Plattenspieler an Soundbar anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
Trom_Peter
Neuling
#1 erstellt: 07. Nov 2018, 17:39
Hallo zusammen, bin neu hier ... habe gesehen daß es schon ein paar Themen in diesem Zusammenhang gibt aber in keinem der Themen habe ich eine eindeutige Antwort auf meine Frage gefunden: Gibt es überhaupt Soundbars im Markt an die man direkt (also ohne Vorverstärker, AD-Wandler usw.) einen 80er Jahre Plattenspieler (Cinch) anschließen kann? Falls von Interesse, ich habe einen Technics SL-BD20. Falls das generell nur mit "Gestöpsel" geht lass ich es lieber und kaufe mir zu einer neuen Soundbar gleich einen neuen Plattenspieler.

Freue mich über Antworten, herzlichen Dank im Voraus!

VG
Der Trom-Peter
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2018, 17:56
Hallo,

kenne nur ein Aktivbox-Pärchen mit verbautem Phonopre

https://www.pollin.de/p/aktiv-lautsprecher-dual-ls-100-641143

Sonst geht nur ein Phonopre oder ein Vorverstärker ála http://avartix.de/deutsch/TC-754-Vorverstaerker.html

Peter
Slatibartfass
Inventar
#3 erstellt: 07. Nov 2018, 18:13
Plattenspieler brauchen i.d.R. eine speziellen Vorverstärker. Daher unterscheiden sich auch an jedem anderen Verstärker die Cinch-Eingänge für z.B. CD unde dem Phono-Eingang. Kostet in der Herstellung zusätzlich und ist nicht gerade das vorgesehene Einsatzumfeld für eine Soundbar. Hier findet man eher Bluetooth etc. als Zusatzelektronik für Geräte aus dem voherigen Jahrtausend, die nur von sehr wenigen genutzt wird, aber jeder mitbezahlen darf.
Mir ist auch keine Soundbar bekannt, die einen Phono-Vorverstärker integriert hat. Somit muss hierbei wohl auf Zusatzgeräte zurück gegriffen werden wie sie 8erberg verlinkt hat.

Einen AD-Wandler braucht man nicht, wenn die Soundbar grundsätzlich über analoge Eingänge verfügt (Platte analog -> Lautsprecher analog).

Slati
#linn-fan#
Inventar
#4 erstellt: 07. Nov 2018, 18:36
Von Magnat gibt es wohl auch eine Lösung mit Aktivboxen Magnat Monitor 220. EIne Soundbar im eigentlichen Sinne, die einen eingebauten Phono-Pre hat, kenne ich aber auch nicht.

WIe SLati ausgeführt hat, das Signal eines Plattenspielers ist etwas speziell

1) es ist, ich nenne es mal, komprimiert und muss vor dem Einspeisen in eine Verstärkung entzerrt werden (Stchwort RIAA)
2) es ist sehr "schwach" auf der Brust und muss vor der eigentlichen Verstärkung vor-verstärkt werden.

Deshalb heißen die Teile eigentlich auch Phono-Entzerrer-Vorverstärker, kurz Phono-Pre

In die Magnat Aktivboxen und die von DUAL ist ein solcher eingebaut. Ob der taugt, ist eine andere Geschichte

Ansonsten schleifst du vor einer aktiven Soundbar einfach einen Phon-Pre zwischen (z.B.ART DJPRE). Das geht immer

R.


[Beitrag von #linn-fan# am 07. Nov 2018, 18:50 bearbeitet]
Burkie
Inventar
#5 erstellt: 07. Nov 2018, 20:02
Hallo,

Soundbars mit analogem Eingang (2 x Cinch rot-weiß oder Mini-Klinke) verlangen wohl allgemein nach Line-Pegel.

Um Plattenspielersignale nach Line-Pegel zu verwandeln, braucht man einen Phono-Vorverstärker (Phono-Pre-Amp).

Der aktuelle Forenliebling für MM-Tonabnehmer ist der ART DJ Pre II Phono Preamp, früher war's mal der Dynavox TC-750.

Gruss
das_t.
Inventar
#6 erstellt: 07. Nov 2018, 20:21
da redundanzen hier so unglaublich populär sind, schliesse ich mich mal an. um einen phono-pre wirst du nicht rumkommen. ist aber keine so schlechte option, wie es zunächst klingt. das line-signal aus bspw dem art dj liesse sich via bt transmitter auf die soundbar bringen; eine verkabelung hättest du also nur zwischen plattenspieler und vv sowie dem vv und dem bt transmitter. eine lösung, die sich mit wenigen zentimetern auf engstem raum und nahezu unsichtbar umsetzen lässt.

t.

p.s. ist auch gestöpsel, aber plattenspieler von anno dazumal bringen von haus aus weder ein entsprechendes signal noch die möglichkeit der kabellosen verbindung mit.
devastor
Stammgast
#7 erstellt: 07. Nov 2018, 20:34
Es gab von Canton mal eine mit Phono Eingang

https://www.hifitest.de/test/soundbar/canton-dm_902_5985

Ist aber nicht ganz preiswert
Trom_Peter
Neuling
#8 erstellt: 08. Nov 2018, 08:04
Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge!

Die Canton DM 90.2 scheint in der Tat genau das zu sein was ich gesucht habe, auch das integrierte Radio stand auf unserer Wunschliste. Nur leider hat sie kein HDMI, ich schätze mal dafür ist das Modell schon zu alt. Dann muß ich mich wohl nun entscheiden was mir wichtiger ist. Der Preis ist jedenfalls kein Problem, die Canton 90.2 gibt es gebraucht schon für ca 250€.

VG
Der Trom-Peter
vinylrules
Inventar
#9 erstellt: 08. Nov 2018, 08:12

Nur leider hat sie kein HDMI


Wofür braucht eine Soundbar denn HDMI?
das_t.
Inventar
#10 erstellt: 08. Nov 2018, 08:16
moin.

ich habe auf die schnelle keine infos zu den anschlussparametern der canton bezüglich des phono-eingangs gefunden. da die box ja nun aus den letzten jahren stammt, steht zu befürchten, dass die kapazität des (umschaltbaren) line/phono-in sich eher in bereichen bewegt wie die der meisten zeitgemässen verstärker mit phono(pseudo-)eingang: zu hoch.

somit könnte im worst case trotzdem die anschaffung eines vv nötig werden. vllt. kann canton dazu auskunft geben...

t.
Trom_Peter
Neuling
#11 erstellt: 08. Nov 2018, 08:20

vinylrules (Beitrag #9) schrieb:

Nur leider hat sie kein HDMI


Wofür braucht eine Soundbar denn HDMI?


Der Nachfolger Canton DM 90.3 hat gleich 4 Stück davon.
#linn-fan#
Inventar
#12 erstellt: 08. Nov 2018, 08:23

Trom_Peter (Beitrag #11) schrieb:

vinylrules (Beitrag #9) schrieb:

Nur leider hat sie kein HDMI


Wofür braucht eine Soundbar denn HDMI?


Der Nachfolger Canton DM 90.3 hat gleich 4 Stück davon.


Aber keinen Phoneingang mehr, oder?

R.


[Beitrag von #linn-fan# am 08. Nov 2018, 08:24 bearbeitet]
Trom_Peter
Neuling
#13 erstellt: 08. Nov 2018, 08:26

das_t. (Beitrag #10) schrieb:
moin.

ich habe auf die schnelle keine infos zu den anschlussparametern der canton bezüglich des phono-eingangs gefunden. da die box ja nun aus den letzten jahren stammt, steht zu befürchten, dass die kapazität des (umschaltbaren) line/phono-in sich eher in bereichen bewegt wie die der meisten zeitgemässen verstärker mit phono(pseudo-)eingang: zu hoch.

somit könnte im worst case trotzdem die anschaffung eines vv nötig werden. vllt. kann canton dazu auskunft geben...

t.


Ich bin wahrlich kein Experte für Anschlußparameter, hätte aber mal vermutet daß, wenn ein renommierter deutscher Hersteller das ausdrücklich als Phono-Eingang bewirbt, man davon ausgehen kann es hier nicht mit einer Kundenverarsche zu tun zu haben.
Trom_Peter
Neuling
#14 erstellt: 08. Nov 2018, 08:28

#linn-fan# (Beitrag #12) schrieb:

Trom_Peter (Beitrag #11) schrieb:

vinylrules (Beitrag #9) schrieb:

Nur leider hat sie kein HDMI


Wofür braucht eine Soundbar denn HDMI?


Der Nachfolger Canton DM 90.3 hat gleich 4 Stück davon.


Aber keinen Phoneingang mehr, oder?

R.


Ja eben, Audio Analog Cinch ist zwar noch da (wenigstens einer) aber nicht mehr explizit als Phono (wenn ich das richtig sehe) und damit wieder nur mit Vorverstärker nutzbar.
8erberg
Inventar
#15 erstellt: 08. Nov 2018, 08:28
Hallo,

tja..., in die Nesseln haben sich schon ganz andere renomierte Hersteller gesetzt.

Peter
das_t.
Inventar
#16 erstellt: 08. Nov 2018, 08:32

8erberg (Beitrag #15) schrieb:
Hallo,

tja..., in die Nesseln haben sich schon ganz andere renomierte Hersteller gesetzt.

Peter



und.. es kommt noch schlimmer: sogar die japaner.


t.
vinylrules
Inventar
#17 erstellt: 08. Nov 2018, 08:56

Der Nachfolger Canton DM 90.3 hat gleich 4 Stück davon.


Wofür?
#linn-fan#
Inventar
#18 erstellt: 08. Nov 2018, 09:01

Trom_Peter (Beitrag #13) schrieb:
Ich bin wahrlich kein Experte für Anschlußparameter, hätte aber mal vermutet daß, wenn ein renommierter deutscher Hersteller das ausdrücklich als Phono-Eingang bewirbt, man davon ausgehen kann es hier nicht mit einer Kundenverarsche zu tun zu haben.


Es ist weniger bewusste Verarsche.

  1. es hat nie eine definierte Norm für Phonoeingänge gegeben. Maximal Quasi-Standards
  2. Geräteentwickler haben mit dem Niedergang des Vinyls in den 80ern dem Ganzen auch keine Aufmerksamkeit mehr geschenkt, ergo irgendeinen gedanklichen oder technischen Aufwand getrieben.
  3. Ein Phoneingang ist konzeptionell eine Serviceleistung des Herstellers
  4. EIne Phono-Pre sollte von Seiten des Gesamtkonzeptes als Teil der Baugruppe Plattenspieler betrachtet werden


Ergo: EIn PhonoPre wie der ART DJPRE ist eigentlich immer die sinnhaftest und technische beste Lösung. Und auch die , die dich am flexibelsten macht. Ist ja dann vollkommen egal, was danach für ein Gerät kommt, Hauptsache es hat einen freine Aux/Line/CD/Tuner oder was weiß ich denn wie auch immer bezeichneten Hochpegel-Eingang.

R.


[Beitrag von #linn-fan# am 08. Nov 2018, 09:28 bearbeitet]
das_t.
Inventar
#19 erstellt: 08. Nov 2018, 09:18
der robert und ich... wir schlagen da gerade die gleiche trommel. er kann es nur viel schöner, charmanter und differenzierter hier reintexten.

ohne den art oder einen anderen phono pre ist das ganze eher unschlüssig. du schriebst oben, möglichst wenig stöpseln zu wollen. die von mir angeregte variante via bt bietet dir doch alle kabelfreien optionen ab plattenspieler mit vv dahinter... und nahezu freie wahl der sounbar, sofern sie bt hat. was wohl der regelfall sein dürfte.

t.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler an Soundbar anschließen
gollyolli am 05.01.2017  –  Letzte Antwort am 24.06.2020  –  8 Beiträge
Bose Soundbar an alten Plattenspieler anschließen
Josielinde am 02.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  12 Beiträge
Plattenspieler Soundbar
Benn03 am 30.12.2021  –  Letzte Antwort am 30.12.2021  –  2 Beiträge
Alten Plattenspieler an Soundbar?
DeSäb am 06.07.2018  –  Letzte Antwort am 31.07.2018  –  128 Beiträge
Plattenspieler an Soundbar
Smartmart99 am 21.02.2019  –  Letzte Antwort am 24.02.2019  –  19 Beiträge
Plattenspieler an Soundbar
KDTRCH am 29.01.2020  –  Letzte Antwort am 29.01.2020  –  2 Beiträge
Plattenspieler an Soundbar anschliessen.
sirimel am 26.12.2020  –  Letzte Antwort am 02.01.2021  –  5 Beiträge
Plattenspieler via Bluetooth an Soundbar
dinii88 am 18.02.2022  –  Letzte Antwort am 17.10.2022  –  7 Beiträge
Plattenspieler an Soundbar anschliessen - möglich?
Marcel-Do am 13.07.2022  –  Letzte Antwort am 14.07.2022  –  16 Beiträge
Soundbar und Plattenspieler?
snaggle am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedBieranha_
  • Gesamtzahl an Themen1.535.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.138

Hersteller in diesem Thread Widget schließen