ein Hifi System heran.
Mit einem Hifisystem kann man(n) aber nun wirklich nicht auflegen. Es bleibt nicht in der Spur und die Nadel kracht nach ein paar Sekunden ab.


[Beitrag von HiFi_Sepp am 24. Jun 2018, 14:38 bearbeitet]
mkoerner
Stammgast
#39 erstellt: 24. Jun 2018, 16:45
ich hatte ja überlegt ob ich das Shure Whitelabel empfehlen soll oder nicht, da ja keine Banane gewünscht war. Aber wenn wir jetzt doch drüber reden:

Angeblich ist da der Generator vom V15VxMR drin. Klingen tut es schon recht gut. Für Hifi gibt es noch einen Geheimtipp.

Man besorge von Ed Saunders die HE Nadel fürs V15VxMR
http://www.edsaunders.com/shurestylus.htm

Man entferne den Nadelschutz-Bügel und knipse mit einem Seitenschneider die seitlichen Teile ab, dann passt die Nadel und man hat einen wirklich gut klingenden Hifi Abnehmer :-).

Mike
jemabaris
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 24. Jun 2018, 16:48
Hast du nightclub schon selbst gehört? Klingen die whitelabel tatsächlich besser als die nightclub?
8erberg
Inventar
#41 erstellt: 24. Jun 2018, 17:06
Hallo,

Ortofon macht da so ein Bohei drum... die Generatoren sind doch faktisch alle gleich. Die Serienstreuung wird größer sein als das was erzählt wird.

Der Unterschied liegt in der Nadel bzw. Lagerung.

Peter
HiFi_Sepp
Inventar
#42 erstellt: 24. Jun 2018, 17:14

jemabaris (Beitrag #40) schrieb:
Hast du nightclub schon selbst gehört? Klingen die whitelabel tatsächlich besser als die nightclub?


Das Whitelabel klang zumindest besser, als das alte Nightclub (gelb).
Mit dem neuen hab ich es nie direkt vergleichen können.
mkoerner
Stammgast
#43 erstellt: 25. Jun 2018, 18:32

jemabaris (Beitrag #40) schrieb:
Hast du nightclub schon selbst gehört? Klingen die whitelabel tatsächlich besser als die nightclub?


Imho besser als Nightclub S aber das Nightclub MK2 mit passender orangener Nadel ist besser, das kann man guten gewissens als Hifi System nutzen. Da kann dann nur mein Basteltip helfen, mit der Saunders Nadel kann das Whitelabel das Nightclub überholen.

Mike
akem
Inventar
#44 erstellt: 25. Jun 2018, 21:20
Wenn Du noch eines kriegen kannst wäre das Shure M35X eine Überlegung wert. Die X-Nadel ist die Hifi-Nadel und es gibt für das System auch eine DJ-Nadel, damit wird es dann zum SC35C. Die Auflagekraft und das Antiskating muß allerdings jedesmal neu eingestellt werden, aber ansonsten brauchst Du nur den Nadeleinschub wechseln. Und das M35X klingt gar nicht mal schlecht, selbst für meine gehobenen Ansprüche.
Einziger Haken: Shure hat die Produktion von Tonabnehmern eingestellt. Die Verfügbarkeit wird nicht besser und wer weiß, wie lange es noch originale Ersatznadeln gibt...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues DJ-System von Ortofon
Dan_Seweri am 02.10.2020  –  Letzte Antwort am 02.10.2020  –  2 Beiträge
Kratzerstabiles Hifi-System gesucht
<Fussballgott> am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  14 Beiträge
Plattenspieler für Nicht-DJ gesucht
vinyler am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  48 Beiträge
DJ oder HIFI Tonabnehmer?
Ignati1972 am 14.12.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2017  –  33 Beiträge
Kontaktverlust zwischen Tonarm und System - DJ Turntables
stoneeh am 15.11.2018  –  Letzte Antwort am 18.11.2018  –  2 Beiträge
Neues System gesucht
break36 am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2014  –  22 Beiträge
System Optimierung, Ratschläge gesucht
yoomy am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  12 Beiträge
Plattenspieler mit MM System Gesucht
PRW am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  5 Beiträge
Neues System gesucht
It_s_a_Sony am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  3 Beiträge
Günstiges Tonabnehmer-System gesucht.
freiform am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.658 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedhiopaes
  • Gesamtzahl an Themen1.509.302
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.712.149

Hersteller in diesem Thread Widget schließen