Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 280

+A -A
Autor
Beitrag
blumen-kind
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jun 2008, 07:43
Hallo,

ich hatte vor ein paar monaten Hilfe bekommen wegen meinem TD 280 und es ging darum das der Platten Spieler keine kraft beim anlaufen hat und wenn man die Platte drauf legt und abspielen will der Teller stehen bleibt. Nun habe ich die empfohlenen Bauteile gewechselt (von einem ehem.Mittarbeiter von Thorens empfohlen)und dann laufen lassen.Leider hat dies nichts gebracht.Nun ist die Frage was zu tun ist, ich kann nätürlich alle Bauteile wechseln und dann probieren, macht das sinn oder ist vielleicht auch der Motor defekt?.
Wer kann mir da einen Rat geben?
Bitte um Hilfe.

Danke
violette
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jun 2008, 07:54
Hallo Blumen Kind

Was hast Du gewechselt genau ?
Was macht der Motor ohne Riemen ?
Fühle an Z 103 ob er heiss werde.
Falls Du ein multimeter besitz , überprüfft C 103 und R 14
Mfg
Joel
blumen-kind
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Jun 2008, 08:01
Hallo, es sind zwei Bauteile LF 353 und noch ein anderes was sie mir empfohlen hatten. Wenn der Motor alleine läuft und ich Ihm wiedestand mit der Hand biete ruckelt er blos und dreht sich nicht den Riemen habe ich auch gewechelt nach den Maßen die sie mir gesagt hatten und die Bauteile nachdem Schaltplan den sie mir geschickt hatten.
blumen-kind
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Jun 2008, 08:11
Hallo ich hätte noch eine bitte, leider ist die Festplatte kaputt gegangen auf der der Schaltplan drauf war und alle Daten sind weg.Könnten sie mir den bitte nochmal schicken?
Danke
daniel.roschk@gmx.net
violette
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jun 2008, 08:14
Hallo Blumenkind

Es ist ein Unterschied ob der Motor ohne Leistung sich dreht oder nur vibriert

Als registriert Fehler komme noch im Frage C102 wenn Du schon mal Z 101 ausgetauscht hast.

Es ist auch möglich wenn Du nicht aufgepasst hast das die IC wieder kaputt sind.

An der Motor liegt es nicht

Mfg
joel
blumen-kind
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jun 2008, 08:34
Beim einbau hatte ich ESD- Schuhe und natürlich nicht unter Spannung und auch richtig gepolt eingebaut.Natürlich kenn ich aus beruflichen gründen das Problem von Kaputten Bauteilen, obwohl sie neu sind.Werde das mit dem Kondensator schauen und dann morgen nochmal bericht erstatten.Leider muß ich mich jetzt meinem Beruf zuwenden und arbeiten.
Trodem vielen danke schonmal im voraus.

Ps:bitte sendensie mir nochmal den Schaltplan zu.

Danke
blumen-kind
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Jul 2008, 06:46
Hallo,
ich hoffe hier auf Joel zu treffe der mir, zu meinem glück viel geholfen hat.
Habe ein anliegen. Habe mich noch weiter mit der Platine vom Thorens TD 280 beschäftig und einige Bauteile ausgetauscht.
Z 101, Z 102, Z 103, dann alle Elkos und Kondensatoren.
Leider besteht das Problem Immer noch.
Bitte nochmals um HILFE.
violette
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jul 2008, 18:32
Hallo blumen-kind

Bleibe noch die Motor Leitung auf Durchgang zu überprüffen ?
Wenn alle IC OK sind.
Mfg
Joel
halbtuer
Neuling
#9 erstellt: 06. Apr 2009, 16:25
Hi,
wow! Da bin ich hier ja genau im richtigen Thread. Wollte letzte Woche meinen alten TD280 wieder in Betrieb nehmen, leider ohne Erfolg. Nach durchmessen des Netzteils habe ich festgestellt das der Motor leicht vibriert wenn er eingeschaltet wird aber drehen ist leider nicht Danach habe ich den Motor ausgebaut und den Spulenwiederstand gemessen, das passte. Nun habe ich mir die Platine vorgenommen, man ist die leer Ich habe im Gehaeuse an der Position von z103 einen dunklen Fleck entdeckt, ich werde die Platine die Woche mal mit ins Geschaeft nehmen, denn als Mechaniker fehlt mir doch etwas die Erfahrung in solchen Dingen. Ich habe mir von einer anderen Seite das Service Manuals des MK II geladen. Gibt es bei der Platine gravierende Unterschiede zum TD280?
Gibt es ggf. noch Dinge auf die ich achten sollte? Ich habe hier schon von ESD gelesen, sind die alten ICs wirklich so empfindlich?
Besten dank vorab.
halbtuer
Neuling
#10 erstellt: 08. Apr 2009, 16:34
Hi,
so habe nun heute den Fehler gesucht. Zuerst dachte ich ja das ein IC defekt waehre aber pustekuchen, die sind auch lange nciht so empfindlich wie hier beschrieben, da gibt es echt schlimmeres. Den eigentlichen Fehler hatte ich dann ein paar Augenblicke spaeter, es war der dicke fette Elko. Der war komplett hinueber. Den ausloeten, neuen rein und schwubs, da laeuft der Plattenspiler wieder Leider hatte ich den falschen Schaltplan. Falls jemand den Schaltplan fuer den TD280 hat, kurz bei mir melden. Ansonsten allen noch viel Spass mit euren Thorens Plattenspielern oder was ihr sonst so nutzt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 280
luckyleon70 am 04.06.2016  –  Letzte Antwort am 07.06.2016  –  14 Beiträge
Thorens TD 280, rechter Kanal ist tot.
Manucci am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  27 Beiträge
Thorens TD 280
honda99 am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 22.04.2016  –  12 Beiträge
Thorens TD 280 MK2 Lager und Tonarmrückführung
Siebel am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  5 Beiträge
Thorens 280 macht Klopfgeräusche ?
toastiexx am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  4 Beiträge
Thorens TD 280 - Motorgeräusch
Mr.Digital am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  2 Beiträge
Thorens TD 280
Florianska am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  4 Beiträge
Thorens TD 280 Belt drive
nonnenfeld am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  3 Beiträge
Thorens Plattenspieler TD 280 MK II
schreiberling82 am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  5 Beiträge
Thorens TD 280 und Ortofon OM10 Nadeltausch
rosi am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  14 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedTechnics_Alex
  • Gesamtzahl an Themen1.345.990
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.120