Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Planar 3 mit Linn Akito?

+A -A
Autor
Beitrag
martin.h
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2004, 21:30
Hallo,

mein Linn Basik ist kaputt (Motor-Schaden :-) ?) und jetzt schaue ich mich nach einem neuen Plattenteller um. Kann ich meinen Akito an einen Planar 3 montieren?

Danke schon Mal,
Martin
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2004, 21:46
Moin auch,

Prinzipiell geht das schon, aber willst du dich wirklich verschlechtern?
martin.h
Neuling
#3 erstellt: 17. Okt 2004, 21:54
Soll ich den Akito auch vergessen (=verkaufen?)?

Muss ich mir jetzt einen neuen Plattenspieler kaufen? Ich höre zwar nur ab und zu, aber dafür sehr gerne und bräuchte eine preiswerte, aber klanglich solide Lösung. Hiiiiilfe! Ich habe gerade neue Platten bestellt, eigentlich kein Geld mehr und jetzt auch keinen Plattenspieler mehr!

Nochmal Danke für Hilfe,
Martin
martin.h
Neuling
#4 erstellt: 17. Okt 2004, 21:56
.. ach ja, und auf den Planar 3 komme ich, weil gerade einer bei ebay ohne Tonarm angeboten wird.
GandRalf
Inventar
#5 erstellt: 18. Okt 2004, 08:55
Moin auch,

Nein, war so nicht gemeint. Bin selber im Besitz eines Basic mit Akito 2.
Habe auch schon mit einem P3 verglichen, und der hat keinen Stich gemacht.
Wie kommst du denn darauf daß der Motor defekt ist?
Vielleicht liegt auch nur in der Ansteuerung ein Problem.
directdrive
Inventar
#6 erstellt: 18. Okt 2004, 09:42
Hallo Martin,

den Akito kannst Du schon auf dem Planar montieren, beachte aber, daß der Einbauabstand des Linn geringer ist als der des RB-300.

Ob das allerdings Sinn macht, wage ich zu bezweifeln - das beste Stück am Rega ist der Arm - beim Basik mit Akito habe ich eher den gegenteiligen Eindruck.

Ich möchte Dir ausdrücklich zu einer Reparatur des Basiks raten - die Welt kann das nicht kosten und ein einigermaßen findiger Händler dürfte Dir weiterhelfen können.

Viele Grüße sendet

Brent


[Beitrag von directdrive am 18. Okt 2004, 12:04 bearbeitet]
martin.h
Neuling
#7 erstellt: 18. Okt 2004, 11:56
Ok, vielen Dank erst Mal für die Antworten.

Kann gut sein, dass es an der Ansteuerung liegt. Ich werde mich mal nach einem Händler umgucken oder mich direkt an Linn wenden.

Martin
Banix
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Okt 2004, 22:40
Hallo Martin

Wenn die Sache finaziell zu teuer wird>kurze Mail an mich.

ich habe früher Linn geführt und habe immer wieder ehemalige Kunden die

einen Basic oder Axis verkaufen um sich einen LP 12 zu holen.

Vielleicht ist das eine Lösung für Dich..??

Analoge Grüße

Banix
martin.h
Neuling
#9 erstellt: 19. Okt 2004, 12:36
Hallo Banix,

wenn nicht reparabel, komme ich drauf zurück.

Grüße, Martin
Music_Man
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Okt 2004, 16:02
Hi,
denke auch, daß ne Reparatur des Basic nicht teuer werden dürfte-es ist nicht viel dran an dem Laufwerk. Wenn Dir die spezielle Klangabstimmung des Basik gut gefällt, gibt es eh keine bezahlbare Alternative. Allerdings denke ich, daß ein Akito auch auf nen Thorens TD 160er passt, was bestimmt ne sehr delikate Variante darstellen würde, zumal der auch noch recht günstig zu haben ist.
Gruß,
BE
GandRalf
Inventar
#11 erstellt: 19. Okt 2004, 16:33
Moin auch,

@ Brent:


das beste Stück am Rega ist der Arm - beim Basik mit Akito habe ich eher den gegenteiligen Eindruck.


Ich denke du meinst den Akito 1, der in Japan für Linn gefertigt wurde!?
Der Akito 2 spielt auch an einem Rega RB 300 klar vorbei.
Der "Zweier" wurde wieder von Linn selbst gefertigt. Erkennen kann man ihn am einteiligen Tonarmrohr( Headshell sitzt fest, kein eigenes Teil), der leicht rauhen Lackierung, den messingfarbigen Lagerbuchsen und dem Tonarmlift (von Rega).
martin.h
Neuling
#12 erstellt: 19. Okt 2004, 17:09
Ich war gerade beim Händler, der Akito ist eh hin (Akito>10Jahre=putt).

Martin
GandRalf
Inventar
#13 erstellt: 19. Okt 2004, 17:14
Moin auch,

Lass mich raten.

-Akito 1? -Lager defekt?
finalvinyl
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Okt 2004, 17:54
Hallo,

also so pauschal würde ich das nicht sagen. OK, der Akito I war für Lagerschäden anfällig, ich hatte auch mal so einen Krüppel, allerdings wird das auch vom Ittok LV II behauptet.
Ich habe einen 17 Jahre alten Ittok, der noch topp in Schuß ist.

Würde erst mal versuchen das Teil auszubalancieren, wenn das möglich ist, dann sind die Vertikallager in Ordnung. Wenn der Akito auch nicht beim Überwandern der Platte hakt sind auch die Horizontallager i.O.

Ich würde mir nicht von einem übereifrigen Händler mein Gerät sauer reden lassen.

Grüße von der Lahn, finalvinyl
martin.h
Neuling
#15 erstellt: 20. Okt 2004, 12:55
@GandRalf:
Ja, genau

@finalvinyl:
Der Händler hat beides überprüft, ist beides kaputt. Der Mann ist wirklich gut und ein eingefleischter Linnianer.

Apropos eingefleischter Linnianer, vielleicht ist mein Basik noch zu retten, aber mit neuem Tonarm wird das ganze ziemlich teuer. Das wird so richtig teuer.

Deshalb meine Frage an Euch: wie sieht es aus mit einem Thorens TD 320 MKII (der ist öfter im Angebot und kostet weniger als ein neuer Tonarm). Klingt der nicht zumindest O.K.? Kann der einem Spaß machen? Kann der Musik wiedergeben? Oder produziert der nur Töne?

Natürlich will ich meinen Basik zurück, aber die Geschichte macht mich arm.

Grüße,
Martin
vinylrules
Stammgast
#16 erstellt: 20. Okt 2004, 21:39
Hallo Martin, schade um den Basik. Kurze Frage, was hängt denn dahinter? Vor eine Linn-Kette würde ich eher keinen Thorens klemmen auch wenn gegen das Gerät nicht viel zu sagen ist. Kommt immer auf die Hörgewohnheiten und Erwartungshaltung an.

Gruß

Vinylrules
martin.h
Neuling
#17 erstellt: 21. Okt 2004, 06:27
Hallo Vinylrules,

ich höre ausschließlich Pop und Dancefloor, aber das ist nicht ausschlaggebend; wer heutzutage noch zwischen Violine und Drum-Computer unterscheidet, wird niemals das Feuer der Leidenschaft einer Björk-Platte verspüren.

Ein damaliger Freund hat mich davon überzeugt, dass Linn in jedem Fall gut ist. Er denkt vom Ursprung aus: Laufwerk-Tonarm-Verstärker usw. Und wenn der Plattenspieler nix taugt, kann am Ende stehen, was will.

Tatsächlich werde ich den Plattenspieler an einen alten Denon-Verstärker mit meinen alten KEF C 20 Boxen hängen, aber vielleicht werde ich in fünf Jahren was anderes kaufen?! Wer weiß.

Ich habe besonders viel Spaß am Klang, wenn er transparent, knackig und sauber ist. Ob das immer die Intention der Musiker ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt :-)

Grüße, Martin
vinylrules
Stammgast
#18 erstellt: 23. Okt 2004, 12:48
Hallo Martin,

dann ist gegen den Thorens überhaupt nichts einzuwenden. Der wird eher sauberer als der Linn spielen. Welcher Tonagnehmer ist denn jetzt auf dem Basik? Sollte es ein Linn sein würde ich ihn im Thorens nicht benutzen, sondern ein Goldring 1022.
Gruß
Matthias
martin.h
Neuling
#19 erstellt: 31. Okt 2004, 13:12
Hallo vinylrules,

der Linn wird jetzt repariert und bekommt einen Projekt-Tonarm. Hoffe, das ist was feines.

Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Linn Sondek oder Rega Planar ?
zweilinkehände am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  40 Beiträge
Linn Akito und ???
el-supremo am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  2 Beiträge
Linn Akito - Tonabnehmer
pacato am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  9 Beiträge
linn akito 1: probleme bekannt?
greyeye am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.08.2007  –  2 Beiträge
Systemwahl für Linn Axis /Akito
sth am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  7 Beiträge
Linn Akito Lager noch o.k.?
Bozowicki am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  31 Beiträge
REGA Planar 3 - welches System?
moonloop64 am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  14 Beiträge
Empfehlung Tonabnehmersystem für LINN BASIK mit AKITO ?
#sonic# am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  5 Beiträge
Empfehlung: Tonabnehmer Linn LP12 mit Akito?
Steppenwolfli am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  12 Beiträge
5 pol. Stecker für Linn Akito
sth am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedEmilia123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.614
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.630