Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 280

+A -A
Autor
Beitrag
luckyleon70
Stammgast
#1 erstellt: 04. Jun 2016, 14:20
Hallo ans Forum.
Ich habe einen Thorens TD 280 mit Original arm drauf geerbt.
Ein Ortofon OM 10 ist das System und die Nadel.
Und nun bitte ich um Hilfe!
Es gibt sicher jemanden der weis wie ich das Antiskating und die Auflagekraft einstellen muss.
Also quasi die Zahlen zum einstellen.
Ich habe keine Schablonen oder Wage zum einstellen!!!
Wäre Total lieb wenn mir jemand diesbezüglich weiterhilft.
Grüße
Jörg
onabudget
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Jun 2016, 14:34
Du kannst Du kostenlos bei

http://www.vinylengine.com/

anmelden und einen Scan der Gebrauchsanleitung und der Schablonen runterladen.

Anti-Skating ist lt. Manual 1 : 1 (Auflagegewicht: 2gr. = Anti-Skating: 2) und soll bei elliptischen Nadelschliff um 30% erhöht werden. Ich selber habe für eine elliptische Nadel einen etwas geringeren Wert gewählt.

Du solltest Dir überlegen, ob Du dem TD280 nicht auch neues Lager- und Motoröl spendieren möchtest.
luckyleon70
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jun 2016, 15:11
Hallo
Anti-Skating ist lt. Manual 1 : 1 (Auflagegewicht: 2gr. = Anti-Skating: 2)
Also Anti-Skating auf 1 und Auflagegewicht auf 2 ?
Hab dem Teller und die Achse heraus genommen.
Hauchdünner Öl-film und geht selbstständig langsam wieder zurück.
Oder wenn ich mir Lageröl kaufe kann ich das selber machen?
Grüße
Jörg
luckyleon70
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jun 2016, 15:22
Und ein Problem .
Das kleine Rad also der Motor läuft auf 33 und 45.
Aber er zieht den Plattenteller nicht er stottert nur langsam.
Der Riemen 130mm ist anscheint neu.
Weis jemand woran das liegen könnte???
Grüße
Jörg
akem
Inventar
#5 erstellt: 04. Jun 2016, 15:50
Ich würde einen Ölwechsel machen. Subteller rausziehen, Achse mit Küchenrolle abwischen und die Lagerbuchse ebenfalls mit einem zusammengedrillten Streifen Küchenrolle auswischen. Dann neu befüllen: es gibt (für teures Geld...) spezielle Öle für Plattenspielerlager oder Du nimmst einfach Motoröl vom Auto - geht auch... Viel brauchts nicht, ein paar Tropfen. Dann die Achse reinstecken und warten, bis sie sich vollständig abgesenkt hat (kann man beschleunigen, in dem man den Außenteller auflegt und das Ganze in Drehung versetzt). Dann wieder rausziehen und prüfen, ob was übergelaufen ist. Wenn nicht, nochmal ein paar Tropfen nachfüllen und so oft wiederholen, bis etwas übergelaufen ist. Dann den Überlauf wegwischen und Achse wieder einsetzen, fertig.

Das Antiskating sollte den gleichen Skalenwert haben wie die Auflagekraft. Ich nehme aber bei Nicht-Rundnadeln etwas weniger:
- elliptische Nadeln: Antiskating = 0,8 mal Auflagekraft
- schärfere Schliffe: AS = 0,6 mal AK
Dann nach Gehör feinjustieren: stimmt die Stereomitte, gibt es einseitige Abtastverzerrungen? Bei der Feinjustage in winzigen Schritten vorgehen, sonst justierst Du Dir nen Wolf...

Die Thorensmotoren haben nicht besonders viel Kraft. Sitzt der Riemen zu stramm kann es durchaus sein, daß er seine Solldrehzahl nicht erreicht. Du kannst versuchen, den Riemen ein wenig zu dehnen. Wenn das nicht hilft: neuen Riemen kaufen. Dabei spielt es erfahrungsgemäß nicht die große Rolle, ob der Riemen Original oder Nachbau ist. Auch ein Originalriemen kann Probleme machen...

Gruß
Andreas
Beaufighter
Inventar
#6 erstellt: 04. Jun 2016, 16:05
Moin moin,

Wenn dieses System an deinem Dreher verbaut ist, dann mag es ein Auflagegewicht von 1,5Gramm.

Einstellen.... Ich gehe mal davon aus das das System fachgerecht an den Arm geschraubt wurde.


Du bringst deinen Tonarm in eine Art Waage Position. Sprich du verdrehst das hinter Kontergewicht am Tonarm so das der Tonarm nicht nach unten fällt und nicht nach oben schlägt. In dieser Position verdrehst du das Stellrad am Kontergewicht auf Null. Dann kannst du Stellrad und Kontergewicht zusammen auf 1,5 Gramm einstellen.

Dein Antiskating stellst du erst mal auf den selben Wert.

Gruß Beaufighter
onabudget
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Jun 2016, 16:06
1 : 1 bedeutet pro Gramm Auflagegewicht ein ganzer Schritt auf Anti-Skating-Skala. Das Auflagegewicht richtet sich nach dem Tonabnehmer.

Lade Dir die oben genannte Anleitung runter. Du solltest ja auch den Tonarm ausbalancieren - es sei denn der ist korrekt eingestellt.

Mit iener Feinwaage könntest Du prüfen, ob der Tonarm korrekt ausbalanciert wurde. Hast Du keine solche Waage und bist Dir unsicher, ob der Vorbesitzer das gemacht hat, dann solltest Du strikt nach Anleitung den Tonarm ausbalancieren und anschließend das empfohlene Auflagegewicht einstellen.

Zumindest bei meinem TD280mkii stimmt die Skalierung des Gegengewichts bei ausbalanciertem Tonarm. Es ist ein Wunderwerk der Technik.
onabudget
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Jun 2016, 16:15
Der TD280 wurde in verschiedenen Versionen hergestellt. Der TD 280 IV hat kein geöltes, sondern ein geschmiertes Lager. Das muss natürlich geschmiert werden.
luckyleon70
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jun 2016, 16:37
Hallo Beaufighter und Akem.
Ist ein TD 280 - erste Baureihe. Also MK NIX! :-)
So steht nu beides auf 1,5 Antiskating und Gewicht!
Das mit dem Ölen werde ich am Montag machen.
Der Riemen ist anscheind Neu . War ne Tüte wo das drauf steht .
Ist aber sehr Stram . Muss man schon mit beiden Fingern ziehen um den gut Rüber zu bekommen!
Super vielen Dank !
Und wenn euch noch was auffällt / Einfällt! Immer gerne!
Grüße
Jörg
akem
Inventar
#10 erstellt: 04. Jun 2016, 16:46

luckyleon70 (Beitrag #9) schrieb:

So steht nu beides auf 1,5 Antiskating und Gewicht!

Ich hoffe, Du hast vorher wie es Beaufighter beschrieben hat den Tonarm ausbalanciert und dann die Skala genullt - sonst stimmt die Skala nämlich nicht!

Gruß
Andreas
Beaufighter
Inventar
#11 erstellt: 04. Jun 2016, 16:48

Ich hoffe, Du hast vorher wie es Beaufighter beschrieben hat den Tonarm ausbalanciert und dann die Skala genullt


Das wäre wirklich wesentlich.
luckyleon70
Stammgast
#12 erstellt: 07. Jun 2016, 11:00
Ok. Weiß jemand bitte wo ich einen Riemen bestellen kann?
Ist ein großer pulley drauf.
Der Riemen war einfach zu stramm.
Deswegen läuft das nicht.
Also 130mm ist zu kurz.
Hilfe mit Link oder so wäre total lieb.
Grüße
Jörg
Beaufighter
Inventar
#13 erstellt: 07. Jun 2016, 16:55
Beaufighter
Inventar
#14 erstellt: 07. Jun 2016, 16:57
Und für etwas mehr ginge es auch hier.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 280
blumen-kind am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  10 Beiträge
Thorens TD145 Antiskating einstellen
rafi am 02.09.2003  –  Letzte Antwort am 02.09.2003  –  2 Beiträge
Thorens TD 280
Florianska am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  4 Beiträge
Thorens TD 280 mkII neue Nadel ?
Day_vid am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  6 Beiträge
Thorens TD 280 MK II mit Ortofon Super OM 20?
Denknacht am 18.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  6 Beiträge
Thorens TD 280 MK II - Rechter Kanal kratzt Hilfe!
reso. am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.07.2013  –  10 Beiträge
Thorens TD 320 MKII Einstellen
Karl1961 am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  21 Beiträge
Thorens TD 280 - Motorgeräusch
Mr.Digital am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  2 Beiträge
Thorens TD 150 MK II Antiskating einstellen
Chewbroccoli am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  4 Beiträge
Thorens TD 280 Belt drive
nonnenfeld am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedLeNiggle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.526