Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo "schwankt"

+A -A
Autor
Beitrag
clockwork_orange
Neuling
#1 erstellt: 26. Apr 2008, 18:01
Hallo,

ich habe letztens die Daid Gilmour LP aufgenommen, jedoch ist mir aufgefallen das ich schwankungen im stereo-feld habe (zumidenst vermute ich das)

ich hab mal ein soundsample hochgeladen (44,1khz 24bit WAV)
http://mundschuss.mu.funpic.de/stereo.wav

und hier ein bild, marker ist an der stelle wo es sich verädert:
http://img255.imageshack.us/img255/1237/stereoxg5.png

dies ist nicht das erstemal sondern dies ist mir schon öfters passiert.


hat jemand ne ahnung woran das liegen könnte? das wäre sehr ratsam weil dann könnte ich endlich richtg hochwertige remasters machen von schallplatten


mit freundlichen grüßen

clockwork_orange


[Beitrag von clockwork_orange am 26. Apr 2008, 18:02 bearbeitet]
TomSawyer
Stammgast
#2 erstellt: 26. Apr 2008, 18:55
Hallo

beobachtest Du das bei mehreren LPs?

Bei Deinem File klingt es irgendwie nach einem gewollten Effekt, denn die Gitarre wandert erst nach rechts und dann splittet sie sich anscheinend und links kommt eine zweite stimme dazu.

Hast du Zugriff zu einer CD von der Aufnahme?

LG

Babak
clockwork_orange
Neuling
#3 erstellt: 26. Apr 2008, 19:01
nein, leider hab ich keine cd aufnahme. das problem ist mir aber schon bei diveresn aufnahmen aufgefallen, daher schätze ich nicht ein gewollter effekt ist.

man sieht ja auch in dem bild das anfangs der obere kanal lauter ist und später dann beide gelichlaut sind.
TomSawyer
Stammgast
#4 erstellt: 26. Apr 2008, 19:26
hallo

gleich laut sind sie keinesfalls.

passt der Azimut? Also seht die Nadel von vorne gesehen senkrecht auf die Plattenoberfläche?

LG

Babak
clockwork_orange
Neuling
#5 erstellt: 26. Apr 2008, 19:36
also die nadel läuft richtig auf die platte zu (ist zwar nicht mit schablone justiert, aber mit augenmaß)


[Beitrag von clockwork_orange am 26. Apr 2008, 19:37 bearbeitet]
TomSawyer
Stammgast
#6 erstellt: 26. Apr 2008, 22:07
Hallo

Leg einen Spiegel auf den Plattenteller und dann die Nadel drauf.
Machen der Nadelträger und sein Spiegelbild einen Knick?
Notfalls mit einem Geodreieck daneben.

Steht der Plattenspieler waagerecht?

LG

Babak
clockwork_orange
Neuling
#7 erstellt: 27. Apr 2008, 20:18
hi,

werd ich mal ausprobieren und werd dann berichten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist das..?
lua001 am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  2 Beiträge
Dual 1237 A- Tonabnehmer
Dingsbums am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  2 Beiträge
Was ist das für ein Plattenspieler?
grenzreiter am 24.03.2014  –  Letzte Antwort am 25.03.2014  –  10 Beiträge
C.E.C. kenn das jemand? hat jemand Erfahrungen?
BratkartoffelProduction am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  6 Beiträge
ist das hier ein brauchbarer Abnehmer?
Nuss am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  7 Beiträge
Welcher Plattenspieler ist das?
bonsai007 am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  13 Beiträge
Dual 1237 Reparatur?
a-way-of-life am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  5 Beiträge
Was für ein Abnehmer ist das?
Der_Imperator am 06.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  3 Beiträge
Was ist das für ein Systhem/Nadel?
CheesyTopic am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  5 Beiträge
Welcher Tonabnehmer ist das?
d0um am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.630