MC mit mehr als 6m langem Kabel an Vorstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Holger
Inventar
#1 erstellt: 23. Jun 2020, 19:34
Im Zuge der Erneuerung meines Musikzimmer komme ich so langsam zum Ende, Bilder sind auch in diesem Thread zu finden.
Heute hatte ich Lust, einfach mal schnell den gegenüber dem Rack unterm Fenster stehenden Thorens TD 124 in Betrieb zu nehmen. Bestückt ist dieser mit einem SME 3012, im Headshell ist ein Denon DL 103 Pro montiert.
Angeschlossen wurde er an den letzten freien Eingang der Cyrus Phono Signature (die hat vier Eingänge).
Am SME ist noch die alte Originalbuchse, kein Cinchanschluß, also kam das ca. 1,2m lange Kabel dran, welches ich auch vorher benutzt habe. Zur Cyrus auf der anderen Raumseite fehlte jetzt aber noch ein wenig... also habe ich schnell ein noch 5-Meter-Cinchkabel ausgepackt, es mittels Verbindungsstücken mit dem SME-Kabel zusammengesteckt und in die Phono Signature eingestöpselt. Das Erdkabel habe ich ebenfalls durch mehrmaliges zusammenzwirbeln kürzerer Käbelchen bis zum Masseanschluss des Accuphase-Vollverstärkers verlängert.
Und was soll ich sagen: brummt nicht und klingt absolut einwandfrei.
Also ich habe keine Angst vor längeren Kabelstrecken...

MuZi062020f

MuZi062020d

MuZi062020e
HiFi_Sepp
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2020, 20:51
Schönes Zimmer, aber das lange Kabel ist Sünde
Sei froh, dass das kein MM System ist
Holger
Inventar
#3 erstellt: 23. Jun 2020, 21:24
Eine Sünde wie viele... fühlt sich saugut an...
.JC.
Inventar
#4 erstellt: 24. Jun 2020, 08:16
Moin,

probieren geht über studieren.
Holger
Inventar
#5 erstellt: 24. Jun 2020, 21:17

HiFi_Sepp (Beitrag #2) schrieb:

Sei froh, dass das kein MM System ist :D


So, gerade getestet... mit einem Shure M75, ausgerüstet mit der JICO N75ED / II E / Z
(Zirconia-Cantilver).

Top...
HiFi_Sepp
Inventar
#6 erstellt: 24. Jun 2020, 22:43
Shure ist glaub ich relativ Kapazität unkritisch, oder?
Nehm mal ein Audio Technica, bitte


[Beitrag von HiFi_Sepp am 24. Jun 2020, 22:43 bearbeitet]
Holger
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2020, 09:26
Sorry, aber ich bin wohl einer der wenigen Zeitgenossen, die sowas nicht haben... mein einziges AT ist ein OC 9 ML II.

Ein Ortofon VMS 30E Mk. II könnte ich noch probieren, oder ein Philips GP422/II, oder ein Fidelity Research FR-5E, oder auch Denon DL 107, 108 D und 109 D, alles MMs...
Dornröschen_
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Jun 2020, 10:24
Wenn son alter Mann halt nur noch bis 6kHz hört...

HiFi_Sepp
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2020, 10:45

Holger (Beitrag #7) schrieb:
Sorry, aber ich bin wohl einer der wenigen Zeitgenossen, die sowas nicht haben... mein einziges AT ist ein OC 9 ML II.


War doch Spass, Holger
Finde ich aber gut, daß du das probiert hast.
mkoerner
Stammgast
#10 erstellt: 25. Jun 2020, 22:25
Sagt keiner das geht nicht. Viele der "Besseren" nicht High-End Kabel haben sowohl recht niedrige pf/m Werte (50pf/m sind da gar nicht so selten) als auch ordenliche Aussenleiter mit guter Schirmung und vor allem niedrigem Widerstand /m auf dem Aussenleiter (Masse). Gerade viele High-End Kabel sind da, oft sogar deutlich, schlechter. Insbesondere bessere Car-Hifi Kabel sind meist extrem gut.

Ein Shure kann man mit ca 400pf Gesamtkapazität noch gut fahren, das Setup dürfte in der Größenordnung liegen, besonders mit Zirkonianadel klingt das so wahrscheinlich sogar besser.

Ein AT-150MLX würde ich so nicht fahren wollen.

Für MC und Goldohren würde ich bei so einer Länge dann aber zu einem guten Studiokabel mit Mikrofonieschirmung (das ist ein zusätzlicher Kunststoff-Schirm aus leitendem Kunststoff, der elektrostatische Mikrofonieeffekt ableitet) raten. Perfekt: Gotham GAC-1 Ultra Pro, leider in D nur als ganze Rolle zu bekommen.

Mike
mkoerner
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jun 2020, 22:28
Ich vergas noch meine High-Ender Antwort:

mit der Anlage kann man ja auch keine Unterschiede hören, allein schon die Lautsprecher !!!

Mike
Burkie
Inventar
#12 erstellt: 25. Jun 2020, 23:10
Hallo,

und Servus!

Man muss es halt nur "richtig", und schon stört auch das längste Kabel nicht mehr!


Grüße
Holger
Inventar
#13 erstellt: 25. Jun 2020, 23:36
Sehr gut erkannt.
Bravo!
Holger
Inventar
#14 erstellt: 27. Jun 2020, 20:32
So, noch'n MM... noch'n Shure... das MV30HE für den SME Series III auf dem Transrotor Golden Shadow.
Funzt ebenfalls astrein, auch über diese lange Kabelstrecke.
Das Kabel ist jetzt übrigens in eine weiße Stoffhülle gewandert, auf dass es nicht mehr so offen rumliegt.
Mit dieser Hülle werde ich demnächst dann auch die Kabel hinterm Rack verkleiden, weißummanteltes Kabel vor weißer Holzwand sieht halt doch besser aus als schwarzes Kabelgewurschtel...

MuZi062020g
Wuhduh
Gesperrt
#15 erstellt: 28. Jun 2020, 15:07
Hallo, Holger !

" ... MV30HE für den SME Series III auf dem Transrotor Golden Shadow " izz ja ooch so'n 'ne Rarität aus den besten Analog- und DM-Zeiten.

Gehört eigentlich auch in die Rubrik " Bilder eurer Plattenspieler " , je nach Grad des Exhibitionismus des Eigentümers.

Gratulation zur Freilandverkabelung !

Für mich eine sehr sympathische Mischung aus Watsch'n und Lange-Nase und #Esgehtauchanders und #ihrhabtprobleme

" SO muß Technik heute " ... nach einem bekannten, veralterten Werbespot eines planetarischen Mediariesen.

MfG,
Erik
Holger
Inventar
#16 erstellt: 26. Sep 2020, 09:33
Kleines Update:
Da ich leider doch - erst bei höherer Lautstärke auffällig - einen gaaanz leichten Brumm hatte, dachte ich mir, da pfriemele ich doch glatt mal den z. Zt. arbeitslosen AU-340 zwischen DL 103 C1 und Phono Signature und stelle diese auf MM um, schließlich ist der AU.340 auf die 103er-Reihe ausgerichtet und funzt bestens mit den Vertretern dieser MCs aus dem eigenen Haus.
Und bingo, voller Erfolg. Jetzt herrscht wirklich Totenstille bis hin zur 3-Uhr-Stellung des Lautstärkereglers am Accuphase... normale Abhörlautstärke bei mir mit diesem System bei etwa 10 bis 11.

AU-340 am TD 127
Beaufighter
Inventar
#17 erstellt: 15. Nov 2020, 08:58
Sieht sehr schön aus.

Da kommt doch aber bestimmt noch eine Sitzgelegenheit mit rein?

Gruß Beaufighter
ForgottenSon
Inventar
#18 erstellt: 15. Nov 2020, 09:22
Was ist das für eine Matte auf dem Boden? Ich meine die Schallplatte. Kann man das als Unterlage eines Stuhls verwenden? Wo hast Du die her?

Edit: Ok, gibt's bei Amazon. Gefunden.


[Beitrag von ForgottenSon am 15. Nov 2020, 09:27 bearbeitet]
Holger
Inventar
#19 erstellt: 15. Nov 2020, 17:56

Beaufighter (Beitrag #17) schrieb:

Da kommt doch aber bestimmt noch eine Sitzgelegenheit mit rein?


Klar doch... die oberen Bilder hier sind noch vom Juni... im letzten Bild hier sieht man den Sessel dann ein wenig... ist ein Stressless Mayfair geworden, mit motorischer Verstellung des Fußteils, weil ich keinen Hocker wollte.
Beaufighter
Inventar
#20 erstellt: 15. Nov 2020, 18:06
Das klingt gemütlich.
holger63
Inventar
#21 erstellt: 15. Nov 2020, 19:00
Also insgeheim doch Vollautomatikfan
Holger
Inventar
#22 erstellt: 15. Nov 2020, 22:36
Eher Halbautomatik... Voll wäre Fußteil UND Rückenlehne.
Beaufighter
Inventar
#23 erstellt: 15. Nov 2020, 22:51
und noch ne Massage Funktion.
.JC.
Inventar
#24 erstellt: 15. Nov 2020, 23:28

Holger (Beitrag #19) schrieb:
.. ist ein Stressless Mayfair geworden, ..


zeig mal
Holger
Inventar
#25 erstellt: 15. Nov 2020, 23:38
Musikzimmer August 2020
.JC.
Inventar
#26 erstellt: 16. Nov 2020, 10:04
Danke, schaut gut und gemütlich aus.
Beaufighter
Inventar
#27 erstellt: 16. Nov 2020, 11:47
Ja, so kann man gemütlich ne Schallplatte hören.
/renegade/
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 16. Nov 2020, 12:28
@ Holger, der Raum mit den ganzen HiFi - Sachen gefällt mir auch sehr gut.
WilliO
Inventar
#29 erstellt: 16. Nov 2020, 12:41
@Holger:
Auf dem Foto deines Musikzimmers kann ich keine Boxen sehen. Hörst du nur über Kopfhörer?
Ich sitze seit ca. 22 Jahren ebenfalls in norwegischen Relax-Sesseln (allerdings mit Hocker) von der Firma Hjellejerk(?) und bin nach wie vor sehr zufrieden.
Ich habe Respekt vor deiner Plattenspieler-Sammlung!
Wie schaffst du die Bewältigung der Qual der Wahl?

Gruß
Willi
/renegade/
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 16. Nov 2020, 13:07
Auf dem ersten und zweiten Foto sieht man die Lautsprecher...........
WilliO
Inventar
#31 erstellt: 16. Nov 2020, 13:30
Ok, jetzt habe ich sie auch -gegenüber der Revox-B77- erkannt.

Gruß
Willi
Holger
Inventar
#32 erstellt: 16. Nov 2020, 13:34
Man kann sie sogar auf dem letzten Bild sehen... wenn man weiß, wohin man schauen muss, das Bild in Originalgröße anschaut und zudem sehr genau hinschaut... das kann einem also leicht entgehen...

@WilliO
Es handelt sich übrigens um BBC-Monitore von Spendor, die LS3/5a. Kopfhörer habe ich schon lange keinen mehr... früher habe ich gerne mit Stax gehört, hatte aber meist schnell so ein unangenehmes Gefühl um die Ohren, obwohl es hervorragend klang und ich das Öffnen des Raumschiffs von der LP Jeff Wayne's Musical Version of The War of the Worlds nie wieder so unheimlich und realistisch gehört habe.
kaizersosse
Stammgast
#33 erstellt: 16. Nov 2020, 14:57
Toller Raum, ne richtige Männerhöhle.
Wenn unsere jüngste Tochter ausgezogen ist wird noch ein Raum frei, hoffentlich kann ich diesen dann für mich beanspruchen.
Aber wie ich meine Frau so kenne, ist der jatzt schon verplant...
WilliO
Inventar
#34 erstellt: 16. Nov 2020, 16:57
@Holger:
Ich hatte die Spendor-Monitore irgendwie größer in Erinnerung. Es kann natürlich eine optische Täuschung vorliegen.
Bekannte Speaker sind die auf jeden Fall.
Jeff Waynes....habe ich nur auf CD - trotzdem immer wieder ein gesonderer Genuß!

Beste Grüße
Willi
thomasfoerster
Inventar
#35 erstellt: 17. Nov 2020, 09:51

"...Öffnen des Raumschiffs von der LP Jeff Wayne's Musical Version of The War of the Worlds nie wieder so unheimlich und realistisch gehört habe."

Realistisch? Raumschiff?
ForgottenSon
Inventar
#36 erstellt: 17. Nov 2020, 10:19

thomasfoerster (Beitrag #35) schrieb:

"...Öffnen des Raumschiffs von der LP Jeff Wayne's Musical Version of The War of the Worlds nie wieder so unheimlich und realistisch gehört habe."

Realistisch? Raumschiff? :*


Naja, Raumschiffe gibt es seit 60 Jahren, aber dreibeinige Kampfmaschinen? Ich weiss auch gar nicht mehr, ob sich ein Raumschiff öffnet oder eine der Kampfmaschinen. Oder sind die mit den Kampfmachinen durchs All geflogen? Oder meint Holger einfach nur eine schwere Metalltür?
Holger
Inventar
#37 erstellt: 17. Nov 2020, 17:04

thomasfoerster (Beitrag #35) schrieb:

Realistisch? Raumschiff? :*


Im Text - vorgetragen von Richard Burton und in der deutschen Version, die ich ebenfalls habe, von Curd Jürgens - ist vom "unscrewing of the cylinder" die Rede, es wird genau von der Drehbewegung des "Deckels" und der Sichtbarwerdung von schimmerndem Gewinde die Rede, bis der Deckel schließlich herabfällt und die Marsianer aus den Zylinderm - ihren Raumschiffen - kommen.
Die Kampfmaschinen werden von ihnen übrigens erst danach zusammengebaut. Der Landeplatz: Horsell Common, südwestlich von London.

Nunja, und etwas größeres Metallisches aufzuschrauben und dabei effektvoll aufzunehmen sollte für anständige Hörspielprofis ein Leichtes sein... und über Kopfhörer kommt dann die "Entschraubung" extra-realistisch.
thomasfoerster
Inventar
#38 erstellt: 17. Nov 2020, 17:20
Aber klar, war eine meiner Lieblingsplatten!
1000 x gehört (ich übertreibe auch gerne manchmal..).
Nur, ich hätte einfach keinen Vergleich, um zu urteilen, wie "realistisch" sich das anhörte.

Aber es klingt haargenau so, wie man sich das vorstellt, ja, das kann ich bestätigen!
Besonders mit Kopfhörern.
Da läuft vor meinem inneren Auge gleich wieder so ein Film ab.
Danke für die Erinnerung!

Wenn mein Thorens bald nach über 20 Jahren wieder läuft, sollte das vielleicht die erste Platte sein!


Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MC-Vorstufe, Hersteller?
tjs2710 am 26.03.2021  –  Letzte Antwort am 27.03.2021  –  7 Beiträge
6m Phonokabel?
Crashdummy am 29.08.2020  –  Letzte Antwort am 01.09.2020  –  45 Beiträge
Denon pma 920 MC Vorstufe
Wood0rGer am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  6 Beiträge
Vollverstärker mit sehr guter MM/MC Vorstufe
Stefan_MTK am 12.09.2021  –  Letzte Antwort am 05.10.2021  –  19 Beiträge
Preiswerte Vorstufe für MC Abtaster gesucht
neweinstein am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  32 Beiträge
MC lauter als MM ?
orishas am 16.12.2019  –  Letzte Antwort am 19.12.2019  –  10 Beiträge
MC Transformer
klakin am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  68 Beiträge
Gute Phono Vorstufe für MC Tonabnehmer gesucht
dgraf80 am 14.02.2021  –  Letzte Antwort am 15.02.2021  –  3 Beiträge
MC = mehr rauschen?
Klas126 am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  49 Beiträge
HO MC an MC Eingang klingt super?
luzaru am 10.02.2017  –  Letzte Antwort am 11.02.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.365 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedAbdelmalik_
  • Gesamtzahl an Themen1.510.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.742.128

Hersteller in diesem Thread Widget schließen