Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL D2 - übersteuert! aber warum?

+A -A
Autor
Beitrag
fas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Okt 2006, 18:47
Hi, bin seit heute stolzer Besitzer dieses schmucken Plattenspielers. Leider ist der SOund nicht so ganz sauber: Wenn der Gesang/Instrumente in bestimmte hohe "Regionen" kommt hört sich das unsauber/krächzend/übersteuert an.

Hab ihn an einen Yamaha RX-V 640 angeschlossen, und dazwischen
einen Vivanco Vorverstärker. Der ist zwar vielleicht nicht der Hit, funktionierte vorher bei meinem vorflossenen Dual aber wunderbar.

Woran könnte das liegen, und wie finde ich es am besten raus woran es liegt?

Bitte...Hilfe..Danke
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 16. Okt 2006, 07:35
Hallo!

Mögliche ursachen sind entweder der Abtastnadel, dem Abtastsystem, einer schlechten Justage oder auch einer unpassenden System-Tonarmkombination zuzuschreiben. Wenn ich den Vivanco mal aussen vorlasse da du ja vorher an deinem Dual damit zufrieden wärst. Mit den wenigen Informationen die du hier gepostet hast lässt sich leider nicht mehr zu deinem Problem sagen.

MFG Günther
fas
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Okt 2006, 08:51
die Nadel heisst 270 C. hab jetzt auch noch das Problem das die Nadel einfach über die Platten hinwegrutscht...
könnte es sein das die NAdel irgenwie stumpf und abgenutzt ist?
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 16. Okt 2006, 17:26
Hallo!

Wenn der Tonarm einfach über die Platte rutscht sitzt eventuell kein Diamant mehr auf deinem Nadelträger. Eine andere Ursache könte sein daß das Auflagegewicht nicht richtig eingestellt ist. Du solltest den Arm neu einpendeln (das tut man indem man das Gegengewicht des Tonarmes soweit nach hinten verdreht bis der Arm in der Schwebe ist, dann die Skala an der vorn am Gegengewicht befestigten Scheibe auf null stellt. Ach ja das Antiskating vorher ebenfalls auf null stellen) und dann daß Auflagegewicht auf ca. zwei Gramm einstellen, (indem du nun das Gegengewicht wieder nach vorn drehst bis die Skala 2 Gramm anzeigt) Antiskating ebenso. Falls der Arm danach immer noch über die Platte rutscht ist wohl die Abtastnadel hin. Ersatz bekommst du entweder bei Ebay oder z.B. hier: http://www.h-ue.de/

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Flohmarktkauf Technics sl d2
n0xn0x am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  5 Beiträge
Technics SL-2000 "übersteuert"
peter_pain am 16.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2014  –  21 Beiträge
Scharniere für Technics SL-D2
setzi am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  4 Beiträge
Ersatzhaube für Technics SL-D2
The_WizZzard am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  2 Beiträge
Plattenspieler Technics SL-D2 reparieren?
Flori_0508 am 30.08.2016  –  Letzte Antwort am 02.10.2016  –  55 Beiträge
Stop-Problem Technics SL-D2 Direktantrieb
Den_nis am 22.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  7 Beiträge
Stanton T90 oder Technics SL-D2 ?
Ernie_ am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  31 Beiträge
Technics SL-D2
ilu52 am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  2 Beiträge
Technics SL-D2 brummt
LarsDD am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  9 Beiträge
Technics SL-D2 Gleichlaufschwankungen
fanthomas66 am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.255