Hilfe !!! Thorens-Spezialisten gefragt

+A -A
Autor
Beitrag
GACSbg
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 12. Apr 2005, 18:33
Hallo,
jetzt verstehe ich die Welt nicht mehr.

Vor ein paar Minuten habe ich bei meinem TD320 den Innenteller abgezogen (um nachzuschauen, ob Öl überläuft, tut es GSD nicht). Nach dem Wiedereinsetzen des Innentellers bleibt der Teller etwa 5 mm über der ursprünglichen Lage, d.h. er geht nicht mehr ganz in das Lager, dreht sich aber ganz normal und ohne irgendwelche Geräusche. Jetzt lässt sich natürlich der Antriebsriemen nicht mehr anbringen, da der Teller um einiges höher steht als der Motor-Pulley. Selbst mit ein wenig Kraft lässt er sich nicht ganz nach "unten" drehen. Ich bin zwar technisch nicht ganz unbegabt, aber momentan bin ich ziemlich ratlos.
Kennt jemand das Problem und/oder weiß einen Rat?
Vielen Dank jetzt schon.
Gottfried
Benedictus
Inventar
#2 erstellt: 12. Apr 2005, 18:37
Hi,
einfach abwarten, es sinkt mit der Zeit schon wieder ein. Meistens ist das Luft, die nur langsam wieder entweicht. Vielleicht ist aber tatsächlich zu viel Öl drin, hast Du etwas nachgeschüttet?

bis später,
Benedikt
GACSbg
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Apr 2005, 18:41

Benedictus schrieb:
Hi,
einfach abwarten, es sinkt mit der Zeit schon wieder ein. Meistens ist das Luft, die nur langsam wieder entweicht. Vielleicht ist aber tatsächlich zu viel Öl drin, hast Du etwas nachgeschüttet?

bis später,
Benedikt


Hallo Benedikt,
vielen Dank für den Hinweis. Mehr als Warten kann ich ja jetzt ohnehin nicht.
Öl habe ich nicht nachgefüllt, das ist schon einige Wochen her und da klappte das mit dem Teller ohne Probleme und auch in den letzten Wochen war alles ok.
*kopfschüttel*
Gottfried
GACSbg
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Apr 2005, 19:01

Benedictus schrieb:
Hi,
einfach abwarten, es sinkt mit der Zeit schon wieder ein. Meistens ist das Luft, die nur langsam wieder entweicht. Vielleicht ist aber tatsächlich zu viel Öl drin, hast Du etwas nachgeschüttet?

bis später,
Benedikt


Hallo Benediktus,
vielen Dank. Dein Tipp war goldrichtig. Mittlerweile hat sich der Teller dorthin abgesenkt, wo er hingehört.
Jetzt ist die analoge Welt wieder in Ordnung.

Schönen Abend noch.
Gottfried
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE, mein THORENS brummt.
Ray_C. am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  16 Beiträge
Hilfe Thorens TD 124
Ralf2066 am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  6 Beiträge
Thorens : Dual - Hilfe
Masch78 am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  11 Beiträge
Dual 721 oder Thorens TD115
Marsilio am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  43 Beiträge
thorens td 318 endabschaltung, HILFE
vinyladdict am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  3 Beiträge
Hilfe bei Thorens TD 124
iceman6 am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  10 Beiträge
Thorens startet nicht ohne Hilfe
Kruder am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  4 Beiträge
Thorens TD 320 MKII HILFE
Aronier am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  10 Beiträge
Hilfe, Headshell für Thorens gesucht
achim96 am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  5 Beiträge
Hilfe mit Thorens TD115 MKII
Dahaniel am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.544 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedBogolino
  • Gesamtzahl an Themen1.374.337
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.175.458