Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nakamichi BX-125 läuft nicht mehr

+A -A
Autor
Beitrag
SA9900
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jun 2006, 05:54
hallo

habe ein nakamichi bx 125. weil es sich mit dem spulen sehr schwer tat habe ich das laufwerk gereinigt und danach war alles super.
ein paar tage später allerdings ließ es sich nicht mehr zuverlässig einschalten, sprich wenn man auf play drückt hört man einen summton, der 1-2 sekunden anhält und dann spricht die leuchtdiode wieder auf stop, allerdings bewegt sich nichts am tape. hat man mehrmals die playtaste gedrückt ging es manchmal wieder, dann auch einwandfrei. also hab ich das laufwerk wieder aus- und eingebaut und danach war es wieder zuverlässig. na ja, man erwartet es ja schon fast – am nächsten morgen ließ es sich dann wieder nicht mehr in gang bringen. der summton erscheint wieder, bei spulen aber keine reaktion.
hat da jemand einen tip (den tipp "zur reperatur bringen" kann man sich sparen, auf den komme ich selbst, wenn keiner einen besseren hat)

danke im voraus
gruß
peter
wastelqastel
Inventar
#2 erstellt: 14. Jun 2006, 06:59
gib das ding zur reperatur



nur gereinigt schreibst du
auch mal nach dem riemen geschaut ?
SA9900
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Jun 2006, 02:31
… wastl kanns nicht lassen.
klar ist es das einfachste es zu reperatur zu geben, dann würde ich mich auch nicht an das hifi-forum wenden.
der riemen – dachte es müsste was mit der schaltung oder irgendwelchen kontakten sein, weil es quasi so erst nach meiner reinigung auftrat.
werd ma nach dem riemen schauen und am besten gleich austauschen, besonders gut sah der nicht mehr aus.
gruß
peter
SA9900
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jun 2006, 07:30
ein blick unter die haube…
nu, der riemen scheints nicht zu sein.
drück ich auf play läuft der hauptmotor, der riemen treibt das schwungrad an, kein durchrutschen etc. aber die cassette setzt sich nicht in bewegung, also schaltet der motor wieder ab.

bei spulen dagegen tut sich gar nix.

also wie gesagt, dieser fehler trat erst tage nach meiner reinigungsattacke auf, wonach eigentlich ertma alles bestens lief. ich denke es muss irgendwie am ein- und ausbau des laufwerks liegen. denn wenn ich das wiederhole läufts wieder, nur ein tag später eben wieder nicht mehr.
iss wahrscheinlich zu speziell, da müsste man das bx 125 genau kennen.
hat jemand noch ne idee? is mein zweittape und über ca. 20 jahre alt - da überlegt man welchen euro man reinstecckt.

gruß
peter


[Beitrag von SA9900 am 15. Jun 2006, 07:32 bearbeitet]
Druide16
Inventar
#5 erstellt: 15. Jun 2006, 08:16
Hallo Peter,

der Wickelteller wird über ein Zwischenrad vom Motor angetrieben. Hast Du mal dieses Zwischenrad, die Wickelteller und die Motorachse gereinigt?

Gruß,

V.
SA9900
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Jun 2006, 11:53
hallo V.,

danke für deinen tipp,
genau diese teile hatte ich gereinigt, weil das gerät nur noch langsam spulte bis hin zum stehenbleiben. und nach der reinigung der zwei wickelteller des rädchens in der mitte und der motorachse war spulen wieder top.
erst ein paar tage später traten dann die in vorangegangenen threads beschriebenen probleme auf.

trotzdem habe ich die reinigung jetzt wiederholt. nachdem ich die drei schrauben, die das laufwerk fixieren gelöst hatte, testete ich ohne sonst was gemacht zu haben erneut das laufwerk, und schon ging es wieder problemlos. auch nach einbau und mehrmaligen an und ausschalten des gerätes, alles klar.
bin mal gespannt, ob heute abend oder morgen früh es auch noch geht.

es kann durchaus am dem zwischenrädchen liegen. drückt man auf play muss es nach rechts hüpfen. bei der fehlfunktion tut es das nicht sondern zuckt nur ganz kurz nach links und bleibt. auch der schlitten, der die tonköpfe heben sollte verbleibt in ruhe.

na ja soweit der stand. warten wir ab bis morgen…

gruß
peter
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 16. Jun 2006, 07:32
Hallo!
Eventuell handelt es sich um ein simpeles Mechanisches Problem, es wäre Möglich das sich die Laufwerksmechanik durch das Auf und Zuschrauben leicht verzogen hat, dein erneutes Auf und Zuschrauben hat die Materialverspannungen gelöst. Wenn das Problem wieder auftritt löse doch mal die Befestigungsschrauben und versuche sie möglicht gleichmäßig wieder anzuziehen ( Aber Vorsicht, nach Fest kommt Ab )

MFG Günther
SA9900
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Jun 2006, 11:52
hallo günther,

das scheints gewesen zu sein, seit nach meiner letzten aktion (s. vorangegangener thread) läuft das teil anstandslos. ich hatte mal ein BX2, bei dem war etwas ähnliches und schließlich gings dann auch wieder, sind vielleicht etwas empfindlich in der handhabe.

vielen dank allen für die tipps

gruß
peter
SA9900
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Okt 2006, 06:00
nun, habs jetzt.
ist der motor gewesen, der den schlitten hebt. nachdem ich den motor meines ct f950 nach anleitung im liebhaberthread "balaue serie" erfolgreich neu einstellen konnte, kam mir die idee, dass es an diesem motor liegen muss. alle laufwerksteuerungen hängen an dem mit dran. und wenn der nicht korrekt arbeitet legt er das tape lahm. man denkt immer es sei was an der elektronic defekt. aber es ist dieser motor. habe ihn auseinandergebaut in der hoffnung auch eine einstellmöglichkeit zu finden, im vergleich zum pioneer-motor ist da aber so gut wie nix drin. also hab ich ihn ein wenig gereinigt und für einen stärkeren andruck der kohlen gesorgt. jetzt läuft er wieder. erst lief er, was mich doch sehr verdutzt hat in die entgegengesetzte richtung. also habe ich die kabel umgelötet und jetzt funktioniert das tape wieder einwandfrei.
gruß
peter
Druide16
Inventar
#10 erstellt: 19. Okt 2006, 07:35
Hi Peter,

ich hatte neulich ähnliche Probleme mit meinem BX-100E.

Keine Laufwerksfunktion mehr.

Ursache war eine verharzte Schneckenachse, die auf einer Motorwelle sitzt und ein Zahnrad antreibt.

Nach Reinigung dieser Achse und etwas neuem Fett funktioniert nun alles wieder.

Gruß,

V.
SA9900
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Okt 2006, 05:34
sag mal druide,

du scheinst dich ja mit den nakamichis ein wenig auszukennen. warum werden die 125er immer höher bewertet als das BX2 oder das 150er. konnte ich jedenfalls in der bucht beobachten.
kennst du die unterschiede? ich glaube einen wesentlichen gibt es nicht. die laufwerke kannst du wahrscheinlich sogar untereinander tauschen.
angeblich wäre das bx2 sogar noch hochwertiger verarbeitet. seltsam war ja, dass beim 125 das digitale zählwerk demkostendruck zum opfer fiel und dann beim 150er wieder zu finden war.

gruß
peter
Druide16
Inventar
#12 erstellt: 21. Okt 2006, 06:35
Hallo Peter,

genaueres zu den Unterschieden der Geräte kann ich Dir auch nicht sagen. Ist zu lange her.

Infos zu den Geräten findest Du auf naks dot com.

Gruß,

V.
antondd
Stammgast
#13 erstellt: 28. Jun 2008, 16:07
Hab ein ähnliches Problem mit meinem frisch billig gekauftem BX-125. Die Tonköpfe werden nicht angehoben, der große Motor läuft an, stoppt aber gleich wieder (hatte dafür auch in der Reparaturabteilung nen Thread aufgemacht).

Dieses Plastikzahnrad am Motor links unten scheint festzuhängen, sieht auch an einer Seite sehr gelb aus. Wie komme ich denn am besten an das ran, um es zu reinigen? Habe den großen Motor schon mit den 3 Schrauben ausgebaut, am linken Motor noch die untere Schraube. Trotz allem hängt er noch irgendwo fest, sehe aber keine Schraube mehr. Irgendwie von unten?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nakamichi BX 300
iredboarisch am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  4 Beiträge
Nakamichi BX 300 E - nix ist perfekt...
DOSORDIE am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  2 Beiträge
Mein nakamichi BX 300 E zieht nicht mehr
DOSORDIE am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  11 Beiträge
Nakamichi CR1 läuft nicht an
alterhifi am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  3 Beiträge
Nakamichi Ersatzteile?
bbu1 am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  2 Beiträge
Nakamichi BX 300 E für 50 Euro im guten Zustand...
DOSORDIE am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  4 Beiträge
PS Nakamichi Dragon CT
Neues_Ohr am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  3 Beiträge
Nakamichi CR-1E ausreichend?
PvB03 am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  7 Beiträge
Thorens td 125 Plattenteller?
max_samhain am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  7 Beiträge
Thorens 125 TP25
blackcat am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 143 )
  • Neuestes Mitgliedterrabyte452
  • Gesamtzahl an Themen1.346.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.098