Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lohnt sich eine neue Nadel für Ortofon VMS 20 EII noch???

+A -A
Autor
Beitrag
Velvet
Neuling
#1 erstellt: 15. Sep 2005, 13:11
Hallo,

Habe an meinem gebrauchten Ortofon VMS 20 EII festgestellt, dass die Nadel verbogen ist. Zudem sieht die Nadel recht verbraucht aus.

Nun meine Frage: Lohnt es sich noch eine Ersatznadel zu kaufen (ca.22 Eur) oder sollte man sich besser gleich nach einem neuen System umsehen?

Wie ist mein System überhaupt qualitativ einzuordnen?


Läuft übrigens an einem Technics SL-1710...




mfg
Albus
Inventar
#2 erstellt: 16. Sep 2005, 07:46
Morgen,

dann gebe ich dir auch hier eine Antwort. Das VMS 20 E Mk II ist ein guter Tonabnehmer der soliden Mittelklasse. Die Original-Nadel ist ein ganzer nackter elliptisch geschliffener Stein, der originale Nadeleinschub kostet aber deutlich mehr als nur € 22, vielmehr etwa € 80 (jedenfalls hier: http://www.tonnadel.com/Ortofon.htm, Type D 20 E II* € 85). Nachbauten für einen VKP € 22 sind mit höchster Wahrscheinlichkeit metallummantelte Steinsplitter, in der Qualität deutlich schlechter als das Original einzustufen.

Wenn der etwas helle Klangcharakter des VMS 20 E Mk II gefällt, dann ist's eine gute Wahl, nach wie vor - so meine Ansicht.

MfG
Albus
Velvet
Neuling
#3 erstellt: 16. Sep 2005, 08:39
Morgen,

2 mal Danke für deine Antwort!

Ja, die Nadel für 22 EUR ist eine Ersatznadel der Firma DOS.
Habe hier und in anderen Foren aber schon gelesen, dass die Klangunterschiede zwischen Original und Nachbau nicht immer gravierend schlechter sein müssen (was wahrscheinlich auch stark subjektiv ist, bzw. stark von den Ansprüchen abhängt).

Zudem, 22 oder 85 EUR sind für mich als Student schon ein Unterschied... aber ich werd nochmal drüber nachdenken!


mfg
Albus
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2005, 08:54
Tag erneut,
und Tag erneut Velvet,

die Knappheitsüberlegungen kann ich sehr gut verstehen. Es liegt nahe zu fragen, ob es sich um Musik handelt, die wesentlich grobdynamisch ist oder eher substanziell von der feindynamischen Art. Wenn's um Grobdynamik geht, dann ist eine ordentliche Nachbaunadel (möglichst einmal ansehen) durchaus tauglich.

MfG
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ORTOFON VMS 20 MK II
am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  19 Beiträge
VMS 20 E MKII vs. Ortofon 520 / VM Red ?
Toko70 am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  7 Beiträge
Lohnt eine neue Nadel?
Rangefinder am 04.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  9 Beiträge
Nadel verdreht - Ortofon VMS 20
.fF am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  14 Beiträge
Ortofon-Nadel für Onkyo-Plattenspieler
AlexMX am 29.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  7 Beiträge
Beogram 1700 - Lohnt sich eine neue Nadel?
hkpm655 am 16.01.2016  –  Letzte Antwort am 30.01.2016  –  2 Beiträge
Ortofon VMS 20 EOS MK II oder AKG P8ES VdH II Super Nova?
Analogy am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  6 Beiträge
Ortofon OM40: Wann neue Nadel?
bosstone am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  5 Beiträge
ADC P30 lohnt eine neue Nadel ?
elacos am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  3 Beiträge
Nadel für Ortofon F 15?
Cpt_Chaos1978 am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.830