Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo Plattenspieler - Erträglich oder grosser Mist?

+A -A
Autor
Beitrag
franky68
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Apr 2006, 20:16
Hallo zusammen,

gehört das jetzt hierher oder in die Kaufberatung?

Ich habe eine vollständige Onkyo Kette (A-8780, DX-7711, T-4670, TA-2570) und würde mir gern noch einen Plattenspieler dazu kaufen.

Ich habe ein paar alte Platten und werde mir der Nostalgie wegen vielleicht noch die ein oder andere auf dem Flohmarkt kaufen. Also kein hochwertiges Ausgangsmaterial und ich würde ihn auch nur gelegentlich benutzen. Insofern lohnt sich für mich also nichts High-Endiges.

Weil die ganze Anlage Onkyo ist, hätte ich natürlich auch gern einen Onkyo Turntable. Nur hört man von denen ja recht wenig. Die einzigen "Tests", die ich finden konnte, war die Bestenliste der Stereoplay - in der alle ausser dem CP-1057 mieserabel bewertet wurden.

Der 1057 ist gebraucht wohl zu teuer. Ich dachte eher an den CP-1500 (der war leider nicht in der Liste) so für 50-80 Euro.

Was ist Eure Meinung zu den Geräten? Sind sie für einen Gelegenheitshörer ausreichend oder völliger Schund und was wäre ein realistischer Preis?

Die hier immer wieder empfohlenen Thorens und Dual kommen schon aus optischen Gründen für mich nicht in Frage (höre ich Entsetzensschreie? *g). Und ich hätte gerne einen Vollautomaten.

Falls Onkyo nichts taugt, was wären Alternativen? Sony, Technics? Beide Marken schneiden in o.g. Liste sehr durchwachsen ab - gut sind eigentlich nur die extrem teuren.

Also, falls jemand wider all Eurer Empfehlungen bei 123 kaufen will, Euren Tipps zum Trotz nicht Probehören kann und auch noch ignorant Onkyo bevorzugt - wozu würdet Ihr ihm raten?

Ein über jedes Feedback dankbarer

Frank
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 29. Apr 2006, 07:32
Hallo!
Ich denke daß z.B. dieser Onkyo deinen Ansprüchen genugen würde. http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem An deiner Stelle würde ich mir auf jeden Fall einen Direktgetriebenen Plattenspieler zulegen,(Geringere Folgekosten, da sonst eventuell der Riemen ersetzt werden muß) Ausserden solltest du nochmals ca. 30-50 Euro für eine neue Nadel oder ein neues System einrechnen.

MFG Günther
franky68
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Apr 2006, 10:03
Hallo Hörbert,

vielen Dank für Deine Antwort!

Dann sind die höheren Onkyos also doch nicht so viel schlechter, als andere Geräte, die gebraucht zu vergleichbaren Preisen weggehen? Ich gebe zu, ich da da ob der schlechten Wertung und der Tatsache, dass Onkyo so wenige Plattenspieler bauen und sie relativ schnell aus dem Programm genommen haben etwas verunsichert.

Den Tipp zu Direkttrieblern habe ich mir hier schon zusammengelesen. Ich denke auch, dass das grade für Gebraucht-Blindkauf die sicherere Alternative ist. Die besseren Onkyos sind ja auch alle direktgetrieben.

Also kommen von Euch jetzt keine Entsetzensschrei ob der Auswahl?

Wie viel sind die Onkyo Modelle (1055/57 und 1500) Eurer Meinung nach noch realistisch wert wenn sie nicht grade ein neues System eingebaut haben?

Gruss

Frank
directdrive
Inventar
#4 erstellt: 29. Apr 2006, 10:04
Hallo Frank,

mach dir da bloß keine zu großen Sorgen - selbst die kleinen riemengetriebenen Onkyos spielen ganz anständig - man darf sie nur nicht aus der Nähe betrachten oder gar hochheben...

Mit einem guten Tonabnehmer können die größeren Onkyo-Plastikkisten durchaus gegen einen der beliebten Duals und Thorens-Spieler antreten, ohne eine schlechte Figur zu machen.

Ein Tip sind die älteren Modelle, besonders CP-1030F, der kleinere CP-1020 und die weitestgehend baugleichen Geschwister. Den 1030 finde ich optisch gelungener als die Nachfolger 1055/1057, klanglich gibt's daran nix zu mäkeln. Vor allem stimmt aber der Preis: meist unter 100,- bei eBay zu bekommen.

Mit dem von Günther empfohlenen und von Dir angedachten CP-1500 machst du aber auch nichts falsch. Feines Gerät.

Grüße sendet

Brent


[Beitrag von directdrive am 29. Apr 2006, 10:13 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2006, 10:12
Hallo Frank,
kurzer Nachtrag:

franky68 schrieb:

Wie viel sind die Onkyo Modelle (1055/57 und 1500) Eurer Meinung nach noch realistisch wert wenn sie nicht grade ein neues System eingebaut haben?

Ein toperhaltener 1057er kann durchaus um 200,- oder sogar mehr kosten, üblicherweise eher um die 150,-. Bei gröberen Gebrauchspuren, abgebrochener Nadel etc. sinkt der Preis bis unter 100,-. So etwas hab' ich hier sogar noch stehen.

Der 1500er ist weitaus günstiger zu haben, so zwischen 35,- und 65,-, von einigen Ausreissern nach oben hin 'mal abgesehen.

Grüße von

Brent


[Beitrag von directdrive am 29. Apr 2006, 10:14 bearbeitet]
franky68
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Apr 2006, 11:13
Na super!

Dann bin ich ja einigermassen beruhigt. Wenn sogar Ihr sagt, dass die Modelle OK sind, werd ich mir mal nicht zu viele Gedanken, wegen der Punkte in Stereoplay machen und schauen, ob ich irgendwas in der Richtung abgreifen kann.

Der genannte 1500 wird nach der Verlinkung wohl über Preis weggehen (deswegen hatte ich ihn bei meiner Frage auch nicht erwähnt ;)) Aber es eilt ja nicht so sehr... Und zudem hat directdrive mir ja noch ein paar alternative Modelle genannt, nach denen ich mich mal umsehen werde - auch wenn sie wohl nicht so oft auftauchen.

Vielen Dank für die Infos!

Wenn es mir demnächst mal gelingt, einen zu ergattern werd ich auch schön brav schreiben, wie er mir gefällt *s

Viele Grüsse
franky68
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Apr 2006, 11:08
Nachtrag: Ich habe das o.g. Gerät jetzt wider Erwarten doch für 43 Euro ersteigert. Den Angaben von DirectDrive zufolge ist das ja ein ganz guter Kurs...

Also, jetzt wo es zu spät ist bitte keine negativen Aussagen über Onkyo Player mehr

Gruss
berlidet
Stammgast
#8 erstellt: 30. Apr 2006, 13:44
Hallo Frank,

was ist denn aus dem Onkyo 1007 geworden? Sieht auch sehr solide aus, hat der dir klanglich nicht zugesagt?

Grüße Detlef
franky68
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Apr 2006, 16:23
*lach

Da passt ja jemand ganz genau auf

Also ich wollte gerne einen etwas grösseren und vor allem einen Vollautomaten. Und da meine Freundin, die meine alte Anlage übernimmt auch einen Plattenspieler braucht, bekommt sie den 1007 und ich den neuen.

Zum Klang kann ich nicht viel sagen - die Nadel ist beim Versand abgebrochen und wir haben erstmal ein anderes System eingesetzt. Allerdings ist das nicht sehr hochwertig...

Den Neuen kann ich zum Glück abholen!

...wenn ich ganz viel Glück habe und das System noch OK ist, war der Kaufpreis nicht höher, als hätte ich für den anderen eine neue Nadel gekauft...

Gruss

Frank
franky68
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Mai 2006, 21:45
So, ob Ihr wollt oder nicht - es gibt jetzt noch ein Update!

Ich habe den Player heute abgeholt - und natürlich hat sich bewiesen, dass es besser ist, solche Geräte abzuholen, als zusenden zu lassen. Bei der Besichtigung senkte sich nämlich der Tonarm nicht mehr weit genug ab. Für den Ersatzteilspender habe ich den Verkäufer dann auf 15 Euro runtergehandelt.

Jetzt, wo ich ihn repariert habe (die Auflagekraft richtig eingestellt ), spielt er eigentlich ganz OK *g

Um Euch etwas über den Klang vorzuschwärmen ist es allerdings trotzdem noch zu früh. Denn wie eigentlich zu erwarten war, ist die Nadel wohl jenseits von Gut und Böse. Zumindest ist sie in Lauflichtung verbogen und die Höhen klirren etwas. Ich nehme an, dass ist das Todesurteil?

Ausserdem sind in den Füssen die Gummidämpfer zerbröselt. Ansonsten macht das Teil nachdem ich den Staub der Jahrhunderte entfernt habe einen guten Eindruck.

Ich denke für 15 Euro kann man da nicht meckern!?

So und jetzt hab ich noch jede Menge Fragen...

1. Kann die Plattennadel so wie sie ist meine Platten zerstören oder kann ich sie noch bis ich eine neue habe benutzen?

2. Was für eine günstige Naden würdet Ihr mir empfehlen? Es scheint noch das orginal System verbaut zu sein und auch auf der alten Nadel steht "Onkyo". Auf jeden Fall ist es ein 1/2 Zoll Träger. Die Nadel sollte nicht mehr kosten, als ich ursprünglich für den Player bezahlt hätte (40-50 Euro). Hören tue ich grade auf Platte eigentlich quer Beet (Indie, Gothic, Rock, Klassic...) - wie gesagt, vornehmlich alte Platten, die vielleicht nicht im besten Zustand sind.

3. Kann man sie Gummi-Innenfüsse nachkaufen oder bin ich gezwungen, die aus dem anderen Onkyo-Dreher zu nehmen, den meine Freundin kriegt?

4. Am Chinch-Kabel ist keine Erdungsleitung. Ich höre zwar kein Brummen aber müsste da nicht eines sein?

5. Wie bringt Ihr Eure Player ins Wasser? Ich hatte ganz naiv angenommen, dass man die Füsse drehen kann um sie anzugleichen. Das geht aber nicht - muss ich jetzt Bierdeckel unterlegen?

6. Kann man den irgendwie an die RI-Systemfernbedienung anschliessen? Mein IR-Geber hat Tasten für Plattenspieler...

Viele Grüsse


Frank


[Beitrag von franky68 am 02. Mai 2006, 21:46 bearbeitet]
Druide16
Inventar
#11 erstellt: 03. Mai 2006, 17:26
Moin,

Neue Nadel: AT95E um die 30 Euro.
Wenn die alte Nadel hin ist, weg damit.

Was willst Du denn an einem Plattenspieler faulbedienen

Gruß,

V.
franky68
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Mai 2006, 18:16
Danke!

Was ist von diesen OMB10 Nachbauten (http://cgi.ebay.de/ORTOFON-OMB-10E-NB-m-original-Ortofon-Body_W0QQitemZ7613828698QQcategoryZ23324QQrdZ1QQcmdZViewItem) bei der Bucht zu halten? Hat sich da schonmal jemand rangetraut?

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, ob ich so ein System ohne Schablone einbauen kann. Oder macht das der freundliche Hifi-Händler meines Vertrauens, wenn ich ihm den Tonkopf mitbringe?


Was willst Du denn an einem Plattenspieler faulbedienen


Oh, ich dachte da an ne hübsche Rothaarige, die mir die Platten umdreht und während sie laufen... Nein, im Ernst, mein IR-Geber hat ne Taste für Play/Reject. Und weil ich noch keinen Player gefunden habe, der ne RI-Buchse hab, hab ich mich halt gewundert...
Druide16
Inventar
#13 erstellt: 03. Mai 2006, 20:15

franky68 schrieb:

Oh, ich dachte da an ne hübsche Rothaarige, die mir die Platten umdreht und während sie laufen...



Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony oder Onkyo Plattenspieler
sascha26 am 04.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  51 Beiträge
Probleme mit Onkyo Plattenspieler
loocaz am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.10.2006  –  3 Beiträge
[S] gebr. Plattenspieler f. Denon oder Onkyo
hifineuling123 am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  2 Beiträge
Suche Plattenspieler zu Onkyo Integra System
0ip0ip am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  12 Beiträge
Welchen Plattenspieler? Onkyo CP1046-F oder Technics SL-BD3
sergej-h am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  3 Beiträge
Onkyo P3090
Andyzx12r am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  8 Beiträge
Plattenspieler defekt oder normal?
4mq am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  33 Beiträge
neuer Onkyo Plattenspieler
TomHo am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  18 Beiträge
Dual Plattenspieler?
musikmonster am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  6 Beiträge
Guter Plattenspieler
Schofikus2 am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.711
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.457