Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe ! Tonarminnenkabel Pro-ject defekt .

+A -A
Autor
Beitrag
m.henneke
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jun 2007, 15:57
Bei mir brummts - eine Tonarminnenkabel meines Project Debuts hat keinen Durchgang mehr ...

Ich habe bereits alles auseinadergebaut - ein Kabel ist gerissen - das seltsame ist jedoch, dass das Kabel im Tonarm selbst nochmal an ein anderes verbunden wird - also das was am shell rauskommt ist nicht das was an der anderen seite wieder herauskommt. hat da wer zufällig rat ?

MH
the_det
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jun 2007, 16:05
Moin,

wenn Du handwerklich geschickt bist, kannst Du den Tonarm neu verkabeln. Z.B. mit so etwas hier. Aber ich würd's nicht machen wollen, eine echte Strafarbeit Du musst aber nicht zwangsläufig innenverkabeln. Man kann das Kabel auch gesichert außen am Arm führen. Sieht zwar nicht so schön aus, funktioniert aber prima. Vielleicht hast Du ja einen Hifi-Laden in der Nähe, der so etwas kann. Ansonsten hilft nur ein neuer Arm...

Grüße
Det
m.henneke
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jun 2007, 16:17
danke det, mein riesenproblem ist dass ich das bescheidene kabel nicht durch den arm kriege, wiegesagt, das kabel das am ende des shells ist immer noch feste im arm verankert, das was am anderen ende herauskommt ist ab - also als wenn in der mitte des arms nochmal ein lötpunkt zur verbindung der kabel sitzt - kann so etwas blödes wohl sein ?

ansonsten hab ich soeben meinen alten dual 1226 rausgekramt, ein neues ortofon 520 draufgemacht und das spielt auch nicht schlecht - wenn auch völlig anders ...

MH
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Jun 2007, 16:59
Hallo,

ich weiss nicht, ob es beim Project auch so ist, aber meist ist eins der Massekabel mit dem Tonarmrohr verbunden.
(oft auch ein Extrakabel)

Wenn das so ist, kannst du das Kabel nach der Neuverkabelung einfach an eine der Massen am TA mit anschliessen.

Wenn es kein "Super High End" werden soll, reicht es auch, nur das eine Kabel zu erneuern.

Ganz fies, aber meiner Menung nach nicht schlimm, wäre noch, beide Massen zusammen über das intakte Kabel zu legen und das defekte einfach mit dranzulegen. (Abschirmung durch Tonarmrohr)

Die Lötöse für das Tonarmrohr liegt entweder hinten im Lager oder vorne am Headshell.

Zaubern können die Tschechen auch nicht.

Gruss, Jens



Edit:

Ach so, es kann auch sein, dass wenn alle Kabel klemmen, ein Gummistöpsel oder ähnliches im Armrohr steckt, das Resonanzen bedämpfen soll.
Das klemmt dann die Kabel fest.


Edit:

Nochwas: ein Tonarmkabelsatz ohne Stecker für fast 50 Euro?


[Beitrag von rorenoren am 17. Jun 2007, 17:04 bearbeitet]
m.henneke
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jun 2007, 17:11
ja hmm - also der project hat 3 massen - li/re + am tonarm selber ... ich würde schon alle kabel direkt rausschmeissen, aber ich kriege ja nicht mal eins durch .....

das extrakabel ist am shell befestigt, da komme ich super dran vom ta aus . funzt das denn dann, ich dachte eine getrennte tonarmmasse hätte ihren sinn ????

Danke für die rasche hilfe übrigens ...

MH

ps. der dual wird immer besser im hintergrund ?!?
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Jun 2007, 17:42
Ja dann ist wohl tatsächlich etwas zur Dämfung ins Tonarmrohr gesteckt. (oder Klebstoff/ Dichtmasse, was nicht so schön wäre)
Das hält auch die Kabel fest.

Wie du das herausbekommst weiss ich so auch nicht.
(evtl. mit Draht herauspuhlen)

Das mit den getrennten Massen ist nicht immer nötig.
(habe bei meinen meisten Plsp. nur die Cinchkabel, keine Extramasse und ich bin empfindlich, was Brummen angeht!)

Wenn es brummen sollte, musst du halt doch nochmal ran.

Klangliche Nachteile kann ich mir kaum vorstellen.

Theoretisch könnte die Kanaltrennung etwas schlechter werden, wenn beide Masseanschlüsse des TA über ein Kabel laufen, praktisch aber eher nicht.

Dual ist übrigens auch nicht unbedingt schlecht.

Gruss, Jens
m.henneke
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jun 2007, 17:50
also ich verasuche nochmal die erklärung des problems ---

die kabel die vorne und hinten aus dem arm kommen sind nicht identisch, es scheinen jeweils 2 kabel zu sein die im arm miteinander verbunden sind.

MH

ps : der dual wird immer besser und besser ????

vielleicht mal nen 1219 kaufen, was ?
rorenoren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Jun 2007, 18:02
Hmmm, das habe ich noch nicht gesehen.

Dann ist möglicherweise ein Kunststoffteil mit Lötfähnchen in den Arm gesteckt, an dem beidseitig die Kabel angelötet oder gecrimpt sind.

Versuche doch mal, mit einem dünnen steifen Draht in das Tonarmrohr zu tasten.

Dann weisst du schon mal, wo der "Propfen" sitzt.

Aber da weiss ich auch nicht mehr weiter.

Von aussen ist nirgendwo auf "halber Strecke" ein Schräubchen am Arm zu sehen? (unterhalb)

Gruss, Jens
Radiologe
Inventar
#9 erstellt: 17. Jun 2007, 18:08

m.henneke schrieb:


die kabel die vorne und hinten aus dem arm kommen sind nicht identisch, es scheinen jeweils 2 kabel zu sein die im arm miteinander verbunden sind.



Hallo,
also ich wüsste nicht wie die im Rohr eine Verbindung hinbekommen haben sollen.Das wäre ja auch irgendwie absolut schwachsinnig.

Kannst Du denn mal Bilder einstellen von den Tonarmenden,damit man sich das mal ansehen kann?

MfG Markus
m.henneke
Stammgast
#10 erstellt: 17. Jun 2007, 18:21
hier ein bild


- falls man das nicht so gut erkennen kann - die sind unterschiedlich in farbe, dicke und material - falls ihr mir nicht glaubt . wie schon erwähnt, ein teil des grünen ist abgerissen, der andere sitzt bombenfest im rohr....

MH


[Beitrag von m.henneke am 17. Jun 2007, 18:23 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Jun 2007, 18:36
@Radiologe:

Schwachsinnig ja, aber wie ich vermute ist es ein Plastikteil mit beidseitigen Lötstiften oä. das einfach in das Armrohr gesteckt ist.
Klar im Arm Löten ist wohl eher nicht drin.
(Zitat: Zaubern können die Tschechen auch nicht)

@m.henneke:

Nochmal zum besseren Verständnis:

alle Kabel, die unten in den Tonarm hineingehen haben andere Farben/ Material, als die, die vorne herauskommen?
(oder nur das grüne)

Die Kabel, die an der Lagerung in den Tonarm gehen, sind dieselben, die unten hineinlaufen?

Innerhalb des Lagerunterteils ist nichts gelötetes?

Das grüne ist nur das Tonarmrohr- Massekabel?

Gruss, Jens
m.henneke
Stammgast
#12 erstellt: 17. Jun 2007, 19:21
Hallo Jens und danke für Deine Bemühung...

Schwachsinnig ja, aber wie ich vermute ist es ein Plastikteil mit beidseitigen Lötstiften oä. das einfach in das Armrohr gesteckt ist.
Klar im Arm Löten ist wohl eher nicht drin.
(Zitat: Zaubern können die Tschechen auch nicht)

-> ich popel da morgen abend mal drin rum, schauen wir mal obwas rauskommt ...

@m.henneke:

Nochmal zum besseren Verständnis:

alle Kabel, die unten in den Tonarm hineingehen haben andere Farben/ Material, als die, die vorne herauskommen?
(oder nur das grüne)

-> jepp, alle.

Die Kabel, die an der Lagerung in den Tonarm gehen, sind dieselben, die unten hineinlaufen?


-> ja, genau .

Innerhalb des Lagerunterteils ist nichts gelötetes?

->nöö, nichts .

Das grüne ist nur das Tonarmrohr- Massekabel?

-> nein, das grüne ist die masse vom ´die vom ta in eine der chinchstecker geht ...

MH
Radiologe
Inventar
#13 erstellt: 17. Jun 2007, 19:43
Hallo,

wenn ich mir die länge des grünen abgerissenen Kabel so ansehe, müsste es doch eigentlich bis auf sehr wenige cm genau bis nach vorne reichen.Da kann es doch eigentlich nur so sein dass es direkt vorne irgenwas geben muss wo die Kabel andersfarbig werden.

Die kleine Schraube vorne am Kabelaustritt schon mal gelöst?Eventuell lässt sich dann eine art Übergangsstück herausziehen?

Gruß Markus
m.henneke
Stammgast
#14 erstellt: 17. Jun 2007, 19:50
morgen mache ich weiter, die schraube kommt als erste dran - obwohl sie augenscheinlich die masseführung für den ta ist ...

danke und bis später, ich geh nun dual hören

MH
m.henneke
Stammgast
#15 erstellt: 19. Jun 2007, 10:43
uff, bin leider zu nichts gekommen gestern, heute und morgen auch nicht, ich berichte aber fleissig weiter die tage -

ps. der dual spielt immer noch gut :-) ....

MH
m.henneke
Stammgast
#16 erstellt: 26. Jun 2007, 15:09
Hier ein kleiner Nachtrag :

Erst einmal vielen Dank an die freundlichen Helfer ...

Bisher bin ich aber kein bischen weiter - alle sichtbaren Schrauben sind aus dem Tonarm raus, das Kabel immer noch nicht. Allerdings ist mein Bock das zu fixen mittlerweile auch weg. Ich werde den Project also ohne System bei Zeiten für 50,00 Euronen verkaufen - womöglich an einen Bekannten.
Falls einer von Euch Bock drauf hat sich damit rumzuärgern - einfach eine PM an mich. Dieses ist nicht unbedingt eine VK Anzeige lieber Admin, bitte so stehen lassen falls möglich.

Ich für meinen Teil habe jedenfalls erst einmal einen Dual 1229 ( spannung ) + 628 gekauft und freue mich auf hoffentlich besser zu wartende Geräte.

TA Vorschläge für den 1229 are welcome !

MH
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject Perspective Hilfe
Sondermann am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  11 Beiträge
Hilfe! Pro-Ject vs Rega
mibbreuer94 am 19.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  41 Beiträge
Pro-ject Debut 3 Tonarm defekt
Masscus am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  6 Beiträge
Problem, Pro-Ject 1
Jo... am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  4 Beiträge
tonarmjustierung pro-ject III
derholk am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  6 Beiträge
Pro Ject 1.2 E
Borbacher am 09.06.2016  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  6 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Pro-Ject! Bitte um Hilfe!
furrarii am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  11 Beiträge
Kaufberatung Pro-Ject vs. Transrotor
Mister_McIntosh am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  15 Beiträge
Welcher Pro- Ject ist das?
rorenoren am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  9 Beiträge
Tuning Pro-Ject per Glasteller ???
feldi1969 am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 158 )
  • Neuestes Mitgliedgazo7
  • Gesamtzahl an Themen1.344.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.581