Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


An betagtem Plattenspieler Tonabnehmer tauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
falk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Nov 2006, 11:04
Hallo zusammen,

melde mich heir mal mir einer Frage zu einem in die Jahre gekommenen Plattendreher:

Typ: Unitra Fonica "GS 464" (poln. Hersteller)

Den wird sicher kaum jemand kennen, weshalb ich dazu hier drei Bilder (siehe Links) beigefügt habe.

http://www.bilder-hochladen.net/files/1fjw-1-jpg.html
http://www.bilder-hochladen.net/files/1fjw-2-jpg.html
http://www.bilder-hochladen.net/files/1fjw-3-jpg.html

Doch nun zur Frage: Das Gerät steht eingestaubt und mit defekter Nadel bei Freunden, die ohne großen Aufwand gern mal wieder die ein oder andere Scheibe
(ebenfalls alle in einem eher schlechten Zustand) hören wollten.

Kann man hier, anstatt Austausch einer Nadel (Mf-101 habe ich bisher auch nicht finden können), nicht einfach den gesamten Tonabnehmer wechseln
(wie z.B.: Audio Technica AT 95 E) und man hat eine preisgünstige und zeitlich aktuelle, wenn auch nicht sehr high-fidele, Lösung gefunden? Was muss ich beim
Kauf (z.B. eines Gebrauchten im "Hafen") bezüglich Maßen und System beachten - sind die genormt? Evtl. könntet Ihr ja über die Fotos etwas sagen..?

Meine Überlegung war, dass man bei einem einfachen Austausch des ges. Kopfes heute wieder Ersatznadeln bekommt.
Was meint Ihr, ist meine Idee völlig daneben, oder geht da was zu machen?

Für ein paar Tipps vorab schon mal besten Dank &
viele Grüße

Falk
Holger
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2006, 11:47
Hallo Falk,

Der Nadeleinschub sieht ziemlich nach Shure N75 aus ...

Aber so wie's aussieht, kann man problemlos alle Arten von normalen Halbzoll-Tonabnehmern verwenden, also z. B. auch das bereits von dir genannte AT-95.
Das dürfte mit seiner knackigen Performance auch eine gute Wahl darstellen, denke ich.
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 07. Nov 2006, 11:49
Hallo, Falk!

Wie groß ist denn der Lochabstand der beiden Befestigungsschrauben? Wenn es etwa 12 mm sind, dann kannst du ein 1/2-Zoll-Tonabnehmer verwenden.

Danach muss er noch ausgerichtet werden: Mehr zum Thema "Ausrichtung"

Grüße
Matthias

Edit: Holger war wohl einen Deut schneller.
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 07. Nov 2006, 11:51
Hallo Falk !

Da es sich auch bei Deinem Dreher um ein genormtes Befestigungsmaß handeln dürfte
( 1/2" , entsprechend 12,52 mm), kannst Du problemlos das AT-System einsetzen.

Wenn der Dreher ansonsten in Ordnung ist, sehe ich das als vernünftige Lösung an.

Gruß
directdrive
Inventar
#5 erstellt: 07. Nov 2006, 13:49
Hallo Falk,

im Prinzip ist gegen die Kiste gar nicht viel zu sagen - der kleine Thorens TD-180 beruht zum Teil auf den gleichen Komponenten, denn der stammt auch aus Polen. Problematisch ist jedoch gelegentlich die Alterung der Bauteile. Bitte überprüft vor dem Kauf eines neuen Tonabnehmes das Gerät unbedingt auf korrekte Geschwindigkeit, Gleichlauf und allgemein auf Funktion.

At-91 oder AT-95E sollten gut passen, Originale Einschübe für das Unitra-System gibt's manchmal bei eBay, lohnen aber eher aus sammlerischem oder historischen Interesse

Viel Erfolg wünscht

Brent
falk
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Nov 2006, 16:59
Hallo allesamt!

Bin Euch sehr zu Dank verpflichtet & freue mich mit meiner Annahme nicht ganz falsch gelegen zu haben.

Ja, in der Tat liegt der Lochabstand der beiden Schrauben bei irgendwas knapp unter 13 mm (hatte dort keine Schiebelehre -nur Lineal zur Hand)

@ Holger: Das mit dem AT-95 war irgendein Zufallstreffer im Netz, weil der so ähnlich aussah und noch dazu recht preiswert (sicher nur billig) war.
Darum weiß ich jetzt nicht so recht, ob Du mich mit der "knackigen Performance" nur ein bisschen auf den Arm nehmen willst?!

Also alles in allem ganz toll beantwortet und ich freue mich sehr hier so gut aufgehoben zu sein

Werde mich - nach Prüfung des Gesamtzustandes des Gerätes - um Tonabnehmer inkl. Nadel kümmern, den Austausch vornehmen und, wenn's
recht ist, hier das Ergebnis posten.

Viele Grüße

Falk
Holger
Inventar
#7 erstellt: 07. Nov 2006, 17:06

falk schrieb:

@ Holger: Das mit dem AT-95 war irgendein Zufallstreffer im Netz, weil der so ähnlich aussah und noch dazu recht preiswert (sicher nur billig) war.
Darum weiß ich jetzt nicht so recht, ob Du mich mit der "knackigen Performance" nur ein bisschen auf den Arm nehmen willst?!


Hi Falk,

Ganz bestimmt nicht - ich hatte es schon und es lieferte durchaus einen frischen, knackigen Sound.
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 07. Nov 2006, 18:16

falk schrieb:
Also alles in allem ganz toll beantwortet und ich freue mich sehr hier so gut aufgehoben zu sein :hail

You're welcome!

Viel Spaß mit dem Dreher, aber Vorsicht: Der Unitra ist sicher nur die Einstiegsdroge.
GandRalf
Inventar
#9 erstellt: 08. Nov 2006, 09:12
Moin auch,


Monstersocke schrieb:

falk schrieb:
Also alles in allem ganz toll beantwortet und ich freue mich sehr hier so gut aufgehoben zu sein :hail

You're welcome!

Viel Spaß mit dem Dreher, aber Vorsicht: Der Unitra ist sicher nur die Einstiegsdroge. :D


Laut seinem Profil und seiner Fotos, ist "falk" schon auf härteren "Drogen":


analog: project perspektive + sumico blue II


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler? Tonabnehmer?
XorLophaX am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  13 Beiträge
Tonabnehmer?
Ampeer am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  6 Beiträge
Neuer Tonabnehmer an alten Plattenspieler
EnricoScholz am 23.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  4 Beiträge
Tonabnehmer / Nadel - Dual 704
timhartl am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  11 Beiträge
Plattenspieler mit MC-Tonabnehmer an MM-Vorverstärker
Hohenloher am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  6 Beiträge
"neuer" Tonabnehmer für "alten" Plattenspieler
ratpertus am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  22 Beiträge
Technics Plattenspieler: Neuer Tonabnehmer fällig?
marc46 am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  11 Beiträge
welcher tonabnehmer für welchen plattenspieler
don_wollo am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  10 Beiträge
Tonabnehmer wechseln
seagal26 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  20 Beiträge
Tonabnehmer.
Catwysel8223 am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedak16-anja
  • Gesamtzahl an Themen1.345.356
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.839