Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Eine Frage an die Vinyl-Experten.

+A -A
Autor
Beitrag
claus58
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mrz 2008, 09:49
Hallo und guten tag

durch vieles lesen in diesem Foum habe ich mir die Frage gestellt, ob sich eine hörbare Verbesserung einstellen würde bei Verwendung eines externen Phonovorverstärkers
(ca. 100.- €). Ich höre recht viel Platten über Dual 1229 mit
Vinyl-Master Red, Verstärker Pioneer A-757 und Boxen Pioneer HPM 900. Habe diese Geräte seit über 20 Jahren, noch nie was anderes ausprobiert, hab mich sozusagen dran gewöhnt. Deswegen die Frage an die Forumsteilnehmer, hat sich im Laufe der Jahre was getan, wenn ja was würdet ihr mir vorschlagen?
Vielen Dank schon mal im voraus.

Falls noch Infos gebraucht werden, ich gebe sie gerne.

Gruß

Claus
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 27. Mrz 2008, 09:58
Hallo Claus,

ich bezweifle sehr stark, dass ein 100-€-Pre gegen den in Deinem soliden Pioneer verbauten Entzerrer "anstinken" kann.

Bei einer Budgetausweitung auf ca. 150-200,- € würde ich Dir empfehlen, mal nach einem gebrauchten Trigon Vanguard I zu schauen.
Aber selbst dann muss eine Verbesserung nicht absolut zwingend eintreten. Hätte jedoch den Vorteil, den Trigon bei Nicht-Gefallen mit relativ geringem oder überhaupt gar keinem Verlust wieder verkaufen zu können.
Ungeheuer gut und flexibel für's Geld ist das kleine Kistchen allemal!

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Grüße

Frank
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 27. Mrz 2008, 10:10
Hallo!

Leider sind recht viele, -aucht teilweise schon richtig teuere-, separate Phono-Entzerrer den Schaltungen in Mittelklasse-Vollverstärkern aus der Hochzeit der Plattenspieler (Mitte der 70ger bis Ende der 80ger) sowohl technisch wie Klanglich bestenfalls gleichwertig. Einige sind schlicht und einfach Kopien eben dieser alten Entzerrer die jemand in ein schönes Gehäuse gesetzt hat und irgendwo mit SMD-Bauteilen (was die Störabstände keinesfalls verbessert) fertigen läßt. Vor einem Erwerb sollte man die technischen Daten dieser Geräte mit denen des vorhandenen vergleichen und nur bei deutlich besseren Rausch- und Störabständen überhaupt einen Kauf erwägen. Sonst tauscht man unter Umständen Gold für Eisen.

MFG Günther
claus58
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mrz 2008, 10:37
Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten.

--Frank-- das mit dem Trigon Vanguard l werde ich weiter verfolgen.

--Günther-- die Rausch- und Störabstände schau ich mir mal näher an

Gruß

Claus
jottklas
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Mrz 2008, 10:41
Hallo Claus,

der A-757 war seinerzeit einer der besten Verstärker von Pioneer. Mein Schwager besitzt ihn noch und ist zu Recht mehr als zufrieden damit. Schon das Gewicht und die Verarbeitungsqualität lassen den mehr als soliden Aufbau erahnen. Da er aus der "Blütezeit" der Schallplatte stammt, ist eine sehr gute Phonosektion verbaut, die dem Vergleich mit heutigen reinen Vorverstärkern bis ca. 250,- EUR sicher standhalten kann. Lass dich da auch nicht von der "Brit-Hifi"-Fraktion verunsichern, die per se jedes japanische Gerät für unterlegen halten. Das ist absoluter Quatsch und "Verstärkerklang" sollte bei solch soliden Geräten auch nicht vorhanden sein.

Ich schließe mich da den Aussagen von Frank und Günther an, dass eine hörbare Verbesserung eher unwahrscheinlich ist. Du hast bei teureren externen Vorverstärkern lediglich den Vorteil, dass diese meistens an unterschiedliche TA-Systeme "per Mäuseklavier" angepasst werden können. Dies ist nach meiner Erfahrung bei "normalpreisigen" Systemen
(wie dem Ortofon VMR) aber auch nur in Nuancen zu hören.

Also investiere das Geld lieber in schöne und vor allem gut aufgenommene Schallplatten (gibts schon ab 1,- EUR auf den Trödelmärkten).

Gruß
Jürgen


[Beitrag von jottklas am 27. Mrz 2008, 10:44 bearbeitet]
claus58
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Mrz 2008, 12:10
Hallo Jürgen,


vielen Dank auch für deinen kompetenten Beitrag, ich werde wie du so schön geschrieben hast -- lieber in gute Schallplatten investieren.


Gruß

Claus
Yorck
Gesperrt
#7 erstellt: 27. Mrz 2008, 15:57
Hallo,

Deine Geräte sind schon so gut..da gibts im Phonobereich nix zu verbessern... schon gar nicht mit heute noch bezahlbaren neuen Phono pres...würde deshalb nichts ändern.
Wie der Vorposter schon richtig sagt...tausch bloß nicht Gold gegen Eisen...

beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 27. Mrz 2008, 15:57 bearbeitet]
claus58
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Mrz 2008, 19:37
Hallo Dirk,

vielen dank für die Bestätigung.... javascript:insert(' ',''). So im großen und ganzen war mir eigentlich schon klar das ich einigermaßen gute Geräte (ist natürlich nur meine Meinung javascript:insert(' ','')
)
habe, nur da ich keinen direkten Vergleich hatte und auch noch habe, war ich durch verschiedene Beiträge bezüglich div. PVV ein bisserl verunsichert.


Einen schönen Abend noch

Gruß
Claus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmersystem auf jpc-Vinyl-Seite
LP-Fan am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.08.2012  –  2 Beiträge
Vinyl ZU dick?
Flipside77 am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  3 Beiträge
Vinyl Härtetest
Macek am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  17 Beiträge
Die geballte Ladung Vinyl
ThatsSoul am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  15 Beiträge
Tonarm vs Vinyl
Richard3108 am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  6 Beiträge
Vinyl Master von Ortofon!
e. am 26.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.04.2014  –  5 Beiträge
Vinyl ja oder nein?
Töle am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  248 Beiträge
Vinyl digitalisierungs Service?
Artemus_GleitFrosch am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  18 Beiträge
Ortofons "Vinyl Master" an Rega-Armen
barsik am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  2 Beiträge
vinyl kopieren
m3phisto am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.665