neuer Thorens TD 2010 oder gebr. TD 3001 oder ganz was anderes?

+A -A
Autor
Beitrag
michaelJK
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jan 2006, 23:36
Hallo,

nachdem ich in den letzten Jahren kaum mehr Platten Vinyl gehört habe, bin ich vor beschäftige ich mich wieder damit.

Ich habe noch meinen alten Thorens TD 160 mit Ortofon SL15 MK II, der aber vermutlich eine gründliche Überholung braucht (das Subchassis schwingt bei geringem Anlass, z.B. beim Gehen im Zimmer, ganz fürchterlich, beim Starten gibt er Geräusche von sich etc.). Ich habe ihn deshalb derzeit nicht im Gebrauch, stattdessen einen Dual 626 mit Ortofon DN 155E.

Beide spielen klanglich etwa auf dem selben Niveau, reißen mich aber nicht vom Hocker.

Jetzt bin ich am überlegen, mir was Besseres zu gönnen. Wichtig ist mir dabei, möglichst guter Klang, aber zu viel will ich auch nicht investieren, da ich sicher auch in Zukunft eher selten die alten Platten hören werde und mir keine neuen kaufen werde. Es sollte aber schon dem Niveau meiner übrigen Kette(Accuphase DP 60 an Accuphase E405 mit derzeit noch Infinity Kappa 9.2i, Umstieg auf B&W N802D geplant) angemessen sein, sonst höre ich die Platten wahrscheinlich gar nicht.

Alternative 1:
Mein Bruder hat mir jetzt seinen (getunten, aber nicht mehr bekannt, wie genau) TD 3001 mit Goldring 1042 angeboten, kaum gespielt, ca. 3-4 jahre alt. Er will noch etwa 1000.- € (NP war ca. 3000.- DM). Ich konnte ihn schon hören, er klingt deutlich besser als meine beiden alten.

Alternative 2:
Thorens TD 2010, neu, ohne System für 900.- €, dazu evtl. ein Benz Ace L oder vergleichbares kaufen.

Alternative 3:
einen eher günstigeren TD 2001 suchen

Alternative 4:
meinen TD 160 oder Dual 626 überholen lassen und ein besseres System montieren.

Könnt Ihr mir Rat geben? Ich weiß, die Alternativen sind etwas zufällig und nicht direkt vergleichbar, aber das entspricht auch dem Chaos in meinem Kopf!

Der TD 2010 ist sicher bald weg, deshalb müßte ich zumindest schnell klar kriegen, ob ich da zugreifen soll. Würdet Ihr mir den empfehlen? Würde das Ace dazu und zu meinem Verstärker (MC-Eingang 100 Ohm)passen? Bekäme ich mit dieser Kombi ein deutlich besseres Niveau als mit dem TD 3001?

Wären die 1000.-€ für den 3001 zu viel?

Lohnt ein Überholen und Aufrüsten eines der Alten und wenn ja, eher welcher?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

Michael
Pyreen
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Jan 2006, 00:52
Hi,

bei DER Thorenslastigkeit der Optionen würd ich dir empfehlen, mal bei analog-forum.de nachzufragen, da treiben sich die ganzen Thorensexperten rum (hier gibts auch ein paar, ich gehör nicht dazu).
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 07. Jan 2006, 01:33
Hallo!
Also mit den neueren Thorensen (TD 2010) habe ich keine eingehenden Hörerfahrungen, das wenige was mir davon bis dato zu Ohren gekommen ist klang zwar nicht schlecht hat aber auch keinen sonderlichen Eindruck bei mir hinterlassen. Da m.E. das Laufwerk sehr viel weniger Einfluss auf das Gesamtergebniss hat als z.B. das Abtastsystem würde ich einfach den 160ger mit einem neuen Riemen, etwas Öl fürs Lager und einem guten Abtaster der zum Tonarm Passt ausstatten. Auch würde ich ihn an deiner Stelle neu Justieren (Lassen) Ansonsten würde ich falls es unbedingt was neues sein sollte die beiden alten "Schlachtrösser" bei Ebay verkaufen und mir etwas zulegen was Auge und Ohr gleichermassen zufriedenstellt

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 07. Jan 2006, 01:34 bearbeitet]
michaelJK
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jan 2006, 20:32
Hallo

ich habe inzwischen in 2 Threads im Analog-Forum meine Überlegungen diskutiert, habe dann eigentlich schon recht klar gehabt, den TD 160 mit einem Benz Ace auszustatten, bin aber inzwischen aufgrund der vielen in den Threads angesprochenen Probleme etwas mutlos geworden, ob ich es auf die Reihe kriege, was passendes zu finden, zu montieren und den 160er einzustellen und zu pflegen. Deshalb habe ich mir heute beim Händler den 2010 doch nocheinmal angeschaut und denke wieder dran herum!

Wenn ich in Betracht ziehen würde, eines der modernen Masselaufwerke bis zu max. 1000.-€ (ohne System) zu kaufen, wäre dann der Thorens wirklich schlechter als z.B. ein entsprechender Rega, Pro-Ject, Scheu, Transrotor etc.?

Oder sind die 1650.- € Listenpreis so maßlos überzogen, dass er auch für 900.-€ noch nicht akzeptabel bezahlt ist?

Was würdet Ihr mir denn als Neugerät bis ca 1000.-€ empfehlen?

Michael


[Beitrag von michaelJK am 14. Jan 2006, 20:33 bearbeitet]
pet2
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2006, 21:03
Na denn, hier mal auf anderen Boden
Ein Tip für die Übergangszeit:
hier: http://www.micron-heinrich.de/DUAL.htm
gibt es noch DN 160E Originalnadeln.
Hebt den Klang eines Dual 626 merklich (Ich habe auch einen 714Q und habe das einfach mal ausgetauscht)
Gruß

pet

edit: link


[Beitrag von pet2 am 14. Jan 2006, 21:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 3001
ppp56 am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  9 Beiträge
Alternative zu Thorens TD 3001
p_w am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  23 Beiträge
Neuer "alter" Thorens gesucht !
Berufsgruftie am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  12 Beiträge
Thorens TD 180 / TD 190
marboh am 15.01.2003  –  Letzte Antwort am 02.03.2003  –  8 Beiträge
Thorens TD 320
Wyat am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  4 Beiträge
Thorens td 320 neuer tonabnehmer
Landkeks am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  34 Beiträge
Thorens TD 150 neuer Tonarm
Armin171 am 13.02.2018  –  Letzte Antwort am 14.02.2018  –  4 Beiträge
Thorens TD 166 oder TD 165??
Cosmo508 am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  8 Beiträge
Thorens TD 147 oder TD 320???
roli10 am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  45 Beiträge
Thorens TD 165 oder TD 160
van_loef am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.970 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDragontwist
  • Gesamtzahl an Themen1.407.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.799.461

Hersteller in diesem Thread Widget schließen