Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Emfehlungen für gebrauchten Plattenspieler und Phonoentzerrer gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
seejoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Okt 2007, 08:16
Hallo allerseits, nachdem ich demnächst meinen Verstärker Onkyo Integra A-9711 aus der Reparatur zurückbekommen werde, möchte ich mal wieder ein paar Pladden drehen. Habe zwar noch einen ca. 12 Jahre alten Halbautomaten Technics, ich glaube SL-BD 22, rumzustehen, aber der sieht zumindest optisch nicht mehr allzu gut aus (hat beim letzten Umzug durch nicht gesicherten Plattenteller ordentlich die Haube von innen zerkratzt.

Daher erste Frage: Was ist denn eigentlich von gebrauchten Akais, Pioneers oder Onkyos zu halten? Und wie schneiden im Vergleich die Pro-ject - Modelle ab? Ach ja, kosten darf das natürlich wieder mal möglichst nix - naja, also sgen wir mal möglichst nicht mehr als 150 €. Und Voll- oder Halbautomat wäre mir lieber als vollmanuell, die Tschechen sehen allerdings so schick aus, dass ich da eine Ausnahme machen würde...

Zweite Frage: Beim Onkyo gibts keinen Phonoeingang - die Baureihe damals hatte entweder Phonoeingang (A9911) oder Fernbedienung (A9711) - ich hatte mich für die bequemere Variante entschieden und für das eher seltene Anhören einer Scheibe gelegentlich mal einen hier vorhandenen DJ-Mixer als Entzerrer angestöpselt. Was ist denn im bezahlbaren Bereich als Phonoentzerrer klanglich annehmbar? Ich habe bis jetzt mit Musical Fidelity, NAD oder wiederum Pro-Ject geliebäugelt. Und gibts irgendwelche Plattenspieler die die o.g. Entzerrer gar nicht mögen? Bzw. umgekehrt Kombis, die besonders gut zueinander passen?

So, und jetzt bitte zahlreiche Vorschläge, die optimalerweise auf eigenen Erfahrungen beruhen sollten!
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2007, 10:43
Hallo seejo,

auch wenn es eine Kaufberatung ist, ich würde die Mods bitten, den Beitrag in den Bereich Elektonik/Analogtechnik zu verschieben, denn da tummeln sich die Analogies.

Außerdem kannst du da auf jeden Fall mal die Dual- und Thorens Gebrauchtkaufberatungssthreads durchlesen, wenn es einer dieser Marken gebraucht werden soll. Und bei einem Budget von 150 Euro geht eigentlich nur gebraucht.

Aber vielleicht lohnt es sich da eher, den vorhandenen Dreher z.B. mit einem neuen System auszustatten? Eine zerkratzte Haube wirkt sich klanglich ja nicht aus (und besser klingen tut es in der Regel eh ohne Haube). Hast du denn mal probiert, ob das gute Stück überhaupt noch funktioniert?

NAD und Pro-Ject Phono-Pres liegen neu so um die 100 Euro, gebraucht wohl eher 50-60. Sind beides brauchbare MM-Verstärker (und MC kommt bei deinem Preisrahmen eh nicht in Frage). Ob sie den Mehrpreis zu Billiglösungen à la Conrad oder Thomann (ab ca. 20 Euro) wert sind, weiß ich allerdings nicht. Hängt vermutlich auch sehr vom verwendeten System ab (für einen 20-Euro-Tonabnehmer brauchst du m.E. keinen 100-Euro-Phonoverstärker). Unverträglichkeitsreaktionen sind jedenfalls nicht zu befürchten (wenn überhaupt bestünden die zwischen Tonabnehmer und Vorverstärker, aber die genannten Teile sollten alle gängigen MM-Systeme leidlich gut verstärken können).

So viel schon mal, jetzt mögen die Gebrauchtgeräte-Experten übernehmen.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 10. Okt 2007, 10:45 bearbeitet]
seejoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Okt 2007, 11:55
Danke für den Hinweis auf den "falschen" Thread, Jochen! Naja, ich geb's zu: Ich bin eigentlich fast nur am lesen und so gut wie nie am Schreiben hier...

Und natürlich sollte es sich bei einem Budget von 150 € um ein Gebrauchtgerät handeln. Muss aber eben wohnzimmertauglich sein. Und da passt der Technics trotz voller Funktionsfähigkeit eben nicht mehr hinein. Klanglich wollte ich bei der Gelegenheit aber auch ein wenig weiterkommen. Außerdem spielt der WAF, wie bei so vielen anderen Forenteilnehmern, auch bei mir eine Rolle. Letzter diesbezüglicher Kommentar nach Ersteigern eines 35 Jahre alten Kenwood Receivers KR-6200 mit Holzgehäuse und schöner grüner Skalenbeleuchtung: "Der ist aber hässlich." Daher auch die Nachfrage nach den Onkyo-Drehern, würde halt zu meinen Onkyo-Sachen gut passen. Sehr schön finde ich auch den Akai AP-003, deshalb war Akai auch eingangs von mir erwähnt. Funktion (sprich: Klang) muss aber eben auch stimmen. Zu den Duals habe ich mich gerade auch noch mal ein wenig belesen, finde den 626 und die 7xx da recht interessant. Wie ist denn eigentlich ein Thorens TD170 mit integriertem Vorverstärker/Entzerrer verglichen mit den eben genannten Akai/Dual zu sehen?

Und nun warte ich mal gespannt auf die Meinungen der Vinylfraktion und trinke Tee dabei.
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 10. Okt 2007, 13:29

seejoe schrieb:
Danke für den Hinweis auf den "falschen" Thread, Jochen!
[...]
Zu den Duals habe ich mich gerade auch noch mal ein wenig belesen, finde den 626 und die 7xx da recht interessant. Wie ist denn eigentlich ein Thorens TD170 mit integriertem Vorverstärker/Entzerrer verglichen mit den eben genannten Akai/Dual zu sehen?

Hi,

wirklich falsch ist es ja nicht ... ich denke nur, dass du gerade auf die untere Frage im Analog-Bereich viel mehr sinnvolle Resonanz bekommst.

Mit Dualen und Thorensen kenn ich mich leider nicht aus, habe und hatte schon immer Pro-Jects.


Jochen
Chilledkroete13
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Okt 2007, 10:02
Hi,

ich habe mir für fast Nichts einen gebrauchten Sony PS-T30 Spieler gekauft, er war so günstig da er ein paar, eher unwichtige Mängel hat (Schaniere der Haube fehlen, Hebel zum Heben und Senken der Nadel abgebrochen, lässt sich aber noch bedienen). Dazu einen Vorverstärker von Dynavox, der TC-750.
Für mich hört er sich echt gut ann obwohl noch die alte Nadel drauf ist deren Zustand nicht mehr so gut ist, aber eine Neue ist bestellt. Allerdings habe ich keinen Vergleich zu höherwertigen Plattenspielern, aber nach oben sind preislich sowieso kaum Grenzen gesetzt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für gebrauchten Plattenspieler
Big_Steve am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  12 Beiträge
Kaufberatung für gebrauchten Plattenspieler
termatis am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  7 Beiträge
Preiswerter, neutral klingender Tonabnehmer: Emfehlungen?
Django8 am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  115 Beiträge
Ultracurve als Phonoentzerrer
sounddynamics am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  14 Beiträge
wie mit phonoentzerrer ?
Frederic77 am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  2 Beiträge
Plattenspieler bis ? 100 gesucht
v0gelfrei am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  5 Beiträge
(Einsteiger) Plattenspieler gesucht
>Hifi-Flo am 05.07.2016  –  Letzte Antwort am 08.07.2016  –  12 Beiträge
Plattenspieler gesucht :)
Mulokaj am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.10.2015  –  38 Beiträge
Plattenspieler gesucht
punk_rocker am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  37 Beiträge
Plattenspieler gesucht
wuestensohn1968 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.889