Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unzufrieden mit getuntem TD 318

+A -A
Autor
Beitrag
louis0764
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Sep 2003, 13:08
Hallo,

möchte mich auch gern einmal ratsuchend an Euch wenden. Habe meine liebe Anlage nach Umzug neu aufgebaut und inzwischen auch eine ordentliche Boxenaufstellung hinbekommen. Als Plattenspieler habe ich einen getunten TD 318 gebraucht gekauft (Mk I, mit Thorens Silberkabel, Ortofon Vega, Wanne innen mit Bitumen ausgespritzt und Filzmatte statt Gummi). Restliche Anlage: Dynaudio Countour 1.8 (Mk I, ohne Baßreflex und entsprechend präzise), Mark Levinson ML 28, Quad 606. CD-Spieler harman/kardon 7525, zusätzlich eine Musical Fidelity X-10D im Signalweg. Kabel von Ocos und Sun Audio.

Mit dem Plattenspieler habe ich zwei Probleme:

1. Die Balance ist anders als bei CD - aus der Mitte etwas nach links verschoben.

2. Der Plattenspieler klingt schlechter als CD - tendenziell kühler, mit engerem Raum und weniger luftig.

Das überrascht mich eigentlich. Ich gebe zu, daß der Plsp dem Rest der Anlage nicht ganz angemessen sein dürfte, aber daß er dem CD-Spieler unterlegen ist (zumindest wenn der mit X10D spielt), wundert mich schon.

Verbesserungsvorschläge über die einzelnen Komponenten nehme ich übrigens auch nicht krumm. Glaube aber nicht, daß sie sich ohne sehr viel Geld nochmal verbessern ließe.

Thx
Lou
EWU
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2003, 13:29
"Die Balance ist anders als bei CD - aus der Mitte etwas nach links verschoben"
hast Du das bemerkt bei Musik, die Du sowohl auf Platte als auch auf CD hast? Nur dann ist ja der Vergleich aussagekräftig.
Ansonsten glaube ich schon, dass es am PS liegt.Der Thorens ist gute Mittelklasse, tunen bringt was, aber nur bis zu einer gewissen Grenze.Evnll.bringt ein höherwertigeres System noch was, aber das wird dann teurer als der ganze PS.
Ich hatte das gleiche Problem mit meinem TD 125 MKII.Habe ihn dann letztendlich ausgemustert und mir einen komplett neuen PS gekauft.


[Beitrag von EWU am 13. Sep 2003, 13:31 bearbeitet]
louis0764
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Sep 2003, 12:26
Hi, danke für die Antwort!

1. Ja, natürlich habe ich gleiche Aufnahmen verglichen. Kann es sein, daß die Balance im System nicht stimmt, oder kann man die Balance durch die Aufstellung des Plattenspielers oder durch Antiskating beeinflussen?

2. Was hast Du Dir denn neu gekauft?

Viele Grüße
Lou
EWU
Inventar
#4 erstellt: 14. Sep 2003, 20:45
wenn das System nicht richtig eingebaut ist, wirst Du Verzerrungen hören, entweder im tiefen Bereich oder bei den hohen Tönen, oder Töne kommen nicht klar usw.Aber Alles ist hörbar.
Die Balance wird durch die Aufstellung des PS nicht beeinflußt.Auch durch falsches Antiskating tut sich nichts an der Balance.
Vielleicht hast Du die Möglichkeit noch einige andere CD´s mit Platten zu vergleichen.Evntll. ist der Balanceunterschied nur bei einer Platte.Vielleicht hat da der Tonmeister etwas geschludert.
Wenn Du die Möglichkeit hast, ein anderes System einzubauen, dann versuch das mal.

"Was hast Du Dir denn neu gekauft?"
einen Transrotor.
Albus
Inventar
#5 erstellt: 15. Sep 2003, 07:42
Morgen Louis,

möglich, dass das System nicht nur geringfügig verkantet eingebaut ist, und zwar nicht genau senkrecht (von vorn gesehen). Damit wäre die Übersprechdämpfung deutlich unsymmetrisch und damit auch die kanalweise Ausgangsspannung, damit auch die Tiefenabtastung = Rauminformation, und, schließlich auch die Abtastfähigkeit allgemein beeinträchtigt (niedrige Abtast-Pegel, Auslenkungen, bleiben meistens noch akustisch sauber). Die Verschiebung der Balance infolge fehlerhaftem Azimut (senkrechte Ausrichtung) kann man anhand einer Test-Platte, zB Ortofon, Band "Channel Separation Test" (20, 25, mehr als 30 dB), einwandfrei feststellen. Bei verkantetem Einbau des Tonabnehmers ist der Lautstärkeunterschied der Kanäle alsdann ohrenfällig.

MfG
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endabschaltung Thorens TD 318
Mikesch_K. am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  2 Beiträge
Thorens TD 318 tunen
Tontechnix am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  29 Beiträge
TD 318 wiedererwecken ?
2Kanaler am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  5 Beiträge
TD 318 Tonarmalternativen
Zitz am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  9 Beiträge
THORENS TD 318 - Antiskating
jotpewe am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  9 Beiträge
Thorens TD 318 MKII
devilsky am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  14 Beiträge
Endabschaltung beim Thorens TD 318
Paco2 am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  4 Beiträge
Probleme Thorens TD 318 MK3
sven8750 am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  3 Beiträge
Probleme Thorens TD 318 MK3
sven8750 am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  4 Beiträge
TD 318 Kaufen oder nicht ?
Hagi73 am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Quad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.537