Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Tonabnehmer für alten DUAL 741- Q,Empfehlungen?

+A -A
Autor
Beitrag
youringer
Neuling
#1 erstellt: 24. Mrz 2007, 08:49
Guten Morgen,

meine teilweise Uralt-Stereoanlage will ich im Laufe der nächsten Monate aufrüsten. Erster Schritt war bislang die Anschaffung eines ACCUPHASE e-211. Das war schon eine bemerkenswerte Klangänderung zum alten (25 Jahre!) Yamaha A-960. Die Boxen, gleichen Alters, sind noch bestens erhalten: Canton GLE 100. Allerdings schiele ich derzeit gewaltig Richtung Sonus Faber (Cremona-Reihe).

Mein DUAL 741-Q soll sein Koma beenden, 400 LPs warten. Daran war die letzten 20 Jahre ein Ortofon X3 MC montiert, welches inzwischen etwas spitz klingt. AUDIO stellte im neuen Heft den DUAL 731-Q vor als "alten Helden" und stellte dem Dreher ein klasse Zeugnis aus. Der 741-Q verfügt über denselben Direktantrieb und funktioniert ausgezeichnet, auch äußerlich ist meine Gerät noch absolut tadellos.

Aufgrund des Low-Mass-Tonarms, für den DUAL damals bekannt war, wird in AUDIO einzig das SHURE M 97-System empfohlen.

Das neue System darf ruhig bisserl mehr kosten, bis etwa 300 Euros. Problem ist natürlich, dass an diesen Tonarm nur weiche Systeme passen, heißt: Hohe Compliance; das Ortofon war ein wirklich gutes, wohl aber nicht ganz zum Tonarm passendes System. Das originär montierte SHURE benötigte eine Auflagekraft von 1,2 p, das Ortofon 2,0 p.

Bin sehr auf Eure Empfehlungen gespannt!!!!!!
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2007, 12:02
Hallo You...!

Eine gute Idee, den 741 Q wieder in Schuss zu bringen!
Da du ein X 3 MC betrieben hast, was wirklich suboptimal für den leichten Tonarm ist, nehme ich stark an, dass du über einen 1/2 Zoll -Umrüstsatz verfügst und damit jeden handelsüblichen Abtaster anschließen kannst und nicht nur die originalen Klick-Systeme.
Dabei ergibt sich aber eine Schwierigkeit:
Mit dem Umrüstsatz stimmt der vertikale Abtastwinkel meist nicht mehr, denn mit System auf dem Umrüstzeugs ist der Tonarm nicht mehr parallel zur Platte, sondern fällt nach hinten ab, was nicht gut ist, besonders nicht dann, wenn man einen eher dunkel timbrierten Tonabnehmer montiert hat.
Die Wiedergabe leidet dann eindeutig an Höhenarmut.

Abgesehen von der Compliance, die im Bereich von 25 aufwärts sein sollte, musst du bei deiner Tonabnehmer-auswahl jenes System suchen, das möglichst niedrig baut.
Leider gibt es Unterschiede von mehreren mm in der Bauhöhe.

Ein hart aufgehängtes System (wie z.B. dein Ortofon) ist
zwar mit dem Antiresonator im Gegengewicht in den Griff zu bekommen, doch bist du mit einem weicheren MM-System besser bedient.
Sehr empfehlenswert wäre ein Ortofon (Super) OM 30, damit kommt dein 741 Q gut zurecht und das hat auf meinem auch gut geklungen.
Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten, doch mögen dich da
andere beraten, meinen Tipp hast du.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Passat
Moderator
#3 erstellt: 24. Mrz 2007, 14:12
An neuen Systemen fällt mir außer dem Shure M 97 nicht sehr viel ein, aber es gehen beim 741 Q deutlich mehr Systeme als allgemein angenommen.
Durch den 1/2"-Umrüstsatz erhöht sich nämlich die effektive Masse des Tonarms.

Wie stark die abhängig vom System schwankt, sieht man an den technischen Daten.
Serienmäßig wurde der 741 mit dem TKS 390 E, dem TKS MCC 120 und dem TKS 60 E ausgeliefert.
Die effektive Masse ist lt. Dual:
TKS 390 E und TKS 60 E = 6,5 g
TKS MCC 120 = 9,5 g

Ich betreibe auf meinem 741 Q ein theoretisch nicht passendes Yamaha MC-9 und das harmoniert sehr gut.
Das MC-9 hat einerseits genau die richtige Bauhöhe, andererseits ist die von mir mit einer Testschallplatte ermittelte Resonanzfrequenz bei 8 Hz, also fast im idealen Bereich.

Zum Shure M 97:
Das wird auch schon in der Anleitung zum 741 Q als Umrüstalternative erwähnt. Das scheint tatsächlich auch mit seinen anscheinend über 25 Jahren Produktionszeit ein Dauerbrenner zu sein.

Grüsse
Roman
youringer
Neuling
#4 erstellt: 24. Mrz 2007, 17:54
Vielen Dank für Eure Antworten, die sind schon mal sehr hilfreich. Mal gucken, wo ich das Ortofon OM 30 aufgabeln kann.

So im Nachtrag: Hab seit ewiger Zeit kaum noch analog gehört. Damals, vor 15-20 Jahren, jede einzelne Scheibe gereinigt, dann in die damals teueren Nagaoka-Antistatic-Hüllen gesteckt. Und nun der wiedergehörte Analogklang: Fantastisch! Und wunderbar anders als digital. Gut, dass ich auf meine alten Scheiben doch sehr achtete, der Spass daran ist wieder enorm!
Ludger
Inventar
#5 erstellt: 27. Mrz 2007, 09:23
Hallo,
die Vinylmasterserie von Ortofon müsste auch sehr gut passen, Compliance der großen Systeme liegt bei über 25.

Gruß
Ludger
dieterh
Stammgast
#6 erstellt: 27. Mrz 2007, 15:17
Moin,

hast Du denn das Originalsystem nicht mehr?
Es gibt noch Originalnadeln für das TKS390e und ich bin damit sehr zufrieden.

Übrigens ist der Antrieb vom 741 nicht der gleiche, wie beim 731. Der 741 hat den stärksten Motor, der läuft selbst bei kräftigem "Staubwischen" noch mit Nenndrehzahl.

Grüße,
dieter
andi_tool
Stammgast
#7 erstellt: 28. Mrz 2007, 06:49

Passat schrieb:
An neuen Systemen fällt mir außer dem Shure M 97 nicht sehr viel ein, aber es gehen beim 741 Q deutlich mehr Systeme als allgemein angenommen.
Durch den 1/2"-Umrüstsatz erhöht sich nämlich die effektive Masse des Tonarms.

Wie stark die abhängig vom System schwankt, sieht man an den technischen Daten.
Serienmäßig wurde der 741 mit dem TKS 390 E, dem TKS MCC 120 und dem TKS 60 E ausgeliefert.
Die effektive Masse ist lt. Dual:
TKS 390 E und TKS 60 E = 6,5 g
TKS MCC 120 = 9,5 g

Ich betreibe auf meinem 741 Q ein theoretisch nicht passendes Yamaha MC-9 und das harmoniert sehr gut.
Das MC-9 hat einerseits genau die richtige Bauhöhe, andererseits ist die von mir mit einer Testschallplatte ermittelte Resonanzfrequenz bei 8 Hz, also fast im idealen Bereich.

Zum Shure M 97:
Das wird auch schon in der Anleitung zum 741 Q als Umrüstalternative erwähnt. Das scheint tatsächlich auch mit seinen anscheinend über 25 Jahren Produktionszeit ein Dauerbrenner zu sein.

Grüsse
Roman


Das mit dem Yamaha MC-9 kann ich uneingeschränkt so stehen lassen.

Wir haben genau diese Kombination vor kurzem bei mir daheim gegen andere Kandidaten angehört (Roman war bei mir) und dies war die beste Kombination (muß ich neidlos anerkennen).

Gruß

Andreas
Albus
Inventar
#8 erstellt: 28. Mrz 2007, 08:00
Morgen,

dann noch eine Bemerkung meinerseits, zur Bauhöhe der Tonabnehmer, die mit Umrüstsatz kritisch zu sein scheint. Das gute Yamaha MC-9 ist 16 mm hoch, das Shure M97xE (xE mittlerweile) ist 15,9 mm hoch - das ist dann wohl die Passung bei dieser Systemeigenschaft. So gesehen kommen die Ortofon VM nicht in Betracht, da mit 18 mm Bauhöhe zu hoch.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 28. Mrz 2007, 08:01 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#9 erstellt: 28. Mrz 2007, 09:44
Hallo!

Meine Lösung für den 741 Q war eine andere Matte als die originale, die mir mit dem deutlich höheren Außenring eh verdächtig war.
Dazu muss aber die Matte kleiner sein als der Einschnitt im Teller (der ist vorhanden, soweit ich mich erinnern kann).

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Passat
Moderator
#10 erstellt: 28. Mrz 2007, 15:55
Stimmt, auch die OM/OMB von Ortofon sind zu hoch.
Die passen zwar von der Nadelnachgiebigkeit und vom Systemgewicht ideal, aber leider nicht von der Bauhöhe her.

Zur Plattentellermatte:
Die darf einen Durchmesser von max. 28,4 cm haben, damit die in die kleine Vertiefung des Plattentellers passt.
Aber da passt auch die Serienmatte nicht hinein, denn die hat einen Durchmesser von 29 cm.
Das ist übrigens beim CS 627 Q genauso.

Grüsse
Roman
Vinyl_Tom
Inventar
#11 erstellt: 06. Jun 2007, 07:34
Habe an meinem 741er ein Ortofon (Super) OM 30 und das spielt hervorragend!
Selbstopfer
Neuling
#12 erstellt: 27. Dez 2009, 01:19
Ich muss das alte Topic wieder aufwärmen!

Ich habe interesse an so einen 1/2 Zoll Umbausatz für meinen Dual 741 jedoch kann ich sowas nicht finden! Hat jemand Ahnung wo man sowas noch bekommt?

Vielen Dank,

Gerald
Passat
Moderator
#13 erstellt: 27. Dez 2009, 09:29
Neu bekommst du den schon seit vielen Jahren nicht mehr und gebraucht findet man den auch nur selten einmal.

Der passende Umrüstsatz für den 741Q heißt übrigens "TKS G" (nicht nur "G", der gehört zu einer anderen Baureihe und passt am 741Q nicht).
Die Dual Teilenummer ist 266 048.

Grüsse
Roman
OracleDelphi
Neuling
#14 erstellt: 06. Jan 2012, 10:14
Hallo,

ich möchte meinen Dual 731 Q auch wieder "beleben" und an meiner Zweitanlage betreiben.

Die Frage bezüglich TA-System stellt sich nun bei mir auch. Das 1/2-Zoll Headshell besitze ich noch.
Da ich die Möglichkeit hätte, einen Lukaschek PP1 Phonovorverstärker zu nutzen wäre Benz Micro
(z.B. ACE) ein Wunschkandidat. Ist dies möglich?

Gibt es zwischenzeitlich hierzu noch andere Erkenntnisse?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
8erberg
Inventar
#15 erstellt: 06. Jan 2012, 10:26
Hallo,

für Umbaukits auf 1/2 Zoll im Dual-Board mal den "Dualfred" anhauen, der hat noch einige.

Peter
luckyx02
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Jan 2012, 10:46
...den Kit hat er ja schon....

Mit 15µN ist es wohl eeeetwas zu hart. Du musst mindestens über 20, besser 25 kommen sonst klingt das wie ein Transistorradio, wenn auch ein sehr gutes.....
J.Bond
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Jan 2012, 10:51
Was hast du denn im Moment an deinem 731?

Ein TKS390E hätte ich noch übrig.
OracleDelphi
Neuling
#18 erstellt: 06. Jan 2012, 15:21
Momentan ist das ursprüngliche TK 260 mit ULM 60E montiert.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für DUAL CS 741 Q
rhb2003 am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  5 Beiträge
dual CS 741 Q: Tastensatz
eder11 am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  2 Beiträge
System für Dual CS 741 Q
u._vogel am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  9 Beiträge
Dual CS 741 Q
soundmeister am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  3 Beiträge
Hilfe benötigt: Dual 741 Q Neu justieren
pizzamampf am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  6 Beiträge
Klassischer Dachbodenfund: Dual CS 741 Q
jim_bocho am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  6 Beiträge
Tonabnehmer für Dual CS-728/741
Analogianer am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  2 Beiträge
Umbau Dual CS 741 Q
u._vogel am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  3 Beiträge
Tonabnehmer / Nadel für Dual cs 610 Q
-Ogden- am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  9 Beiträge
Kaufberatung System Dual CS 741 Q
Substrom am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedAroena
  • Gesamtzahl an Themen1.345.207
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.137