Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 1229

+A -A
Autor
Beitrag
HerEVoice
Stammgast
#1 erstellt: 17. Nov 2007, 04:00
Hi

Habe von meinem Vater einen 1229 geerbt. Super Zustand, wohl aus der letzten Serie stammend ( schwabbelndes Anti-Resonator Gegengewicht).
Nun zu meiner Frage:
Kennt jemand die effektive Masse des Arms?

Grüße
Herbert
pet2
Inventar
#2 erstellt: 17. Nov 2007, 08:18
Hallo,

Du findest in diesem Prospekt:

http://dual.pytalhost.eu/1229p/

eine entsprechende Tabelle.
Was "letzte Serie" bedeuten soll weiß ich jetzt aber nicht .
Ich habe 3 1229 die sich eigentlich nicht unterscheiden ;).

Gruß

pet
HerEVoice
Stammgast
#3 erstellt: 17. Nov 2007, 21:19
Hi pet2

Neuere Serie deshalb weil das Gegengewicht sich zu der von dir netterweise geposteten BDA doch deutlich unterscheidet.
Ist wie gesagt ein Anti-Resonator Gegengewicht mit schwingender/beweglicher Masse am Tonarmende um Resonanzen auszuschalten wie es erst in späteren Dual Modellen Verwendung fand. Wenn ich mich recht entsinne in der 6--/7--Reihe. Bin mir da aber nicht sicher.
Zur BDA. Nochmals vielen Dank dafür. Die Tonarmmasse selbst ist zwar nicht angegeben, dafür aber eine Tabelle, Seite 9, die alles notwendige enthält und aus der alle möglichen Kombinationen ersichtlich sind. Das reicht.
Bin ganz angetan von dem Teil. Macht einen robusten Eindruck. Schöner, schwerer Plattenteller. Freue mich schon auf die erste Inbetriebnahme.

Grüße
Herbert


[Beitrag von HerEVoice am 17. Nov 2007, 21:36 bearbeitet]
pet2
Inventar
#4 erstellt: 18. Nov 2007, 05:38
Hallo,

diese großen Dual Reibradwechsler haben ganz entschieden was .
Bei mir steht die ganze Bude voll mit 1009/1019/1209/1219/1229 .
Zum Tonabnehmer:
Ich habe über die Zeit ziemlich viele unterschiedliche Systeme probiert.
Das einzige was nicht gut funktioniert sind Systeme mit einer Compliance von unter 15.
Systeme mit zu hoher Compliance für den Tonarm des 1229 werden heute gar nicht mehr angeboten.
Diese hardcoremäßige Rechnerei empfinde ich zum einen für völlig übertrieben und oft auch an der eigentlichen Sache vorbei.
Die Resonanzfrequenz des Chassis beträgt nach Dualangaben 5 Hz.
Es schadet also nichts etwas darüber zu bleiben .

Die Antiresonatoren sind nicht ganz unumstritten.
Zum einen funktionieren sie nur bei der originalen Systembestückung sinnvoll, zum anderen dürfte sich das im Laufe der Jahrzehnte auch schon so verstellt haben, daß sie eher kontraproduktiv sein können.

Ich würde dem 1229 aber mal etwas Wartung angedeihen lassen.
Dazu gehört zb. frisches Öl ins Tellerlager und an das Reibradlager.
Reinigen des Reibrads und der Antriebsfläche am Plattenteller.
Entharzen der Mechanik.
Reinigen aller Kontakte am Headshell etc..

Zudem macht es Sinn ihn komplett auf Cinch umzurüsten, wenn man ihn an einem Cinchanschluß betreien will.

gruß

pet
HerEVoice
Stammgast
#5 erstellt: 19. Nov 2007, 04:01
Hi

Verwendung findet ein Shure V 15 IV. Habe ich damals, ist lange her, meinem Daddy geschenkt.
Wollte evtl. umsteigen auf ein Ortofon MC 25 FL welches sich noch in meinem 126er befindet aber frei wird wenn es einem TSD 15 Platz macht. Compliance 16, Gewicht 10,5g.
Hardcoremäßig betreibe ich diese Rechnerei nicht, es soll aber zumindest rechnerisch7tabellarisch schon im optimalen Bereich liegen. Beruhigt mich zumindest.
Anti Resonator: Was meinst du mit kontraproduktiv? Das sie sich verstellen könnte ich mir zumindest vorstellen.
Zur Wartung:
Einen Teil der von dir aufgeführten Punkte habe ich schon abgehakt.
Außer das entharzen der Mechanik. Wie geht man da vor? Was wird anschließend als Schmiermittel benutzt? Muß ja schon irgendwie haften bleiben.

Grüße
Herbert
HerEVoice
Stammgast
#6 erstellt: 19. Nov 2007, 19:23
Hi

Ach noch was. Zur "exakten" Positionierung der Abtastnadel gab es von Dual, wenn ich mich recht entsinne, Einbaulehren aus klarem Kunststoff die auf den Tonkopf aufgeschoben wurden und durch eine kleine Einkerbung den Sitz der Nadel kenntlich machen sollten. Solch ein Teil war nicht dabei. Läßt sich die Position auf andere Art ermitteln? Messen?
Oder andere Alternative?

Grüße
Herbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TA für Dual 1229
Anney am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 16.08.2016  –  21 Beiträge
Dual 1219 oder 1229
largo1965 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  8 Beiträge
Lifthöhe Dual 1229
HerEVoice am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  4 Beiträge
Dual 1229 reparieren (lassen?)
dopero am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  12 Beiträge
Überhang 1229
HerEVoice am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  2 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 1229
sledge am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2013  –  29 Beiträge
Dual 1229 Plattenspieler Baustelle
Johnny6969 am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  8 Beiträge
Dual 1229 geschenkt bekommen - aaaber.
charged am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  3 Beiträge
DUAL -1229
minus2dB am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  4 Beiträge
Dual 1229
stranger2804 am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedkatharina1979
  • Gesamtzahl an Themen1.345.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.249