Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL1200 Mk2: Kratziger Klang zur Innenrille hin

+A -A
Autor
Beitrag
Bayona
Neuling
#1 erstellt: 30. Jan 2005, 21:21
Hallo,

ich verwende einen Technics SL1200 Mk2 (noch) mit Ortofon Concorde Broadcast E (eliptisch) und bemerke bei vielen Platten einen zunehmend kratzigen, verzerrten Klang sobald sich die Abtastung dem Ende der Platte nähert. Was könnte dafür die Ursache sein?

Danke & Gruß
Jorge
audio-kraut
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Jan 2005, 22:35
Hast du das abtastsystem auch genau justiert: ueberhang, horizontaler abtastwinkel?
Bayona
Neuling
#3 erstellt: 30. Jan 2005, 22:45
Hallo,

ich bin Anfänger deshalb ein paar dumme Fragen:
Was kann ich außer Gegengewicht, Tonarmhöhe und Anti-Skating noch einstellen? Das System wird direkt an den Tonarm geschraubt, hat also keine Headshell.

Die Tonarmhöhe habe ich genau auf Null stehen, damit der Arm vertikal gesehen gearde zur Oberfläche abtastet. Das Gewicht habe ich so eingestellt das er bei null den Arm gerade balancieren läßt. Anschliessend habe ich das Gewicht auf 2 gestellt. Anti-Skating ist auch auf 2 gestellt.

Das Problem scheint auch nicht bei allen Platten so extrem aufzutreten, trotzdem klingt es meist zum Ende hin ziemlich unsauber/zischelig/rauh.


[Beitrag von Bayona am 30. Jan 2005, 22:46 bearbeitet]
audio-kraut
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Jan 2005, 00:12
Das system kannst du nur mit schablone genau justieren.

Schau mal hier nach:
http://www.phonophono.de/pdf/ta_justierung.pdf
Sovebamse
Stammgast
#5 erstellt: 31. Jan 2005, 00:24
Er hat doch gesagt, das System wird direkt an den Tonarm geschraubt! Soviel ich weiss, muss man eigentlich bei diesen Tonarmen in Verindung mit Ortofon gar nichts einstellen. Es sollte eigentlich schon perfekt eingestellt sein. Es kann selbstverständlich an den Platten selber liegen. Ist bei mir auch bei einigen Platte zu hören, bei anderen wiederum überhaupt nicht. Vielleicht eine leicht höhere Auflagekraft ausprobieren an dieser Stelle? Aber nur ganz sachte probieren (die Profis werden mir jetzt wieder den Schädel einschlagen, wenn ich was von mehr Auflagekraft, als eigentlich nötig, schreibe). Das Antiskating muss nicht zwangsläufig so stimmen, wie die Skala aufgetragen ist. Probier mal etwas mit anderen Werten rum. Aber vielleicht liegts auch einach am schlechten System und / oder Tonarm.
Bayona
Neuling
#6 erstellt: 31. Jan 2005, 02:11
Danke für eure Infos! Ich möchte langfristig gesehen sowieso auf ein besseres System umsteigen (denkbar wären da: Benz MC Silber, Goldring Eroica, Ortofon Vinylmaster Silver, etc. Ich möchte da aber noch reichlich auskunftschaften, welches System am besten mit dem Plattenspieler und Tonarm harmoniert... bisher bin ich durch diverse Anwenderberichte aus dem Forum hier und aus dem Analogforum nicht recht schlau geworden...). Kann vielleicht jemand mehr zu den Systemkombinationen im Zusammenhang mit dem Technics sagen?

Gruß Jorge
audio-kraut
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Jan 2005, 06:08

Er hat doch gesagt, das System wird direkt an den Tonarm geschraubt!


Nun dann muss er wohl ein DJ system haben, und denen wuerde ich nicht soweit trauen fuer hifi zwecke - der mangelnden justiermoeglichkeiten wegen - wie ich sie werfen kann. Bei diesen systemen ist ja dann weder verticaler abtastwinkel noch der ueberhang einstellbar - also schon mal schei.... und von wegen muss man nichts mehr einstellen ist schon - dann teste das erst mal mit schablone bevor du dieser "automatischen einstellung" traust. Vermutlich ist das system noch nicht mal gekroepft sondern gerade am arm? Dann sowieso gute nacht.
Albus
Inventar
#8 erstellt: 31. Jan 2005, 10:21
Tag,

die eingestellte AK 20 mN ist für das DJ-System Concorde Broadcast E viel zu gering, es sollten mindestens 30 mN sein (vgl. hier: http://www.ortofon.com/html/profile.asp). Verzerrung im inneren Bereich der Schallplatte sind daher kein merkwürdiges Faktum. Die 'grobe' (relativ) Nadel kommt an ihre Grenzen der sauberen Abtastung, die AK ist zu gering, d.h. die Spitze schlingert und wird gerüttelt = Verzerrungen gehen gegen Maximum. Zu geringe AK ist böse, da so plastische Verformungen in der Rille entstehen können, schrapend. Zu hohe AK ist weniger übel, da Druck-Verformungen uU nur elastisch sind, nicht plastisch.

MfG
Albus
Bayona
Neuling
#9 erstellt: 31. Jan 2005, 11:18
Gratulation Albus! Ich hatte tatsächlich nicht den richtigen Auflagendruck eingestellt. Das Problem ist damit behoben und es klingt deutlich besser und die Verzerrungen gegen Ende sind verschwunden. Mensch, das war grob fahrlässig von mir - i´m sorry. Trotzdem werde ich mich langfristig nach einem anderen Tonabnehmer/Phonostufe umschauen, mir fehlt die Feinauflösung und tonale Ausgewogenheit.


[Beitrag von Bayona am 31. Jan 2005, 11:27 bearbeitet]
chinaski
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 31. Jan 2005, 20:04
@Bayona: Welches Gewicht hast Du jetzt eingestellt? Habe nämlich das gleiche Problem (selbes Tonsystem, mit dem ich eigentlich soweit recht zufrieden bin...).

Danke

Kai


[Beitrag von chinaski am 31. Jan 2005, 20:06 bearbeitet]
Bayona
Neuling
#11 erstellt: 01. Feb 2005, 01:42
Mit dem Gewicht bin ich jetzt auf 30 mN hoch (also auf 3 gestellt), auf der Ortofon Homepage kann man das nochmal verifizieren. Als Alternative möchte ich mir aber mal das Sumiko Blue Point Mk II System oder ein Goldring Eroica (beide via Lehmann Black Cube Preamp) anhören... dürfte um ein vielfaches besser klingen als die jetztige Kombination.

Gruß Jorge
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics stellt Produktion vom SL1200 MK2 ein!
Toni78new am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  40 Beiträge
Technics SL1200 MK2 Plattenspieler US Version anschließen WIE?
Stayyo am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  2 Beiträge
plattenspieler kaufberatung pe2020 dual1219 cec5200 telefunkens500 dual701 technics sl1200(kein mk2)
borowka am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  2 Beiträge
Technics SL 1700 mk2
bgerischer am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2016  –  8 Beiträge
Technics SL1200, hochfrequentes Brummen
pisy am 15.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  16 Beiträge
Ortofonsystem für technics 1210 MK2
schsslr am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  17 Beiträge
Nadelsystem für Technics MK2, Rockmusik
alexo80 am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  66 Beiträge
Technics SL 1710 MK2 defekt
bacherle am 26.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  19 Beiträge
Welches System für Technics SL1200 MK1
Hubidu am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  11 Beiträge
Technics MK2 Tonarm Problem - keine Lösung - Nervt!
martini_72 am 22.10.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedbatis1984
  • Gesamtzahl an Themen1.345.290
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.559