Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


1200 - Antiskating defekt

+A -A
Autor
Beitrag
nsrg
Neuling
#1 erstellt: 13. Nov 2008, 16:43
Das Antiskating ist bei meinem 1210 MKII defekt. Drehen am Einstellrad führt zu keiner Änderung des Antiskatings mehr.

Weiß jemand, wie das zu reparieren ist oder was austauscht werden müßte?

Danke schon mal
Daniel
nsrg
Neuling
#2 erstellt: 13. Nov 2008, 18:02
Das Problem scheint doch ein anderes zu sein:

Das Antiskating scheint doch noch zu funktionieren. Auch der Tonarm scheint noch in Ordnung zu sein, d.h. er läßt sich leicht und reibungslos bewegen.

Allerdings zieht der Tonarm nach außen (bei Antiskating 0 und Gewicht 0 g). Dieses Ziehen ist aber abhängig von der Position. Auf Höhe der Einlaufrille schwebt der Tonarm noch ordnungsgemäß und verläßt bei Loslassen nicht seine Position (wie gesagt, bei Antiskating 0 und Gewicht 0 g). Dann wird die Kraft nach außen um so größer, je weiter der Tonarm nach innen (in Richtung Auslaufrille) bewegt wird.

Wißt was da los ist? Und meint Ihr, dass, wenn ich jetzt einen neuen Tonarm einbaue, das Problem verschwindet?

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass sich das Problem eher im Inneren des Tonarmaufbaus verbirgt. Vielleicht zieht ja ein Kabel? Das würde erklären, warum die Kräfte positionsabhängig sind.
cyberhawk
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Nov 2008, 22:05
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und frage, ob der
Plattenspieler denn im Wasser steht? Wenn eine der Ecken
irgendwie höher ist, würde es auch erklären, warum der
Tonarm beim Einschwenken plötzlich zurückkehren will.

Ich glaube du machst dir zu viele Sorgen, wenn der Tonarm
über dem Rand des Plattentellers schwebt ist doch alles in
Ordnung, hört man überhaupt irgendwelche besonderen Effekte
am Plattenende?
nsrg
Neuling
#4 erstellt: 13. Nov 2008, 23:17
Der Spieler steht gerade.

Einige Platten sind gegen Ende nicht mehr abspielbar, d.h. die Nadel springt zurück.
jotpewe
Stammgast
#5 erstellt: 14. Nov 2008, 11:15

nsrg schrieb:
...
Wißt was da los ist?
...


Ist ggf die ganze Antiskating-Mimik defekt?


nsrg schrieb:
...
Und meint Ihr, dass, wenn ich jetzt einen neuen Tonarm einbaue, das Problem verschwindet?
...


Das sicherlich, wenn Du den kompletten Arm incl Basis austauscht. Kann man für den 1210 als Ersatzteil sogar neu bekommen...

(Ich kenne noch jmd, der einen kompletten 1210m5g Tonarm incl Basis nach Tonarmwechsel loswerden will... )
Aurix
Stammgast
#6 erstellt: 14. Nov 2008, 11:30
schau mal auf www.12x0.de da gibts reparaturanleitungen, ein forum und so. vielleicht weiß der kaype was.
nsrg
Neuling
#7 erstellt: 14. Nov 2008, 14:17
Danke für den 12x0 Tipp. Habe ich gestern auch entdeckt. Super Seite.

jotpewe: Dass das Problem bei einem kompletten Wechsel des Tonarms inkl. Basis verschwinden wird ist ja irgenwie klar. Nur wie teuer ist so ein neuer Tonarm inkl. Basis?

Das Antiskating (was meinst Du mit Mimik?) scheint entgegen meinen ersten Befürchtungen noch zu funktionieren. Nur sind die Seitenkräfte, die auf Höhe der Auslaufrille nach außen wirken, viel größer (wobei ja auch das Antiskating nach außen "drückt").
jotpewe
Stammgast
#8 erstellt: 14. Nov 2008, 22:37
Neu bei ca 250,- ...

Mit Mimik meinte ich die ganze Vorrichtung in der Basis, die ja doch etwas kompliziert aufgebaut ist, beim Reparieren kann man einiges falsch machen...

Aber mit 12x0 bist Du ja schon auf der richtigen Seite gelandet... ggf kann kaype Dir da 'n Tipp geben oder sogar auch reparieren...
Bärlina
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Nov 2008, 21:09
Evtl. würde ich einen kpl. Arm von einem 1200MKII abgeben, der 1 Jahr alt ist ( Restgarantie also ) und nur gelegentlich hai-fidel benutzt wurde.

MfG,
Erik
nsrg
Neuling
#10 erstellt: 17. Nov 2008, 21:49
Ok, vielen Dank.

Werde erstmal nur den Tonarm (ohne Basis) austauschen.

Mal sehen, ob das hilft...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics 1210 antiskating Defekt- Zieht nach innen
Bananaking am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.05.2015  –  11 Beiträge
Antiskating Thorens TD320
GACSbg am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  3 Beiträge
Antiskating
eklektisch am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  4 Beiträge
Antiskating
ad-mh am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  4 Beiträge
Philips 674 Antiskating und Massekabel & Auflagekraft
Rafterstar am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  8 Beiträge
Plattenspieler defekt nach Sturz?
doc_relax am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2006  –  9 Beiträge
Thorens Antiskating
Schnullimaus am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  6 Beiträge
Antiskating einstellen
Landcruiser am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  2 Beiträge
wirksamkeit antiskating
Funkster_2 am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  12 Beiträge
Antiskating Einstellung
Analog_72 am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.978