Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 731Q Unterlagen

+A -A
Autor
Beitrag
Ralle2004
Neuling
#1 erstellt: 21. Jan 2004, 16:28
Hallo,
habe vor kurzem einen Plattenspieler Dual CS 731Q bei ebay ersteigert.
Jetzt benötige ich dringend die Serviceunterlagen und/oder Betriebsanleitung dazu. Kann mir die evtl. jemand als Datei oder Kopie zukommen lassen?
Da ich die Tonarmaufhängung zerlegen musste (war einseitig ausgehangen und der Plastikdeckel hinter der sich diese Spiralfeder befindet war zerbrochen)muss ich ihn komplett neu einstellen.
Muss diese Feder vorgespannt sein? Ich hab sie jetzt so, daß bei 0 keine Spannung da ist und gegen 10 immer stärker wird. Auf was muss sie eingestellt werden? Wie fest muss ich die gegenüberliegende Madenschraube anziehen? Muss das Gewicht ganz reingesteckt werden? Ist es normal daß es klappert wenn man es schüttelt? Kann man es öffnen? Da steht hinten "Zur Transportsicherung drehen"
oder so ähnlich drauf, aber ich kann nix drehen.
Fragen über Fragen...aber vielleicht könnt ihr mir ja etwas weiterhelfen.
Nichtsdestotrotz bin ich froh, das Teil ersteigert zu haben...
ach ja, Automatik-Start geht auch nicht.
Aber sonst läuft er prima!
Sahnehäubchen
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Jan 2004, 19:32
Hallo,

es ist normal, daß das Gegengewicht des Dual CS 731Q klappert. Es hängt von dem Wert ab, auf den man die Skala dreht. Das Prinzip heißt Tuning Anti-Resonator oder so ähnlich, dieses "dynamisch" schwingende Gegengewicht soll Tonarmresonanzen unterdrücken. Die Transportsicherung führt dazu, daß das innere des Gegenwichts nicht mehr schwingen kann.
Bitte nicht öffnen!

Der Wert, auf den man die Skala einstellen soll, war in der Originalbedienungsanleitung aus einer Tabelle ablesbar: Der Wert hängt meines Wissens von der Auflagekraft (in mN) und der Nadelnachgiebigkeit (in µm) ab.

Zu der Feder weiß ich allerdings nichts genaues.

An eine Bedienungsanleitung komme ich zur Zeit nicht heran. Bitte Anfang Februar nochmal nachfragen.

Viel Glück bei der Reparatur.
Sahnehäubchen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jan 2004, 19:34
Hallo,

das mit den Smilies habe ich noch nicht so ganz raus.
Ralle2004
Neuling
#4 erstellt: 21. Jan 2004, 21:38
Danke für die Hilfe.
Und die Auflagekraft stellt man nit dem Rädchen am Tonarmgelenk ein? Ich hatte mal einen 1216, da war das so: Gegengewicht so einstellen, daß der Tonarm schwerelos ist, und dann mit dem Rädchen die Auflagekraft einstellen.
Aber dieses Rädchen spannt die besagte Spiralfeder und jetzt bin ich mir nicht sicher ob das alles funktioniert.
Den Tuning-Resonator soll man auf 7,8 stellen, hab ich irgendwo gelesen. Aber das hat mit dem Gewicht nichts zu tun, oder?
Die Achse dieses Teils wird ja hinten in den Tonarm geschoben und fixiert. Stell ich die Schwerelosigkeit durch Verschieben nach vorn oder hinten ein?
Ralle2004
Neuling
#5 erstellt: 21. Jan 2004, 21:44
Ich glaube "Gleichgewicht" klingt treffender als "Schwerelosigkeit"
Sahnehäubchen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Jan 2004, 23:21
Hallo,

die Auflagekraft wird mit dem Rädchen am Tonarm eingestellt: Man kann bis zu 20 mN einstellen. (Andere sagen dazu 2 g, aber Gramm ist Masse, Newton ist Kraft.)

Das ab Werk eingebaute System (MM) benötigt 10 mN.

Die durchsichtige Skala ist für die Antiskating-Einstellung: einmal für elliptische und runde Nadeln (oben) und unten für Quadrophonie-Nadeln (ja, so etwas gab es noch in den 70gern und 80gern, heute nennt man es Surround).

Die Antiskating-Einstellung sollte gleich der Auflagekraft sein. (Also bei 1 liegen, hier entspricht 1 den 10 mN, diese Skala endet bei dem Wert 2.)

Der Tonarm wird bei Auflagekraft und Antiskating gleich 0 ausbalanciert, indem man das Gewicht (Rändelschraube lösen) hin- und herschiebt. Dazu muß der Tonarm frei schweben, also Richtung Platte bewegen und nicht auf der Ablage ermitteln.

Bei dem Original System ist IMHO der Wert am Tuning Antiresonator auf die genannten 7,8 einzustellen. Im Forum wurde allerdings schon geäußert, daß man keinerlei Klangunterschiede feststellen kann.

Cheers,

Ralle2004
Neuling
#7 erstellt: 22. Jan 2004, 00:17
Danke,
ich glaub ich hab's erstmal für den Anfang.
Wobei ich natürlich keine Ahnung hab, ob die Anzeige bei der Auflagekraft-Einstellung stimmt, da ich das Teil ja zerlegt hatte.
Aber auf jeden Fall wird der Tonarm schwerer wenn ich aufdrehe und bei 10nm sieht es ganz gut aus. Genau werd ich das dann mal mit einer Waage kontrollieren.
Bleibt nur noch die Start-Automatik, aber das ist erst mal nicht so wichtig.

Vielen Dank für deine Hilfe,
Cheers
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dual cs 731q
musiman am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  3 Beiträge
Dual CS-455 vs. Dual CS-731Q
PoloPower am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  17 Beiträge
Dual CS 731Q Automatik defekt
desree60 am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  11 Beiträge
Dual Halbzoll- Adapter für Dual CS 731Q
Musikfan am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  5 Beiträge
Anfängerfrage zu Dual Tonabnehmer und CS-731Q
schmoove am 25.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  32 Beiträge
Dual CS-731Q, brauche mal kleine Hilfestellung
termman am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  12 Beiträge
Justage Tonarm am Dual CS 731Q (ich hab keinen Plan)
sm2k6 am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  4 Beiträge
DUAL CS 731Q: Probleme mit der Pitch Control
nc-drschnul am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  3 Beiträge
Dual 731Q - Serviceunterlagen
Feinohr am 13.07.2003  –  Letzte Antwort am 14.07.2003  –  12 Beiträge
Dual 731q , wie einstellen?
Ralfi am 30.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedBonsai21
  • Gesamtzahl an Themen1.345.475
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.137