Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 295 MKIII, neues System

+A -A
Autor
Beitrag
Arkoudi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2007, 20:29
Hallo Leute

bin seit ca. 2 Jahren in Besitz eines Thorens TD 295 MKIII mit Ortofon OMB 10, der Arm ist ein TP41. Ist ja ein ganz nettes System, aber das Bessere ist der Feind des Guten. Könnt Ihr mir das was empfehlen?

Meine Überlegungen sind:
- anderer Einschub, OM 20 oder so möglich?
- Ortofon VM Red oder Silver
- Goldring 1006 bis 1042. Vom 1042 habe ich hier aber auch schon Negatives über den Höhenbereich gelesen.

Da fällt mir ein, ich habe noch ein Ortofon MC 10 MKII mit Übertrager T10 aus den 80ern rumliegen. Ginge da auch irgend etwas mit MC?


Gruß

Bernd


[Beitrag von Arkoudi am 29. Jul 2007, 21:17 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2007, 08:09
Moin Bernd,

Der 295 ist ein umgelabelter und mit einem glänzenden Lack versehener Projekt Spieler. Nichts Abgehobenes, aber ordentlich. (Vorausgesetzt die Armlager sind leichtgängig und der Teller "schlägt" nicht.)
Wenn du das MC 10 mitsamt Übertrager noch "rumliegen" hast, spricht doch nichts gegen einen Test!
Versuch (und vor allem selber hören) macht klug!!

Arkoudi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Jul 2007, 10:36
Hallo Gandalf

ob da die Gummis / Lager im alten System noch ok sind? Denke mal, daß sie nach 20 Jahren doch sehr spröde sein werden, und ob das dann den Platten gut tut?

Die Lager sind leichtgängig und der Teller läuft einwandfrei rund. Habe den Plattenspieler vor 2 Jahren neu für 375,- € erworben.
GandRalf
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2007, 10:49
Moin nochmal,

Bei Ortofon Systemen habe ich noch nie von verhärteten Gummis gehört. Jedenfalls nicht in den letzten 20 Jahren.
Zur Sicherheit könnte man natürlich einmal die Nadel unter einem Mikroskop prüfen (lassen).
Einen Versuch ist die Kombi, wie gesagt, auf alle Fälle wert.:)



Edit: Das mit den Lagern war auch nur ein leichtes Misstrauen meinerseits. Während meiner Tätigkeit im Handel, war es nämlich nicht immer selbstverständlich, dass die Lager reibungslos liefen.


[Beitrag von GandRalf am 30. Jul 2007, 10:52 bearbeitet]
Arkoudi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jul 2007, 20:21
Hm, bist da wohl etwas anderer Meinung als diverse HiFi-Magazine. Die schreiben immer wieder, dass alle Systeme mit der Zeit altern. Oder schreiben die das im Auftrag der Hersteller...
hammermeister55
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jul 2007, 20:32
Hallo zusammen,

ich hab an meinem Sony PS-X7 noch das originale XL15 von 1979 oder 1980

ausser Nadelwechsel ist da noch nicht viel passiert und es hört sich besser als

Ortofon 510 MK2 an. Also hat das System minimum 27 Jahre auf dem Buckel

und doch keine Probleme.

MfG

Rüdiger
pet2
Inventar
#7 erstellt: 30. Jul 2007, 21:34
Hallo,

in diesen Werbebegleitheften steht teilweise unglaublicher Blödsinn.
Mein ältestes System ist ein B&O SP1 von ca. 1964.
Das ist ein MI System.
Diese blödelnde Schreiberzunft möge mir doch mal bitte erklären, was an einem solchen System überhaupt verschleißen soll .

Gruß

pet
Arkoudi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Aug 2007, 10:16
Na dann werde ich mal bei schlechtem Wetter zum Händler gehn und die Nadeln anschauen lassen.

Frage mich nur noch, zu welchem. Weil der einzige, der in Ulm ist, mich in letzter Zeit doch enttäuscht hat.
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 01. Aug 2007, 18:56
Hallo!

@Arkoudi

Ist ja witzig, du bist aus Ulm? Ich nebenbei bemerkt ebenfalls. Unter anderem fahre ich einige Technics-Systeme aus den Späten 70gern und frühen 80gern mit NOS-Nadeln. Verhärtungen bei Dämpfergummis gibt es bei einzelnen Systemtypen immer wieder mal. Allerdings offenbar nicht bei den Ortofon Systemen der MC-Serien. Was unseren örtlichen Händler betrifft bin ich eigentlich bis dato zufrieden, allerdings beschränkt sich mein Kontakt z.Z. auch auf einige Bestellungen und einen gelegentlichen Vorführtermin. Falls du Lust hast könntest du mir ja mal die Vorfälle per PM schildern die zu deiner Enttäuschung führten.

MFG Günther
Arkoudi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Aug 2007, 10:40
Hallo Günther

ich denke daß man das auch öffentlich schreiben darf, hier mal der Link zu meinem Thema Händler:

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=15923

War eigentlich auch mal ganz angetan von dem Laden...


Gruß

Bernd
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 02. Aug 2007, 19:52
Hallo!

Alles klar habs gelesen, wundert mich eigentlich, so kenne ich ihn gar nicht. Ach ja, am Münsterplatz gibt es noch Dörner, eventuell hat der noch eine Nadellupe rumstehen. Ich selbst habe leider keine sonst hätte ich gesagt wir treffen uns und schaun mal. Wenn du eine Testplatte hast kannst du zumindestens rausfinden inwieweit die Nadel noch korrekt abtastet. Ich selbst wechsle eigentlich immer dan das System respektive den Nadelträger wenn der Störgeräuschpegel deutlich ansteigt das ist immer ein sicheres Zeichen daß die Nadel am Ende ist, danach kommen dann irgendwann die deutlichen Verzerrungen, solange warte ich eigentlich nie, das könnte die Schallplatten beschädigen. Aber das ist wohl bei dir nicht möglich da du daß System wohl jahrelang in der Schublade hattest und keine Vergleichsmaßstäbe mehr dabei hast. Ach ja ganz am Rande, auf dem Parkplatz an der Donauhalle ist am Samstag Flohmarkt, da gibt es sicher wieder einiges an Schallplatten und ab und an gibt es da auch mal einen gebrauchten Dreher mit System.

MFG Günther
Arkoudi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Aug 2007, 19:13
Hm, Dörner...

konnte am WE nicht zur Donauhalle. Wann ist denn da der nächste Termin?
Hörbert
Moderator
#13 erstellt: 07. Aug 2007, 06:58
Hallo!

Den Termin für die nächste Plattenbörse habe ich zwar noch nicht aber sobald ich die Infomation habe schicke ich dir eine PN. Davon abgesehen ist am Samstag in Neu-Ulm auf dem Volksfestplatz an der Europastraße wieder Flohmarkt. Ach ja, der Gebrauchtgeräte- und Gebrauchtplattenhändler der vorher im Donau-Center in Neu-Ulm war ist ins Mutschler-Center umgezogen. Aber der hat leider keine Nadellupe, sonst gibts wohl auch keine Möglichkeit ausser wie schon erwähnt eventuell Dörner. Wenn du unter keinen Umständen zu unserem Örtlichen HiFi-Händler willst bleibt nur noch die nähere Umgebung und da gibts bis Augsburg eigentlich nix mehr was ich kenne.

MFG Günther
Arkoudi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Aug 2007, 18:55
Schön, wenn Mann mal überlegt...

Hatte das Ortofon MC 10 MKII in meinem DUAL 741. Die Nadel is nix mehr, hatte danach wieder einen DUAL-Nachbau drin. Also fällt das schon mal aus...

Kann man andere Ortofon MC-Systeme mit dem Übertrager T10 betreiben?
Hörbert
Moderator
#15 erstellt: 07. Aug 2007, 21:21
Hallo!

Im Prinzip kannst du mit einem T 10 jedes MC mit einer Ausgangsspannung von 0,2-0,4 Millivolt betreiben, bei einem Tausch auf ein anderes Ortofon MC müsste dein MC-10 MKII eigentlich noch als Tauschsystem gelten. ( Ortofon und Benz-Micro geben immer noch eine bestimmte Summe auf ein Tauschsystem) Der direkte Nachfolger deines MC-10 MKII wäre das MC-10S das noch im Ortofonprogramm ist.

MFG Günther
Arkoudi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Jan 2008, 23:42
Es ist ein Goldring 1022 GX geworden, hammermäßig das Teil!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 295 MKIII
hachri am 25.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2004  –  3 Beiträge
Thorens TD 295 IV
JPPurple am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  9 Beiträge
Empfehlung System Thorens TD 320 MKIII
Vinyl_Tom am 17.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  35 Beiträge
Thorens TD 295 erfahrungen?
Danzig am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  8 Beiträge
Suche "knackiges" System für Thorens TD 320 MKIII
dietmar18 am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  28 Beiträge
TD 320 MKIII TP90 neues Kabel Hilfe !!!!!!
timo7200 am 21.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  41 Beiträge
Thorens TD 146 mk v neues System
hkl am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  10 Beiträge
neues System für Thorens TD 325
Deacon am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  28 Beiträge
Thorens TD 160 neues System oder Nadel?
roho_22 am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  53 Beiträge
Thorens Td 295 in Acryl?
Derhosche am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.12.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedscursch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.989