Tonarm Einstellung?

+A -A
Autor
Beitrag
BikeMax0706
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mai 2020, 14:49
Moin,
Ich habe einen Pioneer PL-200 mit Audi Technica AT13EaV.
Der Tonarm liegt sehr unruhig auf der Platte und bei manchen Platten (Gerade bei der Rammstein Platte) schwingt auch der Tieftöner extrem). Liegt das an der Einstellung des Tonarms?


Hier noch ein Video von dem Tonarm und dem Tieftöner:
https://photos.app.goo.gl/Cb5PZ2Dx6a89jJKf6 (Auf dem Video sieht es relativ wenig aus von der Bewegung her)

https://photos.app.goo.gl/Th7qiCWnxUUfVAGQ6


Viele Grüße Max


[Beitrag von BikeMax0706 am 17. Mai 2020, 14:52 bearbeitet]
Black_Cat_85
Stammgast
#2 erstellt: 17. Mai 2020, 15:31
Hallo Max,

die Platte scheint von sehr schlechter Qualität zu sein, Wellen und Seitenschlag. Deine TT zeigen die subsonischen Anteile der Abtastung. Wenn möglich Subsonic-Filter bzw RIAA IEC schalten.
Ist dies auch bei anderen Platten sichtbar?

VG
BC
BikeMax0706
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Mai 2020, 15:42
Die Platte ist Nagel neu und erst 3 - 4 mal gespielt. In einer heißen Umgebung lag sie auch nicht und eigenlich sind die Rammstein Platten ja recht gut. Vlt eine "Montagsplatte"?

Subsonic filter hat der Verstärker nicht nur ein Low Filter. Oder ist das das selbe?
Das mit dem starken schwingen ist mir jz nur bei der Platte und speziell nur bei dem Lied aufgefallen (erstes Lied der Platte) je weiter nach innen man kommt desto weniger schwingt er.
BikeMax0706
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Mai 2020, 16:17
Also der Low Filter macht 6 dB / Oktave bei 18 Hz. Damit ist das schwingen besser, bei höheren Lautstärken jedoch wieder da. Ist das schädlich für den TT wenn er so schwingt?
Black_Cat_85
Stammgast
#5 erstellt: 18. Mai 2020, 16:56
Hallo Max,

Die Platte ist eine Fehlpressung die reklamiert werden kann, das kann man schon an dem Seitenschlag erkennen. Der Low-Filter ist besagter Subsonicfilter.
Ab einer bestimmten Lautstärke wird es für die LS ebenso wie für den Verstärker gefährlich.

VG
BC
BikeMax0706
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Mai 2020, 17:56
Jo dann werd ich die mal umtauschen wenn ich wieder im Plattenladen bin.

Könnte ein neues System Abhilfe schaffen bei den Subsonic Anteilen? Plattenspieler wo anders platzieren ist leider nicht drin da er in einem Rack steht. Es ist zwar ein Direkter aber läuft alles super leicht und Mechanik ist auch top in Ordnung also können die Subsonic Anteile daher nicht kommen oder?

LG Max
Black_Cat_85
Stammgast
#7 erstellt: 18. Mai 2020, 18:14
Hallo Max,

wenn Du bei anderen LPs die Phänomene nicht beobachtest liegt der Fehler allein in der defekten LP begründet. Du kannst noch versuchen die AK bis auf den höchstzulässigen Wert zu erhöhen, wird dann eventl. etwas besser.

VG
BC
BikeMax0706
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Mai 2020, 18:20
Ja bei anderen Platten ist es auch allerinds nicht so stark. Liegt wohl eher am Laminat Boden denn der Plattenspieler von der Kompaktanlage in der Werkstatt hat keine Subsonic Anteile drin.
Auflage Gewicht ist bei 1,25g also wohl doch mal ein Ortofon Concorde Pro drauf machen mit 3g.


Vielen Dank für deine Hilfe

LG Max
13mart
Inventar
#9 erstellt: 19. Mai 2020, 07:42

BikeMax0706 (Beitrag #1) schrieb:

Der Tonarm liegt sehr unruhig auf der Platte und bei manchen Platten (Gerade bei der Rammstein Platte) schwingt auch der Tieftöner extrem). Liegt das an der Einstellung des Tonarms?


Nein, es handelt sich um eine Fehlanpassung. Die Nadelnachgiebigkeit
(Compliance) des Tonabnehmers passt erkennbar nicht zur effektiven
Masse des Tonarms. Da dieser nicht austauschbar ist, würde ich einen
andere Abnehmer mit härterer Aufhängung der Nadel wählen. Das sind
meist MC-Systeme, aber im MM-Bereich wird es auch etwas passendes
geben, mir fehlt in diesem Bereich die Marktübersicht.

Gruß Mart
Black_Cat_85
Stammgast
#10 erstellt: 19. Mai 2020, 17:27
Hallo Mart,

der Gedanke kam mir auch schon, aber ich nahm an das es nur bei der Rammstein LP diese Probleme gibt.
Härter aufgehängte MM-Systeme wären z.B.. AT VM740, 750, 760 oder Ortofon 2M-Black sowie Sumiko Oyster Amethyst.
@ Max:
Bei Frankenschaum gibt es Sylomerpads in verschiedenen Härtegraden, die können Linderung bei Trittschall bringen.

VG
BC
Wuhduh
Inventar
#11 erstellt: 19. Mai 2020, 19:23
@ BikeMax:

Du hast geschrieben, daß auch andere Schallplatten die Baßbewegungen hervorrufen.

Ich würde den LowFilter grundsätzlich eingeschaltet lassen, weil er laut Herstellerangabe keinen Einfluß auf den Hörbereich hat.

Die AT13-Familie mit 3 verschiedenen Originalnadeln hat eine eher hohe Nadelnachgiebigkeit. Mancher hat da Bedenken, dieses an den beliebten SABA PSP-Spielern zu betreiben. Vermutlich ist der Tonarm zu schwer, um mit dem AT13EaV sauber zu laufen. Dann schaukeln sich Resonanzen auf.

Es kann angenommen werden, daß die Nachbaunadeln härter aufgehangen sind.

Hast Du die Baßbewegungen schon länger bemerken können ? Die Nadelaufhängung des Systems kann in der Zeit gelitten haben. Rammstein ist aber schuldlos.

MfG,
Erik
13mart
Inventar
#12 erstellt: 19. Mai 2020, 20:16

Wuhduh (Beitrag #11) schrieb:
Rammstein ist aber schuldlos.

Das denke ich auch - auch wenn ich solche 'Musik' nie hören würde.
Zum Thema: Das Einschalten eines Filters hilft natürlich den Bass-
chassis, nicht aber der Aufhängung der Nadel. Da würde ich dran
gehen.

Gruß Mart
bielefeldgibtsnicht
Stammgast
#13 erstellt: 19. Mai 2020, 20:41
Bei den Reviews auf Vinyl-Engine habe ich gelesen, dass der PL-200 über Gummifüße mit Federn schwingungsgedämpft ist und diese Füße sich altersbedingt auflösen, zerbröseln, und dann die ganze Bedämpfung nach und nach ihre Wirkung verliert.

Überprüfe mal den Zustand der Füße. Wenn die Füße sich auflösen musst du dieses Problem angehen, da du sonst das Einwirken tieffrequenter Schwingungen auf den Abspielvorgang nicht in den Griff bekommst.

Außerdem immer bei tieffrequenten subsonischen Schwingungen wichtig und oftmals die Ursache: Die Aufstellung.

Du schreibst, dass der Plattenspieler auf einem Rack steht: Was ist das für ein Rack: Metallgestell verschweißt mit Einlegeböden? Metallgestell verschraubt? Holzgestell? Standfläche Material? Glas, Holzboden, anderes Material, fest verbunden oder aufgelegt?

Gerd


[Beitrag von bielefeldgibtsnicht am 19. Mai 2020, 20:42 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#14 erstellt: 19. Mai 2020, 20:50
" Zeigt her eure Füße - zeigt her eure Schuh' ! " Altes Volkslied

@ 13mart:

Filteraktivierung izz kostenlos und nützlich ! Wo bekommt man schon heute sowas ?

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarm einstellung dual 1249
rausgraben am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  8 Beiträge
Richtige Einstellung des Tonarm-Auflagegewichts?
pjotre am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  2 Beiträge
Azimuth-Einstellung bei SME-Tonarm
4-Kanal am 02.01.2019  –  Letzte Antwort am 03.01.2019  –  6 Beiträge
Tonarm defekt?
audioaficionado am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2008  –  6 Beiträge
Pioneer PL-980 Tonarm Problem
Henry87 am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  3 Beiträge
Einstellung Decca *London* tonarm.
TechnicsSL-M am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  8 Beiträge
Tonarm "fällt" auf die Platte
Chilledkroete13 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  10 Beiträge
Tieftöner bewegen sich extrem beim Anhören von Platten
jnnj am 25.01.2018  –  Letzte Antwort am 05.02.2018  –  62 Beiträge
pioneer pl-990 tonarm fehler
hape55 am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.07.2015  –  3 Beiträge
Pioneer PL-750 Tonarm-Problem
DLaurel am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.08.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder882.988 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedviagra_for_sale
  • Gesamtzahl an Themen1.472.081
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.990.905

Hersteller in diesem Thread Widget schließen