Lenco L 70 mit Pritchard Holz-Tonarm

+A -A
Autor
Beitrag
*Daniel_1972*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Sep 2020, 00:00
Hallo zusammen,

derzeit zwängt sich mit Gewalt mein hoffentlich letztes Plattenspieler-Projekt auf (nach Technics SL-Q3 und Thorens TD 126 MK III - Details siehe dieses Forum).

Bei meinem besten Freund steht im Keller ein Lenco L 70 mit einem Pritchard Holz-Tonarm. Welcher Tonarm es genau ist, kann ich leider noch nicht sagen, ich kenne bislang nur ein paar Handy-Fotos, aber so arg viele gibt es da ja ohnehin nicht. Der Plattenspieler war als Einbaugerät in einem Studio in Betrieb, wurde aber irgendwann mal in eine Zarge umgesetzt. Es gibt keinen Tonarm-Lift, nur ein paar selbst gebaute Unterlegteile. Zudem existiert noch ein ausgebautes Reibrad mit einem Zettel "ersetzt 1978" und eine zweite Headshell, die ich bislang aber nur von unten gesehen habe auf dem Foto. Über den TA habe ich keine Informationen. Ich kannte den Vater meines Freunds sehr gut, das Gerät ist sicherlich top gepflegt.

Dem Bild nach müsste es so ein Tonarm sein:
Pritchard Audio Dynamics Tonarm bei ebay

Das sind die Infos, die ich habe. Nun zu meinen Fragen:

- wie schätzt ihr den Aufwand ein, um daraus ein "alltagstaugliches" Gerät zu machen? Also irgendeine Form von Tonarm-Lift installieren, Gerät warten, System suchen / austauschen / einstellen, Staubschutzhaube anbauen usw.?

- was soll ich meinem Freund für das Gerät geben? Wir sind wirklich schon viele Jahre sehr gut befreundet und ich möchte ihm einen absolut angemessenen Preis für das Gerät zahlen, so dass er niemals das Gefühl haben wird, dass ich ihn irgendwie abgezockt habe. Andererseits möchte ich natürlich auch nicht übertreiben und viel zu viel zahlen, zumal, da ich noch nicht weiß, ob ich mir das Projekt wirklich geben muss....

Danke schonmal für Eure Einschätzungen,
Daniel


[Beitrag von *Daniel_1972* am 12. Sep 2020, 00:19 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#2 erstellt: 12. Sep 2020, 05:32
Moin,


*Daniel_1972* (Beitrag #1) schrieb:
... ich möchte ihm einen absolut angemessenen Preis für das Gerät zahlen, ...


dann müsst ihr den aktuelle Marktpreis ermitteln.
Vorschlag: den Dreher auf ebay für 1 € einstellen.

Geht er wirklich hoch, dann dort verkaufen.
Wenn nicht, bietest Du zum Schluss etwas mehr.


ps
es gibt da (also bei ebay) auch noch andere Möglichkeiten,
die schlage ich aber nicht vor, weil sie nicht fair sind.
*Daniel_1972*
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Sep 2020, 08:49
Guten Morgen,

Danke für Deine Antwort. Die Idee mit ebay hatten wir zwar auch schon, ich denke aber, dass die Kombination viel zu selten und die Anzahl derer, die sich dafür interessieren würden, auch sehr gering ist. Da käme vermutlich kein sinnvolles Ergebnis dabei raus, bzw. es müssten gerade die paar Leute zufällig die Auktion sehen, die Bock auf so ein Projekt haben und dann auch noch bieten. Das kann man vielleicht bei einem Volumenmodell machen, aber glaube ich nicht, dass es hier zielführend ist.

Zudem besteht dann noch das Risiko, dass dort wirklich jemand mehr bietet oder jemand den Preis treibt. Ne, das ist glaub keine Option für uns.

Vielleicht kann's ja jemand abschätzen, ebenso den Aufwand. Ich warte einfach mal und hoffe aufs Forum :-)

Gruß,
Daniel
.JC.
Inventar
#4 erstellt: 12. Sep 2020, 09:20
Hi,

andere Idee: er soll ihn aus dem Keller holen und dir ausleihen.
Dann kannst du dich in Ruhe damit befassen und überlegen, ob du ihn wirklich haben willst.

Der Aufwand ist übrigens erheblich.
Aber wenn du gerne bastelst, warum nicht?
Burkie
Inventar
#5 erstellt: 12. Sep 2020, 11:29
Hallo,

bei dem Ebay-Angebot des Tonarms, handelt es sich dabei um Zink-Pest?
Dann ist es unrettbar verloren.

Oberflächlichen Rost oder Korrosion an Metallteilen kann man entfernen, das ist aber je nach Teil ein nicht unerheblicher Aufwand. Ist jedoch zuviel vom Teil selbst verrostet, bleibt allerdings ja kaum was übrig...

Wenn das Reibrad hart oder unrund geworden ist, oder andere wichtige "Kleinteile" defekt sind, muss man sich erstmal Ersatz finden.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ADC Pritchard Tonarm (Holztonarm)
Type25 am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.09.2005  –  4 Beiträge
Lenco L-75 Tonarm justieren
mavr am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  8 Beiträge
Tonabnehmer für Lenco L 70?
tobygru am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  15 Beiträge
Lenco L 90
Bernd am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  3 Beiträge
lenco L-75 Reibrad.
TechnicsSL-M am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  28 Beiträge
Lenco
janosch7 am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  3 Beiträge
LENCO L 3807
sabafan66 am 09.07.2019  –  Letzte Antwort am 10.07.2019  –  5 Beiträge
Lenco L 78
mauerziegel am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  6 Beiträge
Lenco L 833 DD
Funky-Fab-4Strings am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  9 Beiträge
Lenco L 803 Professional
hacky00 am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder888.159 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedRupertSeema
  • Gesamtzahl an Themen1.480.515
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.155.375

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen