Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


System für Linn Basik

+A -A
Autor
Beitrag
brauncelle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Okt 2008, 10:12
Moin!

Ich bin stolze Besitzer eines Linn Basik mit Akito-Arm und Linn K5. Das K5 klingt grausam, irgendwie verwaschen. Der Tonarm ist noch OK, kein Spiel in den Lagern. Ich wollte mir jetzt ein Ortofon VM Red runterschrauben, weiß aber nicht ob der zu dem Tonarm passt. Ich höhre meist ruhigen Pop und Volk.

Ulli
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Okt 2008, 11:12
Ulli,

probier es einfach aus, ob das VM Red passt und wie das VM Red spielt. Wenn das Linn K5 "verwaschen" klingt, ist ggf. bereits die Nadel beschaedigt (und Originalersatz gibt es meines Wissens nicht mehr).

Stefan
raphael.t
Inventar
#3 erstellt: 22. Okt 2008, 12:26
Hallo Ulli!

Eine abgenudelte Nadel klingt nicht etwa verwaschen oder dumpf, sondern spitz und verzerrt.
Meine langjährigen Beobachtungen.

Ein K 5 tönt im Normalfall "frisch" und dynamisch (ich besitze oder besaß K5, 9, 18 II) deshalb würde mich interessieren, in welchen Phono-Eingang welches Verstärkers
du das Plattenspielerkabel einzipfst?!
Deine Beschreibung erinnert mich nämlich stark daran, wie ein MM-System an einem MC-Einklang verwaschen vor sich herdumpft.
Kontrolliere bitte deshalb, ob du nicht im MC-Eingang drin bist, bzw. ob nicht der Wahlschalter auf MC steht.


Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 23. Okt 2008, 07:30
Hallo!

@raphael.t

"Frisch und dynamisch" ist ein netter Euphemismus für das K5. Das System ist eigentlich ein AT-95E . Es klingt in der Tat spitz und mit recht grober Nadel gestrickt.


@brauncelle

raphael.t hat recht, eigentlich sollte deine Nadel -falls abgenutzt-, eher grausame Hochtonverzerrungen und starke Störgeräusche, (Knistern, Krackeln und Zischen) produzieren. Löse doch mal den Nadelträger vom Systemkorpus und reinige die Nadel mit einer fünf mal fünf Zentimeter großen Ecke Druckerpapier die du mit Alkohol aus der Apotheke getränkt hast. Dabei geht man so vor: Papier mit etwas Alkohol tränken und damit an der Basis des Nadelsockels auf dem Nadelträger vorsichtig von hinten nach vorn streifen. Dabei brauchst du ruhige Hände und etwas Feinmotorik um den Nadelträger nicht zu beschädigen. Falls du dir das nicht zutraust bitte doch jemanden der mit feineren Arbeiten vertraut ist um seine Mithilfe.

Der Linn-Basik Plus (gerades Tonarmrohr) hat eine eff. Bewegte Masse von 11,5 Gramm. Ein VM-red passt da recht gut. Zu deinem Musikgeschmack passt das -red ebenfalls gut. Ich denke mal daß du mit dem System recht zufrieden sein wirst.

MFG Günther
brauncelle
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Okt 2008, 09:31
Moin!

Ich betreibe den Linn an einem Arcam Delta 290 mit Phonoplatiene. Die Eingänge sind richtig geschaltet. Früher klang das K5 auch besser, mein Dual war allerdings immer angenehmer. Ich vermute meine Kinder haben mal am Linn herumgefummelt! Nächsten Monat bestelle ich dann mal das VM Red, ich werde dann auch berichten wie es sich imm Linn macht. Ich hoffe gut und ich setze das Geld nicht in den Sand.


Ulli
brauncelle
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Nov 2008, 21:44
Moin!

Ich wollte ja nochmal berichten wie das VM Red auf dem Linn Basik klingt. Am Freitag ist es gekommen. Am Samstag habe ich es montiert und......die Sonne ging auf!!!!!! Ich kann das VM Red nur empfehlen, kein Vergleich zum K5. Sehr angenehm und langzeittauglich, also nie aufdriglich, voller runder aber nicht verschliffener Klang. Die Ausgabe hat sich auf alle Fälle gelohnt.

Ulli
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 02. Nov 2008, 23:08
Hallo!

Na das freut mich daß das VM-red dir so gut gefällt. Klar das es dem K5 ungemein überlegen ist, -schließlich war das Linn K-5 nix weiter als ein optisch etwas aufgefittetes Audio-Technica AT-95E.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung Tonabnehmersystem für LINN BASIK mit AKITO ?
#sonic# am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für Linn Basik
Schutzzone am 17.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.08.2003  –  10 Beiträge
Antriebsriemen für Linn Basik
Schutzzone am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  5 Beiträge
Welches TA System für Linn Basik plus Tonarm-altes behalten?
lagan am 11.03.2014  –  Letzte Antwort am 12.03.2014  –  6 Beiträge
Plexiglasabdeckung Linn BasiK
wim156 am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  3 Beiträge
Lageröl Linn-Basik?
Akito_II am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  2 Beiträge
Gebrauchter Linn Basik
pjotre am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  12 Beiträge
Linn Basik Plus Daten
Bensch222 am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  5 Beiträge
Linn Basik plus Tonarm-Systemempfehlung
Dommes am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  9 Beiträge
Technics SL5310 oder Linn Basik
formae am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 28.03.2016  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.303