Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Grundrauschen Vorstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Grimberg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2008, 22:30
Hallo Gemeinde,

nach Wiedereinstieg in die analoge Welt mit Tube Box SE von Project war und bin ich sehr zufrieden. Nach ein paar Stunden Klassik stört mich das recht hohe Grundrauschen meiner Tube Box SE doch sehr. In Passagen ohne Instrumente/Vokal macht sich das Grundrauschen doch arg bemerkbar. Gibt es da Alternativen mit Röhre bzw eher warmen und nicht-analytischen Klang?? Oder schafft etwas Abhilfe?? System ist Salsa mit 9C, der Rest T+A und Focal Electra.
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2008, 23:09

Grimberg schrieb:
Hallo Gemeinde,

nach Wiedereinstieg in die analoge Welt mit Tube Box SE von Project war und bin ich sehr zufrieden. Nach ein paar Stunden Klassik stört mich das recht hohe Grundrauschen meiner Tube Box SE doch sehr. In Passagen ohne Instrumente/Vokal macht sich das Grundrauschen doch arg bemerkbar. Gibt es da Alternativen mit Röhre bzw eher warmen und nicht-analytischen Klang?? Oder schafft etwas Abhilfe?? System ist Salsa mit 9C, der Rest T+A und Focal Electra.


Besorge Dir eine andere Phonostufe, die nach Möglichkeit noch anpassbar ist, oder eine weitaus wertigere Röhrenvorstufe, die eben nicht dieses hohe Grundrauschen hat.
Ich bin vor kurzem von der Primare R20 auf die Holfi Battriaa SE gestiegen. In allen Belangen besser und hat eine Tendenz zu warmem Klang.

Habe auch die Focal Electra, Vincent, als System das Audio-Technica AT33 Anniversary


[Beitrag von MikeDo am 06. Jan 2008, 23:16 bearbeitet]
Grimberg
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jan 2008, 23:25
Hallo MikeDo,

danke für den Tipp. Aber VK 1700 Euronen sind echt ne Ansage....

Ist Lehmann Black Cube ne Alternative?
MikeDo
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2008, 23:55

Grimberg schrieb:
Hallo MikeDo,

danke für den Tipp. Aber VK 1700 Euronen sind echt ne Ansage....

Ist Lehmann Black Cube ne Alternative?



Hallo Grimberg.
Den Black Cube von Lehmann kenne ich persönlich nicht, aber dieser Phonopre genießt einen guten Ruf. Soweit mir bekannt ist, soll es ein sehr guter feinzeichnender Phonopre sein.
Ob dieser allerdings eine warme Klangtendenz hat, kann ich nicht sagen.
Ich habe auch noch den Trigon Vanguard I, der gut einstellbar ist. Gerade bei klassischer Musik fand ich den Trigon immer gut. Das Preis-Leistungsverhältnis ist dabei auch unschlagbar.
Das Nachfolgemodell ist noch flexibler in den Einstellungen und ein sehr guter Phonopre. Kostet neu 380 Euro.

Trigon Vanguard II im Audiomarkt


Aufrüstbar optional mit dem Volcano Netzteil. Damit macht man noch mal einen klanglichen Sprung nach vorne. So kann man auch aufbauen.
Wie hoch ist denn Dein Budget??

Im Zweifel poste einfach mal im Analogforum, da dort die Analogies sind, die den BC kennen. - Allerdings wirst Du feststellen, dass (liegt offenbar in der Natur der Sache) die Vorschläge preislich nach oben schnellen werden. Im Analogforum herrscht ein hoher Anspruch.


Grimberg
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jan 2008, 22:18
Hallo MikeDo,

der Trigon V II gefällt mir (optisch und preislich) gut, das Netzteil ließe sich ja später nachrüsten. Habe nur die Befürchtung, dass der Händler meines Vertrauens die Marke nicht führt. Die Lehmenner finde ich optisch sehr bedingt ansprechend, und mein Händler hatte mir bzgl Lehmann/Clearaudio Preamp deutlich abgeraten.

Und der Sound der Röhrenteile von Project gefällt mir schon klasse, nur das Grundrauschen....
Wird sich wohl auch nach Einspielzeit nicht reduzieren.

Bin arg unsicher bei dem Thema, wollte eigentlich in nen Grado Statement Master oder Goldring Elite investieren...
Der Dollarkurs machts ja erträglicher.
Kawabundisch
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jan 2008, 10:22
Hole dir den Trigon Vanguard II, den kann man doch über das Internet bestellen.Die Nadel, Hifi Regler oder Suche benutzen über Günstiger .
Das Teil ist prima und da rausch oder brummt nichts. Auch kann man diesen Pre sehr gut an jedes System anpassen.
Gruß Bernd


[Beitrag von Kawabundisch am 08. Jan 2008, 20:34 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#7 erstellt: 08. Jan 2008, 14:46

Grimberg schrieb:
Hallo MikeDo,

der Trigon V II gefällt mir (optisch und preislich) gut, das Netzteil ließe sich ja später nachrüsten. Habe nur die Befürchtung, dass der Händler meines Vertrauens die Marke nicht führt. Die Lehmenner finde ich optisch sehr bedingt ansprechend, und mein Händler hatte mir bzgl Lehmann/Clearaudio Preamp deutlich abgeraten.

Und der Sound der Röhrenteile von Project gefällt mir schon klasse, nur das Grundrauschen....
Wird sich wohl auch nach Einspielzeit nicht reduzieren.

Bin arg unsicher bei dem Thema, wollte eigentlich in nen Grado Statement Master oder Goldring Elite investieren...
Der Dollarkurs machts ja erträglicher.


Der Trigon Vanguard ist schon ein sehr guter Phonopre.

Was nützt der Sound des Project, wenn er doch unerträglich rauscht?? - das schmälert doch jeglichen Hörgenuss.
Und das hat auch mit der Einspielzeit nichts zu tun. Er wird munter weiter vor sich hin rauschen.

Die Clearaudio Pre's sind sehr auf die hauseigenen Tonabnehmer konditioniert. Halte ich persönlich auch nicht viel von. Zudem sollen sie sehr analytisch klingen.

Was bewog Dich, das Grado Statement Master, respektive das Goldring Elite in die engere Wahl zu ziehen??

Bei dieser Gelegenheit möchte ich Dir auch das Audio-Technica AT33 PTG wärmstens ans Herz legen. Benutze mal die Suchfunktion und Du wirst lesen, dass es einen sehr guten Ruf genießt.

Tonal in Richtung eines Spitzensystems von Shelter(9xx) ist dies für einen lächerlichen Preis zu haben. Um dieses System zu toppen, muss man wirklich "in die Tasche fliegen".

Bei dem Dollarkurs geradezu ein Schnäppchen bei AudiocubesII.


[Beitrag von MikeDo am 08. Jan 2008, 14:52 bearbeitet]
Grimberg
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Jan 2008, 23:13
Hallo, und danke erstmal für die Antworten.

Der Reihe nach: Hatte heute eine zweite neue Tube SE am Start, habe einen netten Händler. Habe mal alles mit Sytem "Querbeet" getauscht, das Netzteil, den Amp selber, Kabel, Polung usw. Im vgl zum "Alten" absolut kein Unterschied im direkten Vergleich. Also kein Montagsgerät.

Nach Lesen hier und im Analog-Forum habe ich den Verdacht, dass ich der Fehler bin. Mir ist das Rauschen erst nach 20 Platten aufgefallen, von Klassik bis Pop bis Jazz. Nämlich bei Bizets Carmen in der Originalfassung, mit vielen Dialogen. Die mach ich laut(12.00 Uhr am T+A Pre), dann hab ich viel Spaß mit dem folgenden Einmarsch der Gladiatoren.. Und bei diesen Dialogen hat mich das Rauschen - in den Pausen der Dialoge - massiv gestört. Danach hab ichs natürlich gesucht und gefunden.

Deswegen hier mal ne kurze Umfrage: Hört ihr euren Röhren-Pre-Amp bei 12.00 Uhr am VV ohne "LP-Kontakt" mit deutlich vernehmbaren Rauschen?? Zur Verdeutlichung der Lautstärke: Laut, aber mit guter Mucke gut erträglich. Die Gläser im Wohnzimmerschrank klirren nicht. Sind aber nah davor. Mein CD 1240 muckst nicht einmal, den Phonopre höre ich sehr, sehr deutlich.

@MikeDo Das AT ist interessant. Danke. Auf Grado bin ich insbesondere gekommen wg: Allgemeiner Obduktionsbericht in den Foren sagt hochauflösend, räumlich toll, prima Stimmenwiedergabe, seidig, eher warm als analytisch. Sowas suche ich. Zudem derzeit wg Dollarkurs bei 800 EUR zu haben, ich kenne die größeren/teureren Systeme von Grado auch zu Tarifen von über 2K Eur vor wenigen Jahren. Nicht dran zu denken. Anhören schadet nix.
lini
Inventar
#9 erstellt: 10. Jan 2008, 16:13
Grimberg: Nunja, was erwartest Du? So hoch ist der Rauschabstand bei MC generell nicht, dass er bei sehr hoher Abhörlautstärke in sehr leisen Passagen und Pausen nicht auffallen könnte. Und so ultraschwarz wie bei CD & Co. wird der Hintergrund auf Platte ohnehin nie - und selbst auf den digitalen Tonträgern gibt's oft schon Rauschen vom Quell-Material her zu hören... Sprich: Wenn Du bei der Plattenwiedergabe bei sehr hoher Abhörlautstärke jedem winzigen Räuscheln nachgehst, wirst Du vermutlich schnell gaga.

Grüße aus München!

Manfred / lini
fmx
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jan 2008, 16:39
Hallo Grimberg

im Analogforum wurde diese Frage schon mal gestellt.
Ich habe damals dann meine Tubebox SE getestet.
Auszug aus dem Analogthread:

Habe heute mal die Tubebox getestet.
Habe Sie extra an den AV Receiver angeschlossen da der etwas rausch und brummfreier als die Röhre ist..
Also Brummen tut da absolut nichts egal wieweit ich den Receiver aufdrehe. Der Lautstärkeregler ist ein Endlosrad, der geht von -72 bis +15. Habe in meiner Wohnung sicher noch nie lauter als bis -25 aufgedreht. Auf der MM Stellung beginnt der Receiver bei -5 zu rauschen. Bei der MC Stellung (1000Ohm) beginnt das Rauschen bei -15. Das bewegt sich in Bereichen die ich zumindest in der Wohnung nie erreichen werde.

Da ich auch den Trigon Vanguard II habe (und es schon mal hier im Forum versprochen habe) werde ich die 2 mal vergleichen und dann berichten.

mfg fmx
Grimberg
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Jan 2008, 21:35
Manfred aus München, wie schon in meiner Selbsterkenntnis angedeutet, dürftest auch Du recht haben.

@fmx Hallo fmx, dass mit den Lautstärken ist so eine Sache. Ich lebe "freistehend" mit viel Platz drumrum, limitierender Faktor in Sachen Lautstärke ist der Schlaf meiner Kinder nach acht...... Insoweit weiß ich nicht, ob das von Dir gepostete "laut" aus dem AAA Forum und mein "laut"...

Das Ergebnis eines Rauschsvergleichs Vanguard/Tube ist ja interessant, aber den kann der Transistor überlicherweise nicht verlieren...

wg der tollen akustischen Performance in meiner Kette bleibt die SE dran, das Rauschen stört in seltenen und längeren Musikpausen bei sehr laut gehörten Stücken. Kann ich - erstmal - gut mit Leben. Die von MikeDo empfohlene Holfi Battriaa SE behalte ich im Auge, von Unison gibt es nen Simply phono...mal schauen. Anschaffungstechnisch denke ich jetzt eher über was anderes nach (s.o.)
Jazzy
Inventar
#12 erstellt: 10. Jan 2008, 22:44
Ich hatte die Tubebox mk2 eine Weile da.Die rauscht nicht mehr,als die normale Transen-Phonobox mk2.Mehr als 66dB S/N waren es aber auch nicht.Vielleicht rauscht die SE mehr?
Grimberg
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jan 2008, 22:58
@ Jazzy Hallo.
Lt http://www.atr-audio.de/geraete.html#phono
sind Tube SE II und SE II ohne Tube Geräuschspannungsabstandmäßig identisch. Kenne Variante ohne Tube akustisch nicht persönlich.
freibürger
Inventar
#14 erstellt: 11. Jan 2008, 18:03

Grimberg schrieb:


Deswegen hier mal ne kurze Umfrage: Hört ihr euren Röhren-Pre-Amp bei 12.00 Uhr am VV ohne "LP-Kontakt" mit deutlich vernehmbaren Rauschen?? Zur Verdeutlichung der Lautstärke: Laut, aber mit guter Mucke gut erträglich. Die Gläser im Wohnzimmerschrank klirren nicht. Sind aber nah davor. Mein CD 1240 muckst nicht einmal, den Phonopre höre ich sehr, sehr deutlich.



Dann rauscht mein Trigon an P3 mit Goldring1042 auch! Nervt mich auch manchmal, nehme es aber als gegeben hin.

Grüsse aus Freiburg
Peter
MikeDo
Inventar
#15 erstellt: 11. Jan 2008, 22:02

freibürger schrieb:

Grimberg schrieb:


Deswegen hier mal ne kurze Umfrage: Hört ihr euren Röhren-Pre-Amp bei 12.00 Uhr am VV ohne "LP-Kontakt" mit deutlich vernehmbaren Rauschen?? Zur Verdeutlichung der Lautstärke: Laut, aber mit guter Mucke gut erträglich. Die Gläser im Wohnzimmerschrank klirren nicht. Sind aber nah davor. Mein CD 1240 muckst nicht einmal, den Phonopre höre ich sehr, sehr deutlich.



Dann rauscht mein Trigon an P3 mit Goldring1042 auch! Nervt mich auch manchmal, nehme es aber als gegeben hin.

Grüsse aus Freiburg
Peter


Bei mir rauscht bei dieser Lautstärkeinstellung weder der Trigon, noch der Primare, und die Holfie sowieso nicht.

freibürger
Inventar
#16 erstellt: 11. Jan 2008, 22:22

MikeDo schrieb:

Bei mir rauscht bei dieser Lautstärkeinstellung weder der Trigon, noch der Primare, und die Holfie sowieso nicht.

:prost


Glückwunsch!

Nun ist 12 Uhr mit meinem Vincent schon beinahe Partypegel.
Bei gehobener Zimmerlautstärke höre ich es aber auch, zumal auf dem linken Kanal noch ein Kratzen ist. Werde ihn mal zu meinem Händler tragen und reinschauen lassen.
Grimberg
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Jan 2008, 22:37
...das sind nun die von mir befürchteten Irritationen wg "12.00", laut usw. Ich hatte gehofft, dass zumindest etwas zu definieren in meinem Beitrag oben. Wohl nicht gelungen...

Partypegel meint in meinem Hörabstand von 5m: Meinem Nachbarn(der neben mir sitzt, nicht wohnt) kann ich nur ins Ohr brüllen, damit er was versteht. Gehobene Zimmerlautstärke: mmmhhh, da lass ich es so ein bischen Krachen, Unterhaltung ohne Körperkontakt möglich aber not convinient.

Ich hör mir morgen beim Händler mal diverse Pres an.....
Im gleichen Raum bei gleicher/ähnlicher Einstellung.
Jazzy
Inventar
#18 erstellt: 11. Jan 2008, 22:38
Die SE-Version sollte man bei ca. 12Uhr noch grade nicht rauschen hören,da sie angeblich 75dB hat.Meine nur 66dB,bei 11:30 gehts noch,drüber wirds langsam zum Wasserfall.
freibürger
Inventar
#19 erstellt: 11. Jan 2008, 23:00

Grimberg schrieb:
...das sind nun die von mir befürchteten Irritationen wg "12.00", laut usw. Ich hatte gehofft, dass zumindest etwas zu definieren in meinem Beitrag oben. Wohl nicht gelungen...


Ja, ist schon beinahe unmöglich von der Stellung des Lautstärkereglers auf den Pegel zu schließen, da sind zu viele Faktoren die hineinspielen (Lautsprecherwirkungsgrad, Verstärkerleistung und das Lautstärkepoti an sich).

Klar, die absolute Stille wie an meinem CDP kann ich bei Phono nicht erwarten, trotzdem hat mich der Thread nachdenklich gemacht und ich werde meinen Trigon, wie schon gesagt mal checken lassen.

Gruß Peter
Jazzy
Inventar
#20 erstellt: 11. Jan 2008, 23:04
Und deswegen habe ich schon lange einen Pegelmesser.Da gibts dann kaum Irritationen.
MikeDo
Inventar
#21 erstellt: 12. Jan 2008, 00:49

freibürger schrieb:

MikeDo schrieb:

Bei mir rauscht bei dieser Lautstärkeinstellung weder der Trigon, noch der Primare, und die Holfie sowieso nicht.

:prost


Glückwunsch!

Nun ist 12 Uhr mit meinem Vincent schon beinahe Partypegel.
Bei gehobener Zimmerlautstärke höre ich es aber auch, zumal auf dem linken Kanal noch ein Kratzen ist. Werde ihn mal zu meinem Händler tragen und reinschauen lassen.




Hallo Peter.

Ich habe auch einen Vincent Amp, den SV 238, der keine Potis mehr hat und alle Regelungen nur über einen Chip laufen. Von da kann nichts mehr rauschen. Und mächtig Dampf hat er auch. Ich hatte zuerst einen Trigon als Phonopre dran, und selbst bei diesem ist auf 30dB Stellung, was schon tierisch laut ist, "Totenstille" im Raum, wenn die Nadel noch nicht aufgesetzt hat. Mit den Nachfolgern Primare und schließlich Holfie ist es nicht anders. Mich wundert es immer wieder darüber zu lesen, dass "solche Probleme" bei einigen auftreten.
Meine LS haben einen Wirkungsgrad von 93dB, was recht viel ist.
Hast Du auch schon mal mit verschiedenen Kabel experimentiert, was das Rauschen angeht?

Na, wenn er schon auf einem Kanal kratzt, dann ist das eh eine Sache für den Händler und bei der Gelegenheit würde ich ihm die Problematik mit dem Phonorauschen mal mitteilen. Kann ja auch sein, dass noch was anderes nicht i.O ist.


freibürger
Inventar
#22 erstellt: 12. Jan 2008, 11:31
Morgen Mike Do!

Ja ist eindeutig der Phonopre.
Ich habe den SV236. Der ist totenstill, selbst bei Regler Anschlag rechts. Bei CDP ohne Signal dito.
Vermutlich wird der Händler ihn so wie so zu Trigon geben, vielleicht setze ich mich auch mit denen mal direkt in Verbindung.

Schönes Wochenende

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Project Tube Box - Klang?
Cosimo_Wien am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  4 Beiträge
ProJect Tube Box 2
*papamann* am 02.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  11 Beiträge
Einstellung Project Tube Box SE II für Ortofon 2M Bronze
hinkelj am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  4 Beiträge
Grundrauschen, Verschlagen und Zischen bei Dual
Sovebamse am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  2 Beiträge
Grundrauschen beim Thorens-Plattenspieler TD 180
taunus_xl am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  39 Beiträge
Pro-Ject Phono Tube Box II Erfahrungsaustausch
Kekskenner am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  3 Beiträge
ProJect Tube Box SE
ianolis95 am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 31.05.2011  –  2 Beiträge
Einstellungen für Project Tube Box
Chiemsee_Olli am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  2 Beiträge
Dual 505-3 und Rega fono mini an Dual 5650 mit Grundrauschen / Defekt an MM Vorstufe?
bloodwyn am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  24 Beiträge
Wiedereinstieg in die LP-Wiedergabe
CarstenO am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  301 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.420