Empfehlung Tonabnehmersystem für LINN BASIK mit AKITO ?

+A -A
Autor
Beitrag
#sonic#
Stammgast
#1 erstellt: 12. Dez 2009, 01:24
Hi Folks,

ich möchte das LINN K5 meines Linn Basik mit Akito Tonarm (erste Version) gegen ein besseres TA System austauschen - das alte System klingt doch rel. dünn. Das neue TA System sollte preislich schon in einer vernünftigen Relation zum Restwert des Setups stehen (geschätzte 350.- Euro)

welche TA Systeme passen technisch & preistechnisch zum Basik & Akito und werten das Setup gegenüber dem K5 auf ?

Was ist vom Nagaoka MP-100 zu halten ?

(musikalische Ausrichtung: Schwerpunkt Rock, Metal, Alternative, ein bisschen Jazz, wenig Pop, kaum Klassik)

bin für Anregungen dankbar !
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Dez 2009, 23:46
Da sich bislang noch niemand gemeldet hat.

Als eine Alternative nenne ich mal das VM Red von Ortofon fuer etwa 100,- EUR. Das baugleiche 520MK2 aus gleichem Hause gibt es ggf. guenstiger.

Wenn Dir der Tonabnehmer klanglich gefaellt, kannst Du per Nadeltausch bis zu einem VM Silver (= 540MK2) upgraden und bekommst so eine noch bessere Hochtonaufloesung hin!

Natuerlich muss auch Deine Phonostufe zum Tonabnehmer passen ...

Vorweihnachtliche Gruesse, Stefan
brauncelle
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Dez 2009, 13:35
Moin!

Ich habe an meinem Linn Basik auch einen VM Red montiert und bin sehr zufrieden. Für das Geld ein wirklich gutes System.


Ulli
#sonic#
Stammgast
#4 erstellt: 13. Dez 2009, 22:26
danke für die Hinweise - gibt es auch Erfahrungen mit dem Nagaoka MP-100 ß
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 14. Dez 2009, 12:49
Hallo!

Im Prinzip kannst du jedes System verschrauben daß auch in einen Rega RB-250/251 passt, -mit etwa den gleichen Ergebniss-.

Das Nagaoka MP-100 ist die etwas modernisierte Version des Nagaoka MP-10, also ein System mit einfacher Rundnadel das ich ohne wenn und aber als Einsteigersystem der unteren Klasse bezeichnen würde. Ein Tausch gegenüber einem alten K-5 wäre abgesehen davon daß das K-5 vermutlich runtergespielt ist ein Tausch in der gleichen Qualitätsklasse. Das System löst nicht besonders gut auf und klingt für meine Ohren etwas dumpf und verschwommen.

Ein Vm-red wäre schon um etliches über diesem Qualitätsniveau angesiedelt und selbst ein Ortofon OM-10 m.E. würde ich eher verwenden als ein Nagaoka MP-100.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
System für Linn Basik
brauncelle am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  7 Beiträge
Gebrauchter Linn Basik
pjotre am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  12 Beiträge
Empfehlung: Tonabnehmer Linn LP12 mit Akito?
Steppenwolfli am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  12 Beiträge
Technics SL5310 oder Linn Basik
formae am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 28.03.2016  –  28 Beiträge
Tonabnehmer für Linn Basik
Schutzzone am 17.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.08.2003  –  10 Beiträge
Linn Basik Plus Daten
Bensch222 am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  5 Beiträge
Linn Akito - Tonabnehmer
pacato am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  9 Beiträge
Planar 3 mit Linn Akito?
martin.h am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  19 Beiträge
Systemwahl für Linn Axis /Akito
sth am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  7 Beiträge
Linn Akito Lager noch o.k.?
Bozowicki am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.871 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBackslap
  • Gesamtzahl an Themen1.370.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.112.998