Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Systemtek, Linn Basik oder doch was neues - Rega P3

+A -A
Autor
Beitrag
me_flay
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mrz 2005, 08:59
Ich suche einen neue Dreherkomponente fuer meine Anlage und frage mich welche Plattenspieler zu empfehlen ist und welcher von dieser besagten Auswahl (und im Preissegment natuerlich) der vielversprechenste sein duerfte. Mit Thorens habe ich mich bisher leider noch nicht befasst, sind mir einfach zu viele Modelle....

Nun tendierte ich bisher zum Kauf eines neuen Rega P3. Beim naeheren schnueffeln, bei Ebay wie kann es anders sein, bin ich ueber eventuell Klassiker und Alternativen gestolpert. Zum einen waere das ein schoener Systemtek mit Rega respektive Akido Arm oder der Einstiegsplayer von Linn, der Basik mit gleicher Konfiguration. Ich bin relativ oft in England und habe beide Scheibendreher schon des haeufigeren als Gebrauchtangebote in Schaufenster von Audio-Haendlern in Birmingham und Coventry gesehen.

Wie ist eure Meinung dazu? Alle Player befinden sich ja so in etwa im gleichen Preissegment wieder. Kleine Tips, Hinweise oder Kommentare die mir ein wenig ne Richtung geben koennten waeren klasse.

Gruss,
Nils
LP12
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2005, 11:02
Hallo me_flay:

ich persönlich würde einen Plattenspieler nie bei E-bay kaufen. Der Versand auf dem Postweg kann allen Lagern Schaden zufügen, wenn der PS nicht sachgerecht auseinandergebaut und verpackt wurde.
me_flay
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Mrz 2005, 11:54
Schön und gut, aber da man davon ausgehen kann, dass ein Plattenspieler in den seltensten Fällen Vorort gefertigt wird kann ich die Aussage nicht ganz nachvollziehen. Irgendwie ist ja auch die Ware zu deinem Händler gekommen, und in den seltensten Fällen auf einer Sänfte sondern mit den üblichen Versendern wie Post und Paketdienste. Was ist der Unterschied soweit die Ware in der originalen Verpackung versandt wird?


[Beitrag von me_flay am 15. Mrz 2005, 12:17 bearbeitet]
LP12
Inventar
#4 erstellt: 15. Mrz 2005, 12:37
Sicher. Kaufe ich jedoch beim Händler einen PS, gehe ich davon aus, dass dieser (sofern er ein guter Händler ist) das Gerät untersucht hat. Tonarm, Tonabnehmer, ... etc montiert der Händler. Der PS kommt ja nicht fix und fertig montiert an. Hat das Gerät dann schäden, gehe ich zum Händler und stänkere herum.
Bei e-bay werden sich Verkäufer und Zusteller gegenseitig die Schuld geben und Du hast den Streß. Zu diesem Thema gibt es hier im Forum auch einige Threads.
Außerdem kann ich mir beim Händler den PS anhören, bevor ich ihn mit nach Hause nehme.
Music_Man
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Mrz 2005, 00:41
Hi zusammen.
um mal von der Verschick und Ebay oder nix Ebay-Diskussion wegzukommen, gebe ich mal n subjektives Urteil zu Linn Basik ab. Hatte den ca 5 Jahre lang. Er ist nicht schlecht aber man muss ihn mögen. Er vermittelt ein tolles Rhythmusgefühl und fächert die Dynamik für seine Preisklasse enorm gut auf. In Punkto räumliches Auflösungsvermögen fällt er allerdings stark ab, ebenso ist seine Tiefenreproduktion etwas unsauber. Je größer die zu reproduzierende Besetzung, desto mehr wird diese beschnitten. Das lag in meinemFall auch nicht am K9,denn das klang im Thorens ganz anders. Tippe mal aufs Laufwerk, denn der Akito kann deutlich mehr-hab ich mal auf nem LP 12 mit K9 gehört-kein Vergleich. Wie wär`s mit Linn Axis oder Thorens TD 160?
Gruß,
Be
me_flay
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Mrz 2005, 19:11
Hmm, diese Modelle habe ich bisher nicht weiter betrachtet, aber interessant dass du sie mit ins Gespraech bringst. Nun empfiehlst du ja indirekt den LP12 (wie ja nun eigentlich fast alle) nennst aber den Axis. Hast du denn auch mal gehoert und konntest dir ein Urteil bilden? Den Thorens ja anscheinend auf jeden Fall, muss ich auch mal eben ein wenig recherchieren... Danke soweit!
GandRalf
Inventar
#7 erstellt: 20. Mrz 2005, 13:54
Moin auch,

Den Basic mit `ner Valhalla Elektronik nachrüsten, und dann sind die o.g. Schwierigkeiten kaum noch zu bemängeln!
Aber beim Arm unbedingt auf den Akito 2 achten.


[Beitrag von GandRalf am 20. Mrz 2005, 18:51 bearbeitet]
LP12
Inventar
#8 erstellt: 20. Mrz 2005, 15:08
Tach zusammen,

ok, ok zum Thema : der Basic, so wie Gandralf ihn ausgebaut hat, ist mit Sicherheit ein hervorragender Plattenspieler. Die Valhalla Elektronik ist DEUITLICH besser, als die des Basic.

Ich halte den P3 von Rega ebenfalls für einen tollen PS. Mich begeistert immer wieder der Tonarm RB250, der richtig gut spielt fürs Geld und von vielen unterschätzt wird.

Das schöne am Akito 2 und am RB 250 ist, dass es zahlreich Upgradeoptionen gibt, die Du je nach Budget nachrüsten kannst. Den Aktio 2 kannst Du mit dem Hinterteil von Phonosophie ausstatten. Das läßt ihn sofort in einer höheren Liga spielen. Das gleich kannst Du mit dem RB 250 machen. Hier bietet Originlive ein tolles Upgrade fürs Hinterteil. Der Kalnggewinn ist enorm.
fawad_53
Inventar
#9 erstellt: 20. Mrz 2005, 16:10
Hallo,
ich habe seit gut 8 Jahren einen Systemdek IIXE900.
Den habe ich mit verschiedenen Armen Rega RB250, RB300 und zum Schluss Roksan Nima betrieben.
Als System hatte ich Goldring 1042, Goldring Eroicam, Benz Glider und Ortofon MC Nr. 2
Seit 2 Jahren habe ich einen LP 12, auf dem ist jetzt der Nima und das Glider montiert.
Zu meinen klanglichen Eindrücken:
mit dem RB250 sehr dynamisch, guter Rhytmus und zwar unabhängig vom System .
mit dem RB300 eher ruhig und übersichtlich, mit dem Glider auch dynamisch, niemals analytisch
mit dem NIMA eine ganze Klasse besser, sozusagen überirdisch, hätte nie gedacht, das der Einpunkt-Arm auf dem Subchassis-Player so gut spielt, war alles da, Dynamik, Details, Klangfarben und Rämlichkeit, besonders mit dem Glider .
Jetzt sind Glider und Nima auf dem LP 12 montiert und meine Begeisterung kennt keine Grenzen .
Den Systemdek hatte ich auf die zweitbeste Kombination zurückgebaut, RB250 mit Ortofon MC Nr.2 und habe ihn von Zeit zu Zeit als Abspieler für meine 45-er Scheiben benutzt, wenn ich zu faul war, den LP12 umzubauen.
Jetzt habe ich auf Lingo nachgerüstet und werde mich wohl vom Systemdek trennen. Wenn jemand Interesse hat, bitte per PM .
Weitere Info zu Systemdek, Rega oder Linn gebe ich gerne
Gruß
Friedrich
me_flay
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Mrz 2005, 16:18
Valhalla Elektronik - Aha, ja. Aber damit befaende ich mich deutlich ueber der eigentlich von mir finanziell vertraeglichen Klasse, oder? Noch dazu traue ich mir nicht zu, selber eine derartige Aufruestung vorzunehmen...

Zu dem Axis habe ich gerade gelesen das er, wenn auch kein Ueberflieger, durchaus dem Rega das Wasser reichen kann und selbst mit dem Standard-Tonarm und nem Goldring 1042 ausgestattet ein sinnvolle und klangvolle Ausstattung waere. Die Elektronik waere wohl auch recht pasabel, ansonsten waere sie ja kaum 4 Jahre spaeter im Lingo aufgetaucht... wie gesagt, nur auszugsweise aus einem englischen Fachartikel. Da wurde dann auch der Manticore Mantra als eigentlicher Ligameister gekuert...

Den RB 250 habe ich mal an einem Systemdek montiert gesehen. Habe den aber aber ebenfalls nie in Auge gefasst da der RB300 ja die unschlagbare Preis-Leistungswahl sein soll...
GandRalf
Inventar
#11 erstellt: 20. Mrz 2005, 18:58
Moin nochmal,

Also die Valhalla Platine gibt es beim grossen Auktionshaus mit etwas Glück weit unter 100 Euronen. Wenn ein Umbau in Frage käme, wäre ich durchaus behilflich.
Das von LP12 erwähnte Gegengewicht von Phonosophie betreibe ich übrigens auch. Bringt etwas mehr Ruhe und Bass, ist aber nicht unbedingt nötig.(Kostet inzwischen auch nicht gerade wenig!)

me_flay
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Mrz 2005, 20:05
Ja das mal nett! Sollte es demnaechst in Frage kommen, komme ich eventuell darauf zurueck Wohne ja nicht soooo weit entfernt... Aber dafuer muss erst noch die Entscheidung fallen welches Geraet es jetzt wird! Koennte man den Axis auch entsprechend und mit den gleichen Komponenten "aufbohren"?
GandRalf
Inventar
#13 erstellt: 20. Mrz 2005, 20:51
Moin nochmal,

Der Axis hat eine eigene Motorplatine, auf der der Motor direkt integriert ist. Sie entspricht aber in den Grundzügen der "Valhalla" Elektronik.
In Sachen Arm etc. ist aber auch da Einiges möglich.


[Beitrag von GandRalf am 20. Mrz 2005, 20:52 bearbeitet]
Music_Man
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Mrz 2005, 00:18
Hi ,
Ich weise deswegen auf den Axis hin, weil ich das Linn Klangkonzept kenne und eigentlich recht interessant finde, jedoch beim Basik als stark reduziert empfinde auf die Linn Grundwerte Timing und Rhythmus. Hatte leider nie die Möglichkeit, den Axis konkret zu hören, da er jedoch dort wo der Basik begrenzt-nämlich beim Laufwerk-deutlich bessere konstruktive Lösungen bietet, sage ich, daß man es mal mit ihm versuchen könnte. LP 12 habe ich schon konkret ins Spiel gebracht, weil ich ihn kenne. Wirklich empfehlen aber, würde ich nen Thorens TD 126 mit gutem Fremd-
Arm. Warum? N Freund von mir hat seinen mit Koshin Lustre Arm neulich für 250 Oschen verschlappert, ein durchaus üblicher Ebay Preis, mit SME bekommt man ihn ab ca. 350.
Das ist ein guter Preis für nen Spieler, der mit nem normalen LP 12 mithalten kann. Der oft angebotene 125er ist übrigens mindestens genauso gut-jedoch deutlich älter, also vorsicht bei den Verschleißteilen!
Noch was?
Ja doch: schon mal nen Thorens TD 124 mit SME 3012 und gutem MC System gehört? Aber hier sind wir auch preislich wieder in der Klasse eines gut hochgerüsteten LP 12-klanglich allerdings auf jeden Fall auch!
Gruß,
BE
me_flay
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Mrz 2005, 01:45
Danke, danke! Die Wahl ist gefallen und ich habe auch soeben in England den Zuschlag erhalten und bin jetzt Besitzer eines ueberholten Axis mit LVX Plus bzw. Basik Plus und nem neuen Audio Technica AT110E (Naja)!! Natuerlich komplett und in OVP
Werde ihn demnaechst bei nem Familienbesuch persoenlich abholen...

Wie waren noch einmal die Upgrade-Optionen?

Gruss,
Nils


[Beitrag von me_flay am 21. Mrz 2005, 01:46 bearbeitet]
LP12
Inventar
#16 erstellt: 21. Mrz 2005, 08:36
Glückwunsch und viel Spaß .
GandRalf
Inventar
#17 erstellt: 21. Mrz 2005, 10:58
Moin auch,

Gleiches von mir. Viel Spaß auf der "Insel".



[Beitrag von GandRalf am 21. Mrz 2005, 10:59 bearbeitet]
LP12
Inventar
#18 erstellt: 21. Mrz 2005, 14:46
Hallo Gandralf,

mehr tut sich nicht mit dem Gegengewicht von Phonosophie ? Würdest du es unter Kosten- / Klangaspekt empfehlen / nochmal kaufen ?

Kommt nicht auch mehr "Punch" durch das Upgrade ? Ich dachte immer, dass grade der Akito 2 sehr davon profitieren würde.
GandRalf
Inventar
#19 erstellt: 21. Mrz 2005, 19:17
Moin Robert,

Habe das Gewicht zu meiner Zeit im Handel direkt von Ingo Hansen in die Hand gedrückt bekommen. Sein O-Ton: "Damit spielt der Akito glatt am Ekos vorbei."
Habe leider den direkten Vergleich zum Ekos nicht ausführen können.
Grundsätzlich hatte er schon Recht. Der Arm verlor sofort an Nervosität, der Baß hat mehr Kontur und ist einfach präsenter. Der bestimmt nicht schlechte Arm spielt noch deutlich erwachsener.
Der Umstieg von der Basic auf die Valhalla Stromversorgung war aber der für mich weitaus gravierendere Schritt.(auch wenn Linn das eigentlich für den Basic nie vorgesehen hatte.-Aber wenn man schon den selben Motor im "Kleinen" einbaut... )
Der z.Zt. aktuelle VK. des Gewichtes von (wenn ich mich nicht irre) über 100 Euro ist auf alle Fälle "nicht ohne" und demnach zu überlegen.
LP12
Inventar
#20 erstellt: 22. Mrz 2005, 08:58
Ja, ja, ... . Der Herr Hansen. Man muß ihn lieben oder die Nase rümpfen. Ein Zwischending gibts nicht.

Das mit der Valhalla empfinde ich eben so. Das bestärkt mich in meiner grundsätzlichen Auffassung über die Wichtigkeit eines guten Laufwerks und eines ruhigen Antriebs.

Danke .
GandRalf
Inventar
#21 erstellt: 22. Mrz 2005, 09:12
Moin auch,


Das bestärkt mich in meiner grundsätzlichen Auffassung über die Wichtigkeit eines guten Laufwerks und eines ruhigen Antriebs.


Dazu passt meine letzte Modifikation: Umbau auf LP12 Lager und Subteller.
Allein wenn man über die Oberfläche der Achsen fühlt, ist der Unterschied zwischen der Basic- und der LP12 Achse schon beeindruckend.
Beim Laufwerk merkt man dann später, daß alles besser "passt" (selbstverständlicher ist.)




Ups... und so schnell wird man plötzlich zum "Inventar".


[Beitrag von GandRalf am 22. Mrz 2005, 09:13 bearbeitet]
LP12
Inventar
#22 erstellt: 22. Mrz 2005, 10:34
Glückwunsch zum neuen Status !!

Und Glückwunsch zur Modifikation. Hört sich interesant an. Hast Du das Subchassis in die Zarge des Basic bekommen ???

Aber ich hoffe, dass bei der ganzen Bastelei das Musikhören nicht zu kurz kommt.

In meinem LP12 läuft noch das alte Lager. Vielleicht werde ich auch irgendwann mal upgraden.
GandRalf
Inventar
#23 erstellt: 22. Mrz 2005, 11:04
Moin nochmal,


Hast Du das Subchassis in die Zarge des Basic bekommen ???


Nein nur die Lagerbuchse gewechselt. Die Achse beim LP12 Teller ist ca. 1cm länger als beim Plastikteil des Basic.
Die Lagerbuchse beim Basic ist aber von oben durch die (1cm dicke) Chassisplatte gesteckt und von unten mit einer Mutter befestigt. Habe das LP12 Lager mit dem Befestigungsflansch von unten an das Chassis geschraubt und damit den einen cm ausgeglichen. So ist der Teller exakt auf der gleichen Höhe wie vorher.
Das "Basteln" findet immer in Etappen statt, so habe ich auch noch Zeit zum Musikhören.
Im Moment mache ich das sowieso etwas intensiver, da ich mir vor 14 Tagen einen kleinen Wunsch erfüllen konnte:
Habe sehr günstig einen gebrauchten Linn Intek Verstärker erstehen können.
Der Systemgedanke von Ivo Tiefenbrunn kommt nicht von ungefähr. Der Intek passt einfach "super".


[Beitrag von GandRalf am 22. Mrz 2005, 11:47 bearbeitet]
LP12
Inventar
#24 erstellt: 22. Mrz 2005, 11:22
Hätte mich auch gewundert. Ich hatte in Deinem Beitrag "Subchassis" statt "Subteller" gelesen. War spät gestern .

Ich habe mich innerlich lange gegen die Kettenphilosophie gewehrt, mußte mich dann aber durch Linn und Naim eines besseren belehren lassen.

Viel Spass mit dem Intek.
GandRalf
Inventar
#25 erstellt: 22. Mrz 2005, 11:46

Viel Spass mit dem Intek.


Hab ich!

me_flay
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Mrz 2005, 11:24
Oha, da scheinen sich ja ein paar Linn Tuning-Spezialisten versammelt zu haben... Kleine Frage noch von dem Neu-Linner: Wenn ich mir die Tage/Monate dann vielleicht mal ein Upgrade gönnen möchte, was meint ihr womit sollte ich vielleicht anfangen? (Muss nicht gleich ne hochpreisige Geschichte sein...)

Vielen Dank!
GandRalf
Inventar
#27 erstellt: 25. Mrz 2005, 18:56
Moin auch,

Für welches Gerät käme denn ein Upgrade in Frage?
me_flay
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 25. Mrz 2005, 20:42
Na der schoene Linn Axis mit dem LVX Plus bzw. Basik Plus Arm und dem Tonabnehmer Audio Technica AT110E den ich gerade ersteigert habe

Tonarm austauschen oder erst nur Abnehmer, oder vielleicht an die Innereien ran, oder den "Resonanzkoerper" bearbeiten...
GandRalf
Inventar
#29 erstellt: 25. Mrz 2005, 23:10
Moin nochmal,

Erstmal testen, ob die Lager des Arms noch ordentlich laufen. Den Player und vor allem das System und die Systemeinstellung überprüfen und ggf. korrigieren.
Dann denke ich wäre ein ausgiebiger Hörtest fällig.
Als weiteren Schritt, kann man dann zunächst mal über ein höherwertiges System nachdenken.


[Beitrag von GandRalf am 25. Mrz 2005, 23:11 bearbeitet]
me_flay
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 03. Apr 2005, 20:36
Prima, werd ich tun! Muss noch ein wenig auf den Player warten da ich ihn mir direkt in UK abhole, und ich dies mit einem Besuch verbinde... und dann soll es wohl ein Goldring 1042 sein, wird ja durch die Bank gelobt und in dieser Konstellation empfohlen. Hab mir dann auch gleich ein paar Vinyl-Raritaeten in den USA ersteigert, ich kann es kaum erwarten!
quarryman4ever
Stammgast
#31 erstellt: 16. Apr 2007, 16:28
Hallo,
ist der Linn schon eingetroffen????

Erster Eindruck???

Schon was verändert??? Wenn ja - was????

Hab selber einen Linn Axis mit Akito und Reson System - bin sehr zufrieden - aber, wie heißt es so schön - das bessere ist des guten Feind.

Danke für die Info

TCB

Quarryman4ever
quarryman4ever
Stammgast
#32 erstellt: 16. Apr 2007, 16:30
ganz vergessen..............

Wie heißt dieses Valhalla Zubehörteil den genau???

Und was ist dadurch möglich????

TCB

Quarryman4ever
WenigWatt
Stammgast
#33 erstellt: 16. Apr 2007, 18:54
Hallo miteinander,
@ Quarryman
das Vallhalla-kit war ein Netzteil für den LP12,mit dem nur 33 1/3 U/min möglich sind. Für 45 U/min gab es einen Alu-adapter den man auf's Motorpulley daufrwürgen musste.
Der Axis hat eine ordentliche Motorsteuerung mit der 2 Drehzzahlen möglich sind. Ob ein Axis mit Vallhalla besser klingt ist imho zweifelhaft. Beim Basik ist das möglicherweise was anderes.
Gruß Micha
Hörbert
Moderator
#34 erstellt: 16. Apr 2007, 22:12
Hallo!

@quarryman4ever

Sollte der Plattenspieler noch nicht eingetroffen sein dann nur deshalb weil er vermutlich auf dem Rücken einer Schnecke Transportiert wird. Schau doch mal auf das Datum des letzten Postings vor deinem ersten in diesem Tread.

MFG Günther
quarryman4ever
Stammgast
#35 erstellt: 17. Apr 2007, 05:18
Hallo Günther,
ich bin nicht der Verkäufer / Versender des Linn.

Mich interessiert lediglich ob er seinen schon bekommen hat und was für Erfahrungen bzw. für Eindrücke er bereits gesammelt hat!!!!!

TCB

Quarryman4ever
Hörbert
Moderator
#36 erstellt: 17. Apr 2007, 06:40
Hallo!

Das du nicht der Verkäufer/Versender bist ist mir klar, Ich wollte dich bloß darauf aufmerksam machen daß der Tread schon etwas über 2 Jahre alt ist. Es ist eventuell besser du schickst dem Treadersteller eine PN. Ich weiß nicht ob er jemals wieder in diesen alten Tread reinschaut da seine Fragen ja offenbar zu seiner Zufriedenheit beantwortet sind. Auch wäre es eventuell nützlich wenn du Fragen zum Linn Basic/Axis hast diese bei Gandralf direkt zu stellen es dist hier der Spezialist schlechthin wenn es um die kleineren Linnmodelle geht. Bei Fragen zum LP 12 köntest du dich vor Antworten wohl kaum retten aber für den Axis sind die User mit Praktischer Erfahrung hier wohl etwas dünn gesät.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 17. Apr 2007, 06:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Linn Basik Tonarm
doppelkopf0_1 am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.05.2006  –  5 Beiträge
Thorens 126 oder Rega P3?
knippi am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  56 Beiträge
Neues System am Rega P3-24
DickesKabel am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  13 Beiträge
Rega P3 behalten oder doch was ganz anderes
LosNatas am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  8 Beiträge
REGA P3, Ersatzteile ???
yellowshark am 23.08.2003  –  Letzte Antwort am 24.08.2003  –  2 Beiträge
zarge für rega p3
LosNatas am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  15 Beiträge
Beratung zu Linn Basik -> "restaurieren" oder weg?
wim156 am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  8 Beiträge
Tonabnehmer-Tipps für Rega P3/RB300
vindaloo am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  20 Beiträge
Umbau alter Rega P3 zum P3/2000 ?
Boxenbastler am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  4 Beiträge
Empfehlung Tonabnehmersystem für LINN BASIK mit AKITO ?
#sonic# am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 95 )
  • Neuestes Mitgliedjulianusafricanus
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.334