Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Abbrechen einer Tonabnehmernadel

+A -A
Autor
Beitrag
newoverkill
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 06. Mrz 2005, 19:46
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier, drum erst mal ein herzliches HALLO :-)

Und nun auch gleich eine erste Frage. Ich habe heute meinen Plattenspieler zum ersten Mal seit langem angeschlossen, nachdem ich bei diesem einen neuen Tonabnehmer hab einbauen lassen. Irgendwie hatte ich ganz vergessen, wie empfindlich der ganze Kram zu sein scheint und mich prompt so ungeschickt angestellt, dass gleich bei der ersten Platte ich ganz leicht gegen mein Rack gekommen bin und die Nadel prompt gesprungen ist. Nur minimal, aber halt nicht zu überhören. Blöder Start gleich wieder in die Analogwelt Kann man sich bei soetwas schnell die Nadel abbrechen? Und wie hört man das dann? Gibt es da auch so ein bißchen kapputt oder hört man das auf Anhieb?

Vielen Dank im Voraus,
Newoverkill
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2005, 20:04
Der Tonabnehmer der Muss dabei ja weit gesprungen sein. Welchen TA hast du den gehabt??? So einfach ist das auch nicht dass man ene Nadel Abmontiert.

MfG Christoph
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 06. Mrz 2005, 21:45
Hi, wenn ich´s recht verstehe, ist die Nadel nicht abgebrochen, sondern Du befürchtest nur einen eventuellen Schaden durch das Springen. Normalerweise sollte das Teil den Sprung ohne Schaden überstehen. Und denk´ doch mal über die Aufstellung des Drehers nach. Ein solide wandbefestigtes Regal verhindert nicht nur weitgehend solche Unfälle, sondern fördert auch die Qualität der Wiedergabe. Gruß Silberfux
newoverkill
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Mrz 2005, 23:17
Hallo zusammen,

also erst mal vielen Dank für Eure Rückmeldungen! In der Tat habe ich Befürchtungen, dass durch den 'Stubser' und das Springen der Nadel was passiert sein könnte. Es handelt sich um ein Ortofon MC25 FL, montiert an einem Thorens TD 320 MKII. Das mit dem Aufstellen ist ein guter Tipp, nur habe ich keine Wand, die dazu geeingt wäre. Solche 'Unfälle' können ja leider immer mal passieren, etwa auch nach 2 oder 3 Glas Rotwein und dann kann man ja nicht gleich wieder zum Händler laufen oder? Doof, dass man das zu Hause nicht selbst überprüfen kann. Aber am Klang würde man das doch auch plötzlich merken oder?

Viele Grüße
Newoverkill
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 06. Mrz 2005, 23:56
Also ich muss nur meinen CD Player schönsaufen Tonabnehmer halten schon ein bisschen wasaus wenn man sie nicht seitlich gegen eine Welle in der Platte Drückt an steht so wie bei mir ein neuer TA an Die U2 Atombombe hat gewirkt

MfG Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Der erste Plattenspieler oder wie löse ich meinen Zwiespalt?
Tatatataaa am 16.03.2016  –  Letzte Antwort am 20.03.2016  –  33 Beiträge
Brauche Tipps für meinen ersten Plattenspieler
Flurinamsler am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  21 Beiträge
Hallo! Ich habe eine Frage zum Lenco L3807
Knobbi am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  4 Beiträge
Meeresrauschen bei nur einer Platte trotz neu und auch dumpfer ton bei hoher Lautstärke
Freddi.lang am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  3 Beiträge
Der erste Plattenspieler und leider nicht reich :)
Simon.Biller am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  14 Beiträge
Tonabnehmer?
Ampeer am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  6 Beiträge
[Frage] T4P Tonabnehmer & Nadel
Daddels am 12.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  7 Beiträge
Mal wieder zum AKG Tonabnehmer
Kroll5177 am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  4 Beiträge
Anfängerfrage zu Dual Tonabnehmer und CS-731Q
schmoove am 25.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  32 Beiträge
Nur noch ein Kanal bei Pioneer Plattenspieler
metalazesz am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitglied*Ghost*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.260