Neue Nadel für Technics SL-QD33

+A -A
Autor
Beitrag
Jubal_Early
Neuling
#1 erstellt: 16. Jan 2020, 07:07
Hallo liebe Community,

ich bin gerade dabei einen Technics SL-QD33 zu erwerben.
Der Verkäufer sagt, dass er soweit einwandfrei funktioniert, jedoch die Nadel ausgetauscht werden muss und da kommt genau meine Frage. Welche Nadel sollte ich holen und was ist zu beachten?
Ich bin neu in diesem Thema und bin dankbar für euren Rat.

Vielen Dank und Grüße

JubalEarly
.JC.
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2020, 07:39
Moin Jubal,

hier kannst Du mal sehen, was es so alles gibt.
Wenn Du den QD33 hast, machst Du ein Foto vom Tonabnehmer, dann sehen wir weiter.
techniES
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jan 2020, 08:05
Ich habe Ende letzten Jahres ein AT311EP für den QD33 gekauft und bin sehr zufrieden damit.
Bevor Du irgendeine Nachbaunadel kaufst, dann eventuell doch gleich den neuen T4P Tonabnehmer
inklusive neuer Nadel besorgen. Für 50 EUR macht man da nichts falsch.
Wenn Du noch 10 EUR sparen willst, dann könnte auch das AT85EP reichen, ebenfalls mit elliptischer Nadel.
Normalerweise hast Du ein ECP-P30 an dem QD33 verbaut. Dafür gibt es schon auch Nachbaunadeln,
die wären dann um die 20 EUR. Wenn der Dreher für Oma ist und die nicht oft hört, dann reicht das.
Oder mal in die Suche "Ersatznadel für Technics ECP P30" eingeben, da gibt es einige Threads.
Marsilio
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2020, 08:12
Falls noch der Originaltonabnehmer dran ist, würde ich nicht eine der billigen 25-euro-Nachbaunadeln nehmen sondern die neue Black Diamond von Analogis, bei Thakker "Nudeline" genannt:
https://www.thakker....-p33-nachbau/a-9599/

Da bekommst Du bereits einen nackten Diamant - wärst also in etwa auf dem Niveau eines 200-Euro-20 Blue von Ortofon.

Zur Sicherheit ein Foto des Tonabnehmers, dann verifizieren wir das.

LG
Manuel
guklplatzwart
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Jan 2020, 17:33
Hallo @Jubal Early.

Für den Anfang reicht eine EPS30ES aus. Zum einen ist sie nicht sonderlich teuer, zum anderen ist sie für den Einstieg ein gute Wahl.

Wenn du dann wirklich geffallen am Thema Schallplatte und Plattenspieler hast, dann wäre anschließend eine SAS Nadel in Betracht zu ziehen. Zugegeben - sie kostet ein bischen was, aber ich erwische mich regelmäßig bei folgendem Gedanken, wenn ich musik höre:" Was für eine tolle CD - ups - ist keine CD. Ist 'ne Schallplatte."

Andererseits sind im Verlauf des Fadens schon einige Alternativen genannt worden. Schlussendlich ist es zum einen eine Budget Frage, zum anderen hat das auch irgendwie mit Bauchgefühl zu tun. Viele Wege führen nach Rom (zum Ziel).

Grüße
guklplatzwart
Jubal_Early
Neuling
#6 erstellt: 16. Jan 2020, 18:41
Vielen Dank für eure Ratschläge.

Ich warte noch auf Antwort des Verkäufers und wollte vorab mir diesbezüglich, schon einmal kompetente Informationen einholen. Sobald ich das Gerät mein eigen nennen kann, werde ich ein Foto vom Tonabnehmer machen und mich wieder melden.
Jubal_Early
Neuling
#7 erstellt: 19. Jan 2020, 17:38
Hallo liebe Community,

bin nun seit heute stolzer Besitzer vom Technics SL-QD33. Ich habe mal Fotos vom Tonabnehmer gemacht. Ich freue mich auf eure Ratschläge und sage schon einmal Danke.


IMG_20200119_172814
IMG_20200119_172806


Einen schönen Sonntag.


Viele Grüße

Jubal_Early
Marsilio
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2020, 17:50
Ja, das ist der originale Technics-Tonabnehmer. Du hast nun mehrere Möglichkeiten - je nach Budget (sind aber alles Nachbauten, Originalnadeln gibt's so gut wie keine mehr was aber nicht schlimm ist, einige der Nachbauten sind sogar besser)

a) einfachste Rundnadel, getippt (= d.h. auf Metalsockel geklebter Diamantsplitter) - für erste Versuche ok, nicht so gute Detailwiedergabe
https://www.thakker....p30s-nachbau/a-9353/

b) getippte elliptische Nadel - etwas bessere Detailauflösung, von Jico in Japan gut verarbeitet:
https://www.thakker....-p33-nachbau/a-9198/

c) nackter elliptisch geschliffener Diamant, Auflösung wie b), aber nochmals etwas reiner im Klang da nackiger Diamant; der Schweizer Lieferant ist einerseits etwas berüchtigt wegen der nicht ganz so guten Qualitätskontrolle, andererseits spielt ein gutes Exemplar sehr schön auf; bei neuen Tonabnehmern zahlt man für eine Nadel dieser Güte gegen 200.-; Preis-Leistung-Verhältnis sehr attraktiv.
https://www.thakker....-p33-nachbau/a-9599/

d) nackter Diamantl mit raffiniertem SAS-Schliff (= Multifacettenschliff), schön poliert, auf ultrafiligranem Bor-Nadelträger. Überragende Detailwiedergabe, mindestens doppelt so langlebig wie eine elliptische Nadel. Nun ja - Highend-Niveau, Tonabnehmer in neu mit solchen Nadeln kosten 500 bis 800 Euro.
https://www.thakker....-p33-nachbau/a-8290/

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 19. Jan 2020, 17:54 bearbeitet]
Yamahonkyo
Inventar
#9 erstellt: 20. Jan 2020, 01:31
Hallo Manuel,

die Thakker Nudeline Swiss Made sind exakt die gleichen Nadeln wie die analogis BLACK DIAMOND.
Beide werden ebenfalls von Jico hergestellt und sind, wie du selbst geschrieben hast, klanglich richtig gut und derzeit mit Abstand die besten Nachbau-Nadeln auf dem Markt, die ich je gehört habe. Die kommen locker an Original-Nadeln heran und übertreffen diese teils sogar um Längen, wie im Fall meiner Philips 946 D 66.

Deine Bedenken wegen der nicht so guten Qualitätskontolle seitens des Hersteller sind tatsächlich berechtigt. Es kommt immer noch vor, das die Diamanten nicht korrekt im Cantilever befestigt sind. Aber da könnte man bei Thakker sicherlich um eine Kontrolle bitten. Die Jungs sind enorm hilfsbereit.

Bei MrStylus, der die BLACK DIAMOND vertreibt, gehen mittlerweile nur noch vorher selbst geprüfte Nadeln in den Verkauf.
Das sieht dann so aus:

MrStylus Double Checked

Gruß Roland


[Beitrag von Yamahonkyo am 20. Jan 2020, 02:04 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#10 erstellt: 20. Jan 2020, 08:38
Die Black Diamond (Analogis, z.B. von Mr Stylus vertrieben) und die Nudeline vom Thakker sind mit allergrösster Wahrscheinlichkeit vom gleichen Hersteller, aber nicht von Jico. Sie werden in der Schweiz produziert, ich tippe auf Gyger in Gwatt bei Thun.

Mit dem Inhaber Mr Stylus bin ich selber in Kontakt, in der Tat prüft er die jede dieser Nadeln nochmals bevor er sie weitergibt - die ersten Exemplare waren qualitativ, nun ja, eher schwankend, was zu einigen Rückläufern geführt hat. Wie das Thakker handhabt weiss ich nicht, der Ruf dieses Händlers ist aber ebenfalls gut.

Habe gerade gesehen, dass Mr Stylus die EPS30 auch im Sortiment hat:
https://mrstylus.com/produkt/national-eps-30-es/

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 20. Jan 2020, 08:39 bearbeitet]
Jubal_Early
Neuling
#11 erstellt: 22. Jan 2020, 18:34
Danke für eure Antworten. Die haben sehr geholfen ich die EPS30 holen.
Ich habe da noch eine Frage, ich habe gesehen, dass das Massekabel nur ein Draht ist, was der Verkäufer mir mitgegeben hat. Wie befestige ich das am Besten am Plattenspieler?

Vielen Dank
LG
JubalEarly
felixbo
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jan 2020, 18:40
Hi,
ich finde es eigenartig, dass hier in letzter Zeit immer wieder Nadeln zu Systemen empfohlen werden, die von den "Empfehlenden" noch nie an diesem System gehört wurden. Sehr zweifelhaft.

Gruß Felix
.JC.
Inventar
#13 erstellt: 22. Jan 2020, 19:17
Hi,


felixbo (Beitrag #12) schrieb:
.. die von den "Empfehlenden" noch nie an diesem System gehört wurden. Sehr zweifelhaft.


wie kommst Du hier darauf?
felixbo
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jan 2020, 19:56
Hi,
ich weiß jetzt zwar nicht warum Du Dich angesprochen fühlst, aber Du wirst schon einen Grund haben...
Ich zielte aber eigentlich auf die BD Nadeln zum EPS30.

Gruß Felix
techniES
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Jan 2020, 20:08

Jubal_Early (Beitrag #11) schrieb:

Ich habe da noch eine Frage, ich habe gesehen, dass das Massekabel nur ein Draht ist, was der Verkäufer mir mitgegeben hat. Wie befestige ich das am Besten am Plattenspieler?


wenn Du den originalen Stecker nicht hast, dann kannst Du den Draht möglichst grosszügig abisoliert in das Loch stecken, siehe hier:

http://www.hifi-forum.de/bild/sl-qd33_548002.html

oder Du schraubst den Boden ab und lötest das Massekabel fest an. In der Bucht gibt es für Unsummen ein Ersatzkabel mit dem Stecker, das würde ich aber nicht machen. Das Geld lieber in die neue Nadel investieren.
Marsilio
Inventar
#16 erstellt: 22. Jan 2020, 20:32

felixbo (Beitrag #12) schrieb:
Hi,
ich finde es eigenartig, dass hier in letzter Zeit immer wieder Nadeln zu Systemen empfohlen werden, die von den "Empfehlenden" noch nie an diesem System gehört wurden. Sehr zweifelhaft.

Gruß Felix


Mit dieser Einstellung kann ein Diskussionsforum wie dieses eingestellt werden. Die Chance, dass bei einer Frage dann nämlich noch jemand eine Antwort geben kann, der genau diesen Dreher und genau diesen Vorverstärker (und auch noch genau die gleichen räumlichen Bedingungen und die genau gleichen Boxen besitzt), sind bekanntermassen gleich null.

Könntest Du mir bitte verraten, warum man in diesem Fall auf ein neues Produkt nicht hinweisen soll??

LG
Manuel
felixbo
Stammgast
#17 erstellt: 22. Jan 2020, 21:05
Hi Manuel,
das mit dem Hinweis auf ein neues Produkt mit aller Vorsicht ist ja ok. Aber hier werden Empfehlungen zu bestimmten Kombinationen abgegeben und dazu muss ich meiner bescheidenen Meinung nach erst mal wissen wie dies klingt. Dazu muss ich die empfohlene Kombination kennen und selbst gehört haben. Ansonsten berichte ich vom Hörensagen und das muss ich dann auch so darstellen. Da hapert es. aber egal, evtl war das auch schon zuviel verlangt. Und Tschüss.

Gruß Felix
Marsilio
Inventar
#18 erstellt: 22. Jan 2020, 22:28
Ich habe dem Threaderstelle mögliche Nachbaunadeln verlinkt und ihm beschrieben, was er wo in etwa zu erwarten hat. Der Threadersteller schreibt explizit, er sei neu in diesem Thema und um Hilfe froh.

Ich sehe da kein Problem...

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 22. Jan 2020, 22:44 bearbeitet]
Burkie
Inventar
#19 erstellt: 22. Jan 2020, 22:54
Marsilio,

ich fand deine Tipps ja erstmal gut.

Da du ja auch eine gewisse Erfahrung mit verschiedenen Tonabnehmern und Nadel hast, kannst du deine Erfahrungen ja auch etwas verallgemeinern.

Um daraus Tipps zu geben, welche Nadeln du selber kaufen würdest.

Und das sind doch erstmal gut fundierte Tipps.


Andererseits, die ständige Empfehlung für den neuen AT-95-ML geht mir auch etwas gegen den Strich. Viele, die ihn empfehlen, haben ihn wahrscheinlich nicht gehört, und empfehlen ihn nur wegen der Papierform oder, weil es der aktuelle Forums-Hype ist.
Vielleicht ist er wirklich so gut wie er hier empfohlen wird, vielleicht auch nicht.

Grüße
Marsilio
Inventar
#20 erstellt: 23. Jan 2020, 08:59
Das AT-VM95ML hat mit ganz grosser Wahrscheinlichkeit die exakt gleiche Microridge-Nadel aus dem Namiki-Regal, wie sie bei vielen anderen Tonabnehmern auch vorkommen; selbst die SAS-Nadel dürfte dieses Produkt sein. Der Unterschied ist der Nadelträger. Audio Technica verwendet fürs AT-VM95ML einen relativ simplen Aluträger, Jico für seine SAS solche aus Bor- bzw. Rubin. Sogar Benz verwendet mittlerweile solche Nadeln.

Jeder, der schon mal eine solche Nadel hatte, weiss, wie gut die Dinger abtasten. Wenn nun ein Anbieter wie eben Audio Technica für unter 150.- einen Tonabnehmer mit einer solchen Nadel anbietet, ist aus meiner Sicht klar, dass man hier ein System erhält, dass punkto Detailwiedergabe sehr gut ist. Und dass das deshalb ein System ist, das in dieser Preisklasse ziemlich konkurrenzlos ist. Zwar kein Topsystem - siehe Nadelträger - aber eben, eins, das für den Preis viel bietet. Das ebenfalls beliebte Ortofon 2M Blue für 200.- beispielsweise kann in Sachen Detailwiedergabe mit seiner elliptischen Nadel naturgemäss nicht mithalten.

Die klangliche Abstimmung natürlich ist wieder ein anderer Punkt. In meinen Ohren hat in dieser Disziplin eher das 2M Blue die Nase vorn. Aber das ist nun auch Geschmacksache.

Audio Technicas sind nicht meine Lieblingssysteme. Hinsichtlich Preis-Leistung gehören sie aber meiner Meinung nach zu den interessantesten Angeboten. Dass man sie deshalb bei entsprechenden Anfragen hier erwähnt. finde ich richtig. Selbst dann, wenn man sie selber nicht verwendet. Zudem sind es nicht selten Einsteiger oder Leute, die in den letzten zehn Jahren keinen Tonabnehmer gewechselt haben, die sich hier im Forum erkundigen. Für solche Leute ist die neue AT-Reihe aus einem anderen Grund ziemlich gut geeignet: die Generatoren haben Schraubgewinde. Für nicht Geübte ein Vorteil, fällt doch die Fummelei mit den Muttern weg.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 23. Jan 2020, 09:11 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#21 erstellt: 23. Jan 2020, 16:05
Hi,


Marsilio (Beitrag #20) schrieb:
Zudem sind es nicht selten Einsteiger oder Leute, ...


ein Alucantilever hat ggü. Bor oder Rubin noch einen entscheidenten Vorteil: er geht nicht so leicht kaputt!
(auch Bor bricht wie Glas )
Jubal_Early
Neuling
#22 erstellt: 24. Jan 2020, 16:56
@techniES

Das werde ich mal ausprobieren, sobald dann alles da ist und ich die Zeit haben, alles zu montieren und aufzubauen.

Vielen Dank für eure Hilfe. Ich werde berichten, wie es ausgegangen ist ;-) :-)


Wünsche euch einen schönen Tag und ein schönes Wochenende.


LG
JubalEarly
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Nadel für Technics SL-QD33 gesucht
TDogg am 03.12.2018  –  Letzte Antwort am 03.12.2018  –  3 Beiträge
Technics SL-QD33
sascha26 am 10.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  25 Beiträge
Nadel für den Technics SL QD33
emagic am 16.04.2017  –  Letzte Antwort am 19.04.2017  –  4 Beiträge
Tonabnehmer/Nadel SL-QD33
schlenz am 20.03.2017  –  Letzte Antwort am 20.03.2017  –  4 Beiträge
System für Technics SL-QD33
michiber am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  10 Beiträge
Cueing-Funktion Technics SL-QD33
HiFi-Raritäten-Fan am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  3 Beiträge
Technics SL-QD33
tabebuia am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  6 Beiträge
Technics SL-QD33
Frudel am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  2 Beiträge
Technics SL-QD33 Problem
rudeboy10 am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  11 Beiträge
Technics SL QD33 Fragen
Bügelbrett am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedNolarskx
  • Gesamtzahl an Themen1.463.327
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.556

Hersteller in diesem Thread Widget schließen