Masseschleifen? Technics sl 1500c

+A -A
Autor
Beitrag
Hifigourmet
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jan 2021, 14:55
Hallo,

großes Problem, mir ist aufgefallen das meine Lautsprecher Bässe schon beim anlaufen von der Schallplatte wenn die Nadel drauf ist
anfangen zu schwingen.
Ich habe gedacht das ist normal.
Der Technics ist an meinen Vollverstärker über seinen Vorverstärkerausgang angeschlossen.
Zum testen habe ich den Plattenspieler an meinen Receiver über den Phono-Ausgang angeschlossen(Hat der Vollverstärker nicht)
und siehe da keine Bassschwingen mehr.
Zum testen habe ich mal etwas lauter aufgedreht beim Receiver kein Problem beim Vollverstärker hört es sich an
als on die Bassteller gleich rausfliegen würden.
Wie kann ich so etwas abstellen?
Einen Entstörfilter für Chinch zwischen Verstärker und Plattenspieler schalten?
oder eine Phonovorstufe kaufen?
Ich will unbedingt das der Plattenspieler über den Vollverstärker läuft.


[Beitrag von Hifigourmet am 09. Jan 2021, 14:56 bearbeitet]
Hifigourmet
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jan 2021, 15:45
mit einem Chinch Entstörfilter hat sich das Problem erledigt.
Hatte noch eins
Aber warum habe ich ein Masseschleifen?
Der Technics hat doch eine eingebaute Phono-Vorstufe.
WBC
Inventar
#3 erstellt: 09. Jan 2021, 18:05
Hallo Feinschmecker,

Zitat:
Der Technics ist an meinen Vollverstärker über seinen Vorverstärkerausgang angeschlossen
Zitat Ende
Meinst Du den Vorvorverstärkerausgang des Plattenspielers? Und den hast Du dann an einem Hochpegeleingang des Vollverstärkers angeschlossen? CD, Tape oder Aux...?
LG Carsten


[Beitrag von WBC am 09. Jan 2021, 18:23 bearbeitet]
Hifigourmet
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jan 2021, 18:42
Der Plattenspieler hat einen Phonoausgang und eine eingebaute Phonovorstufe mit Chinchausgang
damit habe ich den Plattenspieler an den Verstärker angeschlossen.

her mal ein Bild von der Rückseite des Technicssl1500-img4

links ist klar Phono rechts nach dem umschalten Vorverstärkerausgang.
Egal was ich mache es bleibt ohne den Filter gibt es weiterhin das Problem.


[Beitrag von Hifigourmet am 09. Jan 2021, 22:56 bearbeitet]
Gurkenhals
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jan 2021, 09:38
Tach,

die erste Frage, die sich mir stellt: Ist es tatsächlich ein deutlich vernehmbares 50Hz-Brummen (was jeder kennen sollte), welches im Allgemeinen aus Masseschleifen resultiert, oder eher ein unkontrolliertes Schwingen der Bässe in der Nähe des Infraschalls, also unterhalb 20Hz, vllt. auch 30Hz?
Letzteres hat dann mit einer "Masseschleife" nichts zu tun.

Dein "Entstörfilter" ist auch lediglich die Bekämpfung des Symptoms, weniger der Ursache, was auch letztenendes für dich doch wichtiger scheint.

Testen: den Line-Ausgang des 1500 auch am Vollverstärker an einen beliebigen Eingang (nicht Phono!) dranhängen. Gleiches Symptom (Bassschwingen)?

Für mich, insofern, wie schon angemerkt, es kein 50Hz-Brummen ist, riecht das nach "offenen" Leitungen vom Tonabnehmer zum Phonoeingang deines Vollverstärkers.
Sehr wahrscheinlich ein Defekt des Umschalters von Line auf Phono (zwischen den Cinchbuchsen) an deinem 1500erter.

Ähhhmmm, Massekabel hoffentlich auch immer vom Dreher an die Amps angeschlossen? Hoffe ich doch mal.

(Blöde) Frage: Hast du überhaupt für den Betrieb am Phonoeingang deines Vollverstärkers den Phonoausgang des Drehers über den Umschalter aktiviert, d.h., diesen auch auf "OFF" gesetzt?

Ist natürlich auch 'ne Möglichkeit...Auf deinem Bild steht er auf "ON" und somit ist dein Dreher nur für den Betrieb an Line-Eingängen eines Verstärkers möglich. Aus dem Phonoausgang, der ja dann nicht beschaltet - also "offen", wie schon angemerkt - ist, kümmt dann möglicherweise nur ein solches tieffrequentes Bassschwingen heraus.

Edit: Ah, wie ich etwas undeutlich aus deinem letzten Beitrag herauslesen kann, hast du wohl schon diesen besagten Umschalter "entdeckt".

Dann ist wohl doch mit dem PhonoPre oder dem Umschalter selbst an dem Dreher etwas im Argen.



Gruß,

Ulf


[Beitrag von Gurkenhals am 10. Jan 2021, 09:47 bearbeitet]
akem
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2021, 13:54
Es wurde irgendwann auch schon mal gesagt, daß es brummt, wenn der Plattenspieler am Verstärker geerdet wird - unabhängig davon, ob der Line-Ausgang oder der Phono-Ausgang verwendet wird.
Das wäre also noch ein Punkt, den man mal ausprobieren könnte.

Gruß
Andreas
Hifigourmet
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jan 2021, 21:04




Habe mal den Platenspieler Start aufgenommen ist so was normal?
Einmal mit Entstörfilter und ohne.
Länger kann ich es nicht aufnehmen Urheberrecht,

Es geht aber so weiter die Bassteller wackeln weiter ohne das Bass rauskommt.


[Beitrag von Hifigourmet am 10. Jan 2021, 21:07 bearbeitet]
WBC
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2021, 21:08
Was zur Hölle ist ein "Entstörfilter"...?

Meinst Du den "Subsonicfilter"...?

Das ist übrigens normal, dass die Membranen einen solchen Hub machen, wenn Platte in der Einlaufrille läuft, der Subsonicfilter nicht aktiviert und der Volumeregler weit auf ist...


[Beitrag von WBC am 10. Jan 2021, 21:12 bearbeitet]
Hifigourmet
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jan 2021, 21:12
Klick

so was ja

aber die Bassteller wackeln weiter ohne das Bass in dem Lied vorkommt.
Beim Filter wackelt nichts nur wenn Bass auch gespielt wird und bei einer extremen Lautstärke kommt es manchmal vor das die
Bässe anfangen zu knallen (ohne Filter)


[Beitrag von Hifigourmet am 10. Jan 2021, 21:18 bearbeitet]
U87ai
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jan 2021, 21:53
Neben den Chinchbuchsen "Phono Out" ist so eine kleine Rändelschraube "Phono Earth", diese musst Du mit einem dünnen Kabel (Klingeldrähtchen, Modelleisenbahndraht) mit dem Verstärker verbinden der auch, wenn er einen Phonoeingang hat, irgendwo so ein Rändelschräubchen hat. Evtl ist dieses dünne Kabel (vielleicht mit 2 U-Kabelschuhen) in der Verpackung deines Drehers dabei?
Und was hast jetzt eigentlich für ein Gerät? Erst schreibst du was von Receiver und dann von Vollverstärker?
Hifigourmet
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jan 2021, 22:14
Ich habe für Stereo einen Vollverstärker hier ist auch der Plattenspieler angeschlossen.
Einen Reciver habe ich aber nur für das Heimkino, hier ist auch ein Phonoeingang.
Massekabel habe ich auch angeschlossen bringt aber nichts.
Keksstein
Inventar
#12 erstellt: 11. Jan 2021, 15:14

Habe mal den Platenspieler Start aufgenommen ist so was normal?
Einmal mit Entstörfilter und ohne.


Eindeutig nicht gut. Der Grund warum der Massefilter hilft ist sicher keine Masseschleife, in den Teilen sind (günstige) Übertrager verbaut die nunmal keinen Tiefbass übertragen können. Das wirkt daher wie ein (schlechter) Subsonic-Filter.
Ich habe das ehrlich gesagt auch ohne Subsonic Filter noch nie so deutlich gesehen, auch bei hohen Pegeln. Der Spieler ist ja bestimmt recht neu, ich würde mal mit dem Händler reden.


Beim Filter wackelt nichts nur wenn Bass auch gespielt wird und bei einer extremen Lautstärke kommt es manchmal vor das die
Bässe anfangen zu knallen (ohne Filter)


Der Basslautsprecher wird vermutlich am Magnet anschlagen weil er zu viel Hub machen muss. Passiert das ein paar mal ist das Chassis danach kaputt, lieber nicht mehr ausprobieren.
Hifigourmet
Stammgast
#13 erstellt: 11. Jan 2021, 15:30
Danke, so sehe ich es auch ,hier stimmt etwas nicht
Du hast recht, der Massefilter kann Frequenzen unter 40Hz nicht übertragen.

Ich werde Technics kontaktieren, mal sehen was die dazu sagen.
Hifigourmet
Stammgast
#14 erstellt: 11. Jan 2021, 15:39

Hifigourmet (Beitrag #13) schrieb:


Ich werde Technics kontaktieren, mal sehen was die dazu sagen.


ich soll das Gerät einschicken.
WBC
Inventar
#15 erstellt: 11. Jan 2021, 15:54
Davon bin ich ausgegangen...
MBurock
Stammgast
#16 erstellt: 11. Jan 2021, 15:54
Es mag auf den ersten Blick störend sein, auf Dauer ist es sicher die bessere Lösung, als einen Defekt mitzuschleppen...
Hifigourmet
Stammgast
#17 erstellt: 13. Jan 2021, 19:51
Es lies mir keine Ruhe, jetzt habe ich etwas gefunden.
An dem Plattenspieler liegt es wohl nicht
Ich habe meinen Subsonicfilter von meinem Antimode aktiviert und Ruhe ist kein Bassschwingen mehr.

siehe dieser Thread ---> klick
WBC
Inventar
#18 erstellt: 13. Jan 2021, 19:55
Also gehe ich davon aus, dass der 15C noch nicht auf dem Weg ist...!?


[Beitrag von WBC am 13. Jan 2021, 19:56 bearbeitet]
Hifigourmet
Stammgast
#19 erstellt: 13. Jan 2021, 19:57
Nein so schnell bin ich nicht
WBC
Inventar
#20 erstellt: 13. Jan 2021, 19:57
Sei froh...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-1500C Tonabnehmer schief
sdxxl am 25.12.2020  –  Letzte Antwort am 28.12.2020  –  8 Beiträge
Tonabnehmer für Technics 1500c
dacotobe77 am 05.12.2020  –  Letzte Antwort am 05.12.2020  –  5 Beiträge
Was besseres als den Technics SL 1500C
hirnhaut am 12.09.2019  –  Letzte Antwort am 24.04.2021  –  282 Beiträge
Cambridge Audio AlvaTT vs. Technics SL-1500C
e. am 04.05.2020  –  Letzte Antwort am 27.07.2020  –  44 Beiträge
Thorens TD 102A oder Technics SL-1500C?
Brita-Samara am 07.01.2021  –  Letzte Antwort am 07.01.2021  –  14 Beiträge
"Technics SL-1500C" Probem mit Auflagedruck Einstellung
BlackZippo am 07.01.2021  –  Letzte Antwort am 10.03.2021  –  14 Beiträge
Technics 1500c Fehlersuche
JY0ung1090 am 05.04.2020  –  Letzte Antwort am 09.04.2020  –  7 Beiträge
neuen SL-1500C zum optimalen Fliegen bringen
schwarzkeith am 28.11.2020  –  Letzte Antwort am 08.03.2021  –  21 Beiträge
Brandneu: Der Technics SL-1200 ist zurück - Modelle G / GR / GAE / MK7 / SL-1500C
Dan_Seweri am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.03.2021  –  6475 Beiträge
Technics SL-B300 oder Technics SL-BD3
Blahton am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.601 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedRalf310171
  • Gesamtzahl an Themen1.509.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.709.356

Hersteller in diesem Thread Widget schließen