Plattenspielers Sony PS 242 wummert beim Anschluß an Phonoverstärker - kein Erdungskabel

+A -A
Autor
Beitrag
Motte10
Neuling
#1 erstellt: 23. Mai 2019, 12:38
Moin liebe Hifi-Gemeinde,

ich habe ein Problem beim Anschließen meines Plattenspielers (Sony PS 242). Ich habe versucht, den Plattenspieler nach Jahren wieder in Betrieb zu nehmen. Leider kommt es zu starken Störgeräuschen in der linken Box (eher ein Wummern des Bass als ein Brummen) wohingegen das Signal der Platte nicht verstärkt wird obwohl der Verstärker über einen Vorverstärker verfügt und der Plattenspieler nicht. Das Chinch Kabel habe ich mit dem Phono-Eingang des Verstärkers verbunden, finde aber kein Kabel, um ihn zu erden, dh. mit dem Phono GND des Verstärkers (Magnat MA 400 - ganz neu) zu verbinden. Meine Recherchen haben ergeben, dass bei vielen älteren Sony Geräten die Funktion die Masse zu erden im RCA/ Chinch Kabel integriert ist. Ist das bei diesem Modell so, oder kann ich irgendwo ein Erdungskabel anschließen? Vielen Dank für Eure Unterstützung.

https://photos.app.goo.gl/BgKHeNMEkR64ukcFA


[Beitrag von Motte10 am 23. Mai 2019, 12:46 bearbeitet]
andre11
Inventar
#2 erstellt: 23. Mai 2019, 13:50
Auch Moin!

So ein Brummen kann einige Ursachen haben.
Der Spieler hat ja schon etwas Lebenszeit hinter sich (vermutlich weniger als die Hälfte), aber in der Zeit kann schon viel passieren.
Je nachdem wie er in der Vergangenheit genutzt, und anschließend gelagert wurde.

Reinige mal alle Kontakte zwischen Abtaster und Verstärker, also mal alle Kabel vom System abziehen, die Kontakte am Tonarm reinigen
(gut funktioniert ein Glasfaserstift) und die Stecker.

Mach das erstmal und berichte vom Ergebnis.
Je nach handwerklichem Geschick findet sich vielleicht ein User in deiner Nähe um zu helfen.

Gruß

André
evilknievel
Inventar
#3 erstellt: 24. Mai 2019, 07:56
Hallo,

es ist richtig, daß beim Sony die Masse über Cinch läuft. Das ist soweit auch unproblematisch.
Neben dem was Andre schreibt, kann auch ein altersbedingter Kabelbruch der Auslöser sein. Die Sony Strippen sind aus meiner persönlichen Erfahrung jedoch nicht besonders anfällig dafür. Daher würde ich auch erstmal alle Kontakte überprüfen. Dazu gehört auch der Übergang vom Headshell zum Tonarm.
Die 4 Kontaktpunkte die man im Tonarmrohr sieht, sollten federn. Vielleicht sind sie fest und stellen den Kontakt zum Headshell nicht richtig her.

Gruß Evil
Motte10
Neuling
#4 erstellt: 24. Mai 2019, 09:25
Ganz herzlichen Dank für Eure Tipps! Bislang habe ich nur erfolglos die Enden der Chinch-Kabel gereinigt. Den Spieler aufzuschrauben habe ich mich noch nicht getraut. Die Geräusche in den Boxen entstehen übrigens auch, wenn der Plattenspieler nicht mit dem Stromnetz verbunden ist. Ich weiß nicht, ob das mögliche Fehlerursachen einschränkt.
evilknievel
Inventar
#5 erstellt: 24. Mai 2019, 10:40
Du sollst den Dreher nicht aufschrauben.

Bei völliger Ahnungslosigkeit, solltest du dich mit der Bedienungsanleitung beschäftigen.

Gruß Evil
Motte10
Neuling
#6 erstellt: 24. Mai 2019, 14:35
Vielen Dank für Eure Unterstützung! Das Problem liegt nicht beim Plattenspieler. Ich habe ihn mit meinem alten Verstärker verbunden und er funktioniert perfekt. Es muß also am niegelnagel neuen Verstärker MA 400 liegen. Den hatte ich als Fehlerquelle ausgeschlossen.
andre11
Inventar
#7 erstellt: 24. Mai 2019, 18:41

Motte10 (Beitrag #6) schrieb:
...muß also am niegelnagel neuen Verstärker MA 400 liegen...

Tja, unmöglich ist nix...
Versuche mal ein Kabel vom äußeren Ring des Chinch Steckers zur GND-Schraube des Verstärkers zu halten.
Könnte unter Umständen was werden.

Ansonsten würde ich versuchen den Plattenspieler auf getrennte Massen umzubauen, bzw. zu laasen.
Sind ja beides gute Geräte, die auch zusammen funktionieren können/müssen.
evilknievel
Inventar
#8 erstellt: 24. Mai 2019, 21:13
Hallo,

Ob das jetzt ein Konstruktionsfeature im Phonoboard ist, daß man Masse ausschließlich über GND laufen lassen muß?
Oder hat das Phonoboard einen Defekt? Kann bei Neuware auch mal passieren.
Falls möglich würde ich einen anderen Dreher testweise anschließen. Wenn im Fachhandel gekauft, dort mit einem anderen Dreher gegenchecken lassen und gegebenenfalls umtauschen.

Ein Massekabel zu legen ist auch unspektakulär. Ich habe zwar nicht den PS242, jedoch andere Sonys und da sind die Kabel auf einer gut zugänglichen Platine verlötet, so daß man nur die Cinch Masse ablöten und ein extra Klingeldraht anlöten muß.

Gruß Evil
akem
Inventar
#9 erstellt: 25. Mai 2019, 11:43
Schwierig.
Das Wummern alleine deutet in der Tat auf eine fehlende Erdung hin.
Allerdings schreibt der TE ja auch, daß das Signal des linken Kanals nicht verstärkt wird. Das deutet mir dann auf einen Fehler im Verstärkereingang hin. Das kann im einfachsten Fall eine gebrochene Lötstelle an der Cinchbuchse sein. Ist mir auch schon mal passiert. Wenn das ein Neugerät ist, würde ich aber nicht selber Hand anlegen.

Gruß
Andreas
killnoizer
Inventar
#10 erstellt: 05. Jun 2019, 08:15
Und wenn es ein Massefehler im Eingang ist könnte sich das mit einem zusätzlichen Massekabel evtl. auch erstmal erledigen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zum Tonarm von Sony PS-242
Ellx1964 am 26.04.2019  –  Letzte Antwort am 27.04.2019  –  5 Beiträge
Phonovorverstärker ohne Anschluß für Erdungskabel
bubu0815 am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  3 Beiträge
Anschluß eines Plattenspielers
pips40 am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  4 Beiträge
Mikrophonieeffekte bei ausgeschaltetem PS (hier SONY PS 242)
#linn-fan# am 09.12.2018  –  Letzte Antwort am 10.12.2018  –  19 Beiträge
Erdungskabel
Kai_Muc am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  4 Beiträge
Technics sl1210 wummert
EdgeOfMadness am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  2 Beiträge
phonoverstärker
Baumas am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  13 Beiträge
Erdungskabel für Grundig PS 6000
Andybear am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  5 Beiträge
Erdungskabel gesucht - wo gefunden ?
hifijurienewbie72 am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  4 Beiträge
Phonoverstärker
Cayf am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedBadaBing2208
  • Gesamtzahl an Themen1.535.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.997

Hersteller in diesem Thread Widget schließen