Vergleich Dual 1225 vs. 604?

+A -A
Autor
Beitrag
1tr3mm3l7
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Aug 2018, 14:58
Hallo liebe Community,

ich habe gerade die Möglichkeit zwischen zwei gebrauchten Plattenspielern zu wählen und bedarf hier Eurer Hilfe, da ich mich nicht so genau damit auskenne.

Zum Einen wäre da ein überholter, neu geschmierter, einen neuen Steuerpimpel besitzenden DUAL 1225, zum Anderen ein DUAL 604. Beide sind wohl funktionstüchtig und machen einen guten Eindruck. Der DUAL 1225 kostet 85€ VB, der 604 100€ fest. Habe noch keinen persönlich besichtigt, werde das aber demnächst tun.

Wie sind denn die beiden Plattenspieler einzuordnen, welchen findet ihr - auch Preis-Leistung berücksichtigt - besser? Worauf sollte ich achten, wenn ich die beiden Plattenspieler besichtigen gehe?

Danke!
akem
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2018, 15:31
Gut sind beide aber der 604 ist besser. Auch was Preis-Leistung angeht.

Gruß
Andreas
lini
Inventar
#3 erstellt: 26. Aug 2018, 15:32
1337: High-fideler ist der 604er, weswegen ich mich für jenen entscheiden würde - aber so ein 1225er hat auch seinen Charme und wär quasi die "kultigere" Wahl.

Grüße aus München!

Manfred / lini
tinnitusede
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Aug 2018, 16:26
na ja, der 1225 ist vorletzte Schublade, von unten gesehen und der Preis ein Witz,

der 604 ist zwar kein Vollautomat, dass wäre dann der 621, aber ein Spitzenklasse Dreher, für den Preis und im vollfunktionsmäßigen Zustand sofort mitzunehmen, heutzutage einen einwandfreien 6er unter 100 € zu finden, wird schwer werden.

Hans
ad-mh
Inventar
#5 erstellt: 26. Aug 2018, 20:35
Moin,

den 621, den vollautomatischen Bruder des 604. Sonst sind die Spieler gleich.
Ich habe zwei 621 hier, ebenso 8 weitere Dual. Ein 1225 ist nicht dabei, weil er nicht gut genug ist, bzw. es bessere Oldies gibt. Wenn älter, dann 1219 und nicht ein unteres Mittelklassemodell wie der 1225. Bei den älteren Modellen erkennt man die Spitzenmodelle in der Bezeichnung hinten an der "9", also 1019, 1219,..Da gilt die 9-er Regel nicht mehr.
Da war die 721/704 Serie das Flaggschiff. Der 621/604 ist nicht schlechter. Es fehlen wenige Details.

Der 604 ist von der Verarbeitung sehr ordentlich aber so aufgebaut, dass praktisch nichts dran ist, was nicht einfach zu überholen wäre.
Einzig der 2x Antiresonator könnte zu sehr nach unten hängen, ist aber auch reparierbar. Das bietet eine gute Gelegenheit für eine Preisverhandlung.
Für alles gibt es beim 604 Ersatzteile. Einige Teile werden von Forenmitgliedern im Dual-Board nachgefertigt.

Vorteile 604:
- Der Motor ist nicht so kompliziert wie beim 721/704. Der größere Motor hat praktisch keine Vorteile. Gleichlauf beherrschen beide.
- Der Tonarm mit 2x Antiresonator ist richtig gut. Er ist mittelschwer und kommt mit praktisch jedem gängigen MM klar.
- Die TK (praktisch die Headshells) gibt es preiswert. Damit kann man auch mal 2, 4 oder 5 Systeme schnell wechseln.
- Im Dual Board gibt es ganz hervorragende Holz Seitenteile für die Zarge. Da baut jemand mit seinem Schreiner Tropenholz Leisten. Den 604 hat er in der Liste allerdings vergessen. Das passt aber, da der 621 baugleich ist.
https://www.dual-boa...ropenholz#post637654

- Auch neue Hauben werden in Kleinserien nachgebaut => Dual Board. Im Tropenholz Thread sind die Klarglashauben zu sehen.
- Wartung absolut anfängertauglich

Nachteile:
- Der Tonarm ist im Gegensatz zum größeren Modell nicht höhenverstellbar. Damit kann man leben. Gängige Tonabnehmer passen auch beim Nicht-höhenverstellbaren Tonarm.
- Sonst keine.

621 mit Nussbaum Zarge
P3279682

621 mir schwarzer Zarge - rechts ein 1019
P1210604

Nachbauteile aus dem Dual Board.
P4169743

Das ist ein 2x Antiresonator.
P4229762

604 - in jedem Fall.

VG ad-mh


[Beitrag von ad-mh am 26. Aug 2018, 20:43 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 26. Aug 2018, 20:36
Hallo,

der 604 hat aber eine Halbautomatik: nach dem Abspielen geht der Tonarm zurück auf die Stütze und schaltet ab.

Er hat zum Vergleich mit dem 1225 den besseren Tonarm, die bessere Tonarmlagerung, den besseren Antrieb... keine Schnitte für den 1225.

Peter
ad-mh
Inventar
#7 erstellt: 26. Aug 2018, 20:42

8erberg (Beitrag #6) schrieb:
... aber eine Halbautomatik: nach dem Abspielen geht der Tonarm zurück auf die Stütze und schaltet ab.


Warum "aber"? Das ist vollkommen in Ordnung zum Plattenhören.
Auch einen optisch nicht mehr schönen 604 bekommt man mit Holz Seitenteilen und einer neuen Haube wieder in einen fast-Neuzustand.
höanix
Inventar
#8 erstellt: 27. Aug 2018, 12:16
Schlecht ist der 1225 nicht, habe drei Stück davon.
Aber der Preis ist viel zu hoch, habe für meine 25-30 € bezahlt, allerdings wurde an ihnen vor dem Kauf noch nichts gemacht.
Aber wenn ich die Wahl hätte würde ich auch den 604 nehmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vergleich Dual CS 604 vs CS741Q
tomcat61 am 29.06.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  6 Beiträge
Dual 604 vs. 521
rkarl am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  3 Beiträge
Dual 601 vs. Dual 604
Honigbaum am 26.05.2016  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  20 Beiträge
Dual 1225
LP12 am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  3 Beiträge
Dual CS18 (Dual 1225?)
LEECH666 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  12 Beiträge
Dual 604
LP12 am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  10 Beiträge
Dual 1225 - Schnäppchen ?
ncsonicx0 am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  5 Beiträge
Einstellungssache Dual 1225
Michbeck76 am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  3 Beiträge
Erster Plattenspieler DUAL 1225
Öli00 am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  10 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 1225
Tom8888 am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedreturnoftheboomerang
  • Gesamtzahl an Themen1.510.375
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.395

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen