Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


philips rk 35 - wie wird der treibriemen gelegt ?

+A -A
Autor
Beitrag
fengshui
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Sep 2008, 07:08
hallo,
habe ein altes rk35 von seinem verklebten treibriemen erlöst. leider weiss ich nun nicht mehr wie der neue draufkommt
kann mir bitte einer einen tipp geben wie er verlegt wird. im moment laufen die spulen gegenseitig

vielen dank im voraus.

sim

rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Sep 2008, 17:14
Moin,

ich kenne das Gerät nicht, Bild wäre hilfreich.

Wenn es sich aber um einen Kassettenrecorder handelt, dessen Riemen an 3 Stellen über Riemenscheiben läuft, würde ich folgendes versuchen:

Am Motor und an der Schwungmasse kann der Riemen nicht falsch liegen.

Es bleibt das Plastikrad für den Wickeltellerantrieb.

Meist läuft der Riemen mit seiner Aussenseite, d.h. innen am Rad vorbei.

Das ändert die Richtung im Gegensatz zur Umschlingung aussen.



Sonst stelle doch mal ein Bild des Innenlebens ein.

Gruss, Jens
fengshui13
Neuling
#3 erstellt: 26. Sep 2008, 06:28
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 26. Sep 2008, 07:07
Hallo,

fengshui, ich kenne dein Gerät auch nicht, das Bild sollte aber weiterhelfen, wenngleich man die Positionsnummern leider nicht erkennen kann (zu klein).

Deshalb versuche ich es einmal so: im oberen Drittel mittig, das ist sicher der Riemen. Links und rechts davon jeweils ein Rad, welches die Capstanwellen enthält. Mittig unter dem Riemen das Schwungrad. Ganz rechts scheint sich noch eine kleine Rolle zu befinden (die ist evtl. auf der Achse des Antriebsmotors).
Der Riemen scheint über das linke Capstanrad herumgelegt zu werden, geht zum rechten Capstanrad, liegt dort aber nur außen an (läuft nicht um das Rad herum), geht um die kleine Rolle herum und liegt mit seiner Außenseite am Schwungrad an.

Das sind reine Spekulationen.
So wie es aussieht, müssten sich bei diesem Aufbau tatsächlich die Capstanwellen gegensinnig drehen.
Vielleicht muss der Riemen auch um das rechte Rad herum gelegt werden, dann würde die Richtung stimmen.


Gruß
Benjamin
Micha62
Neuling
#5 erstellt: 26. Sep 2008, 12:18
Hallo,

Ich erkenne auf dem Bild zwar nicht ob es sich um ein Kassettendeck oder Tonbandgerät handelt, aber das gegensinnige drehen scheint ok zu sein.
Die Capstanwelle sitzt anscheinend auf der großen Schwungscheibe. Die beiden kleineren Räder sind die Wickeldorne (oder Bandteller), welche über Rutschkupplungen angetrieben werden.
Im Wiedergabebetrieb stellt die Rutschkupplung des linken Dorns den nötigen Bandzug her.

Vermute ich mal so.

Gruß

Michael
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Sep 2008, 13:12
Moin,

wenn es ein Vollspurgerät (oder stereo Zweispur) ist, kann der Bandwickel rechts tatsächlich linksherum drehen.
(entgegen dem Uhrzeigersinn)

Der Riemen ist ja eingezeichnet.

Vollspurbänder (stereo Zweispurbänder) können sowieso nur von einer Seite bespielt werden.

Es muss zum wiederholten Abspielen zurückgespult werden.

Damit ist es egal, wieherum aufgewickelt wird.

Warum das so gelöst wurde, weiss ich nicht, bei einigen Geräten habe ich da aber schon gesehen.
(evtl bessere Umschlingung des Capstans)

Ich würde es einfach ausprobieren.

Die Capstanwelle ist die auf dem Schwungrad, die beiden Teile um die der Riemen gelegt wird sind die Rutschkupplungen der Wickelteller.

Gruss, Jens

(ach so, Tonbandgerät, wie´s aussieht)
fengshui
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 26. Sep 2008, 16:37

wenn es ein Vollspurgerät (oder stereo Zweispur) ist, kann der Bandwickel rechts tatsächlich linksherum drehen.
(entgegen dem Uhrzeigersinn)


aber wie soll das denn bitte gehen????

der rechte teller dreht rechts rum und der linke ebenfalls.
ja und in der mitte das band??? da wird der müll immer mehr

meiner meinung nach muss doch die linke seite sich nach links drehen zum abspulen und die rechte nach nach links zum aufspulen ODER bin ich total durch den wind

lg
sim
rorenoren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Sep 2008, 14:31
Moin,

du müsstest das Band schon so auflegen, wie es gedacht ist.

Dann bremst die linke Rolle den Bandwickel und die rechte wickelt es entgegen dem Uhrzeigersinn auf.

Wenn der Capstan/die Andruckrolle in die richtiger Richtung läuft, das Band also nach rechts geschoben wird, ist motorseitig alles OK.
(wenn nicht, evtl. Phasenschieberkondensator am Motor defekt)

Ansonsten mach doch mal ein Foto von deinem Gerät.
(oder mehrere, auch von innen)

Gruss, Jens
fengshui
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 01. Okt 2008, 07:40
melde mich bald wieder. kommt dann auch ein foto. dauer ca 1 woche.

lg
sim
fengshui
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 07. Okt 2011, 20:24
halli hallo,
ob ihr es glaubt oder nicht, es sind zwar ein paar jahre geworden, aber meine rk35 ist immer noch da und LÄUFT IMMER NOCH NICHT. ich bin gerade beim säubern mal darüber gestolpert. hab sie angeschlossen und sie läuft sofort sehr schön. das gummi hat sich auch nicht zerlegt. aber mein ursprüngliches problem ist immer noch nichtbehoben.
wenn ich das gerät ausschalte und die linke taste drücke für schnellen rücklauf (glaube ich jedenfalls) und das band wie auf dem bild zu sehen so um die spulen lege, kann ich die linke spule entgegen dem uhrzeigersinn drehen und die rechte spule dreht sich dann im uhrzeigersinn!!!! das ergibt aber immer bandmüll. dreh ich die linkespule im uhrzeigersinn dreht sich die rechte spule entgegen dem uhrzeigersinn -> wieder bandmüll.
himmel wirf hirn vom himmel und hilf mir. solst landet die maschine wieder 3 jahre auf dem boden
lg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Treibriemen für Yamaha PF-1000
StefanS31470 am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  3 Beiträge
Treibriemen Suche
Baumy am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  3 Beiträge
Acoustic Signature Treibriemen
fork am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.06.2004  –  9 Beiträge
Imperial RK 3300
Norbi-Noodles_ am 10.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  20 Beiträge
Plattenspieler Tokaido RK 2000 Riemen
lolle88 am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.10.2012  –  4 Beiträge
Philips F 7215 Plattenspieler
mario7215 am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für Philips Automatic 406
sehrinteressiert am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  3 Beiträge
Philips Zitterpartie
juergen56 am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  7 Beiträge
Philips 308
Hinsky am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  4 Beiträge
Grundig Hifi-Serie 35
Triumph010362 am 21.05.2016  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglieddantis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.701
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.263